Derbytime: Hamburger SV - Werder Bremen

Dieses Thema im Forum "Hamburger SV - Werder Bremen" wurde erstellt von Christian Günther, 22. November 2008.

Diese Seite empfehlen

?

Wer gewinnt das Spiel?

  1. Hamburg!

    34 Stimme(n)
    18,6%
  2. Niemand. Unentschieden!

    26 Stimme(n)
    14,2%
  3. Werder!

    123 Stimme(n)
    67,2%
  1. War heute eines der wenigen Spiele von Werder in dieser Saison, bei dem ich mit der Leistung zufrieden war. Sie haben eigentlich gut gespielt, standen hinten relativ sicher und ließen den Ball gut laufen. Leider vor dem Tor dann zu harmlos. Insgesamt eine unglückliche und bittere Niederlage. Die Tabelle schau ich mir frühestens wieder zur Winterpause an...:rolleyes:
     
  2. Fabian83

    Fabian83 Guest

    muss nochmal eben was los werden...drecks hsv fans,werfen die nen akku
     
  3. ich seh das anders. Das Spiel hätte keinen Sieger verdient gehabt. Werder hat heute sozusagen einen Punkt verloren, der HSV zwei gewonnen.

    Betrachtet man die gesamt Saison, finde ich, dass Werder in den meisten Spielen die Punkte bekommen hat, die die Mannschaft verdient gehabt hätte. Heute wäre es einer gewesen, es wurde eben keiner. Gegen Hoffenheim hat man dagegen drei bekommen, statt einen....

    Ernüchternd ist, dass die Mannschaft insgesamt nicht viel mehr als 20 Punkte nach 14 Spielen verdient hat, vielleicht 22 Punkte, aber gewiss nicht 26 oder mehr Punkte. Und selbst die hätten nicht ausgereicht, oben mitzuspielen.

    Die Leistungen, die in den 14 Spielen gezeigt wurden, rechtfertigen keinen Platz in der Spitzengruppe. Da muss man ehrlich sein.

    Etwas anderes ist, dass zum Beispiel Hertha und der HSV dagegen häufig "enge" Spiele für sich entscheiden konnten und deshalb mehr Punkte sammeln konnten, als sie eigentlich verdient hätten. Das zeigt sich auch an den schlechten Tordiferenzen beider Vereine.

    Aber Werder kann sich nicht darüber beschweren, solange man selbst nur mittelmäßig kickt.
     
  4. Mick_666

    Mick_666 Guest

    Bin gerade aus HH zurück. Da hast Du das ausgesprochen, was ich auch immer befürchte. Bleibt nur abzuwarten, wie lange das zusammengehaltene Geld noch da ist.
    Stuttgart hat jetzt Veh rausgeschmissen. Der VFB hat 2 Punkte weniger und deren Meisterschaft ist noch nicht so lange her wie unsere.
    Statement der VFB-Verantwortlichen:
    Heldt:,,Wir haben intensiv und gut zusammengearbeitet. Aber irgendwann kommt der Punkt, wo wir als Vorstand und Management die Verantwortung übernehmen müssen." Staudt:,,Es ist uns nicht leichtgefallen. Doch wir sind nach Gesprächen mit Armin Veh gestern zu dem Schluss gekommen, dass er diese seine ureigenen Ansichten nicht ändern wird und daher im gegenseitigen Sinne begriffen, dass es für beide Zeit wird, andere Wege zu gehen."
    Die haben schon nach drei Jahren gemerkt,dass sich etwas abgenutzt hat.

    Ich gehöre mit Sicherheit nicht zu den ,,Schaaf raus" -Rufern und das will ich auf keinen Fall. Aber zumindest mal hinterfragen,warum wir wieder so eine dämliche Niederlage eingestecken mussten. Die Liste solcher Spiele können wir ellenlang führen. Wir versuchen beim 1:1-Stand, den HSV permanent, zunehmend ohne Absicherung, unter Druck zu setzen. Warum? Die haben sich doch gefreut, dass das liebe Werder wieder das Spiel versucht zu machen. Und dann diese Interviews, die ich auf dem Rückweg im Radio hören musste: Schaaf: ,,Wir haben heute so gespielt, wie ich mir das vorstelle. Auf dieser Leistung können wir aufbauen, dann werden wir auch wieder Punkte holen." KA:,, Wir haben uns nichts vorzuwerfen." Ähnliches Lalali habe ich auch schon nach Hannover und Bochum gehört - erfolglos.
    Vergleich: Schalke hat nach akzeptabler Leistung auch letzte Woche in Leverkusen einen Punkt holen können, hat es aber nicht. Da hat trotzdem die Hütte gebrannt. Die Antwort gab S04 gestern auf dem Platz.
     
  5. nouseforaname

    nouseforaname

    Ort:
    Waterkant
    Kartenverkäufe:
    +1
    Na ja, pauschalisieren braucht man trotzdem nicht.
    Die Aktion war natürlich mega-assig, aber sowas kann bei uns leider gottes genauso passieren.
     
  6. Ich fand den HSV-Stadionsprecher lustig. Prolliger noch, als jeder Jahrmarkts-Fahrgeschäft-Schreier im schmutzigen Kittel und mit vollgerotztem Taschentuch überm' Mikro.
     
  7. Fabian83

    Fabian83 Guest

    hast recht...drecks hsv fans die geworfen haben...so wollte ich es ausdrücken
     
  8. Gute Spielanlage, keine Großchancen zugelassen, spielerisch dem Gastgeber deutlich überlegen (ohne das eigene Toplevel zu erreichen) und 1:2 verloren... es ist zum Heulen... das war eine durchaus ansprechende Leistung, nach der man lediglich die Durchschlagskraft in der Offensive bemängeln kann... Alles in Allem hatte man den HSV im eigenen Stadion im Grunde im Sack. Das bekommt eine schlechte oder mittelmäßige Bulimannschaft gar nicht hin! Was mich nur wundert ist, dass Schaaf nach dem Tor nicht sofort reagiert, sondern erst gute 8 Minuten später einen Einwechselspieler kommen lässt.

    Und was mir immer wieder in HH auffällt... man hat das Gefühl, dass im Weserstadion durchschnittlich mal locker 50 IQ Punkte mehr sitzen.. oder ich hab einfach Glück mit meinem Platz im Weserstadion!?
     
  9. Nee...das Weserstadion steht halt in Bremen.

    Alles was in Hamburg Verstand besitzt, geht zum FC St. Pauli oder arbeitet an der Reeperbahn... So... jetzt hab ich aber auch mal nen richtigen Asi rausgejagt :p
     
  10. ich denke, du hast einfach pech mit deinem platz in unserer arena.

    gästekurve?
     
  11. Ich tippe heute eher auf die Nord!
     
  12. NordicW

    NordicW Guest

    Glaub es gibt in jedem Stadion Ecken die weniger Hell sind :D

    Wenn man nach der PISA Studie geht, sitzen in ein paar Jahren ja nurnoch sabbernde Idioten Im Weserstadion :rolleyes:
     
  13. Ganz so ist es nicht. Der HSV ist der universellere Verein, der Club, der ein beiteres Spektrum anspricht. Was aber auf jeden Fall stimmt, ist, dass St. Pauli kaum Fans außerhalb der Stadt hat, während ein großer Teil der HSV-Fans aus Niedersachsen und Schleswig-Holstein kommt

    St.-Pauli-Fans sind fast immer Hamburger, HSV-Fans dagegen zumeist Leute aus Krähenwinkel oder Büdelsdorf
     
  14. Jaaa leider verloren!!!!!!
    Aber egal haben gut gespielt auch wenn der sonntagsschuß von olic eine rakete war konnte Wiese nix dran machen.
    Lasst die mal an die Weser kommen dann werdern die sehen wer DIE NR. 1 IM NORDEN IST UND DAS WIR NUNMAL WERDER BREMEN.
     
  15. Naja gut gespielt?

    Wir waren besser als der H!V, aber gut war das nicht. Wenn es nicht das Nordderby gewesen wäre, hätte ich weggeschaltet. Ich fand es total langweilig.

    Mein Premiere Recorder wollte mich schützen. Der ging den ganzen Tag und auf einmal ab 16 Uhr, meldet er, dass keine SmartCard eingesteckt wurde. Naja konnte den Fehler nicht beheben und bin in eine Kneipe gegangen.
     
  16. Naja ich würde eher sagen, das alles was in Hamburg Verstand besitzt ausziehen sollte... denn St.Pauli ist im grunde genauso ein Rotzverein wie der HSV
     

  17. Ja... der war jetzt nicht schlecht... aber ich meine schon die HSVer... zumindest kommt mir das Publikum nicht unwesentlich aggressiver vor als das Werderaner... um mal von meinen polemischen 50 IQ Punkten weg zu kommen, die ich noch im Frust der unverdienten Niederlage postete.
     
  18. Tja, wo fange ich an.....???

    Erstmal ein ganz herzliches Dankeschön an die vielen HSV-Ordner vor der Südtribüne, die es tatsächlich geschafft haben, die erfreulich kurzen Schlangen noch dadurch auszudünnen, dass sie aber auch wirklich jeden Zuschauer, der auch nur ansatzweise die Farbe Grün trug, ein Tor weitergeschickt haben.Was man natürlich erst erfahren hat, als man quasi schon vorm Drehkreuz stand:wall:
    Und als Krönung waren dann vorm Gästeblock ganze 2 Tore...nein...Türchen auf!!! Wenigstens hat unser Anhang das mit Humor genommen (die Mauer muss weg, oder auch Wir sind das Volk). Die Frage nach den besseren Fans dürfte damit wohl beantwortet sein.....

    Zum Spiel:
    Was soll man sagen? Wir waren besser, haben aber trotzdem verloren.
    Man hat diese Saison schon weitaus schlechtere Werder-Spiele gesehen, aber trotzdem fallen immer wieder die gleichen Probleme auf.

    Vor allem hat man mal wieder gesehen, dass wir dringend Verstärkung (und ich meine VERSTÄRKUNG) auf den Aussenbahnen brauchen. Weder Tosic, noch Pasanen sind mal bis zur Grundlinie durchgelaufen und haben gefährliche Flanken gebracht. Wenn es auf diese Weise mal gefährlich wurde, dann haben meistens Pizarro, oder Almeida (der sich gestern echt die Lunge aus dem Leib gerannt hat) geflankt. Aber Flanken und gleichzeitig Tore schießen ist dann halt schwierig.....

    Mit 2 neuen AV´s hätte Diego als Spielgestalter auch endlich mal mehr Möglichkeiten. Es wird ja häufig gesagt, er würde das Spiel langsam machen, den Ball zu lange halten, etc. Er hat aber oft auch gar keine andere Möglichkeit, weil es Ewigkeiten dauert, bis seine Leute mal in Position gelaufen sind. Klar, das war gestern schon viel besser. Aber wenn die AV´s im Halbfeld stehenbleiben, und die Stürmer auf die Aussen ausweichen...(siehe oben)


    Hunt:
    etwas besser, als sonst. Wurde 2-3 mal auf links wunderschön steil geschickt,
    stand dann aber jedes Mal mit dem Rücken zum Tor und hat den Ball wieder abgelegt anstatt sich mal umzudrehen und auf´s Tor zu marschieren.

    Tosic:
    Junge, das wird nichts mehr.
    Offensiv ganz ordentlich (bis auf die fehlenden Grundlinienläufe inkl. Flanke).
    Wurde mMn hinten auf seiner Seite kaum gefordert. Und wenn, dann stand er meistens 2m von seinem Gegenspieler weg. Aber was will man machen, wenn man auf dieser Position keine Alternativen hat....

    Eine andere Sache, die mir noch aufgefallen ist: Wir schaffen es momentan nicht, nach einem Rückstand mal das Tempo deutlich anzuziehen und richtig Druck aufzubauen. Klar, nach 6 Minuten war das noch nicht notwendig. Aber wenn man 15 Minuten vor Schluß hinten liegt, muß da mehr kommen.
    Ich will jetzt nicht das ganze Spiel schlecht reden. Wir waren schon dominant und hatten die eine oder andere richtig gute Chance. Aber nach dem erneuten Rückstand hatte man irgendwie das Gefühl, dass da momentan leistungsmäßig nicht mehr viel drin ist...
     
  19. Das Publikum in HH und HB ist schon ein Unterschied wie Tag und Nacht. Wenn man als gegnerischer Fan in Hamburg auf einer der Tribünen (natürlich nicht Nord) sitzt, dann wird man sowas von stumpf bepöbelt wie bei keinem anderen Verein in der Bundesliga. Dagegen ist man in HB beim Derby auf Nord oder Süd nur von Rentnern oder kleinen Kindern umgeben.