Haben sich die Bremer in diesem Spiel eher ausgeruht oder wie haben Sie Gespielt?

Dieses Thema im Forum "VfL Wolfsburg - Werder Bremen" wurde erstellt von Andre_91, 23. Mai 2009.

Diese Seite empfehlen

  1. Dozy

    Dozy

    Ort:
    Block 51
    Dazu kann ich nur sagen: Jeder Arbeitnehmer in der freien Wirtschaft würde mit einer solchen Arbeitseinstellung und mit solchen Motivationsproblemen schnellstens entlassen werden. Leute wie Tziolis würden die Probezeit nicht mal überstehen....Ich hoffe KATS sehen das auch so....

    In jedem Fall muß ich sagen, dass ich mich diese Saison zu oft geärgert habe. Nicht weil man verloren hat, sondern weil man oft nur halbe oder viertel Kraft gespielt hat. Großkotzig, überheblich und unmotiviert. Vor allem gegen "kleine" Gegner. Selbst in der CL.....????

    Naja, wenn man sich in Berlin zusammenreisst, könnte man ja noch ein bisschen gut machen.
    Absolute Pflicht!!!!
     
  2. Definitiv falsch!! Bevor das 3:0 fällt hatte Baumann mit dem schönen Schuss auf das lange Eck nur ein wenig Pech, dass der Ball knapp am Tor vorbeiflog. Benaglio hätte den nicht halten können... Fast direkt im Gegenzug fällt dann das 3:0.

    Es gab noch mehr Chancen für Werder, meines Erachtens bis Mitte der 2. Halbzeit ein munteres Fussballspiel, bei dem durchaus der eine oder andere Treffer - auf beiden Seiten - noch hätte fallen können (Freistoß Naldo, Freistoß Diego, Pizza alleine vor Benaglio) aber eben auch auf der anderen Seite (Wiese 2x gegen Grafite super gehalten).

    Egal, abhaken und volle Konzentration auf Berlin!!! :svw_schal:
     

  3. Sehe ich auch so! WIR sind Werder Bremen!!
    Und egal, wer der Gegner ist! Egal, worum es in dem Spiel geht!!

    Aber ich erwarte, dass die Spieler vonSV Werder Bremen immer ihr Bestes geben!

    Ob der Gegner dann den Titel verliert oder nicht; ob er absteigt, oder nicht; ist mir sowas von EGAL.

    Ich bin Werder Fan!! Ich will Werder siegen sehen!!!
    Und ich hasse es! Diesen tiefen Frust! Verlorenes UEFA-Cup-Finale! Die schlechteste Platzierung seit 10Jahren; viele miese und peinliche Auftritte!!

    Das da manche Werderspieler noch so fröhlich sein können! SChämen sollten sie sich!!!
     
  4. lächerlich....:wild::wild:

    als ob der DFB-Pokalsieg die Schmach von Istanbul wettmachen würde....:confused::confused:

    die historische Chance ist hin! Kommt niewieder!!! :wall::wall:
     
  5. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    ...und Du bist das Beispiel für Dein Argument?!

    *gröööhl*


    Hör auf jammern, das war absolut ein lächerliches Spiel. 2004 hat Werder die letzten Spiele nach Bayern auch vergeigt, weil es für die BuLi keinen Sinn mehr hatte und jetzt hat nur das Pokalendspiel einen Sinn.
     
  6. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    :stirn:

    Dein Leben ist damit wohl im Arsch oder was?!

    *GRÖÖÖHL*
     
  7. Wo ist hier eigentlich das Problem?
    Hätten wir mit einem Sieg auf Platz 9 kommen können oder bei einer Niederlage auf Platz 11 abrutschen können? Nein?! Wozu sich dann aufregen...

    Ich kann unsere Jungs eigentlich gut verstehen nach Mittwoch und nach der Anzahl der Spiele in dieser Saison ... da darf man auch mal platt sein und Kräfte schonen, denn wenn hier schon drauf gepocht wird, auf uns zu gucken, dann sollte man den 30.Mai im Auge haben, und nicht das Spiel gegen WOB.
    Und das mit der Unsportlichkeit und Wettbewerbsverzerrung wurde ja schon erwähnt. siehe Bayern.
     


  8. was "das Kräfteschonen" gg Karlsruhe gebracht hat, sah man im UEFA Cupfinale....:rolleyes:
     
  9. Raynor

    Raynor

    Ort:
    Berlin
    1. kann man das wohl nicht vergleichen. Ich finde dieses: "mimimi in der freien Wirtschaft, mimimi, alles anders, alle entlassen" schonmal für ein absolut fragwürdiges Argument.

    Wenn dann musst du auch vergleichen:
    2 Projekte müssen abgeschlossen werden. Das eine ist so gut wie fertig, man ist zwar mit dem Ergebnis nicht ganz zufrieden, möchte aber seine Konzentration eher auf das noch anstehende projekt legen, bei dem es um viel größere Summen geht und wo man noch richtig etwas bewegen kann. Na was würde wohl der Arbeitnehmer in der freien Wirtschaft machen?

    Genau wie an deinem Beispiel merkt man auch an dem hier, das es absoluter Schwachsinn ist. Es geht dabei im Fußball nichtmal zwingend um den eigenen Willen. Wolfsburg konnte zum 1. Mal Meister werden, die rufen dann einfach nochmal 10% mehr ab, sind zuhause eh eine Macht und Werder nach der Pleite in Istanbul nicht ganz auf der Höhe und mit dem Fokus auf andere Dinge. Da soll mir mal jemand erzählen, dass da nicht ein 5:1 bei rauskommen kann. Zusätzlich kommt hinzu, dass jeder Spieler gerne ein Finale spielen möchte, da geht man einfach im Spiel davor (in dem es echt um nichts mehr geht) nicht mehr genauso in die Zweikämpfe wie sonst. Wenn sich hier einer verletzt hätte, wäre das Geschrei wieder groß gewesen.

    Noch zu der Sache, dass man den Hebel nicht umlegen kann. Das sehe ich nicht so, am Mittwoch hat einfach der Glaube gefehlt und die Nervosität war zu hoch. Da ist es mir zu einfach nur zu sagen, man kann den Hebel nicht einfach wieder umlegen, wir werden am Samstag sehen, dass das geht. Mein Problem ist eher, dass die Führungsspieler letzten Mittwoch gefehlt haben. Das sind bei Werder leider nunmal eher die, die durch Leistung vorangehen, wie Diego und Merte und nicht die, die den Mund aufmachen, wie Frings.

    Insgesamt hat mich diese Saison auch maßlos geärgert, aber nicht weil ich den Spielern mangelnden Einsatz vorwerfe, der war in den meisten Spielen vorhanden, sondern das einfach das Potential nicht abgerufen wurde. Woran das liegt, wird aber sicherlich analysiert werden und dann kommen auch personelle Konsequenzen auf uns zu.
     
  10. wenn ich mich aber nur darauf verlasse bzw "mir einbilde", daß 70% gg Gegner wie Bielefeld oder Cottbus "locker reichen" zum Sieg....

    und dann hinterher mit leeren Hände dastehe, brauche ich mich nicht zu wundern, oder?

    Das hat nix mit Potenzial, dass hat einzig allein mit der Einstellung zu tun!!!!!

    Und: erst mit der rechten Einstellung kann ich auch mein Potenzial abrufen! Weil man den "inneren Schweinehund" eben immer wieder besiegen muß! Der Wille muß bei einem Profi da sein!

    Die Herren Profis sollten sich was für die Treuen überlegen, die nicht nur Zeit und Herzblut; sondern auch jede Menge Geld investieren....und dann Vorstellungen wie in Cottbus oder Karlsruhe, Gladbach oder Stuttgart "anschauen" durften....
     
  11. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    @ Spreewerderaner

    Rhabarber Rhabarber Rhabarber.

    Langsam ist aber mal gut, fahr an den Strand und kauf dir ein Eis, das kühlt.


    :cool:
     
  12. Dozy

    Dozy

    Ort:
    Block 51
    Sorry, aber "Spreewerderaner" hat absolut recht. Das ist einzig und allein ein Motivationsproblem.

    Es ist die Pflicht eines jeden Profis immer alles zu geben. Er macht doch nix anderes....Er muss doch nur 1-2 mal die Woche 90 Minuten alles geben....Ist das denn bei dem Gehalt zu viel verlangt?? Es gibt doch auch durchaus einige "PROFIS" die das können.

    Verlieren kann man ja mal. Weil man Pech hatte, oder weil man einfach schlechter ist. Aber man darf nie verlieren, weil man überheblich war oder nicht alles gegeben hat.

    Wenn man den Gegner nicht respektiert, macht man sich nur lächerlich...Und dieses "Abschlachten lassen" war mit Sicherheit auch nicht gut für das Selbstbewusstsein. Da tut sich die Mannschaft keinen Gefallen mit für das Spiel am Samstag. Wir können froh sein, dass Leverkusen es auch nicht besser gemacht hat.
     
  13. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Nöh, hat er nicht, denn wer entscheidet wann sie alles gegeben haben, Du? oder Spreewerderaner?

    Was die Schwankungen angeht: Heftig, aber selbst Batz'n hat 2:5 und 1:5 verloren.

    Ihr steht so ziemlich alleine da, und Spreewerderaner denkt tatsächlich, die Spieler hätten das Endspiel absichtlich verloren

    :wall:

    Also, neee
     
  14. nordlicht

    nordlicht

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +1
    :tnx: sehe ich genauso.:beer:
     
  15. mabo

    mabo

    Ort:
    Hamburg
    Kartenverkäufe:
    +14
    @ Dozy

    Hat sich Bayern beim 1:5 in Wolfsburg auch nicht angestrengt? Oder Dortmund beim 0:3? Oder Stuttgart beim 1:4? Diese Teams haben übrigens nicht zweieinhalb Tage vorher ein UEFA-Cup-Finale mit Verlängerung verloren.

    Das Totschlagargument. Geld macht keinen Profi besser oder spritziger. Die Verträge bei Werder sind übrigens sehr leistungsbezogen. Jeder Profi hat eine individuelle Punktprämie in seinem Vertrag. Spieler wie Diego, Pizarro oder Frings sollen sogar ca. 40.000 Euro für einen Sieg in der Bundesliga kassieren. Natürlich strengen die sich an.

    Denk mal darüber nach, warum der HSV in der Bundesliga so abgestürzt ist. Warum Wolfsburg und Stuttgart nach dem frühen Aus in den Pokalwettbewerben in der Bundesliga so durchgestartet sind. Natürlich macht es einen Unterschied, ob man ein Jahr lang permanent im 3-Tage-Rhythmus antreten muss oder nicht.

    Es gab in dieser Saison einige peinliche Niederlagen, aber dass die Mannschaft sich gegen Wolfsburg nicht angestrengt hätte, ist schlicht und einfach falsch. Hier geht es immer noch um Menschen und nicht um Maschinen.
     
  16. ich habe nicht gesagt, daß sie das Endspiel absichtlich verloren haben....

    es geht rein um die Einstellung !!! Und es kann nicht sein, daß wir die Wölfe im DFB-Pokal vor eigener Kulisse vorführen( es ging ja da ums Weiterkommen) und am Sonnabend (als es für Werder um nichts mehr ging) so abschlachten lassen?
    Diese Spiele gg Karlsruhe oder Cottbus stehen im krassen Gegensatz zu den Klasseauftritten gg Stuttgart oder Hertha....
    was willst du mir jetzt sagen?
    Deine persönlichen Angriffe kannst du dir auch sparen! Was hat das mit einer sachlichen Diskussion zu tun???
     
  17. Es ist nicht allein dieses Wolfsburg-Spiel, das hier diskutiert wird! Es ging schon die ganze Saison so. Die Heimspiele gg Bielefeld, Gladbach und Karsruhe vor allem! Es würde doch kein Mensch etwas sagen, wenn es nicht auch diese sagenhafte Auftritte gegeben hatte!
    Das sind 2 Teams(2 Gesichter) gewesen diese Saison, die Werder uns da gezeigt hatte! Und wie lässt sich das erklären???? Es drängt sich einfach der Eindruck auf, daß man sich manchmal zu sicher war!!! Das man (im Unterbewußtsein??) meinte " gg Karlsruhe fahren wir das Ding auch mit 75% Einsatz nach Hause"....
     
  18. BASS-D

    BASS-D Guest

    DA ist was wahres dran - kann es Diego nicht verdenken jetzt den Verein zu verlassen!

    Gratulation an Wolfsburg:beer:
     
  19. BASS-D

    BASS-D Guest

    :tnx:
     
  20. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Was ist denn eine gute Einstellung?! Werder hat in der Verlängerung knapp mit 2:1 verloren und die Spieler haben gegeben, was zu dem Zeitpunkt möglich war. Du meinst die Einstellung war schlecht, also Fahrlässigkeit wird vorausgesetzt, folgerichtig hat man eine Niederlage wohl eingeräumt. Wer so denkt, steuert automatisch darauf zu. Siehe Abstiegskampf.

    Darüber diskutiert man nicht, wer jemals im Endspiel eines Turniers gestanden hat, muss das verstehen können.

    "Der Pokal hat eigene Gesetze!" Das gilt grundsätzlich für den vermeintlich schwächeren Gegner und Werder war tabellarisch anders positioniert. Bei Werder hat alles gestimmt. Davon abgesehen stehe ich nicht am Zaun und schaue beim Training zu. WOB hat übrigens nicht zwischendurch gespielt und dazu ein wichtiges Spiel verloren. Das steckt man nicht so einfach weg. Niederlagen ziehen am Akku und man richtet sich automatisch auf das nächste Ziel aus und Wolfsburg ist kein Ziel gewesen, egal wer Dir das einzureden versucht. Das gab es auch bei Otto.

    Womit habe ich Dich persönlich angegriffen?!

    gwg