Boykottaufruf HSV-Spiel

Dieses Thema im Forum "Hamburger SV - Werder Bremen" wurde erstellt von NRWerder, 20. Oktober 2008.

Diese Seite empfehlen

  1. mabo

    mabo

    Ort:
    Hamburg
    Kartenverkäufe:
    +14
    Laut DFL-Statuten ist es verboten, die Gästefans stärker zur Kasse zu bitten als die Heimfans. Werder kann also nicht bestimmen, dass die Gästefans in der Westkurve das Doppelte zahlen sollen wie die eigenen Fans in der Ostkurve. Es sei denn, die DFL ändert ihre Statuten, aber letzen Endes trifft man damit auch die Falschen.
     
  2. also beim H?V bin ich wenn es so hinkommt 2mal im jahr mit werder da hast du recht..

    für meine dk muß ich mich aber auch jedesmal tierisch verschulden...............

    seh es genauso wie einige hier boykottieren bringt garnichts,schaden uns höchstens selber...................
     
  3. WOMLSascha

    WOMLSascha

    Ort:
    50km zum SVW
    Kartenverkäufe:
    +6
    Die Priese für die HEIMfans müssen in vergleichbaren Kategorien die selben sein....
    Also forderst du das Werder die eigenen Fans abzockt?

    Worauf stützt sich diese Unterstellung? Bist du nicht sonst gegen solche stumpfen Verurteilungen ohne den anderen zu kennen?
     
  4. ya=kult

    ya=kult

    Ort:
    Hamburg/Bremen/Heimat: Dresden
    Kartenverkäufe:
    +392
    vielleicht kann sich noch einer erinnern damals in basel cl-quali,

    der FCB war auch nicht gerade angetan über den preiswucher:

    "38(?) Franken für Bremer Stadtmusikanten"

    es muss einfach möglich sein, mit einem banner diese ungerechtigkeit zum ausdruck zu bringen!
     
  5. Bormi

    Bormi

    Ort:
    Verden
    Kartenverkäufe:
    +2
    Ich würde Kontakt zu unserem Fanbeauftragten Dieter Zeiffer aufnehmen und ihn bitten sich mal darum zu kümmern, weil wie schon gesagt wurde boykotieren bringt nichts das die Nachfrage trotzdem noch hoch genug sein wird. Ob es viel bringen wird, wenn man sich an unseren Fanbeauftragten wendet weiß ich vorher auch nicht. Aber je mehr dies tun, desto eher wird was passieren.
     
  6. Oh weier ein verlängertes Wochenende in HH...Das kann ich mir in Berlin,London,Paris oder Rom vorstellen aber in HH:stirn:
     
  7. Ich geb opalo hier jedoch Recht. Als Stadt an sich ist HH recht schön. Das die einen komischen Geschmack was das runde Leder angeht gibts natürlich keine zwei Meinungen.

    Vielleicht liegts bei mir aber auch daran, dass ich mich zwischenzeitlich sogar mit München arrangiert habe :D


    Ich denke auch, dass ein Boykott nichts bringt, aber zum Ausdruck sollte es irgendwie zu bringen sein.
     
  8. Timbo

    Timbo

    Ort:
    Leeste
    Kartenverkäufe:
    +9
    Boykott ist immer so eine Sache. Da es so viele Leute und Gruppen gibt, denen die Preise schlichtweg egal sein dürften, wäre das Spiel trotzdem Ausverkauft. Die Hamburger, die keine Dauerkarte haben, zahlen den Preis ja auch.

    Aber ich kann mir vorstellen, dass es auch auf Hamburger Seite durchaus Leute gibt, die diesen Preisen nichts abgewinnen können.

    Man kann auf verschiedensten Wegen seinen Protest ausdrücken. Man kann sich beim Fanbeauftragen von Werder oder beim HSV beschweren. Man kann die Geschäftsleitung der Hamburger anschreiben. Ich bezweifel aber, dass es irgendetwas bringt.
    Es würde vermutlich eher die Verantwortlichen auf den Plan rufen, dass im Vorfeld der Partie Protestaktionen geplant seien. Das hätte dann wieder einen netten Polizei und Ordnereinzatz zu bedeuten.
    Plakate im Stadion sind ja schon seit einiger Zeit beim HSV verboten. Vielleicht müssen sich die Fans beider Lager für eine gemeinsame Aktion zusammentun.
    Denn diese Preise sind meiner Meinung nach erst der Anfang. Man wird immer weiter an der Preisschraube drehen solange das Stadion voll ist.
     
  9. Werderine65

    Werderine65

    Ort:
    Ex-Todesstreifen
    Kartenverkäufe:
    +8
    Also, wir hatten 5 Sitzplatzkarten geordert und über einen netten (ja, die gibt´s auch) Arbeitskollegen mit eigenem HSV-Fanclub bekommen.
    Er wurde sogar "verhört" warum er Karten so dicht am Gästefanblock haben wolle ...... und hat sie trotzdem besorgt!

    Da die einzelne Karte dann 83,- (in Worten: dreiundachtzig!!!) Euro kostete, haben wir alle dankend zurück gegeben :wall:!

    Ihr seht diese "Mondpreise" treffen alle, also im Weserstadion alles schön beim Alten lassen.
     
  10. magicmaxi

    magicmaxi

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +3
    Eine Boykottaktion schadet nur dem Verein. Werder hat sehr viele Anhänger in Bremen und Umgebung. Der Gästeblock wird so oder so voll sein, nur halt ohne Stimmung.
     
  11. Der Gästeblock wird so oder so voll sein, selbst wenn die Karten 30,- (Steh) und 58,- (Sitzplatz) kosten.

    Ein Boykott ist der falsche versuchte Ansatz.
    Dann müsste schon der ganze Gästeblock leer bleiben, aber das ist absolut unrealistisch.
    (selbst fahre ich diesmal auch nicht nach Hamburg, da mir die Preise inzwischen auch zu hoch geworden sind.)

    Warum wird nicht der richtige Weg gewählt?

    Der richtige Weg wäre, sich direkt an Werder zu wenden.
    Zeigler, Dachverband, usw. da werdet ihr auf offene Ohren stoßen.
    Ihr müsst die Offiziellen von Werder dafür gewinnen, die können an den HSV heran treten und mit gleichen Preisen drohen.

    Alles andere wird im Sande verlaufen.
     
  12. Timbo

    Timbo

    Ort:
    Leeste
    Kartenverkäufe:
    +9
    :tnx: 100% Zustimmung.


    Es geht nur über offizielle Kreise. Sonst erreicht man gar nichts. Aber man muss auch realistisch bleiben. Unsere Fanbetreuung kann auch nicht viel bewirken, wenn der HSV stur bleibt mit seiner Preisgestaltung. Letztendlich bleibt es jedem selbst überlassen, ob man in Zukunft noch Karten zu diesen Preisen ordert.
     
  13. Nur wird eine solche Drohung die HSVler gar nicht interessieren.

    Und der falsche Weg wäre es auch, die Preise für die eigenen Anhänger müssten ja dann ebenfalls angehoben werden, diese Regelung wurde hier ja schon angesprochen. Und dann zahlt der gemeine Werderfan für West unten unüberdacht 45 €...
     
  14. Im Gegenteil, Banker haben per Regierungsbeschluss unlimitierten, freien Zugriff auf die Steuergelder, während Nicht-Angehörige der Finanzbranche gefälligst sehen müssen, wie sie klar kommen.
     
  15. eine boykottaktion würde nur dem team schaden,grad in hamburg braucht sie unterstützung von den ''richtigen Fans''.
    ich würde auch durch eine banneraktion vorschlagen oder auch über den verein versuchen ranzutreten.
     
  16. WOMLSascha

    WOMLSascha

    Ort:
    50km zum SVW
    Kartenverkäufe:
    +6
    Leicht polemisch?
     
  17. drbob1988

    drbob1988

    Kartenverkäufe:
    +13
    Wer kann es denn noch erlauben, Woche für Woche dermaßen hohe Preise zu zahlen, ohne es im eigenen Geldbeutel zu merken. Wohl die Minderheit, oder?

    Die Leute, die wirklich häufig ins Stadion gehen, werden sich also dagegen wehren und nicht alles einfach so hinnehmen. Dass ein Boykott eh keine Chance auf Erfolg hat, da sich immer genug Leute finden, die selten ins Stadion gehen, aber das Derby unbedingt verfolgen wollen, ist doch klar.
    Letzte Saison haben viele leute aus der aktiven Szene lange nach Karten ausschau gehalten, weil sie leer ausgegangen sind. Stattdessen erlebt man bei "besonderen Spielen" häufig Leute, die sich die "Rosinen rauspicken" und nur die Topspiele sehen wollen.

    Was passiert denn, wenn die Preise weiter steigen? Man bekommt ein Publikum wie in England, die Stadien werden irgendwann nicht mehr voll sein und der Sport an sich leidet darunter.

    Mein Posting war tatsächlich ein wenig überzogen (WOMLSascha), allerdings sollte damit einfach ausgedrückt werden, dass wir nicht jede Preiserhöhung ohne murren hinnehmen sollten, da sich das bei vielen Spielen pro Saison schon sehr summieren kann. Zudem halte ich die Kosten als Schüler möglichst niedrig, sodass es z.B nicht möglich ist, ein Bier weniger zu trinken, da ich mir im Stadion nie was zu trinken kaufe.
     
  18. WOMLSascha

    WOMLSascha

    Ort:
    50km zum SVW
    Kartenverkäufe:
    +6
    Da stimme ich dir ja zu, aber warum beurteilst du Starboarder69 ohne ihn zu kennen pauschal.

    Hab gerade im Stimmungsthread gelesen das du genau sowas verurteilst (Staubsauger...)

    und etwas genauer quoten wäre nett...(also den ersten Teil evtl löschen,...)
     
  19. Wieso spricht derjenige der auf die Idee gekommen ist nicht mal mit dem Herren Zeifer, der ist doch schließlich für so etwas zuständig als Fanbeauftragter. Der Könnte doch mal eben beim HSV anrufen und mit den Zuständigen Personen darüber sprechen warum es eine eigene "Werder Bremen" Kategorie gibt und wie Sie diese rechtfertigen. Und dann wäre ich mal auf die Antwort des HSV gespannt. Wenn der HSV nichts ändert sollte Bremen ganz dreist für einen HSV Aufschlag von 5 Euro pro Karte werben, wohlgemerkt für das Spiel in Bremen.
     
  20. WOMLSascha

    WOMLSascha

    Ort:
    50km zum SVW
    Kartenverkäufe:
    +6
    Nach dem DFL Statuten muss dieser Aufschlag dann aber auch bei Heimfans genommen werden....

    Außerdem hat Werder ja auch für Bayern+HSV eine eigene Kategorie...