Entschuldigung im Auftrag von HSV Fans

Dieses Thema im Forum "Hamburger SV - Werder Bremen" wurde erstellt von unterschwester, 24. November 2008.

Diese Seite empfehlen

  1. WOMLSascha

    WOMLSascha

    Ort:
    50km zum SVW
    Kartenverkäufe:
    +6
    Und zwar verspiegelt wie bei nem Verhörraum, damit man von innen nicht nach aussen sehen kann, bzw nicht geblendet werden kann...
     
  2. Kann es sein, dass deine R-Taste hängt? ;)
    Wie wärs, wenn einfach alle Zuschauer Handschellen angelegt bekommen?
     
  3. Na gut das Panzerglas muß ja nicht hoch sein 1cm vielleicht
     
  4. Also, Hass hat in keinem Stadion der Welt etwas verloren. Hass passt nicht zum Sport im allgemeinen, und nicht zum Fußball im speziellen! Ich frage mich, wie ich meinem Sohn solch blöde Gesänge, wie "Tod und Hass dem HSV" erklären soll, wo es doch bloß um ein Fußballspiel geht.

    Gesunde Rivalität zwischen zwei benachbarten Klubs wie Werder und dem HSV gehört zwar dazu. Aber in den letzten Jahren schaukelt sich dieses Spiel jedes Mal wieder dermaßen hoch, das es bald keinen Spaß mehr macht, sich die Derbys überhaupt noch anzuschauen.

    Leider tragen auch die Medien dazu bei, dass die Volksseele hochkocht (wie z.B. Herr Beckenbauer, der vollkommen überzogen von einem "Mordversuch" nach Wieses Tritt gegen Olic in der letzten Saison sprach - oder jetzt die BILD, die Olic' Tor als "Rache" titulierte).

    Ich kann nur hoffen, dass beide Vereine endlich mal anfangen deeskalierend auf Fans und Umfeld zu wirken, um das Derby wieder zu dem zu machen, was es eigentlich sein soll, nämlich ein Derby. Das Treffen zwischen Wiese und Olic vor und der Trikottausch der beiden nach dem Spiel sind ein erster Schritt. Sowas sollte es öfter geben, vielleicht geht es dann auch in die Köpfe derer rein, die meinen, sie müßten mit Akkus o.ä. auf Spieler der gegnerischen Mannschaft schmeißen.
     
  5. Das die Mannschaften mit gutem Beispiel vorangehen, konnte man doch am Sonntag auf dem Platz beobachten. Habe selten so ein faires Derby gesehen.Scheint aber alles nichts zu nutzen...
     
  6. Nach deiner Ansicht bin ich also auch so ein Spast?? Was bringt dich zu der Vermutung? Das ich geschrieben habe, das die Rivalität dieser Vereine wohl nicht erst seit Gestern vorherrscht und auch nicht Morgen beendet sein wird?
    Ich HASSE den H$V, aber aus sportlicher Sicht und vielleicht auch aus einem Stück weit Tradition. Emotionen gehören zum Derby- verbal darf man dem Anderen seine "Zuneigung" gerne zeigen - mehr nicht, aber den Alkohol jetzt als neuen Grund anzuführen und zu hoffen, das alles ohne besser wird, ist lächerlich. Dann kann man genauso gut sagen, zum nächsten Derby dürfen keine Schals,Trikots,Fahnen,etc mehr mitgebracht werden, alle müssen im einheitlichen Look auftreten, um keinerlei Spielraum für "Emotionsverstärker" zu bieten......
     
  7. Ob man sowas wie "Tod und Hass" unbedingt gröhlen muss, sei dahingestellt (abgesehen davon, dass es vom Kausalzusammenhang irrig ist - erst töte ich jemanden / etwas, danach hasse ich es?? :stirn: ).
    Alkohol hat allerdings eine enthemmende Wirkung. Wie man jeden Tag in diversen Kneipen, Clubs, Diskotheken bewundern kann. Und leider auch immer wieder in und um diverse Stadien. Insofern würde ein unalkohlsierter Fussball-Genuss schon deeskalierend wirken. Bloß ist das unrealistisch.
     
  8. punky

    punky

    Ort:
    NULL
    Ja.
    Weil Hass überhaupt nichts beim Sport zu suchen hat, weder bei den Fans noch bei den Akteuren.
    SVWstoffel hat es ziemlich gut beschrieben.
    Emotionen funktionieren übrigens auch ohne Hass und Alkohol. Nur bleiben die Aktionen ohne besser unter Kontrolle. Versuch es doch einfach mal...;)
     
  9. Vielleicht verstehst du nicht was ich meine:

    Ich rede nicht von dem Hass, das ich wünsche ,das Hamburg im Meer versinkt oder von einer tödlichen Epidemie heimgesucht wird...ich rede von einem sportlichen Hass, der sich ausschließlich auf das sportliche bezieht. Natürlich liegt es immer in der Interpretation des Einzelnen, wie er dieses, nennen wir es mal Gefühl gegen einen rivalisierenden Verein, auslegt und auslebt.
    Und man sollte nicht jedes Wort (Tod und Hass...) auf die Goldwaage legen...lieber diesen Spruch tausendmal hören, als ein einziger Akkuwurf...

    PS: Ich trinke im Stadion kein Alkohol, weil mir der Support wichtiger ist und mein Schwiegervater in Spee ist H$V-Fan ;)
     
  10. Also ganz ehrlich, wenn der DFB nen Arsch in der Hose hat wird der HSV als "Wiederholungstäter" eingestuft und wesentlich härter bestraft!
    Was anderes darf doch eig. garnicht sein.

    Ich verstehe diese Spasten (das sind für mich nicht alle Fans des HSV, sonder nur die die kein Gehirn haben und mit Gegenständen werfen) nicht,
    ich weiß noch wie se 2005 gegen Köln am heulen waren und drastiche Strafen gefordert haben weil einer von ihren Spielern von nem Trommelstock getroffen wurde, jetzt machen sie es jedes Jahr wenn Werder kommt nicht anders. Das zeugt von einem IQ der einem mittelschlauen Hausschwein gleich kommt!

    Ich bin dafür das die Deppen bei nem Derby mal alle draussen bleiben!
    Klar dürfen wir bei denen dann auch nicht rein aber der Verein und die Fans denken vieleicht mal drüber nach was in letzer Zeit passiert ist!

    Geisterspiel 2009 gegen Bremen, (in Hamburg) da garantiere ich euch das auf einmal alle rumheulen, aber soweit ich weiß hat auch keiner was gegen den Akkuwerfer unternommen! Die hätten ja mal nen Arsch in der Hose haben können und den Deppen ausliefern!
     
  11. Alarith

    Alarith

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +3 / -1
    Maleika...ist euch bekannt oder .....
     
  12. Blödsinn, was ist so schlimm daran? "Tod und Hass dem H!V" ist doch nicht der Rede wert. Wir sind immer noch beim Fußball und nicht beim Damentennis.

    Primitiver sind da schon eher die Gesänge der Stellinger. Wenn ich mir jedes Jahr dieses "Bremer, Bremer, H****söhne", "Steine, Steine auf die Bremerschweine", "Adrian Maleika, die Steine fliegen weiter" etc. anhören muss, dann ist das echt unterste Schublade.
     
  13. punky

    punky

    Ort:
    NULL
    Meinst Du solchen Hass?
    http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,591368,00.html

    Sportliche Rivalität ist absolut in Ordnung. Frotzeleien, Misserfolge unter die Nase reiben, alles kein Thema.

    Aber der Begriff Hass ist meiner Meinung nach belegt und hat keinerlei Spielraum.

    X Jahre ohne Schale schmerzen mich sportlich übrigens mehr, als wenn mir jemand Tod und Hass entgegen grölt.
    Die Leute nehme ich sportlich nicht ernst und unterstelle andere Absichten.

    Grüße an den Schwiegervater, dann haben wir ja bald Nachwuchs in unserer HSV-Familie :lol:
     
  14. Alarith

    Alarith

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +3 / -1
    Ob man Deutschland und Kolumbien bei so einer Diskussion gegenüber stellen muss, sei mal dahin gestellt.Ich denke die Vorraussetzungen sind ganz andere. Wenn ich jetzt nicht den Kern der Diskussion getroffen habe, entschuldigt mich.
     
  15. Du willst, oder kannst es wohl nicht verstehen, was ich dir sagen will...egal leb weiter in der Illusion das Feindschaft nichts im Fussball zu suchen hat, ohne Alkohol im Stadion alles rosa-rot ist und das MEIN Kind jemals eine H$V-Schal tragen wird....außer vielleicht einen erbeuteten..:lol:;):lol:
     
  16. punky

    punky

    Ort:
    NULL
    Kannst Du ja auch käuflich erwerben... ;)

    Mich würde mal Deine Grenze interessieren! Was ist erlaubt, was ist verboten?
     
  17. Wer "Tod und Hass" schreit ist auch nicht weit davon entfernt, Akkus oder andere Gegenstände auf Spieler und Schiris zu werfen.

    Im übrigen bin ich für ein Alkoholverbot im Stadion, offensichtlich alkoholisierte "Fans" sollten auch gar nicht erst ins Stadion gelassen werden. Für bessere Kontrollen an den Eingängen wäre ich sogar auch bereit, mehr Geld für die Eintrittskarte zu bezahlen.

    Vielleicht kann ich dann auch mal meinen Sohn mit ins Stadion nehmen und brauche ihm nicht zu erklären, warum ein paar Bekloppte "Tod und Hass" rufen.
     
  18. Seh ich anders.
    Wer "Tod und Hass" schreit, kann dafür nicht bestraft werden.
    Wer Akkus wirft oder irgendwelche andere Sachen kann dies.
     

  19. Erlaubt ist, was sich verbal, auf den Sport und den Verein bezieht!!! Aber auch bei den verbalen Äußerrungen muss man teilweise die Grenze ziehen: Tod und Hass dem H$V, geht mMn in soweit in Ordnung, da darin nur der Unmut über den genannten Verein bekundet wird. Aber wenn dann wie in einem anderen Post schon erwähnt, Sprüche zu AM kommen, ist der Spass vorbei. Aber körperlich darf es auf keinster Weise ausgelebt werden. Und das Wort "Hass" kann auch unterschiedlich interprediert werden:

    Wenn ich damals gesagt habe, ich hasse Schule, Hausaufgaben, etc. ist das wohl weit von dem Hass entfernt, als wenn ein Nazi sagt: "Ich hasse Ausländer"....und mein Hass auf den H$V ist eher wie der, im ersten Bsp genannte. Sportliche Rivalität ist schön und gehört zum Fussball dazu, wie im Sommer mal ein schönes Bierchen. Aber alles hat seine Grenzen und diese dürfen nicht überschritten werden.
     
  20. So isses! :tnx:

    Dafür !!!!! :tnx: