Aufstellung und Tipps

Dieses Thema im Forum "SV Werder Bremen - FC Bayern München" wurde erstellt von Exil-Ostfriese, 22. Januar 2017.

Diese Seite empfehlen

  1. --------------------------Kruse--------------------------
    ----------Gnabry---------------------Bartels---------
    S.Garcia-------Delaney-----Fritz----------Bauer
    ------Moisander------Sané-------Veljkovic-------
    -----------------------Wiedwald-----------------------

    Werder muss es gelingen, es in der Defensive sehr eng zu machen. Im Prinzip wird dann aus der Dreier- meist eine Fünferkette. Wichtig ist, bei Ballbesitz schnell nach vorne zur spielen, wobei das Mittelfeld mit Delaney und Fritz sich in der Offensive mit einschalten muss und somit viel Laufarbeit zu verrichten hat. Sobald die Kraft bei Fritz nachlässt, könnte Junuzovic ihn ablösen. Kruse sollte sich ebenfalls viel bewegen, sich auspowern und später gegen Johannsson (falls wieder fit) oder auch Kainz (dann Gnabry oder Bartels mehr in der Mitte) ausgewechselt werden.
     
  2. Es wird mal wieder Zeit für ein " Wunder an der Weser" . Na klar... wie denn?
    mit wem denn? was hat der denn geraucht? Ich hoffe und wünsche mir, dass ich nach dem Spiel sagen kann...
    Welle done. So geht Fußball. :wdance:

    Gruß
     
    Oberfrankenwerderanerin gefällt das.
  3. FatTony

    FatTony Guest

    Da muss ich dir leider widersprechen. Guck dir die Situation unmittelbar vor dem 1:2 noch mal an.

    Selbst wenn Sane den Schritt nach vorne macht steht Piszczek immer noch nicht im Abseits (sondern nur Schürrle, der aber hinterher wieder anspielbar wäre da es eine neue Spielsituation wäre) weil nämlich auch Bauer das Abseits aufhebt. Weiterhin lässt Kagawa Delaney ganz einfach aussteigen der nämlich (aus eigener Perspektive) nach links geht während Kagawa einfach den Schritt an ihm vorbei macht und die Flanke schlägt. Im zweiten Bild siehst du, daß Sane bei seinem Gegenspieler bleibt während Bauer weiter im Niemandsland steht und Delaney in selbiges gelaufen ist. Hier nun siehst du wie Schürrle sich nach dem abgefälschten Ball in Richtung Mitte orientiert, Sane hat nun zwei Gegenspieler (Schürrle nun in seinem Rücken), Piszczek bekommt den abgefälschten Ball und selbst WENN Wiedwald das Ding noch hätte abfangen können wäre der Lupfer aufgrund der Flugbahn wohl in Richtung Mitte abgefälscht worden und es wäre wieder ein Tor geworden...weil nämlich Bauer sich die Situation gemütlich anguckt (er guckt nur und ausschließlich zu Piszczek) und Schürrle einfach einschiebt. Hier Sane 100% die Schuld zu geben geht weit an der Realität vorbei. Sane, Bauer, Delaney und Wiedwald haben ihren jeweiligen Anteil, von denen Bauer allerdings der einzige ist der wirklich gar nichts macht, weder Abseits aufheben (hier noch mal genauer zu sehen), noch Schürrle im Auge behalten, noch irgendwie aktiv an der Szene beteiligt sein.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. Januar 2017
  4. corox

    corox Guest

    Was Schürrle damit zu tun hat weiß ich ehrlich gesagt nicht, der steht am 16 Meter raum und ist in der Szene absolut nicht beteiligt. Auch Kagawa macht in dieser Szene nichts.

    Hast aber recht beim Abspiel steht Bauer mit Piszczek auf einer Linie. Sane fummelt mit Ginter. Steht Sane dort wo er aus meiner Sicht stehen müsste, ist es zumindest eine 50/50 Entscheidung, bzw. er kann Bauer ein Stück nach vorne ordern.

    [​IMG]

    Und selbst wenn es nicht Sanes Schuld war(was ich nach wie vor finde), dann könnte man diese eher noch Garcia geben weil er den Ball völlig dämlich abfälscht, vor allem weil Garcia auch völlig fehl am Platz ist.(Schürrle steht komplett frei) Wiedwald sieht erst viel zu spät wohin der Ball geht und kann dann einfach nichts mehr machen.

    [​IMG]

    Delaney steht aus meiner Sicht richtig, Moisander müsste zu Pizszcek, was aber auch egal gewesen wäre da Moisander gegen den BVB eh keinen Zweikampf gewonnen hat.

    Ich halte Wiedwald ja auch für einen zweitliga Torhüter aber aus meiner Sicht trifft ihn da keine Schuld.
     
  5. FatTony

    FatTony Guest

    Hast recht, ich hatte gedacht die Nummer 23 (der Passgeber zum 1:2) sei Kagawa und und der Typ bei dem Sane steht sei Schürrle (Siehst ja die Qualität von dem Stream von dem aus ich kommentiert habe). Dem ist aber in der Tat nicht so, aber unter dem Gesichtspunkt musst du meinen Text lesen.

    Bauer und Sane stehen in der Situation beide falsch. Oder umgekehrt, Moisander (oder wer auch immer) muss Piszczek decken. In dieser Situation aber spielt die eine Hälfte auf Abseits und die andere nicht. So kann das nicht gehen.

    Wenn ich noch mal intensiver darüber nachdenke, dann ist für mich Delaney* (siehe EDIT) der Spieler, der den initialen und damit entscheidenden Fehler macht. Er lässt sich wie ein Schuljunge abkochen und macht ohne Not den Schritt nach vorne. Nur deswegen steht die 23 (Castro??) 20 Meter völlig frei vor unserem Tor und kann die Flanke spielen, da Garcia dann so unglücklich abfälscht ist am Ende Pech denn die Flugbahn wäre sonst wohl mit Kurs Tor-Aus gewesen. Der Rest ist eine Mischung aus Pech und Unvermögen. Wie schon besprochen, Sane steht Mannorientiert, Bauer steht nirgendwo und der Rest der Abwehr spielt auf Abseits. Und spätestens als klar war, daß der Ball als Kerze in unseren Strafraum segelt müsste Bauer, da er im Gegensatz zu Sane keinen Gegenspieler hat, sich in Richtung Torauslinie orientieren um noch die theoretische Chance zu haben auf der Linie zu klären. Macht er auch nicht. Abschließend beschließt auch Wiedwald nicht mit letztem Risiko in den Ball zu gehen. Er hätte sich eh nur in bester Handball-Manier groß machen können und hoffen, daß Piszczek ihn nicht stumpf überlupft oder gar das Foul sucht. Der langen Rede kurzer Sinn: Scheißszene! ;) Und Delaney: Herzlich willkommen in der Bundesliga und das nächste mal bitte nicht das defensive Zentrum vor der Abwehr blank ziehen.

    edit: Oder ist das Fritz der da den Schritt nach vorne macht?? Boah, ich kann's echt nicht erkennen und hab das Spiel scheinbar schon verdrängt, so wird's natürlich schwer sich verständlich auszudrücken :D
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. Januar 2017
  6. Scheißegal wie das Tor gefallen ist. Tore entstehen aus Fehlern die gemacht werden, ansonsten würde jedes Spiel 0:0 ausgehen. Es gilt für UNS halt diese Fehleranzahl zu minimieren. Das ist eigentlich alles was getan werden muss. Dazu eine Prise Kampfgeist gegen Bauern Hühnchen weil die das nicht abkönnen, dann geht wirklich was. Davon bin ich überzeugt, denn soooo schlecht spielen WIR nun wirklich nicht mehr (ausgenommen die erste 1/4 Std)
     
  7. corox

    corox Guest

    Mir würde es reichen wenn die anderen die Fehler machen ;)
     
  8. dazu müssten wir dann jedoch auch selber mal beherzt ZUPACKEN wenn sowas passiert, anstatt gefühlt ne Stunde lang den Ball zu verarbeiten und in der Gegend rum zu gaffen. mit "Zupacken" meine ich das der Hebel auf "1000 %" umgelegt wird und man mit ALLEM was man hat Richtung gegnerischem Tor strebt. Foulspiele, Nicklichkeiten etc. dürfen uns dabei NICHT AUFHALTEN! Die Situation MUSS auf Teufel komm raus am Leben bleiben. Dann isses auch möglich großen Mannschaften weh zu tun. in diesem Umschaltmomenten ist JEDE Mannschaft der Welt verwundbar. es kommt eben auf die Schnelligkeit beim Tempogegenstoss und das "Umbrechen der Situation an"
     
  9. FatTony

    FatTony Guest

    Ich denke alles was wir oben beschrieben haben ging letztlich zu schnell nachdem der BVB zentral vor unserem Tor blank war. Dass dann der Ball abgefälscht wird UND einem Gegner vor die Füße fällt UND die Kette dann falsch steht UND der Gegner den Ball perfekt verarbeitet UND ein freier Abwehrspieler passiv bleibt UND wir in Unterzahl sind UND der Keeper passiv bleibt...wie oft kommt das schon vor? Tritt nur ein "und" nicht auf, fällt das Tor nicht. Also müssen wir jetzt halt als Ausgleich dafür die Bayern schlagen, es wird einfach mal wieder Zeit und die spielen gerade eh alles andere als gut!

    Aufstellung mit Delaney und Bargfrede (zur Not mit Gips!) im defMF, Garcia links, Fritz oder Bartels rechts, Gnabry zentral, Pizarro(oder Bartels)/Kruse vorne, 3er Kette mit Moisander, Sane und Bauer, Wiedwall dahiner, 2:1 Werder! Howgh, ich habe gesprochen^^
     
    tantekaethe72 gefällt das.
  10. CK82

    CK82

    Ort:
    Mannheim
    Leider treten bei uns die Ganzen UNDs in Kombination ziemlich häufig auf. Das ist ja mittlerweile das Problem, was wir im Defensivverbund haben. Wir sind häufig nicht in der Lage die Fehler Einzelner, die meistens schon weit bevor der Innenverteidigung entstehen, zu kompensieren.

    Das fällt mir bei keinem anderen Buli-Verein so massiv auf wie bei uns - die Gegentore sprechen da ja auch für sich.
     
  11. Japp! sehe ich genauso! mit 3 Punkten aus den beiden Spielen kann ich persönlich sehr gut leben. Es ist mal wieder an der zeit das wir gegen die Bayern punkten. wird natürlich n schweres Unterfangen, die sind jetzt gewarnt nach dem Spiel gg. Freiburg. da heisst es 1000 % geben in jeder Sekunde um was zählbares zu ergattern.
     
  12. was uns da teilweise fehlt ist die Gabe der "Voraussicht" bzw. "Antizipation" und das sowohl individuell wie auch im Kollegtiv! wenn ich als Mitspieler sehr das mein Kollege Probleme mit seinem Gegenspieler hat und Gefahr ensteht, dann muss ich SCHNELL helfen, damit mein anderer Mitspieler vom Kopf her die Zeit hat die Lücke bzw. den Gegenspieler zu übernehmen der mir zugeteilt wurde! im Optimalfall bewege ich mich als Verteidiger so das ich gleichzeitig den Schussweg zum Tor, meinen neuen Gegenspieler UND den Passweg zu meinem "alten Gegenspieler" abdecke.
    Bei uns lief es in der Vergangenheit (auch unter unserem Wundertrainer) genau anders herum! da wurde individuell zu spät reagiert, daraufhin bekamen die Gegenspieler Räume um entweder selber zum Abschluss zu kommen oder den freien Pass zu bekommen zu einem Gegenspieler der dann frei wurde eben weil ein Spieler von uns zu spät reagiert hat und dem Teamkollegen zu wenig Zeit gegeben wurde die Lücke zu schliessen bzw. am Mann zu sein!
    ich habe zu eben jenem Thema (Homogenität) bereits etwas nach dem Dortmundspiel geschrieben. es geht im Grunde darum die Spielsituation zu erkennen und als Mitspieler das Tempo des Kollegen mitzugehen. Das kann je nach Spielsituation ein verschleppen und breit machen sein, oder auch ein in die Schnittstellen starten und schnell machen. im Optimalfall sind dann nicht nur 2 Spieler daran beteiligt, sondern 3-4! DANN wird es selbst für die Bayern schwer sowas zu verteidigen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Januar 2017
  13. corox

    corox Guest

    Der letzte Sieg gegen Bayern war das 5:2 in München, das ist übrigens schon 8 Jahre und 4 Monate her. Da stand Baumann noch selbst auf dem Platz. Egal wie schlecht Bayern aktuell spielt, für Werder wird es noch locker reichen.

    Achja weiterer "Lustiger" Fakt: Laut Transfermarkt haben sowohl Robert Lewandowski als auch Thomas Müller jeweils einen Marktwert von 75 Millionen Euro. Der Komplette Kader von Werder hat einen Marktwert von 68,55 Millionen Euro.
     
  14. daraus folgt: entweder Thomas Müller oder Robert Lewandowsky reichen um uns im Alleingang zu schlagen! also sozusagen in einem 1 gegen 11 System! ;):):D:beer:
     
    ThoKoe gefällt das.
  15. corox

    corox Guest

    Gegen Freiburg hat Lewandowski ja auch gereicht ;)


    Das Spiel hab ich übrigens gesehen, bis etwa zur 40.ten Minute dann bin ich eingeschlafen vor Langeweile.
     
  16. fandest Du es wirklich so grausam? ich fand es schon spannend wie intensiv Freiburg dagegen arbeitete. das war schon ziemlich gut. leider fehlte denen die Durchschlagskraft bzw. der Mut um das ganze zu vergolden. so wie gg. Freiburg werden die Bayern gegen uns wohl nicht spielen. umso größer ist die Herausforderung bzw. der Reiz da was zählbares mitzunehmen. :beer:
     
  17. corox

    corox Guest

    Also ich hatte vorher schon sehr lange gearbeitet und dann dieses hin und her im Mittelfeld fand ich doch sehr eintönig. Freiburg hat das gut gemacht, allerdings sind sie auch fahrlässig mit den Kontern umgegangen. Das sich das rächen wird war klar.
     
  18. der wk breitet heute auch noch mal genüßlich die statistiken der letzten spiele aus. kein wunder, der sportchef ist bayern fan.
    wenn wir am samstag gewinnen, sind diese zahlen doch schall und rauch...!
     
  19. Ausserdem muss es doch als Spieler geil sein, den Großkopferten ein Bein zu Stellen. Dafür lohnt es doch, sich mal den Allerwertesten aufzureißen. Dafür braucht es keine Motivationshilfe. Einfach nur machen.
     
  20. corox

    corox Guest

    Entschuldigt bitte aber dieses "Wir müssen uns den Arsch aufreißen" und "mit der und der Aufstellung/Einstellung ist es möglich zu Punkten" lese ich hier bestimmt auch schon seit 7 Jahren.

    Nur mal als Erinnerung:
    2013/2014 - Werder 0:7 Bayern
    2013/2014 - Bayern 5:2 Werder
    2014/2015 - Bayern 6:0 Werder
    2014/2015 - Werder 0:4 Bayern
    2015/2016 - Werder 0:1 Bayern
    2015/2016 - Bayern 5:0 Werder
    2015/2016 - Bayern 2:0 Werder (dfb Pokal)
    2016/2017 - Bayern 6:0 Werder

    Wir haben seit 3 Jahren kein Tor mehr gegen Bayern geschossen.

    Ich bin sehr pessimistisch für Samstag.