Der Schiedsrichter ist...

Dieses Thema im Forum "Hamburger SV - SV Werder Bremen" wurde erstellt von Dwight Fry, 20. November 2014.

Diese Seite empfehlen

?

Wie war der Schiri?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 27. November 2014
  1. 1

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. 2

    1 Stimme(n)
    3,7%
  3. 3

    6 Stimme(n)
    22,2%
  4. 4

    8 Stimme(n)
    29,6%
  5. 5

    8 Stimme(n)
    29,6%
  6. 6

    4 Stimme(n)
    14,8%
  1. veldin

    veldin

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +1
    Hat Westermann - bereits gelbverwarnt - nicht auch in einer Situation den Ball wütend auf den Boden geworfen? Ist aber auch möglich, dass ich mich täusche.
     
  2. Blacki84

    Blacki84

    Ort:
    ???
    Ich dachte es wäre Diekmeier gewesen. Oder hat Westermann das auch gemacht?
     
  3. veldin

    veldin

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +1
    OK, dann habe ich mich getäuscht.
     
  4. Werderfreak17

    Werderfreak17

    Ort:
    Bremen :)
    Kartenverkäufe:
    +15
    Laut dem Sport1.fm-Reporter gabs da schon noch 2-3 Fouls woran Westermann beteiligt war und bei mindestens einem von diesem war der Reporter schon leicht irritiert, dass der schiri das so durchgehen lies.

    Explizit war das wohl eine Situation gemeint, wo Westermann den Schiri per schulterberührung beschwichtigt, und sich dadurch der Karte entzogen hat .....

    Da frage ich mich dann aber schon, warum Trainer wenn sie gleiches bei der / dem vierten offiziellen machen auf die Tribühne müssen, aber als Spieler es dazu führt, dass man um seine Strafe rum kommt. ich behaupte auch einfach mal, bei nem anderen Schiri wäre Westermann spätestens da weg vom Fenster gewesen.

    und das Regt einfach mal auf !

    Das Fritz die zwite gelbe verdient hatte steht dabei noch ganz woanders ;)
     
  5. Diekmeier schlug den Ball in der 51. Minute auf den Boden, das war eine Gelb-Rote!
    Westermann war grenzwertig.

    Es wird auch zum Gewohnheitsrecht. Ein harter Verteidiger wird nicht für kleine Dinge bestraft. Ein Phillip Lahm hingegen hat schon gelb gesehen, weil er sich leicht in den Weg gestellt hat.

    Insgesamt wurde das Spiel zu häufig unterbrochen, statt Vorteil laufen zu lassen.
    (wie ein M. Gräfe es tut)
     
  6. Note 6! Vorteilsauslegung nicht und niemals erkannt, Gelb-rot hätten auch mehrere Stellinger bekommen müssen.
     
  7. Schulz-27

    Schulz-27

    Kartenverkäufe:
    +1
    Das ist so falsch, wenn Fritz zum Ball geht und der Hsv'er unter seinen Fuß tritt, dann kann Fritz da nichts für und ist nie im Leben Gelb.

    Die Aktion in der 2.Hälfte zum Juno Freistoß den Drobny super pariert, rauscht Westermann von hinten in die Beine, an der 16'er Grenze, ganz klare Gelb.

    Für mich war der Schiri bei den wichtigen Entscheidungen wie Vorteil und Kartenvergabe ein Witz.

    E: Dennoch haben wir uns 2 blöde Dinger gefangen woran der Schiri keine Schuld trägt. Aber gegen 10 Hsv'er hätte es vielleicht anders ausgesehen.
     
  8. Blacki84

    Blacki84

    Ort:
    ???
    Fuß drüber gehalten, offene Sohle. Klare Verwarnung nach den Regeln.


    Das ist für mich höchstens Aufgrund der Position eine Verwarnung, ansonsten läuft er ihm eben von der Seite in die Beine, aber tritt ihn sicherlich nicht um. Verwarnung wäre sicherlich vertretbar, aber nicht zwingend.
     
  9. Schulz-27

    Schulz-27

    Kartenverkäufe:
    +1
    Für mich war Fritz eher am Ball (was mich selbst gewundert hat) :D

    Naja, über Schirientscheidungen kann man gut streiten aber sie eben nicht ändern und deshalb haben wir ja auch nicht verloren...Von daher :beer:
     
  10. Fritz Aktion war leider eine Bilderbuch-Gelbe.

    Für Ballwegschlagen gibt es mal Gelb und mal nicht. Am Ende ist es das Ermessen des Schiedsrichters, für solche Würfe ins Seitenaus sieht man öfter mal die Verwarnung ausbleiben, aber beschweren hätte sich der Hamburger nicht können.
     
  11. slemke

    slemke

    Ort:
    Bremen, 500m vom Stadion
    Kartenverkäufe:
    +2
    Doch, er ist in der 2.Halbzeit Junozovic in die Parade gefahren, da der Angriff von hinten kam, hätte es dort zwingend gelb, also gelb-rot geben müssen. Zudem war das erste Foul schon dunkelgelb...:(
     
  12. slemke

    slemke

    Ort:
    Bremen, 500m vom Stadion
    Kartenverkäufe:
    +2
    :confused:

    Oh doch! In der 65. Minute hätte Westermann spätestens vom Platz fliegen müssen!!! Wer weiß, wie sich die Partie dann entwickelt hätte. Insofern hat er sehr wohl Einfluss genommen!!! :mad:

    P.S. Der Kicker schreibt:


    Schiedsrichter:

    Felix Zwayer (Berlin) Note 2
    bester Mann auf dem Platz, konsequent und immer richtig im Strafmaß; großzügig, aber regelkonform, dass er Westermann gegen Hajrovic (37.) nur Gelb gab.

    :lol::lol::lol::lol::crazy::crazy::crazy::face::face::face::face::motz:
     
  13. Naja, es war ja großzügig aber regelkonform. Das System mit 2-Gelb = Rot bietet leider manchmal von außen nicht nachvollziehbaren (fehlenden) Handlungsspielraum.

    Bei Westermann hatte er den Handlungsspielraum zu entscheiden, wann die Summe der weiteren Fouls eine zweite Gelbe nach sich zieht. Und er hat entschieden, dass es zu dem Zeitpunkt nicht ausreichte.

    Das Fritz nun am Ende fliegt, aber Westermann weitermachen durfte wirkt, nein ist unfair, aber liegt auch mit am System. Bei Fritz hat der Schiri einfach keine Wahl, zwei mal gelb = rot. Selbst wenn er dann nachträglich selbst meint, Westermann hätte es dann auch verdient gehabt, kann er ihn schlecht nachträglich vom Platz stellen, oder Fritz als Ausgleich verschonen. Das wäre dann Konzession, also vlt fair, aber ein bewusster Fehler, also ein no go.
     
  14. Enigma

    Enigma

    Ort:
    NULL
    @ NordicW :tnx:

    So sehe ich das auch. In der Summe dumm gelaufen, aber der Schiri trägt da keine Schuld dran.
     
  15. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Der kNicker hat den den Holzkopf, da kann nix anderes bei rauskommen! ;)
     
  16. Was hier nicht erwähnt wurde sind die Schwalbe von Diekmeier und das zweifache sehr auffällige aggressive Aufregen von vdV. Was mich daran stört ist nicht so sehr dass es mal durchgewunken und eben nicht bestraft wird, sondern dass das (auch spielübergreifend) so unterschiedlich ausgelegt wird. Werder hat diese Saison schon mehrfach gelbe Karten für Schwalben gesehen, andere Spieler/Vereine werden aber nicht oder seltener bestraft. Pöbelnd auf den Schiedsrichter zulaufen oder sogar den Schiedsrichter anfassen wird mal mit gelb oder gar rot bestraft, mal aber als Beschwichtigung (also das Gegenteil) angesehen.

    Genauso wie Ball wegschlagen oder wegkicken mal als Spielverzögerung oder unfair gewertet wird, mal aber nicht, vor allem auch innerhalb eines Spiels je nach Zeitpunkt anders. Da gibt es in der 5ten Minute für ein Foul oder Ballgekicke nix, aber ne Stunde später dann gelb-rot. Das ist aber eher allgemeine Kritik und nicht so sehr für das Hamburg-Spiel relevant. Solche Unterschiede machen aber die Regelauslegung in meinen Augen sehr sehr uneinheitlich und daher insgesamt unfair.