HSV Fans

Dieses Thema im Forum "Werder Bremen - Hamburger SV" wurde erstellt von *Mercedes-Sascha*, 9. Mai 2009.

Diese Seite empfehlen

  1. Also ich bin der Meinung das beim letzten Spiel am 10.05. die Qualmentwicklung nichts mit einer Rauchbombe zu tun hat. Es wurde doch die große Papierkugel rumgereicht. So wie es aussieht haben die Gäste diese angezündet. Da die Kugel mit Folie umwickelt war entstand der große Qualm.
     
  2. Meinst du die, die in der Nord von den Ordnern mitgenommen wurde, oder die, die in der Nord auseinander gegangen ist?
    Wenn man keine Ahnung hat...:rolleyes:
     
  3. WOMLSascha

    WOMLSascha

    Ort:
    50km zum SVW
    Kartenverkäufe:
    +6
    Ach, haben sie die Ordner aussenrum in den Gästeblock gebracht?
     
  4. einfach ich

    einfach ich

    Kartenverkäufe:
    +63
    Haben sie nicht. Etwa in der Mitte von der Nord wurde die Kugel von Ordnern abgefangen! Ich dachte das sie Schals oder so was angezündet haben, weil doch ein Feuerchen zu sehen war. Ich weiß ja nicht ob Rauchbomben auch erst ein wenig brennen, mit sowas kenne ich mich nicht aus;)
     
  5. Rauchbomben entwickeln eine sehr sehr große Hitze!
    Also es war aber definitiv eine!
    Hab ja auch erst gehofft die Hamburgfans verbennen ihre Trikots, Fahnen und Schals:p
     
  6. Hätte man ja alles zur Erhaltung des Feuers da rein werfen können, hätte es doch so schön weitergebrannt... :wall:

    Zu der Thematik fällt mir nur eines ein: HIRNLOSE VOLLIDIOTEN!!

    Maßnahmen sind gerechtfertigt und werden logischerweise auch kommen müssen, denn wer lässt sich schon gerne sein Eigentum mutwillig zerstören?

    1. Absolutes Alkoholverbot in den Zügen, schwer zu kontrollieren, aber machbar durch eine Einlasskontrolle.

    2. Konsequentes Aussprechen von Stadionverboten bundesweit für im Zusammenhang mit Gewalttätigkeiten, Rauchbomben, bengalischen Feuern oder sonstigem Schwachsinn aufgefallene "Fans". Und vor allem Kontrolle der Verbote bis hin zu Meldepflicht an Spieltagen auf der örtlichen Polizeiwache.

    Es muss meines Erachtens ein Selbstreinigungsprozess in Gang gebracht werden, der diesen Chaoten die Lust an solchen "Spielereien" nimmt. Das kann auch mal über eine kollektive Bestrafung in Gang gesetzt werden, z. B. Nichteinlass aller Gäste"fans" (bei Rückzahlung des Eintrittsgeldes), dabei ganz deutlich darauf hinweisen, dass die Mehrheit es einigen wenigen zu verdanken hat, dass sie nicht ins Stadion dürfen.
    Ich weiss, so fördert man Denuziantentum, das finde ich auch nicht toll. Aber entweder die paar Kaputten kernen es dann oder sie werden von der friedlichen Masse eliminert (aus der Gemeinschaft ausgeschlossen oder gemeldet).

    Just my two cents...
     

  7. Dann weißt du aber was da los sein wird, wenn du 5000 Hamburgern in Bremen den Zutritt verwährst. Ich als Spieler würde unter den Umständen das Spiel nicht anfangen. Bremen würde aussehen wie nach dem 2.Weltkrieg. Unmengen an Anzeigen wird es geben. Was ist mit Leuten die sich extra Urlaub genommen haben? Die Reisekosten? Wer soll denn allgemein die Kosten übernehmen?
    Also das halte ich für keine Lösung.
    Stell dir vor du fährst nach Hamburg und die lassen dich nicht rein. Wie würdest du reagieren??
     
  8. Das dieses logistisch schwierig ist kann ich nachvollziehen, es wäre aber lösbar nach Abschluß des VVK zu sagen: ätsch, ihr bekommt euer Geld wieder, fahren ist diesmal nicht. Und wisst ihr warum? Weil sich 20-50 (oder mehr) eurer Leute nicht benehmen können!

    Alternativ gibt es gar nicht erst Gästeblockkarten mit gleicher Begründung.

    Und das Kartenkontingent kann man normal über Werder.de verkaufen...

    Wie du siehst suche ich auch noch nach einer vernünftigen Lösung. Aber man muss doch erst mal überhaupt einen Vorschlag machen, um ihn diskutieren zu können, oder? ;)
     
  9. WOMLSascha

    WOMLSascha

    Ort:
    50km zum SVW
    Kartenverkäufe:
    +6
    Warum muss man eigentlich immer zu solchen Übertreibungen greifen?
     
  10. Wenn in der Stadionordnung, die automatisch akzeptiert wird, wenn Du eine Karte kaufst, drin steht, dass alkoholisierten Personen der Zugang zum Stadion verwehrt werden kann, dann kann da niemand rechtlich gegen vorgehen, da kannste von Timbuktu aus anreisen. Wenn Du das akzeptierst, musst Du auch damit rechnen, dass es Dich treffen kann, wenn Du trotzdem voll ins Stadion willst.
     
  11. fvw1899

    fvw1899

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +37
    @ hammer998

    Sorry aber bei der Forderung nach kollektiver Bestrafung kommt mir die Galle hoch.
    Denk mal darüber nach was du forderst. Ein Grundsatz des Rechstaates ist zum Glück das man eben nicht kollektiv betrafen darf, sondern das dem Einzelnen eine Tat nachgewiesen werden muss.
    Ich will garnicht Rauch oder Gewalt gutheißen, finde aber das Leute die so eine Einstellung wie du zur Schau tragen doch eine weitaus größere Gefahr sind wie ein Einzelner der Scheiße baut.
    Lt. deiner Aussage stört es dich ja nicht wenn unschuldige mitbetsraft werden. Heute ist es das Verbot ein Fussballspiel zu besuchen oder man wird nach Guantanamo verfrachte weil man evtl. eine Terrorist sein könnte, da man je zu einer Gruppe (Muslim, langer Bart und weiter Indizien) gehört, was ist es morgen?
    Leute mit deiner Einstellung (der Zweck heiligt die Mittel) ermöglichen es erst das Diktaturen und totalitäre Systeme enstehen.
    Man sollte wirklich mal nachdenken, ob man nicht eher gegen solche Leute wie dich vorgehen sollte, die öffentlich eine Einschränkung der elementaren Grundrechte eines jeden Menschen fordern.
     
  12. Da ja Werder Bremen im Weserstadion HAUSRECHT hat, entscheidet allein Werder Bremen, wen sie ins Stadion lassen und wen nicht. Das hat dann also mit Kollektivstrafe, seitens des Staates nichts zu tun.

    Ach ja:

    :svw_applaus: Rauchbomben raus! :applaus::svw_schal:
     
  13. fvw1899

    fvw1899

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +37
    Also erstens ist mir schon klar das es keine Strafe vom Staat ist. Allerdings ist es die Grundeistellung (Forderung von Kollektivbestrafung) von hammer die ich zum kotzen finde.

    Werder hat Hausrecht - ja. Ich glaub abere kaum das sie das Recht haben einfach zu sagen: "Wir lassen keine Auswärtsfans rein!" Schließlich ist ja jeder Verein verpflichtet ein gewisses Kontingent zur Verfügung zu stellen. Ich denke in diesem Fall müsste der DFB bzw. das Gericht des DFB solch ein Strafe verhängen. Damit wäre es schon wieder in einem gewissen Maße "staatlich", weil dies halt die Zuständige gerichtsbarkeit für solche Fälle ist.
    Ich denke aus genau den Gründen die ich angführt habe, hat es auch keine Bestrafung in dieser Form geben. Eine andere Möglichkeit ist halt Geisterspile ducrzuführen aus Sicherheitsbedenken. Dies ist dann aber keine Bestrafung und auch von Anfang an klar.
     
  14. fvw1899

    fvw1899

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +37

    Hammer fordert aber eine kollektive Betrafung aller, auch der nüchterne Fans.
    Ich würds auch nicht akzeptieren wenn ich nach München fahre und dann der Ordner am Stadion einfach sagt: "Ätsch Bätsch, heute haben wir ne Kollektivbetrafung und Bremer kommen nicht rein, du bist zwar nüchtern und nett, aber Pech gehabt!"
    Da würd ich auf jeden Fall vor gericht gehen und meine Kosten (Fahrt Urlaub u.s.w.) einklagen und bin mir auch ziemlich sicher das ich da Recht bekommen würde. Den mit dem Kauf meines Tikets hab ich ein Vertrag geschlossen der mich zum Besuch des Spiel berechtigt. Ausnahme sind hier nur wenn ich pers. gegen die Stadionordnung verstoße und daher ein SV bekomme oder es sich um höhere Gewalt handelt.
     
  15. Natürlich bleibt Dir der Klage weg offen, wenn aber der Hausherr, Dir den Einlass verwährt kannst Du in dem Moment nichts machen (außer gewalttätig werden), Du kannst dann hinter her Klage einreichen auf Kostenerstattung, die Du dann wahrscheinlich auch erstattet bekommst, aber ins Stadion kommst Du dadurch trotzdem nicht. So ist das eben mit Rechten und Pflichten.

    Wer Rechte hat, hat auch immer Pflichten!
     
  16. Was mich interssieren würde, was die Hamburger selbst dazu sagen. Wir betrachten ja alles aus der Sicht der Hausherren bzw. der Fans die vernünftig sich im Stadion benehmen.

    (Will ja schließlich auch mit meinen Sohn mal Spiele besuchen, damit der mit Grün-Weiß infiziert wird).

    Bei den Strafen muß aber auch vorsichtig gehändelt werden, erinnert Euch an den einen bayerischen Fanclub (ich glaub Münchner Schikeria ???) da hat es auch Stadionverbote gehagelt für mehr Fans als eigentlich an der Auseinandersetzung mit den Fans (siehe Bus / Nähe Nürnberg / Frau verlor Augenlicht durch Flaschenwurf) beteiligt waren. Ist eine heikle Kiste Unbeteiligten da mit zu bestrafen.

    Ganz verhindern kannst Du es nicht, aber wie willst Du die Chaoten rausziehen? Mit nem SEK den Block stürmen? 300 - 400 Polizisten einsetzen und den Block leeren? Das geht in Gewalt unter, das bringt nichts, das wird Szenen geben die keiner sehen will.

    Aber auffällig ist ja, so ein Werfer der verzieht sich in die Reihen und tut auf unschuldig. Die Eier hat er nicht einzugestehen dass er geworfen hat, erst mutig sein und beim dazu stehen den Schwanz einziehen und die Arschbacken zusammenkneifen. Mangelnde Courage.

    Wer Scheisse baut sollte auch die Größe haben dazu zu stehen.
     
  17. Ich bezog mich auch nur auf den Punkt der Kontrollen bezüglich Alkohol, hatte jetzt nicht gesehen, dass die Antwort darauf sich auf die Kollektivbestrafung bezog. Da hast Du natürlich Recht.
     
  18. Bremer75

    Bremer75

    Ort:
    NULL
    @ Lewis Hamilton

    :applaus:Das ist ja ne coole und gelungene Aktion:svw_schal:
     
  19. PinkPanther

    PinkPanther Guest


    :applaus:Super!!! Ist wirklich gelungen. Danke.

    So long
    Pink Panther