Noten gegen BMG

Dieses Thema im Forum "SV Werder Bremen - Borussia Mönchengladbach" wurde erstellt von syker1983, 15. Februar 2014.

Diese Seite empfehlen

  1. Wolf 2 stark, richtig stark heute, ein echter Rückhalt
    Prödl 3,5 bemüht aber ein unterirdisches Aufbauspiel
    Luki 6 tut mir leid, das ist gar nichts, das ist unterirdisch
    LC 3 bemüht und ein echter Neuzugang auf LV, was nicht seine Position ist
    Iggy 3 kämpferisch, viele Argumente für weiter Starts gesammelt
    Kroos 3,5 war OK, ist nicht seine Position.
    Bargfrede 3 das war nicht schlecht, kämpferisch wie immer, Übersicht teilweise sogar zu sehen.
    CM 4 bemüht, immerhin, kämpferisch
    Juno 4 oft glücklos, überhastet, 1x Pech gehabt
    Obraniak 3 tolles Tor, richtig gut das Tor, Luft nach oben
    Petersen 4,5 Auswechselung folgerichtig bemüht
    Di Santo 4,5 teilweise bemüht, mehr nicht, wenn er will kann er was.
    Elia nzb aber knüpft an seine Leistungen nahtlos an.
    Kobylanski nzb aber wesentlich bemühter als EE
     
  2. luki 6
    makiadi 6
    wolf 2
    luca 2
    kroos 2
    Rest 3-4
     
  3. Wolf 1
    Prödl 3
    Luki 6
    Caldirola 3
    Ignjovski 3
    Kroos 3
    Bargfrede 3,5
    Makiadi 5
    Junuzovic 2,5
    Obraniak 2,5
    Petersen 3,5
    Di Santo 5
     
  4. Wolf 1
    Prödl 2,5
    Luki 6
    Caldirola 3
    Ignjovski 2,5
    Kroos 3
    Bargfrede 2,5
    Makiadi 4
    Junuzovic 3
    Obraniak 2,5
    Petersen 3,5
    Di Santo 3

    Mann des Spiels für mich Iggy, weil er NIE gespielt hat und jetzt ALLES reingehauen hat. Super Typ für mich!
     
  5. cafone

    cafone

    Ort:
    NULL
    Wolf 2
    Prödl 3
    Luki 6
    Caldirola 3
    Ignjovski 2,5
    Kroos 3
    Bargfrede 2
    Makiadi 4
    Junuzovic 3
    Obraniak 2
    Petersen 4
    Di Santo erste halbzeit 6, zweite halbzeit 2
     
  6. SportVereinWerderBremen

    SportVereinWerderBremen

    Kartenverkäufe:
    +49
    Wolf 2 (2 ganz starke Paraden, die das 0:2 verhindert haben)
    Caldirola 3
    Prödl 2 (viele gefährliche Situationen gelöst)
    Luki ---- ohne Worte
    Kroos 3
    Iggi 2,5 (sehr engagiert)
    Bargfrede 2 !! (ganz stark heute, vorbildlicher Einsatz)
    Makiadi 4 (war der schon immmer so langsam?)
    Obraniak 2,5 (technisch stark, bräuchte noch ein paar Mit"spieler")
    Junuzovic 2,5 (immer bemüht)
    Di Santo 3
    Petersen 3
    Elia 3 (offensiv wenig aber defensiv gekämpft)
    Koby --- nicht zu benoten
     

  7. Noten finde ich recht passend.
     
  8. Das Spiel ist schwer zu benoten, eigentlich müssten man jedem 2 Noten geben, mindestens. Positiv möchte ich hervorheben, dass:

    - Wolf heute ein sehr starker Rückhalt war
    - Kroos als Aufbauspieler in der Innenverteidigung eine hervorragende Idee ist
    - Junuzovic, Bargfrede, Ignjovski, Prödl und Caldirola Fleißkärtchen verdient haben, wir ihren unbändigen Einsatz. Besonders möchte ich hier vor allem Junuzovic und Bargfrede hervorheben.
    - Petersen sehr viel Alarm gemacht hat, auch in der schwachen ersten Halbzeit und Torgefahr ausgestrahlt hat. Seine Auswechslung konnte ich nicht nachvollziehen.
    - di Santo endlich mal Ansätze gezeigt hat, warum er ein wichtiger Spieler für uns sein könnte
    - Obraniak in der Zentrale eine echte Verstärkung ist, Dutt muss jetzt ein System finden, in dem man Obraniak nicht auf den Außen versauern, aber auch Aaron Hunt nicht um seine Stärken im Zentrum berauben muss.

    Negativ:
    - viele individuelle Fehler und extrem schlechte Pässe - natürlich muss man hier den Fehlpass von Lukimya hervorheben.
    - der Spielaufbau in der ersten Halbzeit war eine einzige Katstrophe, wenn man denn Ball lang nach vorne schlägt und sagt viel Glück Offensive, macht man, dann kommt das im Spielaufbau einen Offenbarungseid gleich
    - In der Defensive sind wir bei Tempogegenstößen ähnlich sortiert wie ein Kreisligist - alle auf den Ballführenden!!!!

    Hoffnung macht die zweite Halbzeit und vor allem dieser emotionale Moment bei dem 1:1 daran müssen wir uns hochziehen. Wichtig wird es sein, die nächsten Spiele nicht zu verlieren, am besten 4 - 6 Punkte zu machen, dann sind wir in einer ganz guten Position um den Klassenerhalt zu erreichen.
     
  9. erste Halbzeit kann man unter KV ablegen. die zweite Halbzeit ausreichend bis befriedigend. aber die zuschauer im stadion waren erste klasse

    ende
     
  10. Wolf eine glatte 1 mit Superparaden hielt er letztlich das Unentschieden
    Iggy 2, bisher das Beste, was auf rechts spielte
    Prödl eine 4, katastrophal wie nah er die Gegner zum Tor kommen läßt, gut sein Kopfballspiel, in der Spieleröffnung wie gewohnt ein Stehgeiger
    Luki einfach mal ohne Bewertung
    Kroos 3 eigentlich durchaus ordentlich
    Caldirola 2 zu ihm muß man nichts schreiben, offensiv wie defensiv richtig gut
    Bargfrede 2 aufmerksam, zweikampfstark, erfreut mich sein Aufwärtstrend
    Makiadi 6, so nun wirklich nicht, wirkte am Spiel unbeteiligt, gewann nichts im Mittelfeld
    Juno 3 in der ersten HZ pfui, in der zweiten hui
    Obraniak 2, ein spielentscheidender Standard, stets anspielbar, mit hoher Spielkultur
    Petersen: 5 bei ihm denke ich immer, wenn da doch Pizarro wäre, ihm fehlt der Torinstinkt, die Klasse, eiskalt zu verwandeln, irgendwie steht er immer falsch, oder nicht richtig oder was, schade, aber so spielt kein Torjäger ( was hab ich mich früher über Rosenberg aufgeregt, aber der war besser, als alles, was Werder im Moment zu bieten hat )
    Di Santo 3 nur wegen der zweiten Halbzeit, da taute er auf, zeigte auch spielerische Klasse und verstand zu gefallen.
    Kobilanski nzB
    Elia ach ja, ich mag ihn, wünsch ihm so viel Gutes und doch... nzb

    Schiedsrichter übrigens sicher eine 2. Die Schwalbe hätte nicht jeder mit gelb geahndet.
    Herr Dutt eine 5, die damit zu begründen ist, dass er sich mit dieser Aufstellung schon relativ früh selbst in Zugzwang brachte. Beim Schach wäre das ein glattes Matt. Wieder mal eine katastrophale Einschätzung der Spieler. Statt die IV mit Prödl und Caldirola zu belassen, Gebre auf rechts zu bringen und Iggy auf links, strafte er alle Werder Fans mit einer Aufstellung,, die uns beinahe an den Rand des Abgrundes brachte. Beim nächsten Mal möchte ich Obraniak zentral hinter Hunt sehen, auf Petersen wäre dann in jedem Fall zu verzichten. Auf links scheint Obraniak verschenkt, die Korrektur in der zweiten Halbzeit zeigte seine wahren Qualitäten. Daneben würde ich Makiadi eine lange Pause gönnen und mit Kroos und Bargfrede im defensiven Mittelfeld weiter spielen.
     
  11. svw&rwe

    svw&rwe

    Ort:
    Kölner Rheinland
    Kartenverkäufe:
    +26
    Wolf 2
    Prödl 3
    Luki 5
    Caldirola 3
    Ignjovski 3
    Kroos 3
    Bargfrede 3,5
    Makiadi 4,5
    Junuzovic 2,5
    Obraniak 2,5
    Petersen 3
    Di Santo 4,5
     
  12. Ich bin stolz auf unsere Jungs. Wie die sich gestern zerissen haben vorallem in der 2. Halbzeit die haben Gladbach keine Luft zum Atmen gelassen , einfach super. Man darf nicht vergessen Gladbach ist 5. und somit nicht schlecht.

    Wolf 1
    Luki 4
    Prödl 2
    Caldriola 1
    Iggy 2
    Makiadi 3
    Obraniak 1
    Juno 3
    Bargfrede 2
    Di Santo 4
    Petersen 4
    Kobylanski 4
    Elia n.B
    Kroos 3
     
  13. Bis auf Luki, Makiadi und Petersen möchte ich allen Spielern, aufgrund der tollen 2. Halbzeit ein gutes Zeugnis ausstellen.....das war wie Tag und Nacht und im zweiten Durchgang spielerisch auch sehr ansehnlich....natürlich gab´s den einen oder anderen gefährlichen Konter, welcher aber von unseren Hinterleuten bravourös (und mit etwas Glück) entschärft wurde.

    ...moralischer Sieger gestern eindeutig Werder Bremen. :applaus::applaus:
     
  14. Wieso geben hier soviele petersen ne 4?

    Der hat immer ball pressing gemacht und oft erfolg gehabt, und war in der 1sten HZ der einzige der torgefahr ausgestrahl hatte.

    Und das konnte er recht gut da Di Santo der Stürmer war der Raum geschaft hat, also immer auf den flügel ausgewichen hat und so Räume frei gemacht hat.

    Manche hier haben echt kein fussballwissen 0o

    Und wir haben gegen Gladbach gespielt die unter den top 5 der Defensiv stärksten Teams der Liga sind.
     
  15. picro71

    picro71

    Ort:
    NULL
    Hier noch die Kicker Noten:

    Die (bescheidenen) Statistikwerte (Pass/Zweikampf..) haben bei Obraniak wohl eine bessere Note verhindert.

    Auch sie Spielanalyse geht runter wie Öl:
    Spielnote: 2
    nach der Pause wurde es ein Klassespiel. Zwei offensiv ausgerichtete Mannschaften spielten voll auf Sieg, mitunter war es ein echter Schlagabtausch.

    Auch wenn die 2. HZ schön anzusehen war, sind wir in der Gesamtentwicklung nicht weiter wie die letzte Saison....
     
  16. Ich würde Petersen ne 3+ geben: stets bemüht, aber das Tor-Nicht-Schießen verhindert eine bessere Note (auch wenn die meisten Bälle, recht schwer zu verarbeiten waren, irgendeinen darf ein Stürmer dann auch mal machen)
     
  17. SRKKGURU

    SRKKGURU

    Ort:
    NRW
    TW 2
    Abwehr 4
    Mittelfeld 3
    Angriff 3- zu viele Chancen ausgelassen
    Lukimya hatte einen Blackout. Kann jedem passieren. Danach war es eien Schutzmaßnahme ihn aus dem Spiel zu nehmen und Kroos ein guter Griff von Trainer.
     
  18. Wolf: Hat immer wieder versucht, das Spiel schnell zu machen und die Bälle zumeist sehr präzise zum eigenen Mitspieler gebracht. Außerdem natürlich vor allem in der zweiten Halbzeit zwei überragende Paraden. Am Samstag ist er ein unglaublicher Rückhalt gewesen, 2,0.

    Ignjovski: Stand auf Grund der Tatsache, dass es in den letzten Wochen desöfteren sogar nicht einmal für eine Kadernominierung gereicht hat, vollkommen überraschend in der Startelf und hat, obwohl er nicht auf seiner angestammten Position aufgelaufen ist und er zudem so lange Zeit keine Spielpraxis bekommen hat, das wirklich beachtlich gemeistert. Die vielen Angriffe und Konter der Gladbacher kamen nur äußerst selten über Werders rechte Seite, wo Ignjovski die Räume eng gemacht und sich keine Stellungsfehler geleistet hat. In der Zweikampfführung ruhiger und abgeklärter als gewohnt, in der Offensivbewegung hätte es durchaus etwas mehr sein dürfen, wenn er sich mit eingeschaltet hat, allerdings gute Vorstöße. Wie jüngst schon einmal geschrieben scheint er sich zudem im Bereich der Ballverarbeitung- und Kontrolle weiterenwickelt zu haben und hat in einer Szene, als ich mich fragte, ob es tatsächlich Iggy gewesen ist, einen M'Gladbacher förmlich und sinnbildlich auf dem Bierdeckel ausgetanzt, 2,0.

    Prödl: Seit dem Leverkusen-Spiel in sehr anständiger Form und vor allem sehr konstant. Auch am Samstag wieder mit einer starken Leistung, die Spieleröffnung ist allerdings ein reines Grauen, 3,0.

    Lukimya: Wieder einmal ein katastrophaler individueller Aussetzer. Momentan stellt er ein reines Sicherheitsrisiko dar, schließlich folgten nach dem ersten Aussetzer noch weitere Fehler, die Gladbach glücklicherweise ungestraft ließ. Dass Dutt ihn so frühzeitig ausgewechselt hat, um Druck von ihm zu nehmen und ihn vor sich selbst und dem Publikum zu schützen, war richtig, vielleicht allerdings ein wenig spät, da dies gerade in einer Phase kam, als er sich wieder etwas gefangen zu haben schien. Nun kann man nur appellieren, dass die durchaus berechtigte Kritik ihm gegenüber im Rahmen bleibt und keine unmenschlichen Züge annimmt. Lukimya ist ein wirklich sympathischer und freundlicher Zeitgenosse, auch wenn es sportlich nicht zu reichen scheint, 5,5.

    Caldirola: Gefällt mir als linker Verteidiger fast schon besser als in seiner Rolle als Innenverteidiger, da er das Spiel von dort besser aufbauen und öffnende Bälle mit viel Schnitt spielen kann, 2,5.

    Bargfrede: Entwickelt sich wieder zu einer echten Größe und einem echten Leistungsträger, momentan auf Grund seines unendlichen Einsatzes und Willens kaum wegzudenken. Im Bereich Ballverarbeitung- und Kontrolle und Technik ebenso weiterentwickelt wie Ignjovski, außerdem mittlerweile mit verstärktem Zug zum Tor, 3,0.

    Makiadi: Während der Bereich des Zentrums, welcher formell Bargfrede zufiel, nahezu immer geschlossen gewesen ist und sich dort keine Räume geboten haben, haben sich umso mehr Räume in dem Bereich, für welchen Makiadi zuständig gewesen ist, geboten, weshalb es M'Gladbach zeitweise extrem leicht fiel, das Mittelfeld zu überbrücken und das Spiel zu verlagern. Keine Ahnung, warum er wieder in die Startelf gerückt ist, 5,0.

    Junuzovic: In der ersten Hälfte habe ich mich gefragt, ob er überhaupt mitspielt, in der zweiten Halbzeit dann verbessert, allerdings oftmals unglücklich in seinen Aktionen. Sinnbildlich dafür die Aktion, bei welcher er den Ball -während eines Werder Angriffes- mit viel Einsatz im Spiel hält, auf diese Weise aber den Konter und Gegenzug des Gegners einleitete. Die ruhenden Bälle waren größtenteils grauenhaft, 4,0.

    Obraniak: Braucht anscheinend kaum Eingewöhnungs- und Anlaufzeit und ich muss zugeben, dass ich schon jetzt absoluter Fan von unserem neuen Denker und Lenker bin. Körperlich mag er nicht der schnellste sein, anders als Ekici ist er allerdings zumindest im Kopf schnell und konzentriert und anders als Ekici ahnt er die Situationen, vielleicht auch auf Grund seiner Erfahrung, voraus und reagiert dementsprechend. Schon jetzt läuft unheimlich viel über ihn, er wird unheimlich oft von seinen Mitspielern gesucht und bestimmt schon jetzt das Tempo und die Intensität der Angriffe. Darüberhinaus funktioniert er schon jetzt als Ideengeber und Ballverteiler: dank seiner guten Bewegung im freien Raum und seiner technischen Klasse ist er immer anspielbar und kann die Bälle, sofern es die Situation erforderlich macht, zügig verteilen, von Pässen in die Schnittstelle, über Flanken aus dem Halbfeld bis zu langen und präzisen Diagonalpässen beherrscht er anscheinend alles. Darüberhinaus übernimmt er schon jetzt Verantwortung, denn würde er dies nicht tun, hätte er Kobylanski, welcher den Freistoß kurz vor Ende der Partie auch hat schießen wollen, zum Freistoß antreten lassen. Stattdessen geht er voran und versenkt das Ding weltklasse im Knick. Wie ihr seht, komme ich aus dem Schwärmen überhaupt nicht mehr heraus, ich bin schon jetzt absoluter Fan von ihm und seinem feinem linken Füßchen, 1,5.

    di Santo: Auf der Außenbahn -wie bekannt- absolut verschenkt, in der zweiten Halbzeit allerdings wie ausgewechselt und mit deutlich mehr Selbstvertrauen, was einige gute Aktionen nach sich zog, 4,0.

    Petersen: Gewohnt engagiert und das von Beginn an, was an Hand seines Pressings nach 20. Sekunden, wo ter Stegen das erste Mal unter Druck geraten ist, zu erkennen gewesen ist. Sollte seine Chancen aber auch mal nutzen, 3,5.

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------

    Kroos: Nach anfänglichen Abstimmungsproblemen mit Prödl, was auch gleich zu einer Großchance der Gladbacher führte, hat er sich gut eingefügt und man hat erkennen können, dass er die Rolle des Innenverteidigers schon in der U23 ausgefüllt hat, 2,5.

    Kobylanski: Hat für frischen Wind gesorgt.

    Elia: /