Das sagen die Fans der Bayern vor dem Spiel!

Dieses Thema im Forum "SV Werder Bremen - FC Bayern München" wurde erstellt von gelöscht, 11. Oktober 2015.

Diese Seite empfehlen

  1. dieeeter

    dieeeter Guest

    steht doch sogar auf werder.de, dass gegnerische fankleidung in der ost nicht gestattet ist. von daher völlig in ordnung, wenn fiscken nen ordner holt, besonders weil es auch der sicherheit des bayernfans dienen kann.
     
  2. FatTony

    FatTony Guest

    Wo steht das? Das findet sich weder in der Stadionordnung, noch in den aktuellen Hinweisen für die Bayern-Fans auf Werder.de. Wenn es aber so ist wie du sagst (wovon ich jetzt mal ausgehe), dann empfinde ich das als mehr als nur peinlich und unwürdig für die ach so hochgelobten Werderfans. Dann wird Menschen vorgeschrieben wie sie sich zu kleiden haben, weil es Hirnlose Idioten gibt die sich in vermutlich alkoholisierten Zustand nicht unter Kontrolle haben. Und auch wenn dies nicht nur in Bremen so sein sollte, muss ich mich stellvertretend für die 99% vernünftigen Bremer im Stadion bei den Auswärtsfans, und hier bei "rivern", nur entschuldigen.
     
  3. dieeeter

    dieeeter Guest

    hier

     
  4. FatTony

    FatTony Guest

    Ah, danke, unter Tickets, ok. Das ist für mich eine Kapitulation vor Idioten und Hirnlosen, sorry das so deutlich zu sagen. In dem Fall ist riverns Frage natürlich beantwortet.



     
  5. Sorry, aber es gibt einen HEIMbereich und einen AUSWÄRTSbereich. Ich finde es eher respektlos, wenn sich Auswärtsfans in den Heimbereich setzen.
     
  6. FatTony

    FatTony Guest

    Ist ja in Ordnung. Dann aber schleunigst diesen sog. Kodex anpassen. Ich stelle gleich mal einen Änderungsantrag:

    So ist es doch viel ehrlicher und im Einklang mit den Vorschriften des SV Werder Bremen.
     
  7. WilderSüden

    WilderSüden

    Ort:
    Süddeutsche Metropole*gg*
    Kartenverkäufe:
    +1
    :tnx:

    Völlig korrekt, ist zwar schon sehr lange her, aber ich kann mich daran auch noch sehr gut erinnern.
    Da gab es dann nach "Arbeitssiegen" jede Menge Kritik...
     
  8. dieeeter

    dieeeter Guest

    versteh ich nicht. werder akzeptiert doch gar keine gewalt.
     
  9. WilderSüden

    WilderSüden

    Ort:
    Süddeutsche Metropole*gg*
    Kartenverkäufe:
    +1
    Ich denke, das kann man sehr schön mit dem Spiel "Monopoly" vergleichen...quasi wie ein Gleichnis.

    Du hast keine Kohle mehr, stehst auf der Theaterstraße...
    ...und einer hat die gelben, grünen und blauen Straßen komplett mit Hotels zugebaut. :D :(
     
  10. FatTony

    FatTony Guest

    Und warum verbietet man dann einem Fan einer auswärtigen Mannschaft im Trikot seiner Mannschaft zusammen mit seinen Freunden von Werder im Werderfanblock zu stehen? Soll ich jetzt zu drastischen Vergleichen mit kurzen Röcken greifen? Das Verbot gegnerischer Trikots im Fanbereich von Werder kann nur eine Grundlage haben: Man fürchtet Gewalt gegen gegnerische Fans, also reagiert man mit einem Verbot. Diese Geisteshaltung ist mir zutiefst zuwider, denk einfach mal einen Schritt weiter, wir haben diese Diskussion in Deutschland schon. Stichwort jüdische Kippa in islamisch geprägten Vierteln in Berlin! So einer Denke muss man entschieden begegnen und sie nicht auch noch durch Verbote fördern und legitimieren. Von wegen Respekt....Meine Meinung.
     
  11. WilderSüden

    WilderSüden

    Ort:
    Süddeutsche Metropole*gg*
    Kartenverkäufe:
    +1
    @FatTony: Weil das in der Natur der Sache liegt.

    Es sind nicht alle Menschen gleich und auch nicht alle Menschen gleich lieb.

    Wenn ein gegnerischer Fan (insbesondere HSV-, Bayern o.ä.) in der Ost Jubelposen annimmt, dann mag das Fan 2, Fan 3, und Fan 4 noch akzeptieren...aber Fan 5 hat eh schon einen schlechten Tag gehabt und tickt aus.^^
    Man will da seitens des Vereins ganz einfach schier vorhersagbaren Schwierigkeiten aus dem Weg gehen.
    Und das ist aus meiner Sicht vernünftig so.

    In den meisten anderen Stadien wird das genau aus diesem Grund ähnlich so gehandhabt.

    Und P.S.: Wir sind da von "türkischen Verhältnissen" noch weit entfernt und das wird u.a. ein klitzekleines Bisschen aus o.g. Gründen auch so bleiben. ;) :cool:
     
  12. dieeeter

    dieeeter Guest

    der vergleich geht mir deutlich zu weit. es gibt ja nun beim überwiegenden teil der fans keine generelle abneigung oder gar hass gegen gegnerische fans, sondern es beschränkt sich auf die 90 minuten, die die beiden mannschaften gegeneinander spielen und während denen dem gegnerischen fan eben nicht gern direkt neben einem beim jubeln zugeguckt wird, wenn man selber gerade niedegeschlagen ist. werder möchte eben dem vorbeugen, dass aus der emotionalität heraus irgendwelche dummheiten gemacht werden.
     
  13. WilderSüden

    WilderSüden

    Ort:
    Süddeutsche Metropole*gg*
    Kartenverkäufe:
    +1
    Bevor hier etwas falsch aufgefasst wird...
    ...auch Ziegen in Bayerntrikots sollten die Ost besser meiden. :D :ugly:

    P.S.: Auch ich würde nicht auf den Gedanken kommen, eure Süd in grün-weißen Klamotten zu bereichern.
    Ich werde mich das nächste Mal, wie es sich gehört, in eurem "bierlosen" Gästeblock befinden.
    Um hier Fattys Anmerkungen auch Rechnung zu tragen: Klar, es sollte für den gegnerischen Fan auch jederzeit problemlos möglich sein, auf den normalen Tribünen aufzutauchen. Keine Frage.
    Aber nicht unbedingt inmitten einer gegnerischen hitzigen Fankurve...
     
  14. WilderSüden

    WilderSüden

    Ort:
    Süddeutsche Metropole*gg*
    Kartenverkäufe:
    +1
    :tnx:

    dito...
     
  15. FatTony

    FatTony Guest

    Der Vergleich mag dir zu weit gehen, und ich kann auch dein Unbehagen nachvollziehen aber alle Vergleiche folgen exakt der gleichen Logik. Damit die Frau nicht vergewaltigt wird, darf sie keinen Rock tragen, damit der Jude nicht verprügelt wird, darf er keine Kippa tragen und damit der Fan nicht von der Tribüne fliegt, darf er kein Trikot tragen. In allen Fällen (das mit dem Rock zwar hypothetisch, aber leider auch schon als "Grund" vorgekommen) beugt man sich Gewalttätern mit exakt der gleichen Begründung/Logik. Das ist erbärmlich.
     
  16. FatTony

    FatTony Guest

    Ach, und weil die meisten es so machen, ist es richtig?

    Weißt du, es geht hier nicht darum, das Horden gegnerischer Fans die eigene Kurve stürmen. Gegnerische Fans sind meistens gerne unter sich, Zusammengehörigkeit, Block und so weiter. Aber es gibt den ein oder anderen, der nimmt sich selbst und den Fußball nicht so wichtig wie es zum Beispiel Ultras tun und der will einfach nur mit seinen Freunden Spaß haben und DER muss sich "verstecken" weil es sonst auf die Fresse gibt. Und den Spackos die dafür sorgen beugt sich der Verein (und andere Vereine). Ich wiederhole mich: Das ist erbärmlich und eines Vereines nicht würdig der (offensichtlich hohle) Phrasen wie Respekt und Toleranz vor sich her trägt.
     
  17. Norge

    Norge

    Ort:
    NULL
    Ich muss Tony da zu 100% Recht geben. Zwar würde ich aus Respekt (und ein wenig Muffensausen) auch nicht mit einem Werdertrikot in die Fankurve des Gegners gehen, aber es zu verbieten, damit Werderfans nicht provoziert und dann evt. gewalttätig werden können, kommt für mich einer Kapitulation des gesunden Menschenverstandes gleich.
     
  18. Sind unsere Spieler über Nacht vielleicht gewachsen? Laut dieser Quelle hätten wir dann vielleicht doch eine Siegchance
     
  19. Wir werden verlieren, da bin ich mir sicher.
    Glaube aber, dass es nicht hoch wird.
    Bayern wird im CL Sparmodus auflaufen, da es am Dienstag oder Mittwoch schon richtungsweisend um den Gruppensieg geht.
    Wird ein "langweiliges" 0:2 oder 0:3.
     
  20. :D Gute Idee. Dafür käme ich sogar bei diesem Spiel ins Stadion und würde mir die Werderklatsche antun.

    Meines auch.

    Für mich kommt es eher der Kapitulation des Menschenverstandes gleich, wenn man so hirnverbrannt ist undsich mit dem gegnerischen Trikot in die HEIMkurve setzt respektive stellt. Das ist ein absolutes don't!