Investition in die Jugend

Dieses Thema im Forum "Nationalmannschaft" wurde erstellt von FlankeKopfballTor, 8. Juli 2011.

Diese Seite empfehlen

  1. Hallo Liebe Leute

    Es geht um die Jugendarbeit des DFB und der Vereine aus Deutschland.
    Man hört ja heutzutage jeden Tag, dass viel Geld in die Jugendarbeit fließt und deswegen die Junioren Nationalmannschaften von Deutschland in den letzten Jahren immer stärker wird.

    Mich interessiert es, was genau mit Investitionen gemeint ist. In was genau wird da investiert. Neue Bälle? Neue Trikots? Neuer Rasen?

    Ich verstehe einfach nicht, wie solche Sachen einen so großen Einfluss haben, dass die Jugendspieler sich so verbessern.
    Es geht ja hier jährlich um Millionen, die die Vereine dafür ausgeben.


    Meine Frage lautet: In was genau wird da investiert, dass die Spieler soviel besser werden als wenn man das nicht tut. Ich meine wir sind schon ohnehin ein Fußballland. Wir haben in jedem Ort mehrere Vereine mit mehreren Fußballplätzen.

    Das hört sich vielleicht so an, als würde ich das kritisieren, im Gegenteil, ich will mich richtig informieren, weil ich ein Fan von der Jugend bin.
     
  2. Thorsten

    Thorsten

    Ort:
    Göttingen
    Kartenverkäufe:
    +1
    - Fast jeder Verein hat inzwischen ein Fußball-Internate gebaut.
    - Du benötigst eine Talentsuche. Die Jungs müssen versorgt werden.
    - Die Ausbildungsverträge müssen bezahlt werden
    - Trainer und Betreuer müssen bezahlt werden und vieles mehr

    Da kommt schon ein bisschen was zusammen. professionelle Ausbildung ist eben nicht umsonst. Man macht ja auch nicht einfach so den Schritt vom örtlichen Verein zum Profisport. Das schaffen nur ganz ganz wenige. Die meisten werden schon von Kindesalter an ausgebildet.
     
  3. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Und der Kreis schließt sich dann, wenn z.B. ein Felix Magath einem Julian Draxler zu einem "Schulabbruch" (Aufhören mit Millerer Reife statt Abi zu machen) zu Gunsten der Profikarriere rät.
    Das Ganze Förderkonzept steht und fällt mit dem Scouting.
    Bei den Summen, die man in Profifußball verdient und dem scheinbar schillernden Leben sind es doch oft die Eltern, die die Kinder unter Druck setzten und überschätzen. Und eben nicht jeder so hochgelobte Dorfkicker hat die Fähigkeit, groß rauszukommen.