Niklas Schmidt (FC Toulouse/Frankreich)

Dieses Thema im Forum "Ehemalige Werderaner" wurde erstellt von corox, 8. Juli 2016.

Diese Seite empfehlen

  1. Warum verließ Schmidt Werder? "Der ausschlaggebende Punkt war ein Gespräch mit Clemens (...) Er hat mir erklärt, dass der Verein die Ablöse dringend benötigen würde und dass ich eher noch geringere Chancen auf Spielzeit hätte als vergangene Saison."
    Mir liegt immer noch sehr viel an Werder, ich gucke alle Spiele am Fernseher, auch die Testspiele bei Youtube, zuletzt erst gegen Hansa Rostock. Meine Freundin fragt mich auch immer: Muss das wirklich sein? Am Ende schaut sie aber meistens mit einem Auge mit."
    kicker.de

    In Toulouse scheint er sich zum Stammspieler entwickelt zu haben. Alles richtig gemacht, Schmiddi.
     
  2. Definitiv.
    Aber rein aus Interesse. Ist das Mittelfeld von so viel schlechter besetzt als das von Werder? Oder wurde Schmidt einfach falsch eingeschätzt?
     
  3. BremerHesse gefällt das.
  4. Lübecker

    Lübecker

    Ort:
    53° 52´01´´N 10°40´08´´E
    Kartenverkäufe:
    +2
  5. War für mich ein großer Fehler ihn zu verkaufen. Schmidt ist um Klassen besser als Rapp und aktuell haben wir für die 8 er Position eigentlich nur zwei Spieler Bittencourt und Schmid, da Stage auf der 6 spielt, Keita so gut wie nicht einsetzbar bisher war. Dafür haben wir viele Stürmer....wir haben nicht nur unseren technisch versiertesten Mittelfeldspieler nach Keita verloren, sondern auch einen der ein Werderherz hat.
     
  6. so wie ich es mitbekommen habe wollte er weg und man hat ihm keine Steine in den Weg gelegt. Korrigiert mich bitte wenn ich falsch liege.
     
  7. es sagt viel über die spielphilosophie eines trainers aus, wenn er mit spielertypen wie schmidt nichts anfangen kann, während schmid und bittencourt munter als duo infernale nebeneinander, voreinander und übereinander stolpern.
     
    green66 gefällt das.