Halbfinale 1 (Brasilien - Deutschland)

Dieses Thema im Forum "WM 2014 in Brasilien" wurde erstellt von StudioBremen1, 5. Juli 2014.

Diese Seite empfehlen

?

Wer gewinnt?

  1. Brasilien

    13 Stimme(n)
    30,2%
  2. Deutschland

    30 Stimme(n)
    69,8%
  1. Di. 08.07., 22:00 Uhr Brasilien - Deutschland
     
  2. Norge

    Norge

    Ort:
    NULL
    Das wird ein Spiel mit völlig offenen Ausgang. Von den einzelnen Spielern und der Spielanlage (besonders mit gestriger Formation) halte ich Deutschland für eindeutig stärker. Allerdings mit den Zuschauern im Rücken und der Power, mit der gestern Kolumbien in den ersten 60 Minuten überrannt wurde, kann Brasilien im Prinzip jeden schlagen. Da heißt es, von der ersten Minute an wach zu sein und den Brasilianern gar nicht die Chance zu geben, dass eine Euphorie aufkommt. Dann ist alles drin.

    Der Ausfall von Neymar tut mir unendlich leid für die Brasilianer. Trotzdem glaube ich, dass es ein Vorteil für uns ist.

    Wird ein heißes Spiel. Ich freue mich schon sehr darauf :daumen:
     
  3. Gerade der Versuch den Gegner euphorisch zu überrennen könnte gegen Deutschland aber auch ganz schnell schief gehen. Zwar ist Deutschland in diesem Turnier nicht so konterstark wie sonst, es bleibt aber trotzdem eine große Stärke des Teams. Gegen Chile wäre das für Brasilien beinahe schon das Ende gewesen.

    Das wird ne schwierige Aufgabe für Scolari, den Spielern einzutrichtern, dass man nicht vor lauter Begeisterung ins offene Messer rennt. Das ganze Land fordert lautstark den WM-Titel, das beflügelt zwar einerseits, kann andererseits aber auch die Taktik kaputt machen.

    Deutschland hat wiederum die besten Chancen, wenn es einfach sein Spiel durchzieht, und die Lücken, die sich mit Sicherheit ergeben werden, konsequent nutzt.

    Wird ein super interessantes Spiel werden :applaus::applaus:
     
  4. Felissilvestris

    Felissilvestris

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +7
    Wie gerade in einem anderen Thread geschrieben, dürfen wir uns nicht von der Euphorie und Hektik anstecken lassen. Das ist imho der Fehler anderer Gegner der Brasilianer gewesen.
    Wenn wir unsere Ordnung aufrechterhalten, dann kann es gut sein, dass sich die Brasilianer an uns aufreiben werden ohne dabei erfolgreich zu sein. Aber nur dann. Brasilien wird im Spiel immer gefährlich sein, da sie dafür zu viele herauragende Einzelkönner haben, was aber auch in gewisser weise eine Schwäche von ihnen ist.

    Deshalb....

    ... glaube ich eben auch nicht, dass der Ausfall von Neymar zwingend eine Schwächung der Brasilianer sein muss. Diese Ausrichtung auf ihn, genauso wie seine Egoismen, schwächen nicht selten die mannschaftliche Geschlossenheit und Ordnung. Die Brasilianer fielen eben meist durch "Hurra-Fussball" auf. Ihnen fehlte es in meinen Augen an dem, was wir gestern sowohl von Deutschland und Frankreich zu sehen bekamen, eine mannschaftlich geschlossene gute taktische Organisation. Das kann unser großer Vorteil sein, allerdings könnte sich genau das durch den Ausfall von Neymar auch bei Brasilien einstellen.
     
  5. Norge

    Norge

    Ort:
    NULL
    Aber woher soll auf einmal eine mannschaftlich geschlossene Leistung bei den Brasilianern herkommen, nur weil Neymar ausfällt? Die zaubert doch auch Scolari nicht einfach mal aus dem Hut. Denn dann hätte er das schon vorher getan. Dieser Hurra-Fußball kann ihm doch auch nicht gefallen haben.
     
  6. Felissilvestris

    Felissilvestris

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +7
    Bisher ist der Hurra-Fussball für Brasilien mit den Fans im Rücken durchaus erfolgreich gewesen. Aufs Ergebnis kommt es ja an. Allerdings war es ja durchaus auch eng. Elfmeterschießen gegen Chile, das Unentschieden gegen Mexiko und dann eben gestern auch ein knapper Sieg (auch wenn ich nur die erste Hälfte gesehen habe, weil ich dann eingepennt bin).

    Die Geschlossenheit kann aus der Verletztung heraus sich aus zwei Komponenten ergeben:

    1. Fehl mit Neymar nun der Superstar auf den vieles eben Zugeschnitten war und der die totalen Freiheiten genoss. Da kann ein Trainer auch kaum etwas gegen machen, insbesondere, wenn die ganze Nation genau das will. Der Druck da in Brasilien muss immens sein. Das darf man nicht vergessen. Er kann der Mannschaft vielleicht schon mehr taktische Ordnung und weniger Neymar verschreiben.

    2. Könnte dieser Ausfall ihres Superstars, ihres Messias, die Mannschaft insgesamt (noch mehr?) zusammenschweißen. Hängt natürlich ein bisschen davon ab, welches Standing Neymar innnerhalb der Mannschaft hat.

    Natürlich ist das alles nur eine Vermutung, deswegen sagte ich ja auch, dass es nicht zwingend eine Schwächung sein muss. Einen Spieler wie Neymar ersetzt man eben auch nicht so einfach. Es ist aber schwer einzuschätzen.
     
  7. :tnx: Zudem wirken die Ausfälle von Neymar und Thiago Silva schwer. Wenn wir da kühlen Kopf bewahren und wie gegen Frankreich die defensive Grundordnung halten, sollten wir das Spiel wegen der größeren taktischen Disziplin und Organisiertheit für uns entscheiden.

    :tnx: Wird wirklich interessant. Grundsätzlich halte ich Frankreich für den gefährlicheren der beiden Gegner und die haben wir ja nun schon geschlagen. Zudem wird Brasilien wohl von keinem deutschen Spieler unterschätzt und jeder wird voll konzentriert zu Werke gehen. Ich denke schon, dass wir uns da durchsetzen.
     
  8. Der Ausfall von Thiago Silva dürfte keine große Schwächung darstellen. Dante ist nicht schlechter, kennt Müller und Co. aus dem Training.
     
  9. Felissilvestris

    Felissilvestris

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +7
    Finde Dante von seiner Art her ehrlich gesagt sogar besser. Vielleicht weil seine ganze Anlage an ein Spiel heranzugehen mir nüchterner erscheint.
     
  10. Bei mir würden auch Dante und Naldo die IV bilden. :D
     
  11. El_Diego

    El_Diego

    Ort:
    NULL
    Auch ohne Neymar sind die Brasilianer sehr stark. Was mir Sorgen macht ist vor allem die Schnelligkeit. Bei unseren Spielern habe ich das Gefuehl, dass sie bisher in fast jedem Laufduell unterlegen waren. Nach vorne wird es auch nicht leicht. Die Brasilianer standen gestern extrem sicher. Hohe Baelle bringen da nicht viel und flache Baelle von den aussen sorgen fuer aehnlich wenig Gefahr wie bei den Deutschen. Also bleiben nur Fernschuesse und die sind bei uns wohl nicht erwuenscht :)
    Tolles Freistosstor gestern.
     
  12. DR AKR

    DR AKR Guest

    Wirbelbruch bei Neymar? :confused: :( :unfassbar:

    Boooaaah, sas tut ja beim Lesen und Schreiben schon weh. Unglaublich, dass der Schriri diese "Jagdszenen" nicht unterbunden hat. :crazy:
    Solch eine Verletzung kann durchaus unangenehmere Folgen mit sich bringen als nur den zeitweiligen Ausfall für sportliche Wettkämpfe. Auauau. :wild: :eek:

    Gute Besserung für Neymar.:tnx: :daumen:
     
  13. DR AKR

    DR AKR Guest

    Genau darum wird es für uns gehen: Kühlen Kopf zu bewahren. :tnx: Wir hatten selten eine solch talentierte Auswahl. Unsere Jungs sind diesmal absolut fokussiert, im Gegensatz zu den Brasilianern von der öffentlichen Erwartungshaltung und dem "Heim-Nachteil" nicht ganz so stark belastet. Unser Team ist absolut dazu in der Lage, auch Brasilien zu schlagen. :daumen:

    Ich halte Brasilien, auch aufgrund der oben beschriebenen Umstände für den deutlich stärkeren Gegner als Frankreich. Die Brasilianer sind im europäischen Top-Fußball darüberhinaus wesentlich erfahrener als die doch vielen noch relativ jungen Franzosen. Ich glaube, dass Deutschland im Halbfinale erstmals nicht Favorit sein wird. Hinzu kommt die sehr schlechte Bilanz, auch außerhalb großer Turniere, die DFB-Mannschaften gegen Brasilien aufweisen.

    Es wrd sehr, sehr schwer, aber es ist möglich! Wenn nicht jetzt (mit dieser hervorragenden Spielergeneration), wann dann? :daumen:
     
  14. DR AKR

    DR AKR Guest

    Das Spiel Brasiliens war derart einseitig auf Neymar ausgerichtet, dass ich mir kaum vorstellen kann, diese Abhängigkeit in wenigen Tagen des Turnierverlaufs, in denen eben auch der emotionale Schock des Ausfalls "verdaut" werden muss, abgelegt werden kann.

    Ich hätte mir sehr gewünscht, gegen ein Brasilien mit Neymar spielen zu müssen/dürfen, auch und gerade wegen der sportlich authentsicheren Aussagekraft und aufgrund der brutalen Art, auf die Nymar aus dem Turnier getreten wurde.. Der Ausfall Neymars stellt für Brasilien natürlich den größt anzunehmenden (sportlichen) Unfall, dar, den GAU. Ein Unfall, der nicht innerhalb weniger Tage kompensiert werden kann. :(

    Für unser Team gilt es, sich von dieser nationalen "Tragödie" der Brasilianer in den nächsten zwei/drei Tagen nicht anstecken zu lassen und sich so vorzubereiten, als träte Brasilien in Bestbesetzung an.
     
  15. DR AKR

    DR AKR Guest

    Ich halte unser Team, im Vergleich zu Brasilien, insbesondere für mental wesentlich stärker! Es ist imho unglaublich faszinierend zu sehen, mit welch stoischer Ruhe ein Manuel Neuer seine Aufgaben erledigt, mit welcher Selbstverständliichkeit Kroos, Schweinsteiger und auch Khedira Löcher stopfen, den Gegner strategisch richtig "stoppen", das Spiel ankurbeln, mit welchem unbändigen Elan ein Müller ackert, unterschiedliche Positionen bekleidet, Bälle auflegt und/oder veredelt, mit welcher Präzision unsere Innenverteidiger in den letzten Spielen agiert haben. Auch wenn es nicht immer gut aussah, funktioniert unser Team derzeit wie eine "Maschine", weil jeder bereit ist, sich für den Erfolg unterzuordnen und sein Ego hintenanzustellen.

    Dieser in jeder Phase des Turniers bei uns zu spürende Wille, Großes zu erreichen, diese Vielzahl an hervorragend ausgebildeten, hochtalentierten Spielern, diese Fokussierung auf das Ziel können uns diesmal ganz ganz weit tragen. Ich habe das Gefühl, unsere Jungs würden am Liebsten schon heute gegen Brasilien antreten. :daumen:

    Da geht was! :tnx: :daumen:
     
  16. Felissilvestris

    Felissilvestris

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +7
    Sehe das ein bisschen anders.

    Man wird Brasilien nicht gänzlich davon abhalten können gefährlich vor unsrem Tor auftauchen zu können. Das ist dann doch ein Stück weit normal, bei so einer hochtalentierten Truppe.
    Allerdings bereitet mir die Schnelligkeit der Brasilianer seit gestern ein bisschen weniger sorgen. Wir haben gestern gegen die in meinen Augen schnellste Offensivreihe des Tuniers gespielt. Die Franzosen sind dabei auch durchaus gefährlich vor Neuer aufgetaucht und dennoch gelang ihnen zum einen das Tor nicht und zum anderen waren es dann auch nicht so viele Chancen.
    Auch mache ich mir über hohe Bälle nicht so viele Gedanken, denn da sind wir durchaus stark. Sowohl offensiv wie defensiv.

    Allerdings gebe ich durchaus Recht, dass ein Kroos, ein Özil oder wer auch immer gern mal auch aus der zwoten Reihe einen drauballern darf.

    Wie gesagt ist kommt drauf an wie die Brasilianer damit umgehen. Nehmen sies als zusätzliche Motivation alles für ihren verletzten Kollegen, Superstar und Messias zu geben, dann können sich diesen Ausfall in positive Energie umwandeln.
    Schlägt sies hingegen nieder, wie du es so ein bisschen andeutest, dann ist eben nicht nur eine sportliche, sondern vor allem auch eine mentale Schwächung.

    Und gerade bei solchen Spielen, in denen beide Mannschaften aufgrund iherer eigenen Qualitäten ungefähr gleich stark einzuschätzen sind, kommt es ja nicht unerheblich auf das Psychologische an.
     
  17. tsubasa

    tsubasa Guest

    deutschland muss vorallem einen kühlen kopf bewahren und sich nicht auf das hektische, wilde spiel der brasilianer einlassen. dann gewinnt man das.
     
  18. DR AKR

    DR AKR Guest

    Gerade sportlich ist die Schwächung immens, weil innerhalb dieses Teams alles auf ihn ausgerichtet war.

    Zum letzten Satz: :tnx:
    Da sehe ich uns, nicht nur wegen des Falles "Neymar", deutlich im Vorteil!
     
  19. Ich würde für das Spiel folgende Elf auf das Spielfeld schicken:

    Tor-Neuer
    IV-Merte-Hummels
    RV-Lahm
    LV-Boateng
    Doppel 6-Schweini-Khedira/Kroos
    RA-Müller
    LA-Schürrle
    OM-Özil
    ST-Klose

    Höwedes ist zu langsam und wird es mit Leuten wie Hulk, Oscar die recht schnell sind zu tun bekommen.Boateng ist da mMn die bessere Wahl, weil schneller und auch offensiv etwas stärker.
    Özil und Götze gehören ins zentrale offensive MF und nicht als RA/LA aufgestellt.Sie sind im zentralen offensiven MF am stärksten, gerade auch mit ihrer Fähigkeit messerscharfe Pässe in die Tiefe/Schnittstellen zu spielen.Unser Spiel hätte dadurch noch mehr Struktur.

    Müller hat als RA schon hinreichend seine Klsse gezeigt.
    Schürrle ist schnell, macht aber auch in der Defensive gut mit und ist torgefährlich. Für mich daher erste Wahl als LA.

    Doppel 6-Schweini und Khedira/Kroos
    Will man die Doppel 6 offensiver gestalten wäre ich für Khedira bei defensiverer Ausrichtung für Kroos.

    Klose ist immer ein Unruheherd für den Gegner.Zumal mit Schürrle und Müller von den Außen auch mal Flanken kommen dürften.
    Die bras.AV`s sind sehr oft vorne zu finden und haben mMn ihre Stärken eher in der Offensive. Deshalb ist es für mich wichtig die Brasilianer auf den Flügeln zu beschäftigen, allein schon um zu verhindern das sie permanent Druck ausüben können und somit ihre Stärken ausspielen können.

    Bin richtig heiß auf das Spiel!
     
  20. Neuer
    Lahm,Boateng,Hummels,Höwedes
    Khedira,Schweinsteiger,Kroos
    Müller,Klose,Schürrle