Der Trainer muss in Frage gestellt werden!!!

Dieses Thema im Forum "Karlsruher SC - Werder Bremen" wurde erstellt von toge, 6. Dezember 2008.

Diese Seite empfehlen

?

der Trainer T.S. muss in Frage gestellt werden!!!!

Diese Umfrage wurde geschlossen: 21. Dezember 2008
  1. auf jeden Fall

    25,2%
  2. das Wolfsburg Spiel abwarten

    13,7%
  3. die Frage stellt sich nicht

    49,6%
  4. Schaaf für immer in Bremen

    14,2%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Das Schöne an der Raute ist nämlich, daß sie nicht so starr ist, wie das Schaubild im Kicker es vorgaukelt, sondern daß sie flexibel gespielt werden kann - wie es werder auch schon oft genug gezeigt hat.
     
  2. ganz deiner meinung
     
  3. Konkreter: Die EINSTELLUNG der Mannschaft sollte in Frage gestellt werden, das Potential ist vorhanden.
     
  4. JayCa

    JayCa

    Ort:
    Dresden
    In Frage stellen ist ohnehin zu viel Larifari, Wischiwaschi. Das haben alle lang genug gemacht - jetzt ist Zeit, mal was zu machen. Fragen bringt einen nicht weiter.
     
  5. Im Grunde bin ich nicht für einen SV Werder ohne Schaaf, ABER dieser Trainer erfindet sich eben nicht neu! Selbstkritik konnte ich auch noch nicht wahrnehmen. Änderungen sowieso nicht. Einzige Änderung zu den letzten Spielen ist, daß wir seit Dortmund kein Tor mehr nach einer eigenen Ecke kassiert haben. Aber bewußt verändert hat da, glaube ich, der Trainer nichts. Stattdessen fängt sich die Truppe jetzt nach Ecken des Gegners die Tore.

    Auch dieses "wenn man so offensiv spielt, ist man hinten eben offen" ist so sehr Normalität geworden und dient schon so lange als Alibi, daß ich wirklich nur noch resigniere und mich so ein Spiel wie gestern gar nicht mehr so aufregt. Ich hoffe, auch als Fan, daß die nächsten Spiele nicht gewonnen werden, sonst ist wieder alles gar nicht so schlimm.

    Ich habe sehr den Eindruck, daß Schaaf überhaupt keinen Bock darauf hat, sich mit anderen taktischen Aufstellungen, den Stärken seiner Spieler und möglichen anderen Verwendungen auseinandersetzt. Immer wieder Spieler auf falschen Positionen, merkwürdige Auswechslungen, überhaupt immer wieder auf falsche Spieler setzen, die zig Mal nacheinander die gleiche Kacke abliefern, Miese Ecken, Freistöße und schlechte Torausbeute bei 100%igen Chancen machen diesen Trainer ohne wenn und aber angreifbar! Man kann wirklich froh sein, daß unsere Auswechselspieler so lieb sind und den Platz auf der Bank einfach hinnehmen. Darüber, daß unsere erste Elf so lieb ist, bin ich nicht so froh. Ich will zwar kein Catchen sehen oder Handgreiflichkeiten, aber gegen gelbe Karten für richtige Fouls und körperliche Präsenz, die beim Gegner nachhaltig in Erinnerung bleiben, habe ich überhaupt nichts. Und hier kommt dann auch Allofs ins Spiel. Vielleicht sollte man ein, zwei Typen wie früher Borowka, Trares oder bei anderen Teams, Frantz oder van Bommel holen. Die kann ich zwar nicht leiden, sie aber setzen Reizpunkte und Signale, wie unbedingten Siegeswillen und sie lassen sich den Schneid nicht abkaufen, wie z. B. unsere "Mädchen" Hunt, Özil und Fritz. Bei Hunt ist nicht mal körperlicher Einsatz zu erkennen. Der hat vor jeder Körperberührung mit dem Gegner regelrecht Angst. Der hält nicht mal seinen Fuß vor, wenn der Gegner schießen will!

    Überhaupt ist Werders Linie in seiner Gesamtheit derzeit überhaupt nicht ersichtlich und klar. Würde man wirklich wenig Geld ausgeben wollen, setzt man verstärkt überwiegend auf junge Leute (Niemeyer, Andersen, Bönisch, Özil, Prödl, Husejinovic, Artmann, Kruse, Diekmeier, Bargfrede, Harnik). Bis auf Hunt (ist ja auch noch jung), spielt von denen keiner kurz nach einer Verletzung oder wenn einer der Etablierten über Wochen Bockmist macht. Will man sich aber mit Nachdruck und gefestigt in der Fußballspitze etablieren, investiert man in Hochkaräter. Auf solche Deals wie mit Pizarro oder Diego kann man sich aber nicht jedes Jahr verlassen. Solche Konstellationen gibt es nur sehr selten und vor allem braucht man nicht nur ein solches Geschäft pro Saison, sondern mal drei oder vier auf einmal! Diese Unentschlossenheit übertragen auf das Spielsystem bedeutet, entweder richtig offensiv (also vielleicht mal ein 3:5:2 oder 3:4:3) oder mal ganz defensiv (also z.B. ein 4:5:1). Diese Systeme können übrigens auch sehr flexibel sein! Kurz, mir kommen Transferpolitik und Spielsystem mittlerweile sehr unentschlossen und hilflos vor! Gepaart mit einer Saison wie dieser, schon fast ein Supergau! Viel Zeit, das Auszusitzen gibt´s hier nicht!

    Aber so sehr wir auch kritisieren, uns ärgern und uns auskotzen, es wird sich überhaupt nix ändern, soviel ist sicher! Irgendwie bekommt man immer die Kurve, hat man immer Leute, die ja ewig Fan sind und alles mitmachen. Also wahrscheinlich werden wir uns die nächsten Jahre wieder im Niemandsland der Liga bewegen und dann in 6-7 Jahren Meister werden!:applaus:
     
  6. Gut, und was machen wir?
     
  7. soester

    soester

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +5
    Manchmal frage ich mich, was sich viele hier von Werder erwarten. Hier wird immer von Weiterentwicklung gesprochen.
    Werder hat 5 Jahre weitaus mehr erreicht, als man erwarten durfte.

    Werder ist am Limit. Mehr wird es hier nicht geben und das was jetzt passiert, ist normal. Eine Krise nach 5 Jahren Dauererfolg.

    Und die Krise besteht darin, dass man jetzt zu Hause so spielt wie die letzten Jahre auch und lediglich in der CL und auswärts einfach miserabel kickt. Was für eine Krise. In München 5:2 gewonnen, Berlin und Frankfurt weggeschossen und gegen Hoffenheim 5:4 gwonnen - was für eine Krise. Die Mannschaft kann ja gar nichts. ;)

    Wenn das für viele hier ein Grund dafür ist, TS und KA in Frage zu stellen, merkt man erst einmal, was mittlerweile von Werder erwartet wird - für mich unbegreiflich.

    Auch ich bin übrigens der Meinung, dass man so wie gestern und in Mönchengladbach nie und nimmer auftreten darf, ob man nun oben, in der Mitte oder unten spielt.
     
  8. Wobei sich dann ja die Frage stellt, ob die Mannschaft sich nur für diese Spitzenspiele motivieren kann!? Dann wären wir wieder bei fehlender Einstellung... Frankfurt war einfach sehr schwach! Trotz des klaren Ergebnisses war das sicher keine überragende Leistung im Werdersinne der letzten Jahre...
     
  9. systemanalyse

    systemanalyse

    Ort:
    Bremen best Town ever
    Kartenverkäufe:
    +1
    Man kann dieser Meinung im Grunde nur zustimmen.
    Die Entwicklung wurde von Werder schon seit Jahren propagiert. Alle fertigen Spieler die Allofs auf seine Liste hatte, sind doch letzlich nach England oder ins osteuropäische Ausland gewechselt. Es fehlt einfach Geld um namhafte Spielerpersönlichkeiten zu verpflichten. Man setzt daher auf Perspektive. Diese hat man mit Boensich, Özil, Husejinovic und ein paar anderen Spielern (Prödl) verpflichtet.
    Nun muss man der Mannschaft schnellstmöglichst ein neues Gesicht geben und zusehen das man sich wieder im oberen Drittel etabliert.
     
  10. JayCa

    JayCa

    Ort:
    Dresden
    Fritz zum Psychologen oder sonstwem schicken. Der Junge steht vollkommen neben sich. Irgendwer, mir egal, wer, muss mal eine Grundsatzdebatte mit ihm führen. Wo liegt das Problem? Wie kann man es beheben? Wie kann er wieder zu der Form gelangen, die aus ihm einen Nationalspieler und eine Konstante in unserem Team gemacht haben? Wir brauchen einen starken Clemens Fritz als RV, der unser Team über die Außen antreibt und somit Belastung vom Mittelfeld nimmt. Wenn Fritz über Außen Druck macht muss der Gegner seine Defense verbreitern, was unweigerlich Platz in der Mitte mit sich bringt. Und damit Platz, den ein Diego braucht, um agieren zu können.

    Im Gegensatz zu Fritz glaube ich kaum, auf der Position des linken Verteidiger einen Spieler zu der Form zu bringen, die wir dort brauchen. Boenisch vielleicht. Aber er ist noch nicht so weit. Fritz hat gezeigt, dass er eigentlich kann, wenn er in Form ist. Deswegen: Im Winter hier verstärken. Mit zwei anständigen Außenverteidigern wird wieder Druck aufgebaut, der im Moment fehlt. Tosic spielt zum Teil so lächerlich, dass die Gegner auf Außen komplett verzichten, weil bei Werder von links und rechts ohnehin nix Anständiges rein kommt.

    Im Mittelfeld sind wir quasi gut besetzt. Jensen wird zurück kommen, dann haben wir drei starke Kreativspieler: Diego, Özil, Jensen. Wenn Frings irgendwann mal wieder in der Form spielt, in der er labert, dann könnt es wieder richtig stark werden in unserer Raute. Ich erhoffe mir, dass eine verlässliche Komponente auf der DM-Position auch Druck von den drei Vorderen in der Raute nimmt. Diego ist in dieser Saison zum einen nicht sonderlich in Form, zum anderen sind seine Räume noch enger geworden. Auf dem Blatt haben wir ja mit Jensen und Özil zwei, die den Job ebenso gut machen (oder auch Hunt... aber wer ist Hunt? Man schenke ihm ein Video von Werder vs Real, letzte Saison, zu Weihnachten. Vielleicht reichts dann, für die Amateure...) könnten. Das hat ja gut geklappt, als Özil in Topform war - schon wusste die Gegner nicht mehr, wer gefährlicher war: Diego? Özil? Wenn Jensen dann noch in Form kommt... gute Nacht, Inge Meisel - das ist der Traum jedes Trainers. Im Mittelfeld drei Spieler, vor denen sich der Gegner ängstigen muss. Alle kreativ, alle bissig (Özil mit Abstrichen).

    Weiterhin: Grundsatzdebatte Disziplin. Alle taktischen Überlegungen nützen nichts, wenn die erste Elf ständig Zwangsrotieren muss, weil sie rote Karten bekommt. Jetzt haben wir mit Pizarro und wohl auch Diego schon wieder zwei Spieler, die zum Jahresauftakt 09 noch mit der Decke auf der Tribüne sitzen dürfen. Dabei hätte 2009 alles neu beginnen können. Diego ausgeruht aus Brasilien wieder da, in guter Stimmung... wenn diese Mannschaft keine Disziplin hat, lassen sich Ergebnisse wie gestern einfach erklären. Man kann doch auch die Ruhe eines Frank Baumanns ausleben und zur Not halt in der 89.Minute das 1:0 machen - unsere Spieler fallen schon in Hektik, wenn sie nach 39 Sekunden nur den Pfosten treffen.
     
  11. Christian Günther

    Christian Günther Moderator

    Ort:
    Mühlen/Münster/Turku
    Kartenverkäufe:
    +38
    Die Sinnlosigkeit dieses Thread wird hervorragend durch die Antwortmöglichkeit "das Wolfsburg Spiel abwarten" untermauert. Alles ist unfassbar scheiße, aber wenn wir dann gut spielen ist alles ok? :stirn:
     
  12. Korrekt. Und dann mache ihn bitte zu, es gibt genug andere Threads für. Schaaf, Trainer-Vorschläge, ...
     
  13. Wob abwarten ist doch der letzte schwachsinn,aber es ist ja leider so, wenn wir Inter schlagen und dann auch noch Wob wird es wieder sehr sehr ruhig und die ganzen Skandal Spiele werden unter den Teppich gekehrt...
     
  14. Im Grunde muss jeder, der mit Werder Bremen in Verbindung steht, in Frage gestellt werden, da allesamt den Karren in den Dreck gemeinsam gesteuert haben

    Thomas Schaaf, weil er seit geraumer Zeit zu viele taktische Fehler begeht und meines Erachtens ein Ystem versucht spielen zu lassen, was viele Spieler überfordert.

    Klasu Allofs, wegen der schwachen Transferpolitik und vor Allem internen Personalpolitik (Stichwort: Vertragsverlängerungen) der letzten 2 Jahre.

    Born und müller, wegen des immernoch irrsinnigen Stadionumbaus, der de facto lediglich eine verschönerung darstellt, aber keine Erweiterung und die an unseren Einnahmequellen nicht viel ändern wird.

    Die Spieler, die ihre Leistungen nicht bringen, oft eine mangelnde Einstellung an den Tag legen, und sich lieber mit Dingen abseits von Werder bremen beschäftigen, statt mit ihrem eigentlichen Arbeitgeber.


    Und schlussendlich auch wir selbst, die Fans, die wohl tatsächlich ein zu hohes Anspruchsdenken an den Tag gelegt haben, und damit auf die teilweise doch recht junge Mannschaft zu großen Druck ausgeübt haben, worunter einige Spieler zu zerbrechen drohen.


    Ich sehe mich nicht im Stande einen Alleinschuldigen zu benennen, weil hier niemand frei von Fehlern ist, und jeder seinen Teil dazu beigetragen hat. Meine Wenigkeit mit eingeschlossen.
     
  15. Wir Fans:confused:Du bist ja echt ein Lacher,diese ansprüche muß man haben wenn man 5 Jahre CL spielt und den teuersten Kader aller zeiten hat...Als ich bin mir keiner schuld bewußt,wer ja noch schöner,ich muß morgen wieder meinen Job machen 40 Std. die Woche um meine Familie zu ernähren.Und den mache ich jeden Tag aufs neue 100% mehr moteviert als unsere Spieler bei Werder Bremen
     
  16. Und wer hat die Mannschaft zusamengestellt. Wer ist dafür Verantwortlich?

    Schaaf und Allofs!
     
  17. Natürlich muss man sich auch selbst reflektieren. Wenn man sieht, dass ein paar junge Spieler Probleme haben, dann muss man nachsichtig sein und sie unterstützen und nicht wie so oft auspfeiffen und ausbuhen. Ich sage nicht, dass man nach 5 Jahren CL mit Platz 10 zufrieden sein sollte (bin ich weißgott nicht), aber seine Ansprüche ein wenig runterschrauben muss drin sein. Ich denke nämlich, dass unser permanentes Fordern und Erwarten der Cl einen Teill dazu beigetragen hat, dass wir jetzt nur im Mittelmaß stehen.

    Was hilft es denn noch sich jetzt noch selbst zu zerfleischen? Nichts. Wir kommen allesamt da nur raus, wenn man zusammen steht und gemeinsam mit anpackt. Erwarten kann ich vieles, aber man muss eben selber was dafür tun. In dem man sich ins Stadion setzt und sagt "So, los ihr Millionäre, unterhaltet mich" wird sich an dem Problem nichts ändern.
     
  18. mir fehlt als auswahl "in der WP ausmisten und die Rückrunde abwarten"
     

  19. Ich lebe in Bremen und weiß von einigen Bekannten, dass sie Hunt permanet im Bremer Nachtleben sichten ( Stubu, La Viva). Er ist mittlerweile so abgehoben, dass er denkt er ist der König und absolut der Beste. Er wird mittlerweile von vielen gehasst, weil er deren Freundin anbaggert. Er habe, so die berichte, null Respekt und denkt, weil er bei Werder spielt, darf er sich alles erlauben.

    Ich weiß zwar nicht, ob das wahr ist, aber es würde zu einigen vorfällen passen, die wirklich geschehen sind. Er hatte ja schon oft Ärger wegen Schlägereien etc.

    So ein Spieler darf einfach nicht spielen. Er ist kein Profi. Schaaf ist viel zu nachsichtig. Das ist ein Fehler, den er zu verantworten hat.
     
  20. Das wir bzw. die Fans daran Mitschuld tragen sollen, verstehe ich auch nicht ganz!

    Wenn ich sehe, wie geil die sich fast alle am Tag der Fans vorkommen und mit welchem Gesicht die da teilweise nur eine Stunde sitzen, sollen die Erwartungen zu hoch sein? Der eine wettert sich in die Nationalmannschaft, der andere will sich wieder hineinwettern, viele andere sind Nationalspieler und das nicht von schlechten Nationen, schießen zwei, drei Saisons nach einander die meisten Tore in der Liga. Verlängern zu Traumkonditionen ihre Verträge und wollen ganz selbstbewußt um Titel mitspielen. Und dann sind die Fans daran Schuld, das die nicht neunzig oder zweiundneunzig, sondern nur vier Minuten in einem Spiel gegen den Tabellenletzten ansatzweise Fussball spielen?

    Und überhaupt, fünf Jahre Erfolg ist ja auch relativ. Vor einigen Jahren war für zweit- oder drittplatzierte kein Platz im Europapokal der Landesmeister. Wieviele TITEL hat man denn in diesen letzten fünf Jahren durch Unzulänglichkeiten und Überheblichkeit verspielt? Ein Titel bleibt ein Titel. Die Teilnahme an irgendwelchen Wettbewerben, aus denen man dann noch sang und klanglos ausscheidet oder zweite oder dritte Plätze sind doch nicht wirklich mit möglichen Titeln zu vergleichen, oder? Das Endspiel der CL zu erreichen oder zu gewinnen ERWARTET hier wirklich keiner. Aber sich bei drei oder vier Toren Führung oder in Spielen beim Tabellenletzten zum Infarkt zu zittern, das erwarte ich auch nicht!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.