Das Positive nach der Niederlage gegen den VfB

Dieses Thema im Forum "VfB Stuttgart - Werder Bremen" wurde erstellt von TUDDI, 5. Oktober 2008.

Diese Seite empfehlen

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. TUDDI

    TUDDI

    Ort:
    NULL
    Hallo,

    Gut, wir haben zurecht verloren, Glückwunsch an den VFB, aber muss man alles schwarz sehen?

    - Wir sind Tabellenführer in Sachen geschossenen Tore
    - Wir sind BL zuhause ungeschlagen
    - Wir haben in jedem Spiel getroffen
    - Wir sind in der CL ungeschlagen
    - Wir haben die Moral:
    - Nach 4-4 gegen Hoffenheim, und Roter Karte gegen Merte noch gewonnen
    - In Gladbach nach 0-3 noch 2 Tore geschossen
    - In Mailand fast noch gewonnen nach 0-1

    Wenn man die Bundesliga so anguckt, hat jede große Mannschaft Probleme:

    Hoffenheim: auswärts viele Gegentore
    Stuttgart: spielerische Pronbleme
    HSV: diverse Male 0-2 zurück
    BVB: viele Gegentore
    LEV: zu wenig Tore
    S04: 3-3 in Dortmund, nach 3-0
    FCB: Krise

    Und nun kommen bei
    Stuttgart, HSV, S04, VFL die Doppelbelastung des UEFA CUPs.

    TUDDI
     
  2. :tnx: Nach einer Niederlage ist noch nichts verloren. In zwei Wochen gehts weiter mit einem Sieg.

    Aber bei Leverkusen ist das Ironie, oder? ;) Haben schließlich nur einen Treffer weniger als wir.
     
  3. Und das die anderen Mannschaften teilweise zu viele Gegentore kassieren, ist doch bestimmt auch ironisch zu verstehen, ja? ;)

    Wir sind übrigens aktuell auch Tabellenführer in Sachen Gegentore.
     
  4. mabo

    mabo

    Ort:
    Hamburg
    Kartenverkäufe:
    +14
    Das Positive ist, dass Leverkusen, Schalke, Wolfsburg, Stuttgart und Bayern noch nicht davon gezogen sind. Vielleicht patzt Hamburg heute ja auch noch.
     
  5. Das Negative auf der anderen Seite ist, dass wir seit Jahren kein Kapital aus den Schwächen der direkten Konkurrenten schlagen.

    Noch schlimmer ist, dass z.B. Hamburg zur Zeit einen wirklich gruseligen Fussball spielt, aber trotzdem heute Abend 5 Punkte vor uns stehen kann. Was ist denn, wenn die erstmal anfangen, Fussball zu spielen?
     
  6. Ich sehe das jetzt auch erstmal positiv. Was anderes bleibt mir auch nicht ürbig, denn die ganze Zeit immer nur negativ denken ist nicht gut.
    Jetzt ist Länderspielpause, da kann TS sich erstmal eine Weile überlegen, was er demnächst mit den Jungs so anstellt. Ich hoffe, der macht eine dermaßen direkte Ansprache die alle dazu motiviert bis zur Winterpause mal Vollgas zu geben.
    Die nächsten Spiele werden bestimmt nicht leichter. Wir müssen gegen Dortmund, Hannover und Leverkusen ran in den ersten 3 Wochen und Cl sind auch die 2 wichtigen Spiele gegen Athen.
    Da dürfen wir uns einfach keine Schwächephase erlauben.
    Inder Bundesliga ahben wir noch die Chance nach oben zu kommen, da wir noch gegen fast alle direkten Konkurrenten spielen( Dortmund, Leverkusen, HSV, Wolfsburg)
     
  7. TUDDI

    TUDDI

    Ort:
    NULL
    Wieso wusste ich dass sowas kommt? *grins*

    Ich denke jeder weiß, das wir in der Rubrik Gegentore leider führend sind, aber wenn ich gerade das Positive herausstreichen möchte, gehe ich nicht mit dem Holzhammer voraus zu Werke.

    Sicherlich ist das wichtiger Kritikpunkt, aber das gehört eigentlich in den Thread nicht rein.

    Wenn Werder einen Titel holt, dann würden einige berstimmt schreiben, aber Werder hat x Gegentore bekommen.

    TUDDI

    P.S.
    Bei LEV meinte ich,, dass man eine bestimmte Art von "Beamtenfussball" spielt.
     
  8. Aufjedenfall. Sollte Werder mit der Spielweise Meister werden, dann würde es in etwas so aussehen: 110:70 Tore oder sowas in der Richtung. Das kann doch nicht positiv sein, gut Meister schön und gut, aber wann gibt es sowas schonmal:D
     
  9. positiv ist, dass die truppe aus den spielen 1899 & vfb drei punkte geholt hat.
    hätten auch zwei, einen oder gar null sein können!
     
  10. Ja ja, das Positive an der Hölle ist, daß man nicht friert.
     
  11. werder88

    werder88

    Kartenverkäufe:
    +11
    das einzigst positive was im mom sagen kann ist wahrscheinlich, das es wohl hoffentlich nicht mehr schlimmer geht, als das spiel gegen stuttgart....
    aber es war ein spieltag, den muss man abhaken können, denn jetzt negative stimmung zu schieben bringt garnichts:)
    in 2 wochen siegen wa wieder gegen dortmund:)
    villt haben wa ja auch noch nen bisschen glück und der hsv patzt heute. wir werden es ja sehen. ist gerade ma der 7 spieltag, da kann noch alles passieren:)
     
  12. Exciter

    Exciter

    Ort:
    NULL
    Positiv würd ich dem nichts abgewinnen wollen, aber wir wissen jetzt schon mal das wir die nächsten Jahre immer auf einen Sieg Stuttgarts mit 3 Toren setzen können. Das hat sich die letzten jahre ja eingebürgert :(
     
  13. opalo

    opalo Moderator

    Ort:
    Wo die Ruhr einen großen Bogen macht ;-)
    Kartenverkäufe:
    +216
    Das Positive für mich persönlich ist, dass ich mich anders als im letzten Jahr dagegen entschieden hatte, die ca. 400 km nach Stuttgart und zurück auf mich zu nehmen. Letztes Jahr war das Ergebnis zwar am Ende eindeutig, das Spiel aber über sehr lange Zeit offen und spannend, wohingegen es dieses Jahr eine klare Angelegenheit für den VfB war...

    Das Positive für die Mannschaft ist - hoffentlich - dass spätestens jetzt jedem Spieler klar sein dürfte, dass 100%iger Einsatz ein wesentlicher Faktor bei der Punktevergabe ist... Einige hatten das offenbar noch nicht so ganz kapiert...
     
  14. [Sportfreund]

    [Sportfreund]

    Ort:
    Oldenburg
    Kartenverkäufe:
    +18
    Wie man nach einer 1:4 Niederlage mit nicht vorhandenem Abwehrverhalten noch positivie Punkte aufzählen kann, ist mir ein Rätsel.
     
  15. Euagoras

    Euagoras

    Ort:
    NULL
    Positiv ist nur, dass es kaum schlechter werden kann.

    Einzelne Spieler können mal schlecht sein, auch eine ganze Mannschaft wie in Stuttgart.

    Aber inzwischen scheint mir der Verein Werder ein grundsätzliches und strukturelles Problem zu haben.

    Am Wochenende nehme ich folgende Ergebnisse zur Kenntnis:

    Lzenzspieler 1:4
    Amateure (Werder II) 0:1
    A-Jugend 0:3

    Nun kann man sagen, dies könne ja immer mal vorkommen. Aber es handelt sich durchaus um Mannschaften, die vor einiger Zeit noch Spitze in ihren Ligen waren. Und es handelt sich wohl nicht um Einzel- und Zufälle, denn:

    Die Lizenzspieler haben außer in Bayern und Mailand nur mehr oder weniger schlechte Spiele gezeigt. Werder II verliert ohnehin ständig, und die A-Jugend hat sich inzwischen angeschlossen.

    Irgendwann müssten die Vereins-Oberen mal etwas Generelles und Grundsätzliches unternehmen.

    Euagoras
     
  16. Juram

    Juram

    Ort:
    NULL
    Denke nicht, dass es momentan gut ist nach den positiven Dingen zu suchen, selbst wenn diese da wären/sind. Besser die negativen Dinge aufzeigen und endlich dran arbeiten. "Aber wir haben doch..." und "Schließlich sind wir..." wird nicht weiterhelfen. Und das andere Vereine auch grad schlechte Phasen haben sollte sowieso nie ein Kriterium sein!
     
  17. Bei allem Respekt aber was soll an der Vorstellung gegen Stuttgart und der scheinbar etwas, sagen wir mal, befremdlichen Einstellung einiger Spieler noch positiv sein?!?!
    Die ewigen Phrasendreschereien von Serien und nächsten Spielen kann und will ich nicht mehr hören! Da ist nix positives an der Mannschaft im Moment. Ich hätte zwar nie geglaubt das ich mal sowas schreiben oder denken würde aber mir fällt spontan nur noch ein einziges Team ein das ähnlich blutleer und unmotiviert auf dem Platz agiert.
    Wo ist der positive Kampfgeist der vergangenen Jahre?
    Wo ist der ehrliche, selbstkritische Umgang der Spieler mit deren Käse den sie selber verzapfen?
    Wo ist die Gier nach Erfolg geblieben? Der unbedingte Wille zum Siegen? Wie sowas geht hat eine junge und motivierte Mannschaft im letzten Heimspiel gezeigt und das war nicht die von Werder.
    Mir ist es seit längerem schon nicht klar warum Erfolge/Ergebnisse gefeiert werden ohne mal darüber nachzudenken unter welchen Umständen sie entstanden sind. Kommentare von Spielern, Trainer oder Manager lassen zwar Selbstkritik erkennen, so richtig glauben kann ich das allerdings nicht mehr. Wäre es tatsächlich mal richtig ernst gemeint, wäre so eine Grütze wie gegen Stuttgart nicht passiert.
    ......bei genauerem überlegen fällt mir dann doch noch etwas positives ein!
    Bald ist Winterpause und mit etwas Glück wird die Rückrunde so wie im letzen Jahr die Vorrunde. Genauso könnte man aber einem Einbeinigen seine Gehhilfen als positiven Aspekt verkaufen.
    Mit der Hoffnung auf bessere Zeiten und den nötigen Knall bei Werder...
    GWG...Suppentrulli
     
  18. Wenn man sich die Konkurrenz anschaut wäre es dieses Jahr relativ einfach einfach gewesen um die Meisterschaft mitzuspielen (zumal noch mit einem Sieg bei den Bayern).

    Die verschenkten Punkte gegen Gladbach (größte Gurkentruppe der Liga zurzeit), Bielefeld und Stuttgart werden noch mächtig weh tun.

    Die Spiele in Gladbach und Stuttgart grenzen an Arbeitsverweigerung.

    Gegen Hoffenheim hätte man auch locker verlieren können.

    Es wird sich wohl rächen das wir uns keine vernümpfige Verstärkung geleistet haben.

    Spieler wie Boenisch, Fritz, Baumann, Rosenberg, Prödl, Hunt haben in dieser Saison in jedem zweiten Spiel Probleme Bundesligatauglichkeit zu beweisen.

    Dachte nach Mailand das man jetzt etwas gefestigter ist. Denkste Puppe!
     
  19. chico

    chico

    Ort:
    NULL

    TS wird schon etwas einfallen,was aber schlimm ist,dass er
    schon seit längerer Zeit vor den Kameras den gleichen Satz sagt "es ist
    wieder nicht umgestzt worden,was ich gesagt habe",d.h. er erreicht
    die Mannschaft in entscheidenen Momenten nicht mehr !!!
    Bezeichnender Weise musste erst der Kapitän böse werden - danach
    ging es ...
    Warum kann TS in der Pause die Mannschaft nicht noch einmal aufrütteln,
    warum bäumt sich nach dem Anschlusstreffer gegen Stuttgart die
    Mannschaft nicht auf,wie heute Schalke oder der HSV ???
    Warum kann der Trainer die immer gleichen Fehler (z.B.übertriebener Offensivdrang der Abwehr) nicht abstellen ? Warum werden Leistungsträger
    wie Fritz,Naldo,selbst Merte und Frings unbeständig oder schwächer ??
    Selbsttröstung ist nicht am Platz - fans müssen sich rühren !! chico
     
  20. Das Gute an der Niederlage ist, wir werden nun unmittelbar sehen, ob das Team als Team zu bezeichnen ist und nicht alles nur blöde Laberei der einzelnen ist von wegen Titel etc.
    Wer jetzt nicht die Ärmel hochkrempelt . Mal sehen, wer sich nun den A.. aufreißt oder wer nur das Maul aufreißt. Das nächste Spiel wird es zeigen wo der Weg hingeht und worauf man sich einstellen kann.
    Wenn dieses andauernd auftretende arrogante phlegmatische nicht bald einfürallemal verschwindet, spielen wir dieses Jahr mit viel Glück um einen UefaCup Platz. Die Leistungsdichte oben nimmt zu in der Liga.
    Man kann ja Spiele verlieren, auch wenn man hohe Ansprüche hat, aber derart wenig Gegenwehr zu bieten wie gestern, ist schon ne arge Nummer.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.