Bengalos und Raketen im Block // Pyrotechnik

Dieses Thema im Forum "Fan - Themen" wurde erstellt von Bilbo, 18. März 2009.

Diese Seite empfehlen

?

Was haltet ihr von Pyrotechnik?

  1. Pyrotechnik ist KEIN Verbrechen

    101 Stimme(n)
    17,9%
  2. es gehört zum Fußball

    71 Stimme(n)
    12,6%
  3. guter Support

    50 Stimme(n)
    8,8%
  4. mir egal

    14 Stimme(n)
    2,5%
  5. gehört verboten

    329 Stimme(n)
    58,2%
  1. Juri

    Juri

    Ort:
    NULL
    Das Thema Pyrotechnik kann doch auch (unbewusst) benutzt werden, um von anderen Themen abzulenken. Genauso wie Montagsspiele.
    Die Verteilung der TV-Gelder oder z.B. der effektive Bruch von 50+1 durch einen Verein wie RBL, der in dieser Form gar nicht existieren dürfte, das sind die großen Themen.
    Wie viele Leute sind schon wirklich durch Pyros verletzt worden, und wie wichtig ist das finanziell?
     
  2. Da ist einer schon zu viel und es waren mehr, weit mehr. Von Atemwegsverletzungen bis hin zu Verbrennungen.
    Wie viele Menschen sind denn durch ungerechte Verteilung von TV-Geldern verletzt worden???
    Wie wichtig es finanziell ist, da frage doch einfach mal KF, FB oder frage doch im NLZ nach was man in dem Bereich mit den
    Strafgeldern anfangen könnte.
    Das sind Vergleiche:facepalm2:
     
    Chrissi282 und sergeant_mumm gefällt das.
  3. Ich war undeutlich, sry.: Vor dem Einlass eine Innenraum-Überprüfung; und wegen der Zuständigkeit steht die Klammer um (Polizei-). Draußen die Cops, drinnen vereinseigene Leute mit Suchhunden.
     
  4. Juri

    Juri

    Ort:
    NULL
    Ich wünsche mir nur, dass die Themen entsprechend ihrer Bedeutung behandelt werden. Das ist im Fußball wie in anderen Bereichen auch.
    Manche Leute nehmen Bio-Zahnpasta und reden viel darüber, aber fliegen 10-mal im Jahr um die Welt.
    Die "Strafgelder" für Pyro sind vielleicht für Werder bei 100.000 Euro.
    Bei TV-Geldern entgehen jedes Jahr ca. 30.000.000 Euro. Das ist 300-mal mehr.
    (Maßstab = Verteilung wie oben vorgeschlagen.)
     
  5. Werder muss 47.800 Euro für das Fehlverhalten der Fans beim Aufstieg zahlen (für pyro und Platzsturm). Bis zu 15.900 Euro kann Werder für sicherheitstechnische und gewaltpräventive Maßnahmen verwenden.

    Sauber.....
     
  6. Lübecker

    Lübecker

    Ort:
    53° 52´01´´N 10°40´08´´E
    Kartenverkäufe:
    +2
    Das Gleiche habe ich über Hamburg auch gelesen. Einen Teil der Strafe ging an die Ultras für präventive Maßnahmen. Böse Zungen haben behauptet, sie würden dafür neue Pyro kaufen. :D
     
  7. Was mich am meisten ärgert, dass diese Ultras hier im Verein schlechthin als die Meinungsbildner angesehen werden, weil sie am lautesten ihre Meinung kundtun. Das hat nichts mit Tradition zu tun. Diese Menschen gehören aus den Stadien aussortiert.
     
    Quasikasn gefällt das.
  8. Sie positionieren sich selbst als Antifa-Gruppierung aka Anti Financial Association.
    Hauptsache die Strafe muss nicht in Rubel gezahlt werden, denn der Rubel hat ja seit Kriegsbeginn und den Sanktionen bereits längst sein 7-Jahreshoch erreicht :ugly:
     
  9. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +5
    Richtig, doch das ist bei den meisten anderen Clubs nicht viel anders. Durch diese Nachgiebigkeit lassen die Vereine / Kapitalgesellschaften es zu, dass (bestimmte) Ultragruppierungen über einen Fuß in der Tür der Einflussnahme verfügen. Wohlmöglich auch deshalb, weil die Bosse denken, dass die Ultras sich damit ihnen gegenüber loyal verhalten. Doch das birgt - nur mal so als Gedankenspiel - auch die Gefahr, dass Ultras noch mehr Einfluss auf die Geschicke des Vereins haben wollen. Oder gar mit kassieren möchten. Wie es mal bei Lazio Rom der Fall war, wo der Ultra-Gruppe "Irriducibili" temporär über die Vermarktungsrechte des Club-Logos verfügte und somit bei jedem Fan-Artikel mitverdiente.
     
    opalo, Eisenfuss57 und syker1983 gefällt das.
  10. Werder legt Einspruch gg die Geldstrafe ein.
    Der Kern des Anstoßes: der Sturm der Zuschauer auf des Spielfeld.
    "Unser Einspruch richtet sich gg die gegen uns ausgesprochene Strafe wegen des Platzsturms. Es waren von unserer Seite - auch durch die Polizei anerkannt - alle erdenklichen Maßnahmen im Vorfeld getroffen worden, aber dieser Platzsturm war nicht zu verhindern. Es gab keine Möglichkeit eines rechtmäßigen Alternativverhaltens", so Dr. Hubertus Hess-Grunewald.
    kicker.de
     
  11. Juri

    Juri

    Ort:
    NULL
    Klingt plausibel. Im Stadion wurde besonders oft dazu aufgerufen, nicht auf den Platz zu gehen. Ich würde schon gerne wissen, was man von Werder gerne gesehen hätte. Sehr viel Sicherheitspersonal wäre auch wiederum ein Risiko gewesen, wenn die dem Ansturm nicht standgehalten hätten.
     
    opalo gefällt das.
  12. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +5
    Ich habe diesen Post
    aus dem HHG-Thread vom 17.08.22 aus aktuellen Anlass hierher kopiert, weil es um das Thema Pyros und nicht um dahingehende Äußerungen von HHG geht:

    Unser südöstlicher Nachbar Hannover 96 hat heute die Option angekündigt, verschärft gegen Pyros vorzugehen:
    https://www.hannover96.de/aktuelles...len-in-magdeburg-und-bei-anderen-spielen.html

    Gleichzeitig kritisieren die 96er die Strafmaßnahmen des DFB und wird deshalb den Austausch mit anderen Clubs suchen.
     
  13. Apropos - Wie waren denn unsere in DO? Alle lieb?
     
    Cyril Sneer gefällt das.
  14. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Duisburg WVSC-Sieger #228
    Kartenverkäufe:
    +8
    Keine Pyros, hab zumindest nix mitbekommen (nein, ich war nicht voll):D
    Die Fahnen nervten wieder ein bissel.
     
  15. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +5
    Vielleicht sind die Pyromanen wieder vorzeitig nach Hause gefahren, weil sie das defekte Stellwerk am Dortmunder Hauptbahnhof als als persönlichen Affront gegen sich wahrnahmen :ugly:
     
    Flutlicht82 und fanvomsee gefällt das.
  16. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Duisburg WVSC-Sieger #228
    Kartenverkäufe:
    +8
    Oder die waren vorher schon da und das Zeugs ist nass geworden.:ugly:
     
  17. WOMLSascha

    WOMLSascha

    Ort:
    50km zum SVW
    Kartenverkäufe:
    +6
    Ich verstehe nicht, was so eine Anspielung soll. Beziehst du dich auf Wolfsburg? Wenn ja, warum? Fandest du dort das Vorgehen der Polizei ok
     
  18. Wenn es nach mir ginge, würde jede/r, die/der im Stadion mit 1.500 Grad heißem, giftigem Pyrozeugs rumwedelt, sich mit einer Strafanzeige wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung konfrontiert sehen.

    §224 lautet
    (1) Wer die Körperverletzung
    1. durch Beibringung von Gift oder anderen gesundheitsschädlichen Stoffen,
    2. mittels einer Waffe oder eines anderen gefährlichen Werkzeugs,
    3. mittels eines hinterlistigen Überfalls,
    4. mit einem anderen Beteiligten gemeinschaftlich oder
    5. mittels einer das Leben gefährdenden Behandlung
    begeht, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren, in minder schweren Fällen mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

    (2) Der Versuch ist strafbar.

    [www.https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__224.html Hervorhebung von mir]

    Es gibt tatsächlich auch schon das eine oder andere Urteil dazu, beispielhaft sei hier beschrieben:

    "Mit Urteil vom 11.03.2015 hat das Amtsgericht Hannover entschieden, dass das Zünden von „Bengalos“ im Stadion eine versuchte gefährliche Körperverletzung (§ 224 StGB) darstellen kann.
    Der Angeklagte hatte gestanden, in einem vollbesetzten Fanblock beim Spiel Hannover 96 gegen Eintracht Braunschweig in der HDI-Arena zwei Bengalo-Fackeln angezündet, und – in jeder Hand eine Fackel haltend – abgebrannt zu haben. Das Gericht ging davon aus, dass der Angeklagte hierdurch zumindest in Kauf nahm, dass umstehende Zuschauer nicht nur unerheblich verletzt werden. Es bejahte den erforderlichen Vorsatz.
    Dies stellte nach Ansicht des AG Hannover eine gefährliche Körperverletzung dar."

    [Quelle: https://kujus-strafverteidigung.de/ratgeber/koerperverletzung-durch-bengalos/]
     
  19. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +5
    :ugly: war ein Hinweis, dass dieser Post ironisch gemeint ist, weil mMn unter den Ultras eine sehr auf sich bezogene Denkweise vorherrscht.

    Um aber trotzdem deine Fragen zu beantworten: Ja, es bezog sich auf Wolfsburg. Und nein, ich fand das Vorgehen der Polizei nicht okay - allerdings gehe ich auch davon aus, dass wenn die Werder-Ultras nicht schon so oft mit ihrem Zündeln negativ aufgefallen wären, dieser unverhältnismäßige Einsatz nicht stattgefunden hätte.
     
    andy0606, Quasikasn, Benni4all und 5 anderen gefällt das.
  20. @Bremen ... die Gefällt mir Funktion geht, geht nicht .... dann eben so.

    :tnx: Sehr guter Return.