Bin ich eigentlich der einzige....

Dieses Thema im Forum "Borussia Mönchengladbach - Werder Bremen" wurde erstellt von Grobekelle, 30. Januar 2010.

Diese Seite empfehlen

  1. ...der nicht vor lauter Frustration den Kopf in den Sand steckt und voreilig die Köpfe der Vereinsführung fordert? Glaubt ihr wirklich das die Vereinsführung keine Spieler verpflichtet, obwohl laut Aussage einiger hier im Forum die Kassen voll sein müssten? Sind teure Neuverpflichtungen eine Garantie für Erfolge, gab es denn nicht genügend Beispiele in der Vergangenheit, das dem nicht so ist? Welche Vereine konnten sich nach einer Meisterschaft, fünf CL Qualifikationen und zwei DFB-Pokalen innerhalb von sechs Jahren auf dauer oben festsetzen? Dortmund? Mir ist in der Bundesliga nur ein Verein bekannt, der hat mit Abstand aber auch des größte finanzielle Kontingent, so das man es sich leisten kann, jede Saison 3 Talente zu verpflichten, mit dem Risiko das diese nächste Saison wieder zu dumping Preisen auf den Markt geworfen werden. Wir sollten alle dankbar für die vergangenen letzten 6 Jahre sein, in der wir schönen Fußball und einzigartige Ereignisse erleben durften, die wir ohne der aktuellen Vereinsführung vielleicht nicht erreicht hätten. Und genau das verdient es, dass man dem Verein auch in schlechten Zeiten den Rücken stärkt und nicht gleich die Köpfe derer fordert, die uns dort hingebracht haben wo wir heute stehen. In diesem Sinne....

    U P D A T E!!! Klaus Allofs Interview nach dem Spiel.

    KLICK


    http://www.youtube.com/watch?v=yHFDa9efCQU


    döp dööp dööp dödö döp döp döp


    Rechtschreibkorrektur: der Einzige....
     
  2. Werdiknight

    Werdiknight Guest

    Auch wenn ich denke, dass dieser Thread wohl bald geschlossen werden wird...

    ...nein, bist Du natürlich nicht.

    In diesem Sinne: Danke für die wahren Worte und:

    döp dööp dööp dödö döp döp döp :svw_applaus: :svw_schal: :svw_applaus:
     
  3. Auch von meiner Seite: Bist du natürlich nicht. ;)

    Ehm, ja: döp dööp dööp dödö döp döp döp :D
     
  4. :grinsen:
     
  5. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    das unterschreib ich mal so!!!!
     
  6. Die Verdienste von KATS in allen Ehren: Es geht darum, wie sich die Mannschaft hier und heute präsentiert und wie die Aussichten für die Zukunft aussehen. Es handelt sich übrigens um eine Mannschaft, die laut KA das Zeug zum Meister hätte.Und da muss man eben einige Dinge, die nicht erst seit Dezember schieflaufen, kritisch hinterfragen. Dadurch stellt ja keiner die Erfolge von KATS in Abrede. Aber seit 2-3 Jahren läuft nunmal einiges schief im Bereich Aufstellung, Taktik und auch Transferpolitik. Ich habe das Gefühl, KATS wiederholen einfach ihre Fehler (z.B. die ständige Abseitsfalle an der Mittellinie oder zuletzt leider gehäufte Fehleinschätzungen bei Transfers) und sind wenig flexibel in ihrer Arbeit. Auch mit wenig Geld ist mehr möglich, das haben ja nicht zuletzt KATS selbst bewiesen. Die beiden haben lange super Arbeit geleistet, aber zuletzt läuft es halt weniger gut. Im Kader lassen sich strukturelle Probleme erkennen.
    Ich fordere auch gar nicht den sofortigen Rauswurf. Nur müssen sich KATS auch mal kritisch hinterfragen und bewegen. Den Willen zu notwendigen Veränderungen vermisse ich bei ihnen. Evtl. sollte man einen Umbruch zum Saisonende ins Auge fassen, wenn man bis dahin keinen eindeutigen Aufwärtstrend hinbekommt. Ein gutes Beispiel ist für mich Freiburg. Die wurden lange erfolgreich von Volker Finke trainiert, aber irgendwann war dann halt der Erfolg weg. Mit Robin Dutt als Nachfolger Finkes ist der SCF gerade wieder aufgestiegen.
     
  7. Danke, du hast mir gerade eine Menge Geschreibsel erspart. :tnx:

    Spätestens heute sind die Groschen gefallen, man muss sich zusammensetzen und sich aussprechen, bestenfalls bekommt TS noch ein Ultimatum für die nächsten zwei Spiele, aus denen sechs Punkte geholt werden müssen. Anders würde ich das nicht mehr verstehen, denn nicht nur die Aufstellung gestaltet TS regelmäßig vollkommen unverständlich, auch die Einstellung ist seit Wochen und Monaten total für den Arsch.
    Und das Konterspiel haben wir trotz beeindruckenden Erfolgs auch schon länger eingestellt, die Brillianz in der Offensive ist längst abhanden gekommen.
    Entweder sieht TS seine Fehler nun besser spät als nie ein, wirft die komplette Grundeinstellung um, denn mit dieser lahmarschigen Herangehensweise an jedes Spiel werden wir mittelfristig nicht besonders viel reißen, oder er bleibt stur und besinnt sich darauf, dass er vor hundert Jahren damit mal Recht hatte. Damit werden wir gegen Hertha und Hannover aber bestenfalls jeweils einfach punkten. Und dann muss die entsprechende Konsequenz gezogen werden. Das hat nichts mit Frustration zu tun, sondern mit der Sorge um den Erfolg der Mannschaft und des Vereins.
     
  8. DÖp dÖp dÖp dÖdÖdÖpdÖpdÖp. DÖp dÖp dÖp dÖp dÖdÖdÖpdÖpdÖp!
     
  9. Die Aussage, das die Mannschaft in der aktuellen Verfassung durchaus um die Meisterschaft mitspielen kann wurde ja bereits revidiert, mit dem Ergebnis das dem nicht so sei. Klaus Allofs sagt heute, das die Qualität der Mannschaft gut sei, sich jedoch grundlegende Fehler eingeschlichen haben, die man nun versucht zu beseitigen und das einige Zeit in Anspruch nehmen wird. Auch glaube ich das TS mehr in der Lage ist, die aktuelle Situation zu analysieren, als sonst wer hier im Forum. Das aus Deiner Sicht bei der Transferpolitik seit 2-3 Jahren was falsch läuft liegt vielleicht auch daran, das sich der Markt preislich stark verändert hat. Vor 5 Jahren war es Klose der für den vereinsinternen Rekordtransfer sorgte, mit 5 Millionen. Heute bezahlen wir 10 Millionen für ein Talent. Die finanziellen Mittel geben es einfach nicht her, ohne ein großes Risiko einzugehen, da bleibt keine andere Wahl auf günstige Talente zu setzen, die man in 3-4 Jahren auch wieder gewinnbringend verkaufen kann. Das diese Rechnung nicht immer aufgeht ist klar, aber für mich immer noch besser als sich mit Millionen teurer Spieler einzudecken und somit unter Erfolgszwang steht, siehe Schalke 04.
    Und das Risiko sich durch Millionen Transfers für immer in die Versenkung zu schießen ist wohl mehr als hoch. Die Sache ist einfach, das diverse Spieler nicht die Leistung und das Potential entfalten wie man es sich vorgestellt hat. Und das wird gerade in Rückrunde deutlich, das kann dir mit Talenten passieren, genauso wie mit gestandenen Spielern.
     
  10. kastemato

    kastemato

    Ort:
    kleine Weser
    Kartenverkäufe:
    +33
    Ich finde die Aussage "6-7 Teams spielen heutzutage um die Meisterschaft und wir gehören dazu" doch etwas anderes als "wir können Meister werden"

    Aber ach...wieso erwarte ich hier eigentlich differenzierte Analyse.
     
  11. Also, ich vordere hier noch keine Köpfe muss aber dennoch darauf hinweisen das die Probleme hier offensichtlich beim Trainer liegen müssen.

    Wir haben unter TS eigentlich immer einen schwachen Rückrundenstart gehabt und das unsere Spieler grundsätzlich in der Lage sind besseres zuleisten... und so wie ich die letzten 7 Spiele gesehen habe handelt es sich hier mehr um Psychische Probleme... Vorbereitung und Mentale Fitness sind Aufgabe des Trainers, darum darf man ihn auch hinterfragen.

    Du musst halt sehen wie z.b. alle Spieler Fehlpässe spielen, die Ecken nur noch zu tief oder viel zu hoch kommen, viele unnötige Fehlpässe gespielt werden, häufig der tick zulang oder der tick zu kurz gezögert wird. Das ist ja wie eine Seuche in der Mannschaft.
     
  12. kastemato

    kastemato

    Ort:
    kleine Weser
    Kartenverkäufe:
    +33
    :tnx::tnx:

    Und dass wir taktisch eher schlecht aufgestellt sind, ist leider mehr als offensichtlich
     
  13. Was soll das denn?
    Ich will einen erfolgreichen SV WERDER sehen und keinen, der im Mittelmaß rumdümpelt.
    Seit wieviel BL-Spiele hat WERDER nicht mehr gewonnen? Richtig seit 7 Spielen (5 Niederlagen, 2 Unentschieden).
    Ist es da nicht gerecht, wenn man alles (auch den Trainer) infrage stellen darf?



    Und nun nennt mich ruhig Erfolgsfan.
     
  14. Ich weis nicht in wie weit es dabei um Tacktick geht. Ich hab immer das Gefühl das Schaaf relativ viele Freiheiten lässt was das angeht, und wenn die Spieler im Kopf und Körperlich so fit sind wie nötig klappt es ja auch.
    Es gestaltet sich in dieser Saison ähnlich wie in der letzten Saison, die hohen Siege scheinen ein Gift für die Mentalität der Spieler zu sein (jeder macht einen schritt weniger, alle glauben das wird schon noch wir sind ja super) und Schaaf bekommt es nicht Abgeschaltet... und wenn du dann erstmal ne schlechte Serie hast klebt die Kacke am Schuh und man muss erstmal aus der Abwärtsspirale kommen.
     
  15. :confused:War das auf mich bezogen?

    @Grobekelle: Ich gehöre weiß Gott nicht zu denen, die hier 10-Millionen-Transfers fordern. Eine große Stärke von Werder unter KATS war es, hervorragend zu scouten, völlig unbekannte Talente aufzubauen oder aber Spieler wie Davala, Micoud und Ismael für fast nichts nach Bremen zu holen. Dieses "Näschen" ist anscheinend abhanden gekommen. Natürlich kann nicht jedes Talent sich so entwickeln, wie man es erwartet. In der letzten Zeit habe ich aber das gefühl, dass Talente wie Niemeyer oder Husejinovic eher nach dem Prinzip "Schaun mer mal" geholt werden, als dass tatsächlich eine konkrete Vorstellung dahinter steckt, welche Rolle der jeweilige Spieler in der Mannschaft übernehmen soll. Früher wirkte das Verpflichten von Talenten einfach viel gezielter, wie z.B. bei Ernst und Lisztes.
     
  16. Wer will das nicht, wenn Du aber auf Dauer einen Erfolgreichen Verein sehen möchtest, dann musst Du wohl Bayern Fan werden. Aber Dir sei gesagt, wenn diese dann nur dritter werden, ist Deine Enttäuschung genauso groß wie jetzt. Wie viele Vereine verschwinden für 2-3 Jahre in die Versenkung, obwohl die vorherige Saison mehr versprach? Warum soll dem SVW es anders ergehen? Ich bin der Meinung, das wir in den letzten 20 Jahren das Bestmöglich erreicht haben, wenn wir die Mittel die zur Verfügung standen in Betracht ziehen. Sicher jubel ich einem erfolgreichen SVW gerne zu und bin enttäuscht wenn es mal nicht so läuft. Im Gegenzug äußere ich aber nicht völlig unüberlegt meine unsachlichen Fußballthesen, im glauben das ich als Fußballfan eh alles besser weiß als ein ehemaliger Profi-Fußballspieler der jahrelange Trainererfahrung hat.
     



  17. Das sag ich ja nicht, dass ich es besser kann/weiß.
    Ich hab ja auch geschrieben, dass ich alles in Frage stellen darf, wenn es mal sch... läuft.
    Im Übrigen unterstütze auch ich Bremen mit meinem Eintrittsgelder. Dann darf ich doch auch verlangen, dass man vernünftig spielt (Was heute sicher nicht der Fall war).
     
  18. Ich glaube nicht das sich an der Qualität des Scoutings was geändert hat, sondern uns lediglich etwas das Glück verlassen hat. Und leider ist es ja auch so, das mittlerweile viele Vereine erkannt haben, dass ein gutes Scouting viel wert sein kann, umso härter werden Talente umkämpft und umso schwieriger wird es ein Talent zu verpflichten. Und das hat auch die Vereinsführung erkannt, daher leihen wir vorerst Talente mit einer Kaufoption um das Risiko weiter einzuschränken.
     
  19. Das war auch nicht auf Dich bezogen und ich finde sachliche Kritik ja auch durchaus angebracht. Mich nerven nur die neunmal Klugen, die hier dem Trainer Unfähigkeit vorwerfen. Für mich ist es nicht sachlich nach einer Niederlage KATS raus zubrüllen. Ich kann doch niederschreiben was mir nicht gefallen hat, oder was ich ändern würde. Aber sein wir ehrlich, warum sollten wir hier im Forum mehr Ahnung von der Materie haben als KATS?
     
  20. Die sportliche Führung kann schon deshalb nicht in Frage stehen, weil es keine Alternativen gibt.