Bengalos und Raketen im Block // Pyrotechnik

Dieses Thema im Forum "Fan - Themen" wurde erstellt von Bilbo, 18. März 2009.

Diese Seite empfehlen

?

Was haltet ihr von Pyrotechnik?

  1. Pyrotechnik ist KEIN Verbrechen

    89 Stimme(n)
    17,3%
  2. es gehört zum Fußball

    63 Stimme(n)
    12,3%
  3. guter Support

    44 Stimme(n)
    8,6%
  4. mir egal

    12 Stimme(n)
    2,3%
  5. gehört verboten

    305 Stimme(n)
    59,5%
  1. Nix aber :D Wasserwerfer machen keinen Sinn, wenn das Feuer nicht ausgeht.
     
  2. Dann halt keine Wasserwerfer, aber den Block konsequent räumen und dann einfach ein Heimspiel ohne die Kurve.
    Sollte es dann wieder passieren erhöhen auf zwei Heimspiele, etc.
    Wieso der ganze Block? Ganz einfach: Solange die Chaoten von allen anderen gedeckt werden, weil ein Untertauchen in der Masse geduldet und gefördert wird, machen sich alle anderen für mich mit "strafbar", bzw. schuldig.
    Manchmal muss sich eine Gruppe auch mal selbst erziehen.

    Ich mag die Atmosphäre im Stadion, ich mag schöne Choreos oder die Fangesänge. Ich lasse mich gerne davon anstecken, aber ich hasse Pyro u.ä. Für mich gehört das nicht zum Fussball.
    Wird dadurch irgendwas besser? Nein. Teil einer Choreo? Kann man - gerade in der heutigen Zeit - Lichteffekte nicht auch anders herstellen? Ich glaube nicht, dass es dazu das olle gezündel braucht.
     
    Weserbear, opalo, R.Schröder und 2 anderen gefällt das.
  3. opalo

    opalo Moderator

    Ort:
    Wo die Ruhr einen großen Bogen macht ;-)
    Kartenverkäufe:
    +198
    ... Und wenn es doch jemand braucht, dann ausserhalb des Blocks unter fachkundiger Begleitung. Das wäre okay für mich.
     
    Fliegenfänger gefällt das.
  4. Außerhalb des Blocks=außerhalb des Stadions, das Abbrennen setzt toxische Gase frei (wie bei jedem Verbrennungsvorgang) und das muss man keinem zumuten. Es wird diskutiert, ob ich mit meinem Diesel noch zum Stadion fahren darf und dort inhaliere ich dann Verbrennungsgase. Passt nicht.
     
    Weserbear gefällt das.
  5. opalo

    opalo Moderator

    Ort:
    Wo die Ruhr einen großen Bogen macht ;-)
    Kartenverkäufe:
    +198
    Andererseits gibt es auch öffentliche Feuerwerke und Feuerwerk zu Silvester in jeder Strasse. Letzteres finde ich zwar aufgrund des Gefahrenpotenzials nicht richtig, und es passiert ja auch jedes Jahr genug. Verboten wird es aber garantiert nicht, da ist die Lobby viel zu gross. Vor dem Hintergrund wüsste ich kein Argument, warum Pyro gar nicht ins Stadion kommen sollte. Nur muss die Massgabe sein, das Gefährdungspotenzial minimieren. Und in einem vollen Block kann das nicht umgesetzt werden.
     
    Fliegenfänger gefällt das.
  6. Wenn das Abbrennen unbedingt gewollt ist, dann bitte außerhalb des Stadions und auch dann nur, wenn es niemand schädigen kann.
    Dies aber auch nur , weil opalo hier das Argument mit Silvester gebracht hat. Ansonsten schließe ich mich der Meinung
    von Lübecker an. Vor dem Hintergrund der Dieseldiskussion sollte es hier dann keine Legitimation geben.
    Das Abbrennen von Bengalos etc. außerhalb wird aber wohl keinen "Pyromanen" interessieren!!!!!
    Im Stadion können durch abziehenden Rauch bei Zuschauern Schädigungen der Atemwege auftreten.
    Wenn die Vereine das genehmigen (dies ist auch der nachhaltige Grund warum es keine offizielle Erlaubnis gibt) könnten sie
    bei eventuell auftretenden Schäden verantwortlich gemacht werden.
    Dortmund hat glaube ich gezeigt, dass Bengalo und Nebeltöpfe neben den Gefahren von Verbrennungen etc. auch die Schädigung der
    Atemwege vorrangig ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. November 2018 um 08:08 Uhr
    Weserbear gefällt das.
  7. Zerc

    Zerc

    Ort:
    Bremen-Steintor
    Kartenverkäufe:
    +1
    Ich bin für kompletten Zuschauerausschluss ab sofort für die ersten beiden Ligen und die nächsten drei Jahre, denn wer Tickets für Spiele mit eventuellem Pyroeinsatz kauft, macht sich strafbar, weil er die Chaoten deckt. Wenn Kollektivstrafe, dann richtig.
     
  8. dieeeter

    dieeeter

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +3
  9. https://rp-online.de/sport/fussball...shows-gefaehrden-wintertransfers_aid-34281845

    Düsseldorfs Vorstandsvorsitzender Robert Schäfer.....

    ".....„Mir geht das so auf die Nerven, dass man ein Spiel so an den Rand eines Abbruchs bringt. Nur wegen einer nicht nachvollziehbaren Ideologie. Wir werden das nochmal deutlich ansprechen. Das hat nichts mit Fankultur zu tun“, sagte Schäfer."

    "... Es ist eine reine Selbstdarstellung von sich selbst überschätzenden Einzelpersonen, die eine Gruppe ausnutzen, um unterzutauchen und den Fußball für ihre eigenen Themen zu missbrauchen. ....."

    "„Sobald wir einen identifiziert haben, gibt es Stadionverbot. Wir werden die Strafe umlegen und ihn in Regress nehmen. Da braucht keiner glauben, dass er mit Ratenzahlung davonkommt

    :top:
     
  10. So langsam schließen sich die Reihen der Vereine, um gegen den Pyro-Blödsinn vorzugehen. :top:
     
  11. Was für ein sinnfreier Artikel. Mal wieder sind nur die bösen bösen Polizisten die blöden. Schon im dritten Satz heißt es: "Die Polizei fand das gefährlich." Als sei Pyro was völlig harmloses und die Polizei würde da zum Spaß eingreifen.
    Auch wären "nur" 53 Verletzte durch Böller und Bengalos in der letzten Saison nicht ausreichend, um da weiter gegen vorzugehen. Man kann denen auch mal stecken, dass man "Ligen" nicht mit "ie" schreibt, btw.
     
    Weserbear gefällt das.
  12. dieeeter

    dieeeter

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +3
    Der Artikel setzt das ganze eben in ein Verhältnis zu den Maßnahmen, die geplant bzw. auch schon durchgeführt werden. Und da wird eben berechtigterweise darauf hingewiesen, dass es in den ersten drei Ligen letzte Saison "nur" 53 Verletzte durch Pyro gab (btw gab es mehr Verletzte durch Polizeieinsätze). Übrigens auch einer der wenigen Artikel, der auch mal die andere Seite zu Wort kommen lässt.
     
  13. .. ausgelöst durch die Pyros und andere Ultras, die sich nicht unter Kontrolle haben. Aber gut.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. November 2018 um 13:17 Uhr
    opalo und Weserbear gefällt das.
  14. Nur 53 Verletzte für etwas, was laut Stadionordnung verboten ist.....das nenne ich populistisch und Opfer verhöhnend.

    Was mich interessieren würde, welches Klientel, der Schalke Fan und Anwalt, so vertritt, nicht das es da einen Interessenskonflikt gibt, dann wäre die Wortmeldung dieses Anwaltes eventuell wenig objektiv.
     
    Weserbear gefällt das.
  15. "[...]der oft Schalke-Fans vertritt, die in Konflikte mit der Polizei geraten[...]"
    Da haben wir's ja :kaffee:
     
  16. ;):D
     
  17. dieeeter

    dieeeter

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +3
    Deshalb das nur ja auch in Anführungszeichen.
     
  18. dieeeter

    dieeeter

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +3
    Und durchgeführt von Polizisten, die sich auch nicht immer unter Kontrolle haben. Und als Vergleichswert zu den Verletztenzahlen durch Pyrotechnik halt durchaus interessant.