Mafia #20 - Jubiläum und Comeback

Dieses Thema im Forum "Archiv - Mafia" wurde erstellt von DepoV, 21. Mai 2010.

Diese Seite empfehlen

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Werdiknight

    Werdiknight Guest

    Jap, alleine deswegen sollte man abschließend auch noch mal über die Rollenverteilung sprechen, die ist nämlich nur bis 18 Spieler geregelt (und imho bei hohen Spielerzahlen durch Schleuser und Voodoo-Puppe ohnehin out of balance).
     
  2. dupree91

    dupree91

    Ort:
    Bremerhaven
    Kartenverkäufe:
    +14
    Bin ja weiterhin noch dafür, dass die einfachen Bürger sich opfern können.
    So können sie sich noch mehr anstrengen und einbringen. ;)
     
  3. Werdiknight

    Werdiknight Guest

    Könnte man sich vorstellen. Würde das Bürgerspiel sicherlich beleben, weil dies dazu führen sollte, dass sich auch die Bürger sehr viel mehr einbringen um SRs ausfindig zu machen.

    Wenn man sowas aber macht, kann die Mafia nicht mehr gezielt zuverlässig SRs töten. Dies ändert dann ganz massiv die Spielbalance... dann müsste die Rollenverteilung von Grund auf neu erstellt und in den folgenden Runden getestet werden.
     
  4. Quorthon

    Quorthon

    Kartenverkäufe:
    +25
    :tnx: :)

    Für mich war es irgendwie etwas schwierig in das Spiel reinzukommen. Lag wahrscheinlich an der selbstmörderischen SR ;)
    Aber diese Runde hat mir schon einen guten Einblick gegeben, worum es geht.

    Könnte man nicht schon einen neuen Thread aufmachen und dort dann alles weitere besprechen? Damit man sich schon anmelden kann und so ;)
     
  5. DepoV

    DepoV

    Ort:
    Bremen
    :tnx:
    Also Ulli, willst du nochmal? :D

    Und was gilt es überhaupt zu besprechen? Die Vodoo-Puppe finde ich an sich sehr geil.

    Was den Schleuser angeht: Hat der die selbe Frist wie der SE? Oder muss er erst um 17.30 Uhr seine Wahlabgeben? Fall 1 wäre ok, Fall 2 wirkt glaube ich hemmend auf Hinrichtungsdiskussionen
     
  6. Ulli würde nun sagen
    ;)

    Wär auch sehr für neuen Thread aufmachen. Diskutieren kann man dort ja immer noch.
     
  7. kastemato

    kastemato

    Ort:
    kleine Weser
    Kartenverkäufe:
    +33
    Einen neuen Thread würde ich gern dann eröffnen, wenn zumindest eine grobe Einigkeit besteht, wie die neuen Regelungen zur Inaktivität aussehen ;)

    Wie gesagt, ich hatte ja selbst das Problem, dass man plötzlich nicht online kommen kann und habe dafür auch vollstes Verständnis. Aber es gab ja diese Runde auch mehrmals Abstimmungen, wo einzelne User gar nicht wählten aber online waren und auch im Thread gelesen haben...oder wie elvi eben tagelang nicht einen einzigen Satz in den Thread schrieben.
    Natürlich gibt es hier das Verwarnungssystem, aber damit werden ja im Grunde nur die aktiven Mitspieler der selben Partei bestraft, wenn jemand aus dem Spiel genommen werden muss. Hier würde ich einfach gern wissen, ob ich das dennoch in Zukunft strenger durchziehen soll, damit das dann in zukünftigen Runden nicht wieder vorkommt!?
     
  8. Wenn jemand wie z.B. Elvi seine 3. Verwarnung bekommen hat sollte der User für 1-2 Runden Mafia gesperrt werden.
     
  9. Halte ich hier für ebenso unsinnig, wie auch im Contest... da kam das Thema auch auf und was bringt bitte eine Sperre? Ich mein, dass ist hier nicht die Bundesliga, wo's darum geht, ob man spielen kann oder nich... es ist ein Forumsspiel. Natürlich wäre es vielleicht für einige eine gewisse "Strafe", wenn sie sich eine Runde mal nicht anmelden dürften, aber dem Großteil wäre es vermutlich einfach egal.

    Was das Rausnehmen aus dem Spiel angeht... wenn jemand inaktiv ist, aus welchem Grund auch immer, ist es demjenigen vermutlich ebenso egal, wenn er dann einfach nicht mehr mitspielt. Die einzigen, die darunter zu leiden haben, sind die Mitspieler aus derselben Partei des Inaktiven. Bestraft werden also die anderen, der inaktive Spieler selbst nicht.

    Ich weiß, ich gebe gerade nur Contra, ohne schlaue Vorschläge zu bringen... was letztendlich daran liegt, dass ich einfach keine Idee habe, wie man so etwas lösen kann. Mir fällt, leider, nichts Schlaues ein, wie vor allem Inaktivität "bestraft" werden könnte, so dass es wirklich Sinn hat und auch nur denjenigen trifft. I'm sorry...
     
  10. DepoV

    DepoV

    Ort:
    Bremen
    Also ich würde sagen, wie gehabt bei der 3. Verwarnung raus aus dem Spiel. Das ist nunmal das Spielrisiko, dass es mit sich bringt. Werden wir nicht verhindern können, wir können nur weiter appellieren, dass sowas bitte nicht vorkommt.
     
  11. Werdiknight

    Werdiknight Guest

    Zum Thema Inaktivität...

    Ein kurzes einleitendes Wort vorweg: Mir geht es hier keineswegs darum, die letzte Runde im Einzelnen noch einmal durchdiskutieren zu wollen nach dem Motto „was wäre gewesen, wenn“. Ebenso wenig geht es mir hier darum, auf bestimmte Mitspieler „einprügeln“ zu wollen oder alles schlecht reden zu wollen, falls dies so rüber kommen sollte. Mir geht es viel mehr darum, wie man generell in Zukunft mit einer Thematik, die hier nun einmal des Öfteren im Raum steht, umgehen möchte.

    Ein weiterer Aspekt also, der sich im vergangenen Spiel leider zum wiederholten Male als problematisch herausgestellt hat, sind (dauerhaft) inaktive Spieler. Nun kann man selbstverständlich von niemandem erwarten 24/7 dem Spiel zu widmen. Jeder von uns hat ein Privatleben und das geht nun einmal im Zweifelsfall immer vor. Dennoch funktioniert dieses Spiel schlichtweg nicht, wenn Spieler, die gewisse Rollen bekleiden (dies gilt insbesondere für Mafioso als auch für die SR der Bürger) über längere Zeit völlig inaktiv sind und nicht einmal ein paar Minuten investieren um ihre Funktionen auszuüben. Dazu sind eben jene Funktionen deutlich zu wichtig für den Spielverlauf.

    Ich möchte an dieser Stelle daher zunächst einmal an Alle appellieren, sich wirklich auch nur dann zum Spiel anzumelden, wenn absehbar ist, dass mindestens den grundlegenden Aufgaben der zugeteilten Rolle und ein Mindestmaß an Aktivität im Spiel generell (egal ob nun Thread, ICQ oder das Schreiben von Artikeln) gewährleistet werden kann. Sicherlich kann immer mal was dazwischen kommen, keine Frage, dafür kann man sich dann ja auch schließlich offiziell abmelden, aber was eben im Sinne aller anderen Mitspieler vermieden werden sollte, ist, dass man sich zum Spiel anmeldet und dann quasi gar nicht mehr am Spielgeschehen Teil nimmt. Man muss sich immer vergegenwärtigen, dass die Rollenverteilung auf einem möglichst ausgewogenen Gesamtprinzip basiert. Fehlt während des Spiels eine einmal zugeteilte wichtige Rolle aufgrund völliger Inaktivität, hat dies maßgeblich Auswirkungen auf die Siegchancen der eigenen Partei. Es ist ein Riesenunterschied, ob ein inaktiver, spieltechnisch wichtiger Spieler passiv im Hintergrund mitschwimmt oder ob die Rollenverteilung bei geringerer Teilnehmerzahl entsprechend im Vorfeld (!) angepasst wird. Es wäre also schön, wenn man sich mit der Anmeldung zurückhalten würde, wenn absehbar ist, dass man ohnehin nicht im Mindesten aktiv Teil nehmen kann, denn sonst sorgt dies nur für eine Benachteiligung der Mitspieler der eigenen Partei und entsprechenden Frust. Außerdem sind wir doch alle noch jung – eine nächste Runde kommt bestimmt. ;)

    Da dies nun leider wie angesprochen nicht zum ersten Mal geschehen ist (und es nach meinem Empfinden leider immer wieder die gleichen Personen scheinen, die durch ein gehäuftes Maß an Inaktivität auffallen), stellt sich in meinen Augen auch die Frage, ob die Regeln hierzu wirklich effektiv und angemessen sind. Denn im Ergebnis sollte es, denke ich, darum gehen, dass der Spielspaß der Mehrheit nicht darunter leidet, wenn eine winzige Minderheit leider anscheinend wiederholt nicht einmal halbherzig bei der Sache ist.

    Die Regeln, wie sie derzeit sind, sind da in meinen Augen, was den Umgang mit Inaktivität eines Spielers während des laufenden Spieles betrifft, recht sinnvoll und denke ich auch ausreichend. Von der theoretischen Möglichkeiten eine Mindestanzahl von Posts im Thread festzulegen halte ich wenig. Ist ein Spieler im Hintergrund aktiv (ICQ, Nutzung seiner Rolle, Schreiben von Artikeln), sehe ich eigentlich auch nicht, warum man ihn dazu zwingen sollte (auch wenn es sicherlich wünschenswert wäre, dass auch der Thread von jedem mit Leben befüllt wird), denn dies schadet dann erstmal niemandem. Höchstens wäre noch denkbar, dass Nichtnutzung der SR-Aktivitäten beider Seiten zu Verwarnungen führen könnten (die dann natürlich nicht öffentlich ausgesprochen werden dürften). Ich denke aber, dass dies im Ergebnis auch keinen nennenswerten Unterschied machen würde, denn wenn die Verwarnungen aus einer Nichtstimmabgabe nicht fruchten, tun es andere wohl auch nicht.
    Bezogen auf das aktuelle Regelwerk wäre aus meiner Sicht eben nur darauf zu achten, dass Verwarnungen konsequent ausgesprochen werden.

    Allerdings liegt auf der Hand, dass eine Disqualifikation eines Spielers aufgrund von Inaktivität für seine Partei, die ja nichts dazu kann, dass ihr Mitspieler nicht ansatzweise mitzieht, ein massiver Nachteil ist. Eine solche DQ ist daher in meinen Augen keineswegs der Stein der Weisen, sondern ist und bleibt immer sehr unschön, weil so natürlich auch wiederum das laufende Spiel massiv beeinflusst wird, insbesondere, wenn es eine wichtige Rolle betrifft, die aus dem Spiel genommen wird. Eine echte Alternative dazu sehe ich allerdings leider auch nicht.

    Worüber man allerdings mMn einmal ernsthaft nachdenken sollte und was ich in der Gesamtbetrachtung als deutlich wichtiger erachten würde, sind auch spielübergreifende Konsequenzen für Spieler, die sonst auf nichts eingehen. Denkpausen quasi. Es geht mir hier weniger darum, jemanden bestrafen zu wollen, als vielmehr darum einen für alle aktiven Spieler fairen Spielablauf zu gewährleisten, wenn alle Appelle und Verwarnungen nicht helfen. Selbstverständlich spreche ich nicht von einem dauerhaften Ausschluss einer Person, nur weil man einmal 3, 4 Tage ungeplant inaktiv ist - aber wenn jemand des Öfteren durch dergleichen auffällt, darf er imho auch gerne mal eine Runde oder zwei zuschauen um mal in aller Ruhe darüber nachzudenken, was er da veranstaltet und was dies für Konsequenzen auf Spiel und Spielspaß aller anderen Mitspieler hat.

    Klar hätte so eine Vorgehensweise einen faden Beigeschmack. Ich selbst finde dies natürlich auch nicht toll. Andererseits muss man sich eben mal die Frage stellen, ob die aktuelle Situation nicht erst recht einen solchen hat. Denn letztlich kann die engagierte Mehrheit der Spieler nichts dazu, dass es hier zu des Öfteren kommt, benachteiligt werden sie aber dennoch hier von.

    Es ist, wie vieles im Leben, eine Frage der Alternativen. Dieses Spiel lebt von der Aktivität der Teilnehmer. Ist diese aber dauerhaft nicht im Mindesten vorhanden, funktioniert es eben einfach nicht, selbst wenn es nur um einige Wenige oder gar einen Einzelnen geht. Dann hat man eben entweder die Möglichkeit zuzuschauen und es laufen zu lassen oder man greift ein, was im laufenden Spiel aus bereits genannten Gründen sehr unschöne Folgen hat und aus meiner Sicht alleine deswegen in einem größeren Kontext gesehen werden sollte, wenn es einzelne wenige Personen wiederholt betrifft.

    Ich finde eben, dass ab einem gewissen Punkt, wenn alle Appelle und Verwarnungen nicht fruchten, das Maß voll sein sollte und man nicht mehr eine Minderheit schützen sollte, denen es offenbar recht egal ist, was ihr (Nicht-)Handeln für spieltechnische Konsequenzen hat und dass somit anderen der Spaß verdorben wird. Auch dies wäre natürlich leider keine Garantie auf Besserung, aber vielleicht wenigstens mal ein Ansatz, eine Chance dem Problem mittel- oder langfristig halbwegs Herr zu werden.

    Was ich zusammenfassend vorschlagen würde, wäre also die bestehende Verwarnungs-/ DQ-Regelung konsequent umzusetzen, danach jedem meinetwegen eine DQ zuzugestehen und ab der zweiten DQ eine entsprechende Denkpause von einer Runde für den Spieler auszusprechen. Nur so beispielhaft, über Details kann man ja immer noch sprechen.

    Just my 2 cents. :tnx:
     
  12. Gegen eine Sperre beim Contest bin ich auch. Aber hier können Wiederholungstäter auch viel mehr kaputt machen, als beim Contest.
     
  13. Also ich finde auch, man sollte es vl so lassen, wie es grade ist. Nach 3 Verwarnungen kann der User aus dem Spiel genommen werden. Denn ob der Spieler inaktiv ist oder aus dem Spiel genommen wird, macht ja dann auch nicht den großen Unterschied.
    Dass sich User immer wieder für das Spiel anmelden, obwohl sie sich dann nicht beteiligen, kann man auch durch Strafen nicht wirklich verhindern denk ich. Man kann nur immer wieder an die User appellieren und es vielleicht nochmal dick und rot im Anfangspost markieren.
     
  14. Micoud21

    Micoud21

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +1
    Ich sehe eigentlich wenig Sinn in Disqualifikationen für die laufende Runde nach drei Verwarnungen. Wer drei Verwarnungen kassiert, dem ist es auch vollkommen egal ob er dann rausgeschmissen wird und es wird einzig und allein seine Partei bestraft. Darf er inaktiv weiter mitspielen wird wenigstens die Personenverteilung nicht so massiv für eine Partei negativ beeinflusst und es fehlen nur ggf. Funktionen der Sonderrolle.

    Deswegen bin ich bei Inaktivität für Sperren für folgende Runden. Natürlich ist es nur ein Spiel, aber wer halt keine Lust hat das Spiel aktiv zu spielen, darf halt in Zukunft nicht mehr mitspielen (anfangs natürlich temporär für eine Runde) und fertig. Ausnahmen kann man natürlich machen wenn wirklich ein trifftiger Grund vorliegt wie etwa diese Runde bei Kaste und man aus persönlichen Gründen inaktiv ist.
     
  15. DepoV

    DepoV

    Ort:
    Bremen
    Prinzipiell bin ich dagegen, zu viele Dinge zu reglementieren. Das Mafia-Spiel hat sowieso schon so viele Regeln. Aber dagegen sträuben würde ich mich auch nicht. Was man aber zumindest machen könnte, wäre die moralischen Aspekte aus Dirk`s Beitrag in jedem Anfangspost von Mafia zu verlinken - in großer und fetter Schrift.

    Aber wo ich noch stärker zu tendiere, ist die Eröffnung eines neuen Threads - möge Mafia 21 beginnen :cool:
     
  16. :applaus::applaus::tnx:
     
  17. Alter ist dass`n Text .....

    Aber er geht mir im Moment am Ar*** vorbei. :)
    In meinem Kopf herrscht völlige leere, da kreist heute nur ein Thema drin rum: Fussball :D

    Ich setze mich gleich ins Auto und werde nach Bremen fahren um im Stadion die Vernichtung von Mainz zu verfolgen *gg*
     
  18. kastemato

    kastemato

    Ort:
    kleine Weser
    Kartenverkäufe:
    +33
    Wieso kommentierst du ihn dann?
     
  19. Werdiknight

    Werdiknight Guest

    So ein Spiel lebt denke ich mal auch davon, dass gewisse Feinjustierungen vorgenommen werden, wenn man merkt, dass irgendwas nicht richtig funktioniert/ Optimierungspotential besteht. Und um eine komplexe, umfangreiche Erweiterung des Regelwerkes geht es an dieser Stelle ja nun ohnehin nicht. Ich denke, dies will niemand von uns. ;)
     
  20. Ich bin dafür,dass man eine denkpause bekommt von einem Spiel wenn man total inaktiv ist und sich nur angemeldet hat.Des weiteren fänd ich die idee gut, dass jemand anderes seine Rolle übernehmen sollte ; egal ob es eine SR war oder nicht,muss aber jemand sein,der noch nicht mitgespielt hat.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.