Das sagen die gegnerischen Fans vor dem Spiel

Dieses Thema im Forum "Borussia Dortmund - SV Werder Bremen" wurde erstellt von [SVW]Andi, 13. März 2012.

Diese Seite empfehlen

  1. Ja, soweit waren wir schon. Und wo ist jetzt die Erklärung, inwiefern es die Leistung der Abwehr war, dass die ihre Chancen versemmelt haben. Die Leistung der Abwehr war es, dass Hannover überhaupt erst zu Chancen gekommen ist. Und das spricht mal garnicht für die Abwehr. Denn auf die versemmelten Chancen bezieht er sich. Dann ist seine Antwort natürlich selten dämlich, dass es für die Abwehr spricht, dass diese Tore eben nicht gefallen sind.
     
  2. Olli_1899

    Olli_1899

    Kartenverkäufe:
    +102
    Dito :beer:

    Abgesehen vom Hamburgspiel sollte ich nie wieder auswärts mitfahren. :lol:
     
  3. Finde Kloppo ist der einzig sympathische bei dem Verein, irgendwie sind dort alles anderen sehr unsympathisch z. B. Watzke

    Viele der (mittlerweile sehr arrogant wirkenden) Spieler z. B. Subotic, die Polen, Götze (besonders nach dem Hinspiel, wo er versucht hat mit iwelchen Tricks uns vorzuführen), Hummels und ganz gesonders Kevin Großkotz (seines Zeichens der "schönste" Spieler der Liga)

    und natürlich die mittlerweile sehr ausgeprägte Arroganz der Fans - vor 2 - 3 Jahren waren sie mir noch echt sympathisch, aber mittlerweile wünsch ich mir doch ins geheim, sie wären damals Pleite gegangen!
     
  4. Ich hoffe, dass sie dadurch nervös werden und wir dies ausnutzen können. Erste Anzeichen für eine Nervösität gab es in dem vorigen Spiel und die Bauern sitzen ihnen im Nacken.

    Ob der BVB Meister wird interessiert mich nicht, wenn es gegen Werder geht. Da bin ich ganz bei meinem Verein und will maximal 3 Punkte haben. Da lasse ich mit mir nicht verhandeln. Sollen sie doch ihre Punkte woanders holen.
     
  5. slemke

    slemke

    Ort:
    Bremen, 500m vom Stadion
    Kartenverkäufe:
    +2

    Finde Klopp bei den Interviews eigentlich auch ganz sympathisch. Allerdings hat er immer einen leichten Hang zur Paranoia, da er seinen Club ständig irgendwie benachteiligt sieht. Was ich bei Klopp hasse und was finde ich auch nichts mehr mit Euphorie zu tun hat, ist wie der an der Seitenlinie abgeht!!! :stirn::stirn::stirn: Das ist nicht mehr normal und hat mit Sport nichts zu tun, höchstens mit Stierkampf oder so..:wall: Man schaue sich nur diese Bild an...http://www.bz-berlin.de/multimedia/archive/00271/klopp2_2718366.jpg für mich ein Fall für die Couch!!
     
  6. SRKKGURU

    SRKKGURU

    Ort:
    NRW
    Kloppo ist als Trainer geneau das Gegenteil von TS. Dafür steht er auch da oben. Ich hoffe, daß sich dieses nicht ändern wird - wenn wir schon nicht Meister werden.
    Nach der Pizarro - Sperre tendiere ich zu einer Niederlage, aber man kann ja nicht wissen !
     
  7. Kann ich nur bestätigen, bei mir in der Mannschaft 3 Hardcore Dortmund Fans... die haben früher nicht einmal was über Dortmund gesagt, wenn was über Werder gesagt wurde... jetzt mittlerweile kommt wenn sie irgendwo werder hören. Passt auf das ihr nicht absteigt, grottenverein etc.

    Das ist schon echt arm wie die Maja-Fans abgehoben sind... Samstag müssen wir sie auf den Boden der Tatsachen zurück bringen...

    BVB 2:3 WERDER
    AUSWÄRTSSIEG! 3 POINTS FROM DORTMUND ARE GOING TO... BREMEN!!!

    :svw_applaus:
     
  8. Dass ich mit dieser Meinung ziemlich alleine bin, ist mir schon klar.. Mochte ihn noch nie, nicht mal in seiner Mainzer Zeit. An der Seitenlinie versucht er durch diverse Ausraster oft, die Schiris zu beeinflussen und benimmt sich wie ein Berserker. Das hat keinen Stil, kein Format, keine Grandezza sondern ist billigstes Kreisliga- Kneipenniveau. Manche umschreiben das sicherlich mit Pathos und Leidenschaft, für mich ist es nur prollig (siehe auch den unten stehenden Kommentar von slemke, dem ich zustimme.) Die Lockerheit in den Interviews ist für mich nur gespielt und Image, sein wahres Ich zeigt er in der Coaching-Zone. Im Übrigen hat er eine "fiese Unterlippe", wie meine Nachbarin immer so treffend sagt wenn sie einen Menschen charakterisiert.:)

    Nö-das spricht für unseren Keeper. Die Abwehr hat jede Menge Böcke geschossen in den ersten 30 Minuten.

    Wer denn? Füllkrug, Ignjovski und Hartherz gegen diese kompakte, eingespielte Truppe mit ihren einstudierten Laufwegen und dem schnellen Umschalten? Sehe da kaum Chancen für uns, Dortmund müsste schon einen echt üblen Tag erwischen um zu Hause vor 80.000 ausgerechnet gegen uns zu verlieren.

    :tnx::tnx::tnx:
     
  9. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Nun, jeder geht mit dem Druck anders um und in der Bundesliga ist der Druck sicherlich enorm. Klopp ist eben ein sehr extrovertiert wirkender Mensch. Da man als Trainer in der Bundesliga sehr unter Medienbeobachtung steht, ist ein solcher Typ natürlich auch leicht in der Gefahr, sich durch die Medien formen zu lassen, zumindest in seinem Auftreten.

    Klopp ist ja nicht dumm und weiß ja ganz genau, wie er gehyped (schlimmes Wort) wird. Da wird von einem Teil der Medien und der Öffentlichkeit genau so ein Gebahren gewünscht. Weil es neuen Gesprächsstoff liefert und nicht jeder was von Fussball oder Taktik versteht und sich darüber eben dann nicht so eingehend unterhalten will, wenn man statt dessen auch über einen neuen Veitstanz des Trainers an der Seitenlinie schreiben kann.

    Ich finde das Verhalten von Klopp auch übertrieben und es macht bisweilen auch einen gekünstelten Eindruck auf mich, wie er sich benimmt.

    Es wirkt auf mich auch mitunter respektlos und unsportlich gegenüber den Gegnern, sich so zu benehmen. Aber solange ihm dies bei den Medien und den eigenen Fans sogar noch Pluspunkte einbringt, wird er sich sicher nicht anders geben, sondern sich weiter derart ausleben.

    Meine anfangs positive Meinung über die Person Klopp hat sich geändert, als er sich gerade beim Gastspiel bei "seinem alten Club" Mainz05 so derart daneben benommen hat, obwohl er dort im Frieden geschieden war. In der weiteren Abfolge hat mich dann das zunehmend künstlich wirkende oberkumpelhafte Getue gestört. Aber das ist letztlich so lange egal, wie er nicht Werder-Trainer ist oder sich Werder gegenüber unfair benimmt.

    Fachlich muss er gut sein, sonst hätte er weder Mainz05 noch den BVB so entwicklen können, wie er es getan hat. Er hat sicher auch Glück mit einer ganzen Reihe von außergewöhnlichen eigenen Talenten wie Schmelzer, Sahin, Götze, Großkreutz und auch guten Transfers seiner Vorgänger, die ja auch nicht alle sofort 100% einschlugen.

    Letztlich geht es am Samstag nicht um den Trainer Klopp, sondern um 1 oder 3 Punkte für Werder. Da kann von mir aus Batman auf der BVB Bank sitzen.

    Die letzten Verlautbarungen aus Werder-Kreisen mit dem sinngemäßen Inhalt, man müßte selber schauen, das "man dem Spiel seinen Stempel aufdrückt" bereiten mir da noch die meisten Sorgen. Weil das doch auf ein typisch-stures Schaaf-System hindeutet, der sein Ding gegen den BVB genauso durchziehen will wie gegen Kickers Emden. Da kann man dann mit einem sehr unterhaltsamen Spiel und etlichen BVB-Toren rechnen um dann hinterher die altbekannten Platitüden zu hören, das unsere Mannschaft "nicht das aufgezeigt hat, wofür sie steht" oder das sie "mehr anbieten" müsse, das es "insgesamt zu wenig" gewesen wäre oder "man die Dinge neu angehen" müsse.

    Denn auch, wenn ich das von TS fortentwickelte "Gewusel-System" ja an sich ziemlich interessant finde und nur die Konsequenz bei der Konzentration und den öffnenden Pässen vermisse, halte ich diese Spielweise gegen den BVB aufgrund von deren MF-Organisation nicht für erfolgversprechend und ich bin eben auch der Meinung, das Werder noch lange nicht wieder die Qualität besitzt, um in jedem BuLi-Spiel das eigene System durchbringen zu können. Und wenn man dafür vorher keine überwiegenden Chancen sieht, sollte man eben an Alternativen denken. Das Spiel in Stellingen zeigte ja, das TS es grundsätzlich auch mal anders kann.

    Man kann nur hoffen, das diese Aussagen heute Teil einer Vernebelungsstrategie sind und TS auf ein dichtes Mittelfeld mit einem Stürmer, einem OM und zwei Viererreihen umstellt und sich damit auf den Gegner und dessen zu erwartende Ausrichtung einstellt. Das würde dann auch bedeuten, das man eben nicht sonderlich kompakt steht, sondern das typische BVB Spiel eher in der Tiefe auffängt -im zentralen MF mit Ignjovski und Bargfrede- und sein Heil in schnellen Spieleröffnungen sucht - also so ziemlich das Gegenteil vom typischen Werder-Spiel. Ich glaube daran aber nicht und werde Samstag vorsichtshalber Betablocker einwerfen. :D

    Trotzdem ist Bargfrede einfach mal als Torschütze fällig !
     
  10. SRKKGURU

    SRKKGURU

    Ort:
    NRW
    " Gewusel System" ist Klasse !
     
  11. Ich mag Klopp wegen seiner Aktion am Spielfeldrand - ich gehe da auch ab wie Pfeil. Seine Interviews sind gewollt schnoddrig und ich billige ihm diesen Stil zu, gut auf mein Okay kann er sich n Ei drauf pellen :D jedoch macht er das schon zu lange als ich mich über sowas aufrege. Jede Art ist irgend wann ausgelutscht. Wer kann schon noch noch Heynckes, Hitzfeld und und und länger als 1 minute zuhören? Unser TS ist an der Seitenlinie auch kein Kostverächter und was er so am Mikro macht, ist ja Schema F mittlerweile.
     
  12. Dimar

    Dimar

    Ort:
    Kiel
    @Sofatester. Zu Klopp:tnx:
    Und naja egal ob Bargfrede, Füllkrug oder Hartherz, sie können sich alle ein Beispiel an Tom nehmen bezüglich Zeitpunkt fürs erste BuLi-Tor.:D
     
  13. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Hat schon jemand aktuelle Reaktionen aus Dortmund zu unserem Gastspiel mit ner 2. Mannschaft ? :lol::wall::ugly:
     
  14. Quelle :thumb:
     
  15. Witzbold
     
  16. spätestens beim 2:0 geilen die sich doch wieder auf ;)
     
  17. clu

    clu

    Ort:
    dssldrf
    bei unseren ausfällen kann ich den dortmundern ihren optimismus nicht übelnehmen. ich bin trotzdem vorsichtig optimistisch.
     
  18. MichiStaaar7

    MichiStaaar7 Guest

    Es wird verdammt schwer aber ich glaub an unsere Mannschaft!

    Forza SVW! :svw_applaus:
     
  19. Alles Andere, als eine klare Niederlage, grenzt an ein Wunder. Und da wir nicht an der Weser spielen, habe ich ein klares 3-0 getippt. Gut ist, dass ich mit den Tipps bezüglich meiner Herzensmannschaft grundsätzlich falsch liege in dieser Saison.

    Also freut Euch auf einen Sieg.