Mafia #27

Dieses Thema im Forum "Archiv - Mafia" wurde erstellt von la_mariposa, 4. Mai 2011.

Diese Seite empfehlen

  1. la_mariposa

    la_mariposa

    Ort:
    Neither here nor there
    Kartenverkäufe:
    +20
    :tnx: Das faende ich auch eine gute Loesung


    DepoV kennt meine Beweggruende bezueglich der Zeitregelung schon, aber ich moechte das auch noch mal kurz fuer die anderen darlegen :)

    Ja, ich hab mir da vielleicht zu viele Gedanken gemacht und wollte es allen Recht machen. Mir ist auch klar, dass es vielleicht im Nachhinein DIE spielentscheidende Komponente war, da Masa und Animaus kurz vor 20 Uhr Kontakt hergestellt hatten, aber es nicht mehr zu einem Zusammenschluss kommen konnte. Haetten sie 50 Minuten mehr Zeit gehabt, gehe ich davon aus, haetten der Spion und die Mafia sich an diesem Tag gehabt. Ich denke gerade deswegen waere eine Verlaengerung aber genauso der entscheidende Schlag gegen die Bueger gewesen, zu dem es sonst so nicht gekommen waere, und das waere zumindest nicht in meinem Sinne gewesen. Haette das hinterher ein Buerger rausgefunden, bin ich sicher, dass es da auch Proteste gegeben haette. Zumindest waere ich mier als Bueger etwas doof vorgekommen und ich wuerde sogar wette, dass Depo das als Buerger auch so gesehen haette.

    Mir ist auch klar, dass man diese Regelung nicht treffen kann wann 1. noch kein Kandidat feststeht oder 2. eine Abstimmung inszeniert wird.

    Ja, der andere schwaecht die Mafia, deshalb finde ich es jetzt komisch, dass du zum einen gestern Abend nach eine Staerkung der Mafia fuer die Zukunft schreist, und jetzt aber den Anderen behalten willst. Fuer mich gibt es Momentan keine Loesung bei welcher der andere in einer bestimmten Konstellation nicht zum Verhaengnis wird. Ich war anfangs auch sehr begeistert, aber inzwischen sehe ich zu viele Probleme, die man mMn nie ganz ausraeumen kann, im Gegensatz zu anderen Rollen, die noch perfektioniert werden muessten.

    Ueber die Staerkung der Mafia habe ich mir aber schon ein paar Gedanken gemacht. Eigentlich waere der Ueberlaeufer dafuer nach wie vor auch geeignet - und zwar als zusaetzlicher Mafioso, nicht als zuvor eingeplanter. Allerdings brauchen wir eine Variante in der auch SR ueberlaufen kann. Kaste hatte da so ne Idee, die ganz gut aber noch nicht ausgefeilt war. Koennen wir ggf. dann mal drueber reden, wenn Interesse besteht

    Liegt in meiner Natur, ich glaube einige Mitspieler hier koennen ein Lied davon singen :lol: Tut mir Leid, wenn das manchmal nervig war, aber wahrscheinlich bin ich fuer die SL zu perfektionistisch.


    :tnx:

    Aber jemand anderes darf leiten :lol: Und wir sollten uns vorher ALLE Gedanken ueber Eventualitaeten machen.


    Jam ich fand es war bis zum Outing des Matchmakers alles noch super offen! Das hat es fuer mich spannend gemacht. Gleichzeitig gab es sehr viele verschiedene Handlungsstraenge, die dann am Ende alle zusammenliefen. Dass das dann so eine Chaossituation geben wuerde war nicht abzusehen. Aber es waren sehr viele spannende Elemente drin, nicht zuletzt, dass der Andere quasi das ganze Spiel ueber aktiviert war.



    Zum anderen muss es noch ein ganzes Regelbuch geben :rolleyes: ich denke ich werde keine Runde mitspielen, wo der dabei ist. Es gibt Dinge, die bedenkt man wirklich gar nicht. Ein Kapitel waere auch noch "Der Andere und Schutzengel" usw usf. Quorthon kann da sicher auch einiges zu sagen, denn auch wenn er im thread nicht aktiv war, hat er aktiv mitgespielt und wie ich das Gefuehl hatte sich auch einige Gedanken um die Rolle gemacht.

    Wir sind zunaechst davon ausgegangen, dass der Andere aber als Buerger gewichtet wird (s. Startposting x+1(Buerger) zu Y (Mafiosi), weil wir (ich) dachten der Andere nimnmt den Buergern ja quasi sonst eines weg. Da der Andere aber quasi 1 oder gar 2 Mafiamorde kostet ist dem nicht so. Das habe ich vorher nicht bedacht, ich nehme da aber aufgrund der nicht so regen beteilgung an der Diskussion um den anderen auch keine Schuld auf mich :p Ich weiss, dass du dich beteiligt hast, deshalb ist das kein konkreter Vorwurf, aber ich hab ja xmal gefragt ob die Rollenbeschreibung so ok ist und es hat keiner was gesagt ;)

    Nach den Regeln von denen hier anscheinend doch die meisten ausgegangen sind (das Spiel geht auch weiter, wenn die Mafia oder die Buerger weg sind, weil ja noch 2 Parteien dabei sind) haette der Andere wohl zu ich sagen mal 95% gewonnen. Das liegt aber eben auch an de, Ungleichgewicht, dass durch die Rollenfestlegung der SL, bzw. der von der SL uebernommenen Ideen, und ist daher meiner Meinung nach auch nicht fair.
    Ich sehe aber die Erfolge auf allen Seiten, zum einen halt der Andere, deer beim Weiterlaufen gewonnen haette, Depo, der vielleicht gewonnen haette, wenn der Andere nicht dabei gewesen waere, und die Buerger die beherzt vorgegangen sind und genauso die Chance gehabt haetten zu gewinnen, denn der Andere fair geregelt gewesen waere. Deshalb werte ich als SL die Runde als unentschieden und so soll sie bitte vorne in die Annalen eingehen :tnx:



    Und zu guter Letzt auch danke an das Lob und danke an Depo fuer die konstruktive Kritik, auch wenn ich das wie oben geschildert nach wie vor fuer die optimale Entscheidung halte. Happy Birthday noch mal auf diesem Wege :beer:
     
  2. Erstmal herzlichen dank an das Entchen für die Spielleitung. :tnx: Hast Du gut gemacht. :)

    Ich hatte gegen Mittag aufgerufen, dass der Spion sich bei mir melden sollte. Dass nun Masa den Tag über nicht da war und ich erst kurz vor 20 Uhr wieder zuhause war, war eben Schicksal. Es hatten sich ja einige "Möchtegern-Spione" :)D) bei mir gemeldet per PN. Wäre Masa da gewesen und hätte sich bis 16 Uhr (solange war ich per PN erreichbar) gemeldet, wäre das vielleicht anders verlaufen. Aber das gehört zum Spiel m.E. dazu.

    Dass die Rolle des Anderen vielleicht nicht ganz ausgereift war, finde ich ehrlich gesagt nicht schlimm. Ich denke, dass man das Für und Wider neuer Rollen immer erst im Spiel selbst findet. Denn alle Eventualitäten kann man im Vorfeld einfach nicht berücksichtigen.

    Dieses Spiel ist ja nicht eine einmalige Chance, von daher bin ich mit dem Verlauf und dem Untentschieden völlig zufrieden. :)

    Neue Runde - neues Glück. :D
     
  3. Das hat sich ja nun doch alles anders gewickelt als ich es gestern gedacht hätte... Das Plan war gewesen, dass ich (bzw. nun Werdi an meiner Stelle) per Ausschlussverfahren über die Pseudos die Mafia findet. Shorty hatte mir "alfredo" genannt.
    DepoV, hättest du noch zwei andere parat gehabt? Wenn nicht, hätte ich das schon sehr verdächtig gefunden. OC und Micoud hatten übrigens eine Liste mit den pseudos von mir bekommen, bevor ich gesprengt wurde, in der auch alfredo drinnenstand. Quoton war ja eh save und wing hatte auch zwei pseudos, nur von besserwisser hatte ich noch nichts, weshalb ich ihn als ersten Kandidaten gesehen hatte.

    Zum Anderen: Ich sehe, dass wir da nicht genug bedacht haben bei der Rolle. Aber das ist beim ersten Mal spielen wahrscheinlich oft so. Daher fände ich es besser, wenn wir zusammentragen, welche konkreten Fragen aufgetreten sind und uns dann einigen, was festgelegt wird. Zum Beispiel bzgl. SE: Ich war davon ausgegangen, dass wenn der Andere SE geschützt ist, er nicht geschärft wird. Keine Ahnung ob ich mir damit zu einfach mache und ob das überhaupt war, was mariposa meinte.
    Da ist denke ich nun auch Quorthon gefragt.

    Ich finde ein Unentschieden in der Situation auch ok. Obwohl ich schon darauf gehofft hätte, dass DepoV spätestens morgen gehängt wird :)

    Aus meiner SIcht war es jedenfalls gestern sehr spannend. Dass die Mafia quasi alle SR's wusste ist natürlich schon krass und hebt ihre Leistung hervor. Allerdings denke ich, dass eine Stärkung der Mafia nicht der richtige Weg ist. Dann können sich die Bürger vielleicht nur noch einmal erlauben, am Tag einen von ihnen zu hängen.

    Ich habe dazu noch eine andere Idee, wie man etwas mehr Ungewisseheit (auf allen Seiten) ins Spiel bringen kann: Vor Spielbeginn legt man einen Pool von Rollen fest, der etwas größer ist als die Anzahl der Mitspieler. Diese Rollen werden dann auf die Spieler zufällig verteilt. So ist zB die Anzahl der Mafiosi nicht ganz klar und es kann auch mal eine SR fehlen. Zusätzlich kann man natürlich noch Rollen definieren, die auf jeden Fall drinnen sein sollen.

    Zu guter letzt auch von mir noch ein großes Danke! an unsere Spielleitung, die trotz Lernens noch Zeit hatte, Fragen zu beantworten und sich sehr ins Zeug gelegt hat. :)
     
  4. Was ich aber auf der anderen Seite krass finde, wenn man sich mal die Runden anschaut, von 24 Runden (ohne ie abgebrochenen) hat 8 Mal die Mafia gewonnen und 16 Mal die Bürger, also doppelt so oft. Dass die Mafia zu stark ist, kann man glaub ich nicht behaupten.

    Also ich will jetzt keineswegs sagen, dass man die Mafia stärken sollte, aber die Gewichtung spielt ne wichtige Rolle, aber darüber können andere besser reden als ich :D
     
  5. Torero_neu

    Torero_neu

    Kartenverkäufe:
    +1
    Ich finde auch, man muss über eine Stärkung der Mafia nachdenke. In den wenigsten Runden konnte sie zuletzt gewinnen. Der Überläufer hatte doch letzte Runde (vor Texas) nicht so richtig funktioniert, oder ? Aber mit der Rolle bin ich auch nicht so vertraut.
    Evtl. wäre auch eine neue SR auf Mafia-Seite hilfreich, den Terroristen finde irgendwie nicht so toll. Weiß nicht, ob der so eine große Hilfe ist. Ich kenne da noch eine Rolle, mit der die Mafia die SR der Bürger beseitigen kann. Name hab ich vergessen :D (quasi eine Art Innenminister). Diese SR konnte, ich glaube einmal/zweimal im Spiel, (müsste von der Spielerzahl abhängen), versuchen, nachts eine Bürger-SR abzuschieben, indem ganz normal bis 2:00 Uhr eine PN an die SL geht. Erwischt er eine Bürger-SR, so wird auch nur bekannt gegeben: Spieler X wurde abgeschoben. Nicht welche Rolle er hatte, und auch das Testament wird nicht veröffentlich, da der Spieler ja nicht tot ist, (trotzdem aber nicht mehr mitspielt). Erwischt er keine Bürger-SR wird bekannt gegeben, dass ein Abschiebeversuch fehlgeschlagen ist. Ich glaube diese SR kannte aber die restlichen Mafiosi nicht.


    Beim nächsten Mal würde ich dann den Anderen nicht als Büger zählen lassen. Dann passt es auch mit dem Spielende.
    a) Alle Mafiosi tot -> Sieg Bürger
    b) Mehr Mafiosi als Bürger -> Sieg Mafia
    c) geschärfter Anderer hingerichtet -> Sieg Anderer
    Dann könnte es im extremsten Fall zu der Situation kommen: 1 Bürger, 1 Mafiosi, 1 Anderer. Wenn dann der Bürger stirbt gewinnt die Mafia, stirbt der Mafiosi gewinnen die Bürger, stirbt der Andere gewinnt er.

    Btw. Da habe ich noch eine Frage zum Terroristen, völlig unabhängig, ob es den Anderen gab. Was ist wenn nur noch der Terrorist und ein Bürger da sind und der Terrorist den Bürger sprengt? Eigentlich ist a) eingetreten, oder? Und damit Sieg Bürger. Oder würde man sich dann auch auf unentschieden einigen, da alle tot sind? :D

    :tnx:
     
  6. Den Terroristen finde ich eigentlich schon ganz gut, weil er der Mafia zu (fast) jedem Zeitpunkt die Gelegenheit gibt, einen unliebsamen Bürger aus dem Weg zu räumen. Da dadurch dann auch der Mafiosi selbst stirbt ist diese Rolle mE nicht so stark zu bewerten wie zB der Rufmörder.
     
  7. Eine Frage, die gestern auch kurz aufkam war, wie Zeitungsartikel von "toten" Mitspielern gehandhabt werden.

    Ich finde, wenn jemand tot ist, kann von ihm auch nichts mehr abgedruckt werden (es sei denn, wenn die beiden Zeitpunkte genau aufeinanderfallen wie beim Tag- bzw. Nachtmord), aber wenn sich zB der Terrorist sprengt sollten in der nächsten Zeitung weder von ihm noch vom Opfer noch was erscheinen, auch wenn es vor der Sprengung abgeschickt wurde.

    Wenn jemand am Tag gehängt wird, sollte ebenso in der Morgenzeitung von ihm nichts mehr erscheinen, auch wenn es vor dem Tag-Mord abgeschickt wurde.
     
  8. Werdiknight

    Werdiknight Guest

    Es gibt Dinge, die erscheinen so unwahrscheinlich... aber man sollte sie dennoch nicht für ausgeschlossen halten. :D

    Im Zuge dessen möchte ich der Überläufer-Rufmörderin nochmals für ihr Vertrauen danken. War eine schöne Kooperation. :knutsch: :D Nun mit dem Wissen, dass DepoV und Shorty die anderen Mafioso waren, wundert es mich allerdings nicht mehr, dass Du diese von mir nicht überzeugen konntest... :D

    Zum Anderen möchte ich zu einem späteren Zeitpunkt dann nochmal was genaueres sagen. Ich halte ihn einfach ehrlich gesagt mit seinen Siegbedingungen für massiv bevorteilt gegenüber Bürgern und Mafia und ich sehe adhoc auch nicht, wie man dies fair gestalten sollte.

    Ein Wort noch zur SL: Ich kann da DepoV nur zustimmen: Du machst Dir viel zu viele Gedanken um alle Eventualitäten, Anni. Lass Dich nicht stressen, sprich im Zweifelsfall ein Machtwort. Solange eine klare Linie vorgegeben ist und jeder weiß, woran man ist, ist doch alles prima. Danke Dir für den Einsatz, hast Du wirklich prima gemacht. :)
     
  9. Na, also mit der Begründung du seist der Spion, weil du zwei Spion Artikel erstellt hast
    und ihre weibliche Intuition ihr das mitteilte, konnten wir ja wirklich nichts mit anfangen :D
    Zumal, wo gibt es denn sowas, das der Spion schon am ersten Tag zufällig auf einen Mafiosi trifft, des wäre nun wirklich zuviel des guten.

    Zu den Zeitungsartikeln sehe ich es immer noch so wie gestern Abend. Wieso sollte dieser Artikel nicht mehr gültig sein, auch wenn man Tod ist.
    Wenn ich kurz vor meinen Tod beschließe einen Artikel abzuschicken, ist es der Druckerpresse ziemlich egal ob ich kurz darauf sterbe oder nicht.
     
  10. la_mariposa

    la_mariposa

    Ort:
    Neither here nor there
    Kartenverkäufe:
    +20
    Ich war erst unsicher, aber im nachhinein sehe ich das auch so wie Shorty. Wenn der Verfasser eines Zeitungsartikel/einer Anzeige verstirbt ist das der Redaktion ziemlich egal. Etwaige Wahlen sind natuerlich nicht mehr moeglich.

    Allerdings haette ich danntheoretisch auch Masas Dauerauftrag weiter schalten muessen. Vielleicht haette das den ein oder anderen ja noch verwirrt ;)

    Allerdings haette der Artikel ja so wie ich das sehe nichts gebracht, weil ja bekannt war, dass er von Shorty ist.
     
  11. Naja, da muss man finde ich mal einen Schritt zurücktreten und überlegen, wozu die "Zeitungen" da sind. Aus meiner Sicht, dafür, dass die lebenden Mitspieler an die anderen lebenden Mitspieler Nachrichten verfassen können, ohne dass klar wird, von wem die Nachricht ist. Dass es bei "echten" Zeitungen egal ist, ob das Verfasser tot ist oder nicht versteht sich von selbst, aber mE sollte man das nicht so direkt auf das Spiel beziehen.
     
  12. Ich finde das auch so wie Shorty und mariposa. Hatten wir glaub ich auch bisher imme so gemacht.
     
  13. kastemato

    kastemato

    Ort:
    kleine Weser
    Kartenverkäufe:
    +33
    Ja, hatten wir und ich wüsste auch nicht, wieso das auf einmal ein Problem sein sollte.
    Klar, sollen vorrangig Nachrichten übermittelt werden, aber denkt mal an die Runden wo wir uns da gegenseitig nur Witze rüber geschickt haben. :D
    Ein wenig Verwirrung hier und da sollte schon drin sein. Wenn wir alles so logisch und einfach wie nur möglich machen, geht uns noch mehr der Kretivität und Verwirrung verloren als ohnehin schon.
     
  14. la_mariposa

    la_mariposa

    Ort:
    Neither here nor there
    Kartenverkäufe:
    +20
    Ja, ich hab halt im ersten Moment gedacht es geht nicht, weil ja auch Hinrichtungsstimmen nicht mehr zaehlen wuerden und irgendwie hatte ich auch anscheinend falsch in Erinnerung, dass kaste bei der Texasrunde Zeitungsartikel von Wer-fan-der nachtraeglich entfernt haette, als dieser kurz vor dem Erscheinen der Zeitung erschossen wurde - das war eigentlich das Hauptargument, auf das ich mich gestuetzt hatte.

    Ich find es aber so eigentlich auch besser :tnx: Gerade weil die Zeitung doch immens an Wichtigkeit zugenommen haben durch dieses ganze neue Verfahren mit den Normalbuergerallianzen hat die Mafia ja sonst quasi keine Chance mehr zu gewinnen.


    Was man allerdings, wenn man es so handhabt, in die Regeln aufnehmen muesste, ist das weiterlaufen lassen der Pseudonyme von toten Mafiosi, davon wusste ich naemlich bisher noch nichts.... un d ich fuerchte da bin ich nicht einzige.
     
  15. DepoV

    DepoV

    Ort:
    Bremen
    Und genau zu dieser Zeitungsproblematik will ich noch was sagen:
    Ich finde auch, dass die Spieler innerhalb der Mafia die Pseudos weiterpflegen dürfen, wenn die Kollegen tot sind.
    Wir haben aus gutem Grund eine Begrenzung der Pseudos ausgelegt, um die Stärke der Mafia etwas einzuschränken. Aber die Büregr haben die Nische ausgenutzt und können nun so, neben den SR`s, Fake-Spione ausmachen und wichtige weitere Indikatoren sammeln
    Das ist ein erheblicher Nachteil für die Mafia geworden. Woher sollen sie von Beginn an wissen, wer der Mafioso sein wird, der das eventuell als Nachweis für Unschuldigkeit brauch? Geht nur über ein Zufallstreffer. Und wenn der ein oder andere Mafioso tot ist, können auch die anderen Fakes nicht weiter forggeführt werden. Das ist unter Umständen ein erheblicher NAchteil.


    Von daher bin ich entweder dafür,
    a) dass die Mafia die Pseudos untereinander beliebig benutzen dürfen, oder
    b) dass wir die Beschränkung auf zwei Pseudos komplett überdenken müssten.

    @Wer-Fan-Der: Ich hätte zwei Fakes gehabt.
     
  16. kastemato

    kastemato

    Ort:
    kleine Weser
    Kartenverkäufe:
    +33
    Ach, das meint ihr mit "Weiterlaufen lassen". Hab ich das schon mal gemacht? Ich kann mich grad nicht dran erinnern, dass das in einer Runde, die ich geleitet habe, schon mal von Relevanz gewesen wäre.
    Aber ich sehe es wohl auch so wie du. Die Mafia operiert ja als Gemeinschaft und es schwächt sie zu sehr, wenn dann z.B. der Spieler hingerichtet wird, der von mir aus für die MM/Dete-Fakes zuständig war. In dem Falle wäre dann ja sofort der richtige MM/Dete erkannt.

    Ich finde rein statistisch ist sowieso irgendwie recht deutlich, dass die Mafia inzwischen zu schwach ist. Es bestand in den letzten Runden trotz vielfach super Aktionen der Mafia nie wirklich die Chance, dass sie gewinnen könnte.
     
  17. la_mariposa

    la_mariposa

    Ort:
    Neither here nor there
    Kartenverkäufe:
    +20
    Ich meinte auch nicht, dass ich das nicht gut finde, sondern lediglich, dass das aber in den Regeln vermerkt werden muss, wenn das moeglich ist. Bei Depo klang das zumindest so als waere das unter kaste als SL eigentlich generell immer moeglich und ich hatte noch nie davon gehoert...

    Die Pseudos toter Mafiosi weiterlaufen zu lassen, waere einer der Schritte, die ich angedeutet habe, als ich sagte die Mafia muss gestaerkt werden. Das finde ich glaube ich besser, als die Begrenzung der Pseudonyme komplett aufzuheben, das koennte mMn auch ins Chaos ausufern. Dann kann man ja gleich wieder mit Blogs etc spielen, was ich zwar auch mal machen wollte, aber hier ja generell anscheinend abgelehnt wird.

    Man muesste dann nur ueberlegen wie man das macht, duerfen alle Mafiosi von anfang an alle Pseudos nutzen? Oder werden die Pseudos via internem Testament weitervererbt, wie die Kugeln bei Texas? Mir wuerde ja letzteres besser gefallen, weil es dann wenigstens noch ein bisschen einschraenkung gibt, weil die Mafia evtl gut zusammenarbeiten muss, was die Pseudos betrifft.
     
  18. DepoV

    DepoV

    Ort:
    Bremen
    Mit Blogs und e-mail würde ich nicht generell ablehnen, sowas ähnlich wie Texas als Ausnahmerunde mal wieder spielen wollen.

    Mit den Pseudos würde ich sagen, dass halt jedem zwei Pseudos zur Verfügung stehen, dne ersten Artikel muss noch jeder Mafioso selbst an die SL schicken (damit die SL einen Überblick behalten kann), und von da an, darf jeder Mafioso sie nutzen. Dann kann auch kurzfristig was geändert werden, wenn sich im Thread was ergibt und der ein ooder andere Mafioso gerade nicht da ist.

    Mariposa, ich hatte es ja nicht eingefordert, mir wurde aber durch kaste mal die Möglichkeit dazu gegeben. Das ist aber schon länger her, denn zur Mafia gehöre ich dann doch äußerst selten.
    Ich kann das schon nachvollziehen, es nicht zu gestatten. Deswegen sollten wir es für die Zukunft in den regeln justieren und erlauben.
     
  19. la_mariposa

    la_mariposa

    Ort:
    Neither here nor there
    Kartenverkäufe:
    +20
    Gerade dass kann aber sowohl eine Staerke als auch eine Schwaeche sein, denn man weiss ja auch nicht, ob der andere nicht vielleicht auch schon was abgeschickt hat - nachher veroeffentlicht dann noch ein Fake Dete 2 Artikel in der Zeitung.


    Ist mir klar. ;) Du meintest aber "sonst war es doch auch immer moeglich, dass..." und wie gesagt davon wusste ich halt nichts, deshalb sollte sowas bitte vorher klar formuliert werden!
     
  20. Gut, wenn das der Konsens ist, solls mir recht sein :)
    Die Pseudos zu vererben finde ich eine gute Idee. Darf man das dann auch als Bürger?

    Auf jeden Fall bitte in die Regeln schreiben, wie es gehandhabt wird. Wenn man vererben kann, braucht man ja eigentlich nicht mehr zuzulassen, dass Artikeln von toten Mitspielern für zukünftige Zeitungen zugelassen werden (wenn sie beim Abschicken noch nicht tot waren).
    Falls das trotzdem möglich sein soll, bitte auch so reinschreiben.