Der Jogging Thread

Dieses Thema im Forum "Andere Sportarten" wurde erstellt von petter, 15. August 2008.

Diese Seite empfehlen

  1. petter

    petter

    Kartenverkäufe:
    +89
    Hallo. Aufgrund einer absoluten Schnapsidee befind ich mich seit Monaten im Marathontraining. Letztes Jahr bin ich noch immer auf 10 km gelaufen, dieses zunächst auch, aber mittlerweile halt auch länger. Eigentlich wollte ich mir im Juni/Juli neue Schuhe holen. Doch irgendwie hab ichs nicht geschafft. Bevor ich nun an Sonnabend völlig umsonst zum Fachmann in die Stadt fahre: Lohnt es sich sechs Wochen vor dem Lauf überhaupt noch? Oder sollte ich eher bei meine alten, eingelaufenen bleiben, die aber auch schon ein wenig abgenutzt sind?! Ach, und falls andere mit Marathonerfahrung hier sind: Paar Tipps für den Endspurt??
     
  2. naja in 6 Wochen kannst ja noch einiges laufen, das geht schon mitn einlaufen.

    Tipps: langsam anfangen. Nicht übermäßig trinken.
     
  3. Für alle die gerne Joggen und Erfahrungen und Tipps geben wollen/können.

    Ich hab seit einem Jahr angefangen (un)regelmäßig Joggen zu gehen. Wie sieht den euer Trainingsplan bzw. Joggingstyle aus? Man hört ja oft, dass langsam laufen besser für die Kondition ist. Aber was ist das perfekte Tempo und wie weit sollte ein Sportler in guter Verfassung kommen?

    In letzter Zeit habe ich mehrfach das Problem, dass ich in einem Bein meist beim Schienbein, einen Krampf bekomme. Das komische ist aber, dass es meist nur beim linken Schienbein ist.
    Wahrscheinlich belaste ich die Beine verschieden Stark. Oder ist das normal wenn man es noch nicht gewohnt ist? :confused:

    Ihr könnt gerne Erfahrungen sowie Ideen und Tipps hier posten !

    :beer:
     
  4. Um die Zeiten zu verbessern, mindestens zweimal pro Woche sprinten bzw. schnell laufen. Ich mache das, indem ich 800 Meter so schnell es geht laufe, dann eine Runde gehen, und dann wieder. Anfangs hat man noch Probleme damit, das so oft hintereinander zu schaffen, aber mittlerweile kann ich das sechsmal hintereinander und das ist schon ziemlich viel.
    Eine gute Form des Intervalltrainings.

    Wenn du das Problem dauerhaft hast, solltest du zum Orthopäden gehen. Der lässt dann wahrscheinlich Einlagen anfertigen, um die Beine auf gleiche Höhe zu bringen, vorausgesetzt, dass es daran liegt und das linke Bein dadurch stärker belastet wird.
     
  5. Als ich gehe auch leidenschaftlich gern joggen.

    Häufigkeit Sommer:
    3 x in der Woche und 2 x am Wochenende

    Häufigkeit Winter :
    2 x am Wochenende oder wenn ich Urlaube habe, dann auch 3 x die Woche
    ( zeitig eintretende Dunkelheit )

    Distanzen :
    jeder Lauf zwischen 10 - 20 km

    Zeiten :
    10 km in ca. 45 min
    20 km in ca. 95 min

    Vorbereitung :
    Salbe ( Pferdebalsam ) für die Wade
    Selterswasser ( unter Zugabe einer Magnesiumtablette )
     
  6. waaaaaaaaaaaas ??? wie krank bist du denn ??? ok. ich geb´s zu. ich hätte es auch wieder schwer nötig. bin im letzten jahr, für meine verhältnisse, relativ häufig gelaufen (3 x die woche). aber im moment schaff ich das studium- und arbeitstechnisch einfach nicht. ich bin kein freund des langen laufens. also ne stunde ist für mich das maximum. dann hab ich aber auch schon keinen bock mehr. ich laufe in der regel die 10 km in ner stunde. bei meinem gewicht ist das aber schon gut. :)

    p.s. hier gabs doch schonmal so nen thread für laufen und jogging. der war sogar ziemlich groß. einfach mal nach suchen.
     
  7. Ich laufe auch sehr gerne. Und damit bin ich bei den meisten Fußballern eher alleine ^^ Gerade heute habe ich mir neue Laufschuhe gekauft und meine persönliche Vorbereitung gestartet. Welche Distanz das war weiß ich nicht (muss erst noch mal Google Maps bemühen), aber ich war ca. 40 - 45 Minuten unterwegs. Ich laufe lieber ein etwas höheres Tempo, aber das liegt eher daran, dass ich nicht so langsam laufen kann ;). Ich überlege, ob ich mir einen GPS-Empfänger kaufe, um so meine Strecken und Zeiten tracken zu können. Hat da jemand von euch Erfahrung, ob es etwas kleines, z.B. fürs Handgelenk gibt, was natürlich auch nicht ganz so teuer ist?

    edit: Laut Google waren es 6,33 km Strecke. Entspräche bei 45 Minuten eine Laufgeschwindigkeit von 8,44 km/h (Dehnen und kleine Gehpause nicht eingerechnet). Für's erste Mal wieder ganz okay denke ich.
     
  8. es gibt im sommer nix schöneres, bei bester mittagshitze zu joggen - ist zwar eig. total konträr zur theorie, aber dann gehts mir richtig gut!
     
  9. nimmt man dann am schnellsten ab ? ich bräuchte nämlich ca 5-10 Kilo weniger
     
  10. Ich bin auch Fußballer und laufe dann nach dem Spiel nochmal 10 km.

    Ich laufe meine Strecken ohne Pause durch und nutze eine Sportuhr ( mit Brustgurt ), dass macht sich eigentlich ganz gut.
    Jogging ist eine der effektivsten Sportarten um Gewicht zu reduzieren.
     
  11. Nach dem Spiel auch noch mal 10km? Respekt!

    Normaler Weise würde ich die Strecke auch an einem Stück machen. Aber die ersten paar Male muss ich einfach mal ein paar Meter zwischendurch gehen. ;)

    Hast du sowas wie eine GPS-Uhr?

    z.B. Garmin Forerunner 405

    Mir wäre die z.B. viel zu teuer. Sooo genau würde ich es dann doch nicht nehmen. Mir reicht dann Google Maps aus.

    edit: Wie sieht es eigentlich bei euch aus, lauft ihr lieber zu zweit (oder noch mehr) oder doch lieber alleine? Ich bin einer von denen, die lieber alleine laufen, da kann ich besser mein eigenes Tempo laufen.
     
  12. Meine Sportuhr ist eine Billigversion von Aldi ( nicht einmal 20 € ).
    Aber für meine Zwecke reicht sie mir, da die wichtigsten Daten ( Kalorien, Fettverbrauch, Strecke, Geschwindigkeit, Zeit, Herzfrequenz, ) angezeigt werden.

    Ich laufe auch allein. Meine einzigen Begleiter sind die Uhr und der MP3 - Player.
     
  13. kastemato

    kastemato

    Ort:
    kleine Weser
    Kartenverkäufe:
    +33
    Ich laufe auch am liebsten allein bei mir im Wald um die Ecke. Die ersten 4,5km geht es einen recht steilen Berg rauf...dann sind die 4,5km rückwärts auf einmal sooo viel leichter ;)

    Da ich am liebsten abends laufe im Sommer, wenn es etwas kühler wird, hab ich dann aber manchmal auch bissl Angst so als Mädel alleine im Wald in der Dämmerung.
     
  14. Du läufst rückwärts, ist das nicht tierisch anstregend? Vor allem über 4,5km. :eek:
    ;-)

    @Werderaner82: Bei den Preisen überlege ich auch nicht ernsthaft, ob ich mir so eine Uhr hole. Ist mir einfach zu viel Geld. Eine Pulsuhr wäre schon ganz interessant, wobei ich mich erstmal damit beschäftigen müsste, was "Puls" überhaupt ist bzw. in welchen Bereichen er sein sollte.
     
  15. Als "Amateur" reicht dir diese von mir genutzte Uhr vollkomen uas.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Puls
     
  16. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Bzgl. des Tracking: GPS-Empfänger gehören mittlerweile zum Standard vieler neuerer Handys. Und die meisten liefern dann auch Software für Sport-Tracking mit.
    Könnte man demnach bei der nächsten Kaufentscheidung (Vertragsverlängerung oder Neuabschluß Mobilfunkvertrag) mit berücksichtigen.
    Die Ergebnisse lassen sich auf jeden Fall für den Hobby-Läufer sehen:
    http://www.wanarun.net/blog/wp-content/uploads/2008/05/nokia_sports_tracker.png
    http://www.connect.de/testbericht/32440031_06cd2f9089.jpg
     
  17. ich bin ehemaliger fussballer. und das ehemalig ist auch der grund für meinen gewichtszuwachs. :) gehen jetzt zwar jede woche in ner indoorsoccerhalle 90 minuten kicken, was ziemlich anstrengend ist. aber das laufen fehlt mir auf jeden fall.

    @ dennis: schnell laufen ist subjektiv. du läufst in etwa mein tempo. im moment vllt. noch was langsamer, aber das wirst du bald aufgeholt haben. wenn ich hier andere lese, dann sind wir ziemlich lahmarschig. :)

    wegen dem puls gibt es soviele unterschiedliche meinungen, dass ich mittlerweile der meinung bin, dass man sein eigenes tempo finden muss. hab dazu auch mal nen artikel im stern gelesen, wo professoren von der kölner sporthochschule zitiert wurden, die das bestätigten. ich lauf mit nem ziemlich hohen puls (so bei 170-190) und das in der regel 45 minuten. hat beim abnehmen wunder gewirkt. hab 15 kilo in knapp 4 monaten verloren. ernährung hab ich eigentlich nicht großartig umgestellt. bin jemand, der gerne isst. :) und auch das ein oder andere bierchen vertilgt.

    wegen wegstrecke messen bzw. uhr: ich benutze den ipod nano (4. generation) von meiner freundin. hab mir die nikeplus-add-ons dazu geholt. ein empfänger, den man auf dem schuh platziert misst ziemlich genau die gelaufene strecke (hab auf 7km nur 30 meter abweichung, ohne das ding vorher eingemessen zu haben). über die nikeplus-seite bzw. über itunes werden dann deine daten hochgeladen und du kannst den streckenverlauf, also zu welchem zeitpunkt du langsamer/schneller geworden bist, genau erfassen. dazu hast du natürlich deine normale musik laufen. zwischendrin bekommst du meldungen, wieviel minuten du bereits gelaufen bist bzw. wenn du dir vorgibst 45 minuten zu laufen, wie lang du noch laufen musst. ich finds super. wer also den besagten ipod nano hat, braucht nur noch ca. 30 euro für das nikeplus-add-on investieren. ist halt nicht gps gesteuert, so dass du auch verfolgen könntest, wo du lang gelaufen bist. aber das weisst du ja in der regel selber. :)
     
  18. kastemato

    kastemato

    Ort:
    kleine Weser
    Kartenverkäufe:
    +33
    Naja, also wenn ich mal klugscheißen darf...ganz unwichtig ist der Puls aus sportphysiologischer Sicht nicht.

    Es ist richtig, dass es ein Irrglaube ist, dass man bei einem Maximalpuls weniger Fett verbrennt als bei den immer angegebenen 60% des Maximalpulses. Beim Abnehmen geht es einzig und allein um den Energiehaushalt...und damit beim Joggen um die Kalorien, die du verbrennst.
    Es ist also ganz richtig wie du sagst, dass du auch bei hohem Puls gut abgenommen hast. Und ein eigenes Tempo zu finden, ist sogar mMn besser, weil einen das länger bei der Stange hält. Wenn ich mich nicht wohl dabei fühle, laufe ich vermutlich kürzer oder weniger oft...

    ABER der Puls spielt eine entscheidende Rolle wenn es um die Muskelphysiologie geht, also um den Trainingseffekt. Wenn er zu hoch ist, ist das ein Zeichen, dass die Belastung zu stark ist...das wiederum lässt darauf schließen, dass die Muskeln nach und nach in eine Sauerstoff-Schuld kommen, deren Folge (gepaart mit der zu hohen Belastung) sind vermehrter Muskelkater und geringerer Trainingseffekt im Sinne von mehr Muskulatur.
     
  19. Also ich spiele Fussball und habe deshalb 3-4 Training bzw. Spiel die Woche.Dann bin ich eher mal froh wenn ich nichts habe.Aber in den Ferien oder an Spielfreien Tagen gehe ich ab und zu auch mal Joggen.In den Sommerferien meist jeden 2. Tag.Außerdem werden wir von unserem Trainer dazu verdonnert ;)

    Wenn ich das dann mache laufe ich meist nur so 5-10 Kilometer,gerne auch bei schlechtem Wetter.Danach eine schöne heiße Dusche,und mich vor den TV setzen..was gibt es schöneres? :)
    Beim Laufen höre ich meist Musik,denn an sich finde ich Joggen nicht so spannend.Wie gesagt: Fussballer.Es gibt keine Sportart in der so viel gelaufen wird,in der aber gleichzeitig auch die betreffenden Sportler so wenig Lust darauf haben.Ist irgendwie einfach so.
    Aber was tut man nicht alles für die Kondition.
     
  20. Mittlerweile hab ich mit Fußball zwar aufgehört, aber ich fand das nie so. Klar, beim Fußballtraining ist das Laufen nicht so attraktiv wie alles andere, aber an sich finde ich Joggen sehr entspannend und schön, also konnte ich mich dafür auch beim Fußball immer gut motivieren. Hat sich dann auch bei den Spielen ausgezahlt, weil eigentlich jeder mit etwas mehr Lauf- und Sprintbereitschaft mehr erreichen kann. Fußballspieler, die meistens nur rumtraben und keinem halbwegs noch zu erreichenden Ball hinterherrennen, regen mich auf. ;)