Der allgemeine Serien-Thread

Dieses Thema im Forum "Off Topic" wurde erstellt von greatone, 31. Dezember 2009.

Diese Seite empfehlen

  1. SkankinPenguin

    SkankinPenguin

    Kartenverkäufe:
    +5
    Oh! :unglaeubig: Lange „Silk“-Nacht bei neo. :klatsch:
     
  2. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Duisburg
    Kartenverkäufe:
    +5
    Ich pack das mal hier rein.
    Sunderland 'til I die auf Netflix.
    Nicht so weichgespült wie die Doku von Man City.
    Guck ich mir gerne an.
     


  3. "Staffel 1
    Die erste Staffel von True Detective erhielt in englischsprachigen Medien sehr positive Kritiken. Sie hat ein Rating von 84 Prozent („Certified Fresh“) bei Rotten Tomatoes, mit einer durchschnittlichen Wertung von 8,5/10, basierend auf 64 Kritiken. Bei Metacritic besitzt die Staffel eine Wertung von 87/100 („Universal acclaim“), basierend auf 41 Kritiken."

    Kann ich mich nur der positiven Bewertung anschließen. Staffel 1 war fesselnd, gute Dialoge und 2 absolut top besetzte Hauptdarsteller.
     
  4. WeizenOlli

    WeizenOlli Moderator

    Ort:
    MH
    Kartenverkäufe:
    +88
    Eigentlich wollte ich den heutigen „Sturm-Tag“ nutzen, um mal einiges weggearbeitet zu bekommen und „nebenbei“ ne Serie laufen lassen.
    Es wurde dann die Miniserie „The Looming Tower“. Ab Folge 3 von 10 konnte ich parallel nicht mehr arbeiten, da ich so vertieft in die Serie war. Richtig gut, absolute Empfehlung.

    Thema: FBI und CIA im Vorfeld von 9/11
     
  5. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Duisburg
    Kartenverkäufe:
    +5
    Am 15.April kommt die 8.Staffel von Game of Thrones, can´t wait! :popcorn:

    Wobei ich die Bücher noch einen Tick besser fand.
    Finde tatsächlich ein bis zwei Dinge in der Serie schusselig umgesetzt aber unterm Strich ist das schon ne verdammt gute Serie.
     
  6. cornholio

    cornholio

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +2
    Die Bücher sind viel besser, vor allem wenn man detailverliebt ist. Aber wie lange soll man auf Buch 6&7 warten? Bis Schalke Meister wird? :D
     
    Christian Günther gefällt das.
  7. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Duisburg
    Kartenverkäufe:
    +5
    Hab die Hoffnung aufgegeben,vielleicht hat der aber auch schon alles fertig in der Schublade.
    Dorne z.B. war in der Serie eine Unverschämtheit!
     
    cornholio gefällt das.
  8. cornholio

    cornholio

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +2
    Ich finde alles rund um die Prophezeihung sehr dürftig in der Serie.

    Noch schlimmer finde ich die Starks und deren Ähnlichkeiten, die im Buch viel besser rüberkommen.
     
  9. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Duisburg
    Kartenverkäufe:
    +5
    Ach es gibt so vieles was nervt,bin aber kein Buchnazi,sehe über Vieles hinweg.:)
     
  10. Nico Bellic

    Nico Bellic

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +5
    Definitiv das mit Abstand Beste was ich je gesehen habe.
    Wie kann man so etwas komplexes denn lesen :denk:?
    Ich hatte ja schon Probleme, wenn ich mal eine Woche nicht geschaut habe dem ganzen wieder folgen zu können :facepalm:.
    Bin halt :opa:
    ...
     
  11. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Duisburg
    Kartenverkäufe:
    +5
    Die beste Serie aller Zeiten ist und bleibt für mich immer noch LOST aber das ist nicht vergleichbar.
    Game of thrones ist nur ein Bruchteil dessen was die Bücher an Komplexität bieten, alleine die Charakteraufzählung nachher mit den dazugehörigen Häusern verschlingt am Ende 30-40 Seiten oder so....
    Wie gesagt, ist schon sehr gut, die Serie aber ich hab mit dem Storytelling von Benioff und Weiss zum Teil echte Probleme, das ist in den Büchern wesentlich besser.
     
  12. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Duisburg
    Kartenverkäufe:
    +5
    P.S. Iwan Rheon (Ramsay Bolton aus GoT) spielt bei "The dirt" mit, ein Biopic über Mötley Crüe.
    Hab ich mir gestern bei Netflix zu Gemüte geführt, das war schon Rock´n´ Roll damals, alle Wetter!
     
  13. LOST ist das Stichwort.
    Eine der besten Serien aller Zeiten ist "Schalke ohne Schale" Alles andere ist nur "fernsehen"
     
    Cyril Sneer gefällt das.
  14. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Duisburg
    Kartenverkäufe:
    +5
    Sooo, erste Folge der achten Staffel Game of thrones gestern gesehen.
    War schon schön, bin auf die dritte Folge gespannt, soll etwa 80 Minuten gehen und die größte Schlacht beinhalten, die unsere Breiten jemals gesehen haben.
    Die klotzen halt statt zu kleckern.
    Dadurch gerät die Geschichte manchmal in den Hintergrund aber ist ja auch mal ganz nett.
    Drücke nach wie vor ein bis zwei Augen zu, zumal die ja auch jetzt schon weiter sind als die Bücher.
    Denke da wird es die ein oder andere Änderung geben, wenn es die restlichen Bücher denn irgendwann geben sollte.
     
  15. Christian Günther

    Christian Günther Moderator

    Ort:
    Mühlen/Münster/Turku
    Kartenverkäufe:
    +38
    Lost war großartig, aber leider wurde das Ende komplett in den Sand gesetzt. Ich hoffe sehr, dass man das nicht auch bei GoT versaut. :D

    Hier mal meine Meinung zur ersten Folge der neuen Staffel. (ACHTUNG SPOILER für diejenigen, die sie noch nicht gesehen haben:)

    Meiner Meinung nach war das ein gelungener Start in die finale Staffel. Die Inszenierung ist in gewohnt hoher Qualität. Gerade wenn man das mit der Pilotfolge vergleicht, sieht man da auch mal, inwiefern sich die Darstellung verändert und verbessert hat.

    Apropos: Ich fand inszenatorisch auch die vielen Parallelen zwischen dem Staffelauftakt der Finalstaffel und der Pilotfolge sehr gelungen (Der Junge, der in der Anfangszene wie einst Bran klettert, um den Einzug der Königin zu sehen; „Winterfell is yours, your Grace“, die Symbole aus Leichenteilen). Außerdem gefiel mir, dass es einige knackige und lustige Oneliner gab (Sansa: "It [= Purple Wedding] had its moments".; „What do dragons eat anyway?“ Dany: "Whatever they want."; Davos: "One of the better sigils [= Karstarks]. Beats an onion anyway."), denn in den kommenden Folgen wird es wohl wenig zu lachen geben.
    Als Exposition nach der langen Pause war es mMn auch notwendig, dem Wiedersehen oder Kennenlernen von Hauptfiguren Raum zu geben. Da hätte ich einige Szenen sogar gerne noch länger laufen lassen. Die gemeinsamen Momente von Gendry + Arya, Sansa + Tyrion, Jon + Arya, Sandor + Arya fand ich größtenteils sehr gelungen. Ein wenig enttäuscht bin ich nach wie vor von Varys und Tyrion. Varys ist irgendwie ein wenig „über“. Beim Entwickeln von Strategien scheint er kaum eingebunden zu sein und sein einst gutes Informationsnetzwerk bringt ihm in Winterfell wohl auch nichts. Tyrions Pläne sind seit der Ankunft in Westeros so ziemlich alle fatal gescheitert. Auch in diesem Fall kann ich es nicht nachvollziehen, wie Tyrion wirklich Cersei glauben kann, dass sie ihr Wort hält. Ich hoffe, dass sich Varys und Tyrion im Laufe der Staffel noch steigern können.
    Letzterer dürfte ja bereits nächste Woche ordentlich Probleme bekommen. Jetzt wo Jaime angekommen ist, wird er voraussichtlich direkt Cerseis Pläne preisgeben und in dem Moment dürfte auch Tyrion ob seines Vertrauens in die Worte seiner Schwester unter Druck kommen. Ob Cerseis Intrige gerade relevant ist angesichts der Bedrohung von Norden ist natürlich eine andere Frage. Dennoch hätte ich erwartet, dass Sansa oder co mal auf die Idee kommen, Bran darauf anzusetzen, Cerseis Pläne zu überprüfen. Ansonsten denke ich, dass Bran kein Rachebedürfnis gegenüber Jaime pflegt. Eher sieht er einen wichtigen Platz für Jaime für die künftigen Situationen voraus. Vielleicht darf der Kingslayer sich ja auch mal am Night King versuchen oder aber als Valonqar an seiner älteren Zwillingsschwester. Aber warten wir ab. Es wird auch spannend sein, zu sehen, wie Dany den Mörder ihres Vaters begrüßen wird.

    Zurück zu Bran: Dessen gesamte Storyline überzeugt mich nicht so ganz. Mir ist noch zu unklar, wie groß seine Möglichkeiten sind: Kann er in die Zukunft sehen? Kann er jegliche Geschehnisse aus Vergangenheit und Gegenwart auf Anhieb sehen? Darüber hinaus finde ich es auch merkwürdig, dass Littlefingers Tod von niemandem erwähnt wird. Gerade im Gespräch zwischen Varys und Tyrion wäre das interessanter gewesen als die lahmen Eunuchen-Gags. Vielleicht nutzt Arya ja aber auch nochmal Littlefingers Gesicht oder so.
    Sansa überzeugt in der Folge. Abgesehen davon, dass sie ihre Zweifel besser zukünftig im stillen Kämmerchen mit Jon und Dany teilen sollte statt vor den versammelten Lords des Nordens, stellt sie die richtigen Fragen (Wie soll die Armee ernährt werden? Wieso glaubt man Cersei einfach so?), bekommt nur leider keine Antworten hierauf. Apropos Jon und Dany: Für mich waren die gemeinsamen Szenen keine Katastrophe, aber doch etwas zu kitschig. Vor allem in Anbetracht dessen, dass Jon seit Staffeln immer alle warnt, dass nur die Bedrohung im Norden von Belang ist, finde ich es etwas untypisch, dass Dany und Jon einen langen romantischen Drachenausritt unternehmen trotz der Gefahr, dass der Night King just in dem Moment angreifen könnte. Außerdem fand ich die Szene, in der Jon erstmals einen Drachen besteigt, etwas enttäuschend. Da hätte man viel mehr rausholen können. Das gilt auch für die Reaktion der anderen Hauptfiguren, die Jon erstmals auf Rhaegal fliegen sehen. Bei Jons Szenen finde ich es auch schade, dass Ghost überhaupt nicht mehr zu sehen ist. Das passt auch überhaupt nicht zu Jon. Wahrscheinlich hat die Entscheidung keine dramaturgischen, sondern kostenorientierte Gründe, aber trotzdem hoffe ich, den Wolf bald wieder häufiger zu sehen.
    Zum Thema Drachen fand ich es übrigens irritierend, dass Dany kaum darauf reagiert, dass Bran ihr erzählt, dass ihr „Sohn“ jetzt ein Eisdrache ist. Sams Reaktion auf die Todesnachrichten seiner Familie fand ich stark gespielt. Dass die Geschichte groß Auswirkung auf Jons Vertrauen in Dany hat, glaube ich aber nicht. Randyll und Dickon haben sich ja klar gegen Dany gestellt und sogar nach dem erfolgreichen Angriff auf dem Feld die Chance bekommen, Dany die Treue zu schwören. Welche Reaktionen die Verwandtschaft zwischen Dany und Jon haben wird, wird sich zeigen. Ich erwarte jetzt erstmal Streit und Konflikte zwischen den beiden bezüglich des Thronanspruchs, der aber Jon nach seinen eigenen Worten in dieser Folge ziemlich egal sein müsste. Vielleicht wird er dann auch irgendwie zwischen "Liebe" und "Familie" wählen müssen, nach dem das Thema gleich mehrfach fokussiert wurde in der Folge. Dass er mit seiner Tante im Bett war, schien ihn hingegen nur wenig geschockt zu haben. :D
    In King’s Landing fehlen mir ein paar Charaktere. Ich glaube Cersei bzw. Lena Headey, für mich eine der bester Schauspielerinnen der Serie, braucht andere starke Figuren, auf die sie reagieren kann, um zum Tragen zu kommen. An ihrer Schwangerschaft habe ich weiterhin extrem große Zweifel. Wenn man bedenkt, dass seit dem großen Meeting im Dragon Pit angesichts der Ankunft von Jon, Dany und co in Winterfell bereits einige Zeit vergangen sein muss, müsste man mittlerweile einen Bauch sehen. Außerdem trinkt sie nach dem Sex mit Euron wieder Wein, obwohl ihre Abstinenz für Tyrion ja ein Indiz für die Schwangerschaft war. Und dann ist da ja auch noch die Prophezeiung, dass sie nur drei Kinder haben wird. Ansonsten hätte ich mir auch vorstellen können, dass sie Euron Jaimes Kuckuckskind unterschieben könnte. Alleine schon, um es öffentlich legitimieren zu können.
    Euron finde ich nach wie vor ziemlich uninteressant. Die Rettungsaktion Yaras durch Theon war ebenfalls viel zu einfach, wenn auch visuell ansprechend umgesetzt. Die Verabschiedung der beiden sah für mich auch klar nach einem endgültigen Abschied aus. Ich könnte mir vorstellen, dass wir Yara so wie einige andere noch lebende Figuren bis zum Serienende nun gar nicht mehr wiedersehen werden (Meera, Daario, Jaqen).
    Die Szene mit Bronn war auch stark und sehr passend zu seinem Character. „This fucking family“. :D Ich persönlich hoffe aber sehr, dass Bronn Tyrion und Jaime nichts antut. Lustige Randbemerkung: Ist euch aufgefallen, dass die Huren in Bronns Bett über Ed Sheeran sprechen als sie über den hübschen Ginger-Soldaten der Lannisters sprechen, dessen gesamtes Gesicht verbrannt wurde? :D

    Am meisten stört mich an der gesamten Folge ohnehin mal wieder die zeitliche Dimension. Genauer gesagt im konkreten Fall auch die Marschgeschwindigkeit der White Walker. Seit dem Einsturz der Mauer muss bereits einige Zeit vergangen sein (selbst Qyburn in King’s Landing hat bereits davon erfahren). Die Armee scheint weder schlafen, noch rasten oder essen zu müssen. Da dürften die doch längst in Winterfell angekommen sein bzw. die Gefahr eines Angriffs durch die Armee der Untoten omnipräsent sein, aber dafür scheinen mir alle in Winterfell noch viel zu entspannt zu sein. Bei der Szene im Last Hearth fand ich es erst befremdlich, dass das Überleben und die Geschehnisse von Thormund, Beric, Edd und co nach dem Zusammensturz der Mauer nicht thematisiert werden. Die Szene selbst war aber sehr gelungen mit dem Symbol und Ned Umber. Ich habe mich zugegebenermaßen auch ziemlich erschrocken. :top:
     
    Nico Bellic gefällt das.
  16. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Duisburg
    Kartenverkäufe:
    +5
    Cool war auch das Zusammentreffen von Edd und Tormund!
    "VORSICHT,er hat blaue Augen!"
    "Ich hatte immer schon blaue Augen!":D
    Ein bisschen gehetzt Alles.
    Varys scheint tatsächlich keine wirkliche Rolle mehr zu spielen ausser für Eunuchenwitze herhalten zu müssen.
    Tatsächlich redet niemand mehr über Littlefinger zu reden...
    Bleibt keine Zeit mehr offenbar.
     
  17. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Duisburg
    Kartenverkäufe:
    +5
    -redet +scheint
     
  18. Nico Bellic

    Nico Bellic

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +5
    Ich habe sie dann gestern auch gesehen und bin restlos begeistert.
    Wow - was ein Roman :lol:. Hilfreich für mich war es auch, sich vorher eine Zusammenfassung anzuschauen ...
    Zugegeben, diese hier ist nicht ganz so hilfreich aber stellenweise ganz lustig:

     
  19. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Duisburg
    Kartenverkäufe:
    +5
    Warte mal auf die dritte Folge am Montag...
    Die soll schlachtmäßig Alles bisher dagewesen deutlich in den Schatten stellen.
    Wenn mich die Geschichte vom Drehbuch her auch zum Teil echt ärgert aber die Schlachten sind schon geil gemacht.
    Bin gespannt.
     
  20. Christian Günther

    Christian Günther Moderator

    Ort:
    Mühlen/Münster/Turku
    Kartenverkäufe:
    +38
    Bevor es heute dann ja richtig übel werden dürfte noch kurz zur letzten Woche:

    [​IMG] Das für mich eine der besten Folgen seit langer Zeit.
    Mich hat bei aller Begeisterung für stark inszenierte Schlachten (Blackwater, Hardhome, Battle of the Bastards) schon immer vor allem der Dialog und die Interaktion der Charaktere in den Bann von "Game of Thrones" gezogen. Nachdem die Serie gerade in diesem Segment nach Auslaufen der Serienvorlage merklich abgebaut hatte, war das letzte Woche wieder großartig. So viele tolle Begegnungen, Momente und Wiedersehen. Die Szenen vor dem Kamin waren fantastisch und der Ritterschlag für Brienne war enorm rührend. Auch wie die Szene umgesetzt wurde, war erstklassig. Das von Freude überwältigte Gesicht von Brienne, die sich ja sonst stets verbietet, Emotionen zeigen, aber auch die kurzen, bedeutungsvollen Blicke der anderen, insbesondere von Jaime und Podrick trafen voll ins Schwarze. An der Stelle muss man auch einen riesen Respekt an die Serienmacher dafür aussprechen, dass ein über viele Jahre aufgebaute Charakter-Arc wie der Briennes (bzgl. eigentlich in Kombination mit Jaimes) dann auch so ein großes Payoff evoziert. Emotional fand ich auch das Wiedersehen von Sansa und Theon. Man könnte zwar hinterfragen, ob das ein wenig too much war angesichts der Gräuel, die Theon über den Norden gebracht hat, aber trotzdem hat man einfach die Verbindung der beiden durch all das Leid, das ihnen Ramsay angetan hat und die hochriskante gemeinsame Flucht angemerkt. Da brauchte es auch keiner großen Worte. Und auch sonst gab es so viele schöne Szenen (die Shireen-Szene mit Davos, übrigens sogar mit der passenden musikalischen Begleitung; die Montagesequenz während Podricks Song; das Gespräch zwischen Jaime und Tyrion; Sam und Jorah und auch Edd, Sam und Jon sowie viele weitere Momente). Einzig die Sexzene zwischen Arya und Gendry hat mich beim ersten Schauen sehr irritiert. Wenn ich aber darüber nachdenke, ist die Szene vielleicht gar nicht so falsch. Sie zeigt schließlich auch, dass Arya nicht nur die eiskalte und herzlose Killerin ist, sondern auch ein verletzlicher Mensch.

    Prognose:

    Die heutige Episode wird richtig weh tun. Die Überlebenschancen einiger Charaktere sehe ich dabei ähnlich gering wie Werders Rest-EL-Chancen. Vor allem denjenigen aus der B-Riege, die letzte Woche nochmal glänzen konnten oder im Fokus standen, rechne ich keine heiteren Aussichten aus. Grey Worm und Missandei werden vielleicht eine gemeinsame Reise antreten können, aber ganz sicher nicht nach Naath. Auch bei Podrick, Theon, Gendry, Tormund, Edd, Beric, Davos, Jorah, vll. sogar Brienne und Jaime könnte es heute übel enden. Sam/Gilly sind vielleicht auch gefährdeter als man denken könnte. Ohnehin denke ich, dass einer aus der A-Reihe (Hauptcharaktere sind für mich derzeit Jon, Daenerys, Cersei, Tyrion, Jaime und mit Abstrichen Sansa, Arya und Bran) dran glauben muss. Bei Dany und Jon steht im Nachgang der Schlacht noch zu viel aus, um einen von beiden sterben zu lassen, denke ich und Cersei ist nicht in Winterfell. Da wäre es nicht überraschend, wenn eines der Stark- oder Lannister-Geschwisterkinder ins Gras beißen würde. Am naheliegendsten wäre da Jaime, wobei Nikolaj Coster-Waldau und Peter Dinklage für mich zusammen mit Lena Headey zu den besten Schauspielern der Serie gehören und ich die Brüder gerne noch in Konfrontation mit Cersei sehen würde. Alleine wegen der Valonqar-Prophezeiung und Bronns Auftrag glaube ich zumindest nicht, dass beide heute sterben müssen. Sandor soll auch überleben, denn ich will den Clegane-Bowl sehen. Auch bei Varys würde ich einen Tod heute schwach finden, denn dafür war er mir in der bisherigen Staffel viel zu passiv. Um das emotionale Payoff zu erhöhen, hätte er sich zumindest in der Kaminszene noch einbringen können. Ich hoffe übrigens, dass wir nicht die hier bereits vermutete Wiederauferstehung toter Starks aus der Krypta sehen müssen. Den Plan, schutzbedürftige Personen in einer Gruft mit vielen toten Menschen vor der Bedrohung durch eine Zombiearmee, die Tote auferstehen lassen kann, zu verstecken ist so offensichtlich dämlich, dass zumindest Bran den Punkt hätte erwähnen sollen. Trotzdem habe ich ein schlechtes Gefühl, so penetrant wie letzte Woche wiederholt wurde, wie sicher die Krypta ist. Naja, wie dem auch sei, ich bin gehypt, werde die Episode aber wohl erst morgen Abend sehen können :x
     
    Svartur, Nico Bellic und Cyril Sneer gefällt das.