Aufstellungen & Tipps

Dieses Thema im Forum "SV Werder Bremen - TSG 1899 Hoffenheim" wurde erstellt von Shinichi Küdo, 13. April 2014.

Diese Seite empfehlen

  1. Minko

    Minko

    Ort:
    Bremen
    Ich erwarte von unserem Team gegen Hoffenheim eine tadellose Grundeinstellung und das klar sichtbare Bemühen, diese grauenhafte Saison zu einem erträglichen Abschluss zu bringen!
     
  2. 1:4 ist realistisch, 2:2 ein Traum und 1:0 wäre der Wahnsinn. Da ich in dieser Saison den letzten Rest Optimismus verloren habe und aus allen Träumen gerissen wurde, sollte klar sein, welches Ergebnis ich erwarte. Die Anzeigetafel, unter der Fritz dann steht, wird ein Signal sein an alle, die glaubten, wir wären durch, er wird zerknirscht sein, die Defizite der Mannschaft sachlich benennen und Werder.de wird schreiben:" Gegen Hoffenheim war diesmal nichts zu holen" und mein Wochenende wird gelaufen sein, ich werde jede Sportsendung meiden, nicht mal Montag die Zeitung lesen, mir höhnische Kommentare anhören und hoffen, hoffen, hoffen....
     
  3. Unbash

    Unbash

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +6
    7:5 :bier:
     
  4. Schön, wenn man so naiv sein kann. Das meine ich nicht böse
     
  5. Das erwarte ich nicht mehr nach dieser Saison. Ich hoffe, dass man die Hilflosigkeit versucht zu überspielen und die mannschaftliche Begrenztheit den Gegner so verblüfft, dass er ein "dummes" Tor zuläßt. Aber realistisch betrachtet haben wir gegen Hoffenheim eigentlich kaum eine Chance, weil die wirklich gute Spieler in ihren Reihen haben.
     
  6. Wenn die so gut sind, warum sind die dann nicht Meister?
    Man muss sich wahrlich nicht vorher ins Hemd machen. Feuern wir unser Team an und hoffen wir aufs Beste. Wenn's schief geht, bleibt genug Zeit zum Heulen.
     
  7. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Wir gewinnen, weil ich im Stadion bin, und wir bisher jedesmal, wenn ich Bremen live gucken war, gewonnen haben.

    (War zwar erst einmal in Mainz der Fall, aber immerhin 100% Erfolgsquote) :daumen:
     
  8. Dein Wort in Gottes Ohr! :daumen::bier: vergiss bitte nich die Hasenpfote in der Tasche zum reiben ... :D:wink:
     
  9. Ich gehe nach wie vor vom Abstieg aus...gegen Bayern verlieren wir und dann sinds ggf. nur noch drei Punkte, sprich eine Niederlage bei nem gleichzeitigen Sieg eines Konkurrenten und das wars...weiß nicht, ob das wirklich allen so bewusst ist.
    Gegen Hoffenheim wird es ne enge Kiste, 0:0, 1:0. 0:1, alles möglich
     
  10. 2:1 Sieg! :applaus:

    Und danach schön, die deftige Niederlage des HSV gegen Wolfsburg genießen. Wäre das ein herrliches Osterwochenende.
    :dafür:
     
  11. und selbst dann wären wir erstmal auf einen relegationsplatz.

    HSV muss nun gegen WOB, Augsburg und bayern und dann nach mainz? meinste die haben es leichter? und das ohne Lasogga?

    nürnberg hat mit leverkusen, augsburg und mainz auch 3 nicht einfache gegner, jedeglich 96 ist da auf gleicher stärke.

    Als ob diese teams da 3 siege einfahren aus den 4 partien...
     
  12. celine1912

    celine1912

    Kartenverkäufe:
    +2
    Sollten wir unser Spiel gegen Hoffenheim verlieren, müsste (wie hier schon erwähnt) der Rest aller anderen Kandidaten erst einmal selbst punkten. ICH sehe uns auf Grund des Punktestandes und des Restprogramms im Vorteil.

    Und mit den ersten beiden möglichen Ergebnisse würden wir fast (0:0) bzw. sicher (1:0) den Klassenerhalt geschafft haben. Ich gehe nach wie vor davon aus, dass uns ein Punkt reicht.
     
  13. Relegation wäre für mich gleichbedeutend mit Abstieg. Und ich gebe Dir ansonsten recht, aber mein Gefühl sagt mir einfach, dass es am Ende alles gegen uns läuft...
     
  14. :cool:
    Ich will ja nicht gemein sein, aber diese Fragen, die weder wahr noch falsch sind, auf die gibt es keine Antwort , sie sind einfach unsinnig, sorry. :unfassbar:

    Gegen den Club, den sich ein alter Mann aus Langeweile hält, haben wir eine Chance. Sie haben zwar drei Mega Angreifer spendiert bekommen, aber deren Abwehr läßt einiges zu, besonders über deren rechte Seite, da könnte mit Garcia-Elia-SanTor was laufen.:daumen:
     
  15. Verglichen mit dem, was hier in HH abgeht, sind hier im Forum ausschließlich Berufsoptimisten versammelt. Wenn Weihnachten und Ostern auf einen Tag fallen, holt Hamburg noch 6 Punkte, bei Nürnberg ist es ähnlich.

    Die Mannschaft sollte schon verinnerlichen, dass man noch nicht gerettet ist, für Angst oder gar Panik sehe ich aber auch keine Veranlassung.

    Hoffenheim mag einen Lauf haben, ist aber beileibe auch nicht die unbezwingbare Übermannschaft. Ohne frühes Gegentor und mit di Santo tippe ich auf Sieg Werder!
     
  16. Gegen Hoffenheim am Sa. muß der Rasen also so was von brennen,also wer denkt Werder sei schon gerettet der irrt.
    Erst mal haben wir es (noch)selber in der Hand mit einem Sieg auf die sichere Seite zu kommen,das sollte Ansporn genug sein denn....ob das so hinhaut mit dem "auf andere verlassen",das kann tödlich sein.
    Stevens spielt Sonntag gg. "seine Schalker"und beim Nachbarn aus "Süd-Flensburg" hatte Ich eigentlich schon zuletzt gg. Leverkusen mit einem anderen Ergebnis gerechnet.Bei Werders Mainz-Spiel allerdings auch mit einer anderen SVW Einstellung:-(
    Was bei Werder irritiert ist diese trügerische Sicherheit und das kann ganz böse enden.
    In den Auswärtsspielen bei Bayern(die sich keine weitere Wettbewerbsverzerrung leisten sollten) und Lev.,die nach Trainerwechsel bestimmt nix herschenken bleiben uns die "machbaren"Gergner 1899 und HBSC.
    3 Punkte brauchen wir max. und müssen aufpassen das uns am Ende nicht die Spiele ausgehen.....
     
  17. Ich habe momentan das gleiche Gefühl wie vor den Spielen in Hannover und gegen Schalke.Punkt = Traum,Sieg = Unrealistisch.

    Aber vielleicht kann uns diesmal die Mannschaft wieder überraschen,
    wie die Fans, die so super in Mainz reagiert haben.

    Zur Mannschaft : Wie in Mainz, mit Di Santo für Petersen und Obraniak
    ( sehe andere wohl auch so ).
     
  18. JackieX

    JackieX Guest

    Ich fürchte, Hopp haut uns aus dem Weserstadion. Wenn es ganz dumm läuft, belegt Werder erstmalig am 34. Spieltag einen direkten Abstiegsplatz und dann kann vermutlich selbst ein Trainer-Rausschmiss den Abstieg nicht mehr verhindern.
     
  19. :tnx:
    Muss ich leider zustimmen.
    Ich denke nicht das wir ein Relegationsspiel überleben würden.
    Unsere Mannschaft hat für sowas einfach nicht die Nerven.
    Ich hoffe daher nicht auf unsere eigene nicht vorhandene Leistung sondern das die Konkurrenten ihre Spiele verlieren.
    Ist blöd auf andere angewiesen zu sein, geht aber eben nicht mehr anders.