American Football

Dieses Thema im Forum "Andere Sportarten" wurde erstellt von Kurt Cobain, 8. Juli 2008.

Diese Seite empfehlen

  1. So ihr Arschgeigen hier, bald geht's ja wieder richtig los ;)
    Was sind so eure Tipps bzgl. Super Bowl, Perfomances einzelner Spieler etc.?
    Superbowl gewinnt natürlich New England ;) (Ich darf nichts anderes sagen :D), MVP Brady/P. Manning. Bester Receiver Moss, bester Runningback Peterson. Was erwartet ihr von den Rookies? Ein Matthew Stafford macht die Lions zwar nicht zu einem guten Team, aber zumindest 5 oder 6 Siege sollten sie hinkriegen.
     
  2. steelers natürlich, da kann ich auch nix anderes sagen... :D
    oder sonst jedes andere team, das die pats rauswirft! :p
     
  3. Wir werden sehen ;)
    Das Wichtigste ist und bleibt, dass die Jets & Colts wieder ordentlich durchgefíckt werden.
     
  4. Ich mach mir mal die Mühe und gebe meine Meinung zu allen Teams ab:

    Heute ist die AFC dran.

    AFC East:

    New England Patriots:
    Selbst ein Tom Brady mit 75% seiner Leistungsfähigkeit würde die Patriots sofort wieder in den engsten Favoritenkreis auf den Gewinn des Super Bowls bringen. Ein Team, das mit einem System Quarterback, der nur aus der Shotgun spielen kann und über keinen vernünftigen Arm verfügt 11 Spiele gewinnt, wird mit einem der 2-3 besten Quarterbacks der Liga sicher nicht schwächer werden. Mit ihrer deutlich verbesserten Secondary wird auch die Patriots Defense stärker als im letzten Jahr sein. Der einzige Schwachpunkt ist für mich der doch recht durchschnittliche Pass-Rush. Dennoch darf man davon ausgehen, dass das Team nicht viele Spiele verlieren wird.

    Mein Tipp: 13-3

    New York Jets:
    Mit ihrem Rookie QB Mark Sanchez und den maximal durchschnittlichen Receivern werden die Jets ihr Heil im Laufspiel suchen müssen. Die Defense sollte unter dem neuen Headcoach Rex Ryan eine der besseren in der AFC sein. Neuverpflichtungen wie Bart Scott und Lito Sheppard bürgen ebenfalls für eine Qualitätssteigerung. Dennoch glaube ich nicht, dass die Jets sich für die Play-Offs qualifizieren. In der recht schwachen AFC East ist aber immerhin der 2. Platz drin.

    Mein Tipp: 6-10

    Miami Dolphins:
    Die Dolphins, im letzten Jahr eins der Überraschungsteams der Liga, werden es in diesem Jahr deutlich schwerer haben. Wäre Tom Brady gesund geblieben und Brett Favre in den letzten Spielen der Saison nicht so eingebrochen, hätte Miami sicher nicht die Play-Offs erreicht. In den Play-Offs wiederum wurden die Schwächen des Teams deutlich aufgezeigt. Das Passspiel und der Pass-Rush. Chad Pennington hat nicht den Arm um konstant gegen starke Defenses zu bestehen und der gegnerische Quarterback wird nicht genug unter Druck gesetzt. Dazu kommt in diesem Jahr ein ungleich härterer Spielplan. Deshalb denke ich, dass die Play-Offs sicher ohne die Dolphins statt finden.

    Mein Tipp: 6-10

    Buffalo Bills:
    Die Bills konnten mit Terrell Owens eine der meist beachteten Neuverpflichtungen an Land ziehen. Allerdings bleibt abzuwarten, ob T.O. im zarten Alter von 35 noch die Leistung bringen kann, die es rechtfertigt seine komplizierte Persönlichkeit im Team zu haben. Trent Edwards hat Potential ist aber noch ein ziemlich unerfahrener QB. Das große Problem der Bills sind die beiden Lines. Die Offensive Line der Bills ist grausig. Für mich ist es die schlechteste der Liga. Die Defensive Line ist auch zu den schwächeren zu zählen und damit ist es offensichtlich, dass das Team Schwierigkeiten bekommen wird. Ohne gutes Blocking bzw. einen effektiven Pass-Rush ist es schwer Spiele zu gewinnen. Das werden die Bills in dieser Saison wieder einmal beweisen.

    Mein Tipp: 5-11
     
  5. AFC South:

    Indianapolis Colts:
    Wie auch bei den Patriots, sind die Colts Jahr für Jahr zum Favoritenkreis zu zählen. Im Gegensatz zur letzten Saison ist Peyton Manning wieder 100%ig fit. Somit sollte die Offense der Colts weiter zu den stärksten der Liga zählen. Rookie Donald Brown ist ein sehr talentierter Running Back und wird dem verletzungsanfälligen Joseph Addai eher früher als später den Posten des Nr. 1 Runners abnehmen. Mit einem, von Auswärtsspielen in New England und Baltimore abgesehen, leichten Non-Divisional Programm im Gepäck sollten die Colts erneut in den Play-Offs dabei sein. Die Texans werden ihnen den Divisionssieg allerdings nicht leicht machen.

    Mein Tipp: 12-4

    Houston Texans:
    Die Texans sind für mich eins der unterbewertetsten Teams der Liga. Die Offense ist bärenstark und die Defense des Teams aus Houston sollte in dieser Saison ebenfalls eine bessere Figur machen. Die Verpflichtung von Antonio Smith aus Arizona gibt den Texans endlich einen Gegenpol zu Mario Williams. Williams ist einer der stärksten Pass-Rusher der NFL und wird mMn ein Wörtchen um die Sack-Krone mitsprechen. Sollten die Schlüsselspieler des Teams wie Matt Schaub, Andre Johnson, Mario Williams oder DeMeco Ryans gesund bleiben glaube ich an eine Play-Off Teilnahme der Texans.

    Mein Tipp: 11-5

    Tennessee Titans:
    Während die Texans unterschätzt werden, sind die Titans für mich eins der überbewertetsten Teams der Liga. Der Verlust von Albert Haynesworth wird mMn große Auswirkungen auf die Stärke der Defense haben. Ohne Haynesworth der konstant 2-3 Linemen bindet, werden die Ends nicht mehr in den Genuß von andauernden 1 gegen 1 Situationen kommen. Dies wiederum dürfte deutlich weniger Druck auf den Quarterback zur Folge haben. Insbesondere in den ersten Woche der Saison warten einige sehr schwere Spiele auf die Titans und es würde mich nicht wundern, wenn das Team vor seiner Bye-Week in Woche 7 eine Bilanz von 2-4 aufweisen würde. Die Play-Offs finden ohne die Titans statt.

    Mein Tipp: 8-8

    Jacksonville Jaguars:
    Nach einer enttäuschenden 5-11 Saison werden die Jaguars alles daran setzen wieder besser aufzutreten. Sie haben ihre Offensive Line verstärkt und ihre jungen Defensive Ends Derrick Harvey und Quentin Groves sollten in ihrer zweiten NFL-Saison ebenfalls besser zurecht kommen. Allerdings bleiben Probleme wie die schwache Secondary weiter bestehen. In der starken AFC South reicht es deshalb nicht für die Play-Offs. Der ein oder andere zusätzliche Sieg ist allerdings möglich.

    Mein Tipp: 7-9
     
  6. AFC North:

    Pittsburgh Steelers:
    Die Titelverteidiger werden auch in dieser Saison zur Elite der NFL zählen. Die Steelers Defense ist einfach fantastisch und gehört zum stärksten was die NFL in den letzten 10-15 Jahren gesehen hat. Die Steelers haben einen intelligenten Headcoach, einen Quarterback der immer dann voll da ist wenn es zählt und die besagte saustarke Defense. Das alles macht sie wieder zu einem heißen Favoriten auf den Super Bowl. Dazu kommt, dass man (insbesondere für einen Titelverteidiger) einen sehr leichten Spielplan hat. Spiele u.a. gegen die Chiefs, Lions, Raiders, Broncos und Browns (2x) sind im Grunde gleichbedeutend mit problemlosen Siegen.

    Mein Tipp: 12-4

    Baltimore Ravens:
    Die Ravens gehören ebenfalls zu den stärksten Teams der Liga und sollten demnach auch zu den Kandidaten für die Play-Offs zählen. Wie auch die Steelers werden die Ravens gegen die vorgenannten schwachen Teams spielen und somit einen recht einfachen Spielplan haben. Das Team ist durch die Bank talentiert besetzt und Joe Flacco traue ich in seiner zweiten Saison einen weiteren Sprung nach vorne zu. Wenn z.B. noch ein starker Receiver verpflichtet worden wäre, könnte man die Ravens auch zum Favoritenkreis auf den Super Bowl zählen. So sehe ich die Mannschaft weiter auf einem sehr hohen Level, aber nicht ganz an der Spitze.

    Mein Tipp: 11-5

    Cincinnati Bengals:
    Die Bengals könnten in diesem Jahr zu den am meisten verbesserten Teams der Liga zählen. Letzte Saison hatte man mit vielen Verletzungen zu kämpfen, allen voran natürlich der von Carson Palmer. Mit den wieder genesenen Palmer und Ochocinco (obwohl bei ihm die Gesundung wohl nur körperlicher Natur ist) ist die Offense auf einen Schlag wieder zu den stärkeren der Liga zu zählen. Der Verlust von T.J. Houshmandzadeh schmerzt, aber wenn Chris Henry es schafft mal nicht straffällig zu werden, sollten die Bengals keine Probleme haben. Auch Cedric Benson hat in der Preseason einen überraschend guten Eindruck gemacht. Die Defense ist erstaunlicherweise recht solide und somit könnten die Bengals sogar ein Wörtchen um die Play-Offs mitsprechen.

    Mein Tipp: 10-6

    Cleveland Browns:
    Kommen wir nun zur mit Abstand schwächsten Mannschaft der AFC North. Die Browns haben schon generell einen Fehler gemacht und den völlig ungeeigneten Eric Mangini als Headcoach geholt. Mangini hat natürlich gleich wieder die gleichen Fehler gemacht wie in New York. Die grausam schwache Defense bekam erstmal das von Mangini geliebte 3-4 System aufgedrückt, allerdings wurde vergessen auch vernünftige Spieler für diesen Mannschaftsteil zu verpflichten. Ooooops! Mit einer nach wie vor schlechten Defense, die wohl von jeder Offense der Liga auseinander genommen würde. Mit einem schwachen Laufspiel und einer ungeklärten Quarterback Situation, sehe ich die Browns als heiße Kandidaten für den First Pick im nächsten Draft.

    Mein Tipp: 2-14
     
  7. AFC West:

    San Diego Chargers:
    Die Chargers sind zu beneiden. Als starkes Team in der mit Abstand schwächsten Division der Liga beheimatet zu sein, bringt viele Vorteile mit sich. San Diego könnte wohl die ersten 2 Monate der Saison frei nehmen und würde die Division trotzdem gewinnen. Ich würde sogar eine Wette annehmen, dass die Chargers mehr Spiele gewinnen werden als Chiefs, Broncos und Raiders zusammen. Philip Rivers ist einer der stärksten Quarterbacks der Liga und LaDanian Tomlinson ist endlich wieder komplett gesund. Das bedeutet, dass die Chargers eine der gefährlichsten Offenses der Liga stellen werden. Die Defense dürfte von der Rückkehr von Shawne Merriman profitieren. Das Talentlevel des Teams ist hoch einzuschätzen und von daher dürfte die Play-Off Qualifikation in dieser leichten Division nur Formsache sein. Wenn die Eckpfeiler des Teams gesund bleiben, traue ich den Chargers auch in der Postseason einiges zu. Neben den Steelers und Patriots sind sie für mich die Favoriten in der AFC.

    Mein Tipp: 12-4

    Oakland Raiders:
    Hinter den Chargers geht es eigentlich nur noch um Platz 2 der Division. Ich halte alle 3 Teams für schwach, denke aber dass die Raiders noch sowas wie The best of the rest sein könnten. Immerhin hat man ein ordentliches Laufspiel, starke Special Teams und auch den besten Cornerback der NFL mit Nnamdi Asomugha. Genauso hat man aber auch einen unmotivierten Quarterback, einen Wide Receiver in der ersten Runde gedraftet, der keine Routen laufen und Bälle fangen kann und eine heillos überbezahlte Defensive Line. Die Raiders haben in den vergangenen 6 Jahren nie mehr als 5 Spiele gewonnen und ich sehe das auch in dieser Saison nicht passieren.

    Mein Tipp: 5-11

    Denver Broncos:
    Der einzige Headcoach der Liga, der in der Offseason noch mehr falsch gemacht hat als Eric Mangini, ist Josh McDaniels. Ich fasse zusammen:

    - Junger Franchise-Quarterback für Peanuts getradet
    - Einer ohnehin schon desaströsen Defense ein für das vorhandene Personal ungeeignetes System aufgezwungen
    - Einen möglichen Top 5 Pick im nächsten Draft für einen Nickel Corner getradet
    - Spieler gedraftet die nicht ins System passen
    - Abgetakelte Veteranen verpflichtet die ihre beste Zeit längst hinter sich haben
    - Die Fans gegen sich aufgebracht
    - Als Ersatz für den Franchise-Quarterback einen Spieler geholt, der mangels Wurfkraft keinen NFL Pass länger als 10 Yards werfen kann

    Das ist schon eine ganze Menge für eine einzige Offseason. Aber ich will nicht alles schlecht machen. Ein Draftpick von McDaniels war auch wirklich gut und zwar Knowshon Moreno. Moreno ist ein sehr talentierter Running Back, der auch ein guter Passfänger ist. Er sollte der neue Dreh- und Angelpunkt in der Offense werden. Dazu haben die Broncos eine der stärksten Offensive Lines der NFL. Das wird Moreno sicher auch helfen. Das Theater um Brandon Marshall tut dies aber sicher nicht. Da die Defense wie gesagt eine Katastrophe ist wird man trotz der erwähnten Lichtblicke nicht viel zu lachen haben in Colorado.

    Mein Tipp: 4-12

    Kansas City Chiefs:
    Von einem Team mit Katastrophen-Defense zum nächsten. Die Chiefs stehen den Broncos da nämlich in nichts nach. Im Gegenteil. Man könnte sogar noch schwächer sein als Denvers Verteidigung. Da ich auch die Entscheidung einen Trade für Matt Cassel in Gang zu bringen für Unsinn halte, wird es für die Chiefs eine lange Saison werden. Wie gesagt, die Defense der Chiefs ist wirklich schlecht. Ähnlich wie in Denver wird auch hier ein 3-4 System eingeführt. Ohne einen dafür passenden Nose Tackle, mit Rookie Defensive Ends und schwachen Linebackern wird es allerdings sehr schwierig werden. Die gegnerischen Teams werden wohl mühelos ihr Laufspiel durchziehen können. Und ohne jeglichen Druck auf den Quarterback wird auch die recht talentierte Secondary auf verlorenem Posten stehen. Von der Verpflichtung des neuen Quarterbacks Matt Cassel halte ich wie gesagt nichts. Cassel ist im Grunde nur eine größere Version von Tyler Thigpen. Cassel kann ebenfalls nur aus der Shotgun spielen und hat einen schwachen Arm. Warum tradet man für so jemanden und gibt ihm einen riesen Vertrag, wenn man schon einen solchen Spieler auf dem Roster hat? Dazu ist die Offensive Line fast so schlecht wie die der Bills. Cassel ist ja momentan verletzt, aber ich halte es für nicht unwahrscheinlich, dass er den Rest der Saison auch nicht unverletzt übersteht, da er auch noch einen extrem langsamen Release hat. Wer hinter einer ordentlichen Line wie der der Patriots 47 mal gesackt wird, darf sich hinter einer schwachen Line auf eine ziemliche Tracht Prügel gefasst machen. Es bleibt viel zu tun in Kansas City.

    Mein Tipp: 3-13
     
  8. Super Zusammenfassung, RoyKeane :tnx:
     
  9. Also - bei aller Arbeit die darin steckt, finde ich die Prognosen dann doch ein wenig dünne ... (da American Football hier aber ja kaum jemanden ernsthaft interessiert, ist's auch nicht so dramatisch).

    Da wird der letzte SuperBowl-Gewinner als vermutlich auch nächster prognostiziert (weil die Stealers nun bekanntlich ein richtig geiles Lineup bieten - "defense wins Championchips, yeah !") und da wird eines der top-Teams der letzten Saison knalllhart als "nicht für die Playoffs in Frage kommend" eingestuft (festgemacht an einem - fehlenden - Spieler, mal ganz unabhängig von sonstigen Veränderungen im Team). Das überzeugt (zumindest mich) nicht wirklich.

    Ich werde in der Nacht von Donnerstag auf Freitag mal schauen, ob solche "Oma-Prognosen" auch nur die erste Runde überstehen - ich hab' da jedenfalls meine Zweifel (es haben dann ja doch nicht sämtliche Spieler der Titans abgedankt - so sind z.B. Collins, Young, Johnson, White, Bulluck, Finnegan, Kearse, Vanden Bosch noch dabei).
     
  10. Die Steelers wieder als Favoriten einzustufen, sollte doch wohl selbstverständlich sein, denn erstens war der Erfolg kein Zufall und zweitens haben sie keine wichtigen Spieler verloren. Die Offensive Line macht natürlich wieder etwas Sorgen, hoffentlich bleibt Big Ben also verletzungsfrei, aber ansonsten sind sie für mich erster Favorit. Das Running Game sollte diese Saison sogar besser sein, da Mendenhall wieder fit ist, in der Defensive könnte der junge Timmons als Leistungsträger nachrücken und Dick Lebeau hat wieder eine Option mehr, die gegnerischen QBs zu malträtieren. Ich sehe keinen Grund, wieso sie nicht wieder der Topfavorit sein sollten. Schlüssel für die Saison wird sein, dass wie gesagt Big Ben und Polamalu (auf dem Madden-Cover... :wild: ) von schweren Verletzungen verschont bleiben.
     
  11. Ich habe die NFC noch nicht gepostet und meinen Super Bowl Kandidaten auch nicht. Also weiß ich nicht wo dein Problem ist. Ich habe auch nicht geschrieben, dass das zu 100% so eintreffen wird, sondern lediglich, dass das meine Meinung zu den einzelnen Teams ist. Ich bin übrigens alles andere als ein Steelers Fan. Ganz im Gegenteil. Sie sind aber mMn trotzdem eins der Top-5 Teams der Liga. Soll ich sagen "Die werden nix gebacken bekommen", nur weil sie Titelverteidiger sind und ich sie nicht mag?

    Die Titans Defense hat mMn mehr von Haynesworth gelebt, als du es dir vorstellen möchtest. Ausserdem ist Kerry Collins mittlerweile 36 und die Texans deutlich auf dem aufsteigenden Ast. Ich bleibe dabei: Die Titans sind überbewertet und werden nicht die Play-Offs erreichen. Daran darfst du meine "Oma-Prognose" nach der Regular Season gerne messen. ;)
     
  12. Was geht denn da in der NFL ab? Hat Brady gerade echt in einem Viertel 5 Touchdowns geworfen?!?
     
  13. Ja, man! Der Typ ist so fucking geil :applaus:
     
  14. Und da ist der sechste TD von Brady :applaus:
     
  15. Das gibt es wohl nicht ausserhalb des Bezahlfernsehens? :mad:
     
  16. MyP2P, schonmal gehört? ;)
     
  17. Doch, doch. Geht nur leider grade nicht. Hatte gehofft, dass es irgendwo in der Glotze käme.....trotzdem Dank für den Hinweis.
     
  18. Hmm, Sopcast läuft bei mir einwandfrei :confused:
    Glotze nur Bezahlfernsehen ;)

    Außerdem zeigen die gerade das schnarchlangweilige Bills-Jets Spiel anstelle der Pats :rolleyes::18:
     
  19. werderfan987

    werderfan987

    Ort:
    Berlin
    Kartenverkäufe:
    +5
    Bei mir laufen bzw liefen heute so um die 6 Footballspiele im Free-TV (in Kanada)
    :D
    Sorry konnte ich mir nicht verkneifen:lol:
     
  20. Ahahahahahahaha, die beiden BESCHISSENSTEN Team, Jets & Bills... was die gerade in der Overtime veranstalten, Slapstick pur :lol:
    Erst wirft Fitzpatrick (Bills) ne Interception, dann sind die Jets in FG Reichweite und vermasseln's und jetzt, als die Jets wieder ganz gut dabei sind, wirft Sanchez seine fünfte Interception des Tages, ich kugel mich weg, weiter so! Seeehr geil, Jungs :lol: