Das sagt der Gegner nach dem Spiel

Dieses Thema im Forum "VfB Stuttgart - Werder Bremen" wurde erstellt von noidea83, 4. Oktober 2009.

Diese Seite empfehlen

  1. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Also erstens sollte man das nicht allzu ernst nehmen, wenn sich die Gewinner über die Verlierer lustig machen, besser gesagt, jeweils die Anhänger beider Teams. Solange das in fairem Rahmen bleibt gehört das zum Fußball dazu.
    Wenn jemand von sich behaupten kann, niemals Schadenfreude zu empfinden und das auch stimmt, dann verdient das meinen Respekt. Ich meinerseits kann das von mir nicht behaupten. So what. Gibt Schlimmeres.

    Zweitens, ich kann mich auch an viele Episoden "Werder oder Was?" erinnern, bei denen offensichtlich Fans Kandidaten waren, die noch nicht allzulange dabei waren. Jeder hat mal angefangen mit dem Fansein, und da weiß man nun mal nicht sofort den Vornamen eines jeden Spielers.

    Bin insgesamt sehr erstaunt, wie mies die Stimmung da unten scheinbar ist, und vor allem wie schnell der Babbler seinen Kredit verloren zu haben scheint. KRass.
     
  2. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +2
    1899% Zustimmung. Solange die Häme im fairen Rahmen bleibt, ist doch nichts dagegegen einzuwenden, denn wenn Werder verliert, sind wir auch solchen Äußerungen ausgesetzt. Damit sollte jeder umgehen können.
     
  3. Und ich kann noch nicht mal mein Bier richtig schreiben:


    Hämelinger Spezial

    Das Bier meiner frühesten Jugend, als Haake noch für Klugscheißer war ;)
     
  4. Jann-Wue

    Jann-Wue

    Ort:
    Würzburg
    Kartenverkäufe:
    +2
    Also für mich gehört die Schadenfreude auch vollkommen dazu. Vor allem, nachdem man 3 Jahre nichts in Stuttgart holen konnte. Der Sieg in München wäre ohne Schadenfreude auch weniger in Erinnerung geblieben, schön wie wir da das Oktoberfest besucht haben...
    Schadenfreude über die falsche Einschätzung unserer Spielweise durch die gegnerischen Fans ist auch gerechtfertigt... Die Stuttgartfans haben einfach nicht damit gerechnet, dass wir mittlerweile gut runterspielen können.. Viele Spiele musste man doch fast mehr zittern, wenn es früh entschieden schien... (bspw. gegen Amsterdam, oder auch dieses Jahr gegen Funchal)
    Außerdem gehört für mich als Fan Emotionalität dazu, gratulieren kann ich anderen Mannschaften meist direkt nach dem Spiel nicht, verlange es auch von niemandem.
    Die Schadenfreude über die Situation anderer Mannschaften als Sinnbild oder Spiegel unserer Gesellschaft zu sehen, halte ich für vollkommenen Schwachsinn. Ich mach mich doch nicht über eine Mannschaft lustig, die keine Möglichkeiten hatte und lache über ihre Unfähigkeit aufgrund von Wettbewerbsnachteilen. (dies wäre zum Beispiel vergleichbar mit der zunehmenden Ignoranz für die (finanziellen) Probleme vieler Menschen in unserer Gesellschaft) Nein, ich lache über einen VFB, der ähnliche Möglichkeiten hat, wie wir, wenn nicht sogar bessere... Jedoch wir dieses Jahr, ohne den Superstar der letzten Jahre, gute Transfers haben und wieder oben mitspielen. Gegen Mannschaften wie den VFB, Leverkusen, Hoffenheim, HSV, Wolfsburg, FCB... Ich freue mich, wenn wir uns gegen diese durchsetzen, obwohl unser Etat kleiner ist und wir unsere internationalen Ansprüche durchsetzen können! Und das, nicht zu vergessen, auch wenn die Gruppenphase leider in der Cl regelmäßig Endstation ist, mit attraktivem und gegen die Großen! mit erfolgreichem Fußball.
    Außerdem empfinde ich Schadenfreude wegen der Überbewertung der Schwaben durch Jogi. NUR DER SVW
     
  5. Also Schadenfreude ist so ein zweischneidiges Schwert, einerseits haben manche eine gute Portion davon verdient wenn sie vorab unzulässig groß die Klappe aufreissen (ich denke da an unsere Hamburger Zeitgenossen vor den legendären 4 Spielen letzte Jahr), :D andererseits ist Schadenfreude manchmal auch Ausdruck von mangelnder Größe und Charakter (z.B bei Schadenfreude über Verletzungen von Spielern anderer Vereine) , d:wild:as finde ich persönlich ziemlich ätzend!
    Aber ein bischen gutmütig ablästern sollte immer erlaubt sein gel!:applaus:
     
  6. Fußball ohne Schadenfreude ist wie Fi.cken ohne Sex!

    Unterstütze MetalMicha vollkommen.

    Dieses Gutmenschendünkel ist schon live mehr als peinlich aber online tut jeder so als hätte er ne Bewerbung für den Friedensnobelpreis zu laufen, die durch "böses Tun" in die Hose geht, oder was?

    Wir sind alles keine U-Bahn Schubser und das sich die Stuttgarter bei ihrer Einkaufpolitik, (meist immer dann wenn sie einen ihrer Athleten für teuer Geld verdrehen, kommt "Unfug" im Retransfer bei raus), seit gefühlten Jahrzehnten blamieren ist nunmal selbst deren Anhängerschaft unheimlich.

    Remember: Bordon und Kuranyi und Magath gehen. Es kommt u.a. Jon Dahl Tomasson und Trappatoni - so geht Rente heute.
    Für einen Vollstrecker namens Gomez holt man sich einen Vorbereiter namens Progrebnyak (sein kongenialer Partner Aschawin - oder wie der sich schreibt - war der Vollstrecker und Progbnyak hat meist aufgelegt - wer das nicht wußte, der beschäftigt sich nicht mit Fußball Herr Heldt).

    Der einzige/die einzigen guten Transfers der letzten fünf Jahre war der der beiden Mexikaner. Die guten Fußballer entstammen den eigenen Reihen.

    Darüber muß man halt lachen - insbesondere wenn wir Transfertechnisch das Gegenstück sind. Stuttgart kann mit viel Transfererlöskohle meist gar nichts anfangen.

    :applaus:
     
  7. Und übrigens: Leute, die sich anmaßend über andere stellen und denen moralisch korrekt diktieren, wann und worüber man lachen tut, gehen mir in der Regel meilenweit an meiner Gesäßöffnung vorbei. Ist nicht persönlich gemeint...

    Ich finde "Schmolle" hat es da zwar vulgär und unmoralisch, aber treffend auf den Punkt gebracht:
    That`s it!:tnx:
     
  8. Was wären die Derbywochen ohne Schadenfreude gewesen? :eek:
    Moralapostel nerven. :18:
     
  9. Man darf nur nicht den Zeitpunkt verpassen...

    ...über sich selbst zu lachen, wenn´s mal umgekehrt läuft
    ...die eigenen Erfolge abzufeiern

    Darum geht´s im Fußball letztlich.

    Ich freu mich darüber, dass Werder Meister wird. Da ist es für mich ziemlich nebensächlich, dass Bayern nur Zweiter geworden ist.
     
  10. so gut schneiden die für ihre Verhältnisse ab? Sorry OT
     
  11. DAS sollten sich viele viele viele hier auf die Handinnenfläche tätowieren, damit sie es regelmäßig nachlesen können.
     
  12. Und jetzt haltet mal den Ball flach, wir haben auch Nieten im hohen Millionenbereich "Carlos Alberto" und im mittleren Preissegment "Sanogo / Tosic" gezogen.

    Nur hat Bremen auf zwei Kracher ein "Normalen" und eine Niete und das ist im Verhältnis zu anderen Vereinen natürlich eine gute Quote.

    Ein Freund von mir ist Schwabe und der ist nur dankbar, das die Bremer nicht zu konsequent waren, er ist der Meinung das Lehmann der einzige war der noch Leistung gebracht hat und ein Debakel verhindert hat.
     
  13. Stimmt. Das kann man dann auch noch lesen, wenn man sich die Hände vorm Kopf schlägt.
     
  14. Mick_666

    Mick_666 Guest

    Naja, wobei zu bedenken wäre, dass seinerzeit Stuttgart eher an Özil dran war als wir, auch um Pizza im Sommer, wie zu hören war, mitbot. Weil sie keine Ahnung haben? Schließlich sind es KATS, die Spieler pro Bremen überzeugen. Wie auch bei Marin, um den sicher der HSV ein halbes Jahr länger bemühte.:D Wenn wir von Jahrzehnten sprechen - Balakov, Elber schlechte Stuttgarter Transfers? Im grossen Ganzen hast Du schon recht, obwohl eine solch erfolgreiche Jugendarbeit in nur einem Jahrzehnt Werder sicherlich auch gut zu Gesicht stehen würde - Hildebrand, Hleb, Hinkel, Kuranyi, Gomez, Beck, Khedira, Tasci, Träsch usw. usf. Das gleicht im Grunde eine erfolglose Einkaufspolitik mehr als aus, allein der Verkaufswert im Vergleich zum Investiertem....
     
  15. Völlig richtig auch deine Transferbelege für Stuttgart.
    Deswegen ist ja für mich augenscheinlich, daß hohe Transfererlöse den Schwaben weniger bringen als ihre hervorragende Jugendarbeit.
    Ob sie Özil haben wollten erinnere ich gerade nicht. Marin vielleicht noch weniger und das Pizza mit ihnen flirtete würde ich nach alldem was da so lief als nur Flirterei bewerten (Heldt: "Pizza hast du Bock zum VfB?" Pizza antwortet: "Vielleicht wenn sich Werder mit Chelsea nicht einigt. Ich will in der Buli aber eigentlich nur zu Werder!" - so meine Einschätzung).

    Doch man muß ja nicht (nur) aus "logischen Gesichtspunkten" heraus Schadenfroh sein. Schadenfreude besteht doch gerade in seinen Reizen deswegen, weil sie vollkommen situationsbezogen ist ohne den Hintergedanken zu haben, daß man sich damit blamiert schadenfroh zu sein.
    Einer der nicht Schlittschuhlaufen kann lacht sich halt über den der auf dem Eis hinknallt genauso scheckig wie wenn er Schlittschuhlaufen könnte.
    (um jetzt mal wieder einen total hinkenden Vergleich zu bringen)
     
  16. Jann-Wue

    Jann-Wue

    Ort:
    Würzburg
    Kartenverkäufe:
    +2
    Im Endeffekt zählt, wer den Spieler bekommen hat. Für Stuttgart lief es nicht optimal, Pogrebnjak war ja definitiv nicht die erste Wahl... Haben sich ja schön von nem unreifen Bankdrücker verarschen lassen