Klaus Allofs (Vorstand Fortuna Düsseldorf)

Dieses Thema im Forum "Ehemalige Werderaner" wurde erstellt von longolong, 14. November 2012.

Diese Seite empfehlen

  1. Anis

    Anis

    Ort:
    138 km vor Bremen
    Kartenverkäufe:
    +47
    Ach Klausi... auch wenn er jetzt bei WOB ist, ziemlich unkreative Transfers mit ehemaligen Werderspielern macht und ab und zu ziemlichen Mist in den Interviews von sich gibt... Er war für mich viel zu lange ein wichtiger Teil von Werder, als dass ich ihn jetzt doof finden könnte. Klaus Allofs und Thomas Schaaf waren für mich Werder und werden es auch immer ein Stück weit bleiben (auch wenn Schaaf natürlich auf ganz andere Weise, da sein Abgang nach 40 (?) Jahren ein anderer war als der von Klaus - schließlich ist er nicht freiwillig gegangen ist).
     
  2. Gustavo, Guilavogui, de Bruyne, Caligiuri und Perisic waren also keine guten Transfers?
     
  3. Also Perisic war sicherlich kein guter Transfer. Vollkommen überteuerter und überschätzter, eindimensionaler Spieler.

    De Bruyne und Gustavo waren doch ziemlich unkreativ. Was sollte man da verkehrt machen? Deren Wert war bekannt.

    Caliguiri hatte zuvor eine sehr starke Saison gespielt und war vergleichsweise günstig zu haben um den Kader in der Breite zu verstärken. Auch hier: Guter, aber auch nicht wirklich kreativer Transfer.
     
  4. Nun will er Max Kruse verpflichten, das ist auch so einfallsreich und kreativ, auf die Idee, den zu holen, wäre ich nie gekommen. Bisher hat Allofs nichts besonderes geleistet in WOB. Die Verpflichtung von Bendtner fand ich gar richtig dämlich. Generell wird mir die Saison der Wolfsburger ein bisschen zu viel bejubelt. Die letzten Jahre waren die Wolfsburger aufgrund besonders kläglicher Arbeit natürlich meilenweit von ihren Ansprüchen entfernt, aktuell stehen sie Sportlich da, wo sie mit ihren Ansprüchen und Möglichkeiten, mindestens stehen müssen, nicht mehr und nicht weniger. International war ziemlich enttäuschend.
     
  5. Ein_fan

    Ein_fan

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +4
    Stimme ich absolut zu. Dazu noch der Schürrle Transfer. Ma ehrlich, mit der Kohle die KA da rausballert, könnte fast jeder Manager in der Liga einen internationalen Platz erreichen. Allofs größter Verdienst war imho den völlig überbezahlten Olic loszuwerden und dafür allen ernstes noch geld zu bekommen. Ansonsten ist das doch lächerlich. Wie schon gesagt wurde, die echten "Rohdiamanten-Transfers" wurden vor KA und Hecking getätigt. Die beiden konzentrieren sich eher darauf fertige Spieler für entsprechendes Geld zu holen.
     
  6. DR AKR

    DR AKR Guest

    @ Harper: Naja, als "ziemlich enttäuschend" würde ich die Teilnahme am Viertelfinale der EL nicht bezeichnen. Enttäuschend war letztendlich die Leistung gegen Napoli.

    Ansonsten sehe ich es aber ein wenig wie Du. Die guten und schwachen Verpflichtungen halten sich bei Allofs imho die Waage. Gute Transfers waren auch die von Giulavogi, Vieirinha, Rodriguez, Malanda. Insbesondere aber seine Verkaeufe sind zu loben, die dort für ein leistungsfoerderndes Klima gesorgt haben. Letztendlich lebt der Verein derzeit aber hauptsächlich vom Königstransfer de Bruyne, von einer starken Defensive und einer guten Jugendarbeit. Effekte, die nicht unerheblich auch noch Magath zu verdanken sind.

    Wenn man bedenkt, wieviel Kapital Allofs investiert hat, reicht der "Return on Investment" bei Weitem noch nicht aus.
     
  7. An einen Verein mit derartigen Möglichkeit habe ich eben hohe Ansprüche. :D

    Rodriguez und Vierinha sind noch aus der Magath Ära.
     
  8. Bremervörde

    Bremervörde

    Ort:
    Bremervörde
    Kartenverkäufe:
    +2
    Also ob es in Wolfsburg um den ROI gehen würde. :lol:

    Allofs ist echt ein Vogel. Holt jetzt die Spieler die ihm in Bremen zu teuer waren. Echt voll kreativ. Bin mal gespannt, was er in 3 Jahren macht wenn die Spieler seiner ewigen Liste alle langsam in Rente gehen.

    Ansonsten darf er natürlich auch in Wolfsburg gern das "Feld bestellen" und sich dann verpisssen, vielleicht Richtung RBL oder so...
     
  9. Irgendwie ist der gute Herr Allofs wirklich falsch bestrahlt. Er hat scheinbar wirklich nicht begriffen, daß er bei einem Verein tätig ist, den aber absolut niemand mag und braucht. Die Wobsen sind doch definitiv völlig überflüssig. Allenfalls als Hassobjekt für die Hannoverraner.
    Diese Aussagen in der BLÖD-Zeitung finde ich absolut weltfremd - glaubt der das wirklich ? "Wir wären ein geliebter Pokalsieger"
    " ...Fußball-Deutschland würde sich freuen wenn wir es
    schaffen."
    www.bild.de/sport/startseite/sport/sport-home-15479124.bild.html
     
  10. Muss man gratulieren. Hat viel bewegt seit er in Wolfsburg ist. Vizemeister und Pokalsieg. :daumen:
     
  11. Norge

    Norge

    Ort:
    NULL
    Ja, Geld ... :roll:
     
  12. Hatten viele andere auch schon in Wolfsburg (oder Leverkusen, oder Schalke), und nichts zustande gebracht.
     
  13. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Der dicke Klausi kann neuerdings aber nur mit Geld etwas bewegen, wenn es unbegrenzt zur Verfügung steht.

    In seinen letzten Jahren in Bremen hat er uns systematisch in die Sch... geritten und dann als Kapitän als erster das sinkende Schiff verlassen.

    Nicht besser als Schettino!
     
  14. Muss man nicht.Ja hat mit den VW Millionen teuere bekannte Spieler geholt.
    Ein Eberl oder Reuter z.B. haben in ihren Vereinen viel bewegt.
    Ein Allofs bekommt doch ohne reichlich Millionen ausgeben zu können, nichts mehr geschissen.
     
  15. Da gratuliere ich dann doch lieber unserem Na,Na,Na,Naldo, für den freut es mich. Ein absolut positiver Typ und ein Bremer im Herzen.:daumen:Und Kevin - der hat uns eine Saison fast im Alleingang den Arsch gerettet und ist einfach ein genialer Fußballer (beim völlig falschen Verein). :daumen:
     
  16. Wundert mich schon, dass ihr hier so über ihn herzieht, nachdem Allofs für Werder so viele Titel als Spieler und Manager gewonnen hat.
     
  17. ..und Beide hat wer nach Bremen geholt?
     
  18. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    In diesem Fall ist eben der letzte Eindruck der entscheidende. In seinen letzten Jahren hat er hier die vorhandene Substanz verbrannt und hat sich dann zu einem Verein verpisst, der sich das Gestümpere leisten kann.

    Der Typ ist einfach größenwahnsinnig.

    Nach seinem völligen Versagen in seinen letzten Jahren bei Werder hätte er sich in Demut üben und einen Traditionsverein aus der 2. oder 3 Liga übernehmen sollen, um zu zeigen was er kann. Aber nein. Er zündet das Schiff an, springt als erster von Bord und entert den nächstbesten Luxusdampfer. Charakter geht irgendwie anders.
     
  19. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Born? Bei Naldo hat Klausi höchstens unterschrieben.
     
  20. In den letzten Jahren hat er nicht immer ein glückliches Händchen bewiesen, stimmt....aber wer geht schon freiwillig zu Rot-Weiß-Erfurt, wenn er bei Wolfsburg arbeiten kann. ;)