Allgemeiner Politik Thread

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von Niedersachse, 15. November 2008.

Diese Seite empfehlen

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Natürlich gibt es die, die nur runterrattern/Dienst nach Vorschrift erledigen und es gibt das andere Extrem, die Überengagierten.

    Ein Lehrer muss die Balance finden und gleichzeitig auch Ablenkungsmöglichkeiten.

    Sowas wird in Ba-Wü schwer, wenn 10.000 Lehrerstellen gestrichen werden und man selbst mit einem Schnitt von 1,4 im 2.Staatsexamen keine Stelle findet :crazy:
     
  2. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Komme ich doch sowieso nicht, auf meine Fragen (und die der anderen) antwortest du bestenfalls nach Gutdünken, ansonsten hältst Du Monologe, postest rechtsradikale Videos oder beleidigst andere als Gutmenschen.

    Da ist es natürlich nur folgerichtig, nach homogenen Gemeinschaften statt nach pluralistischen Gesellschaften zu streben. Pluralismus ist unübersichtlich, widersprüchlich und dort gibt es konträre Ansichten. Im homogenen, national bornierten Kontext sind dagegen alle schön gleichgeschaltet, da muss man keinen Widerspruch mehr fürchten, den kann man sich vom Hals schaffen.
     
  3. Tja das ist nicht nur crazy, das ist ne Sauerei. Aber die Schulen werden geführt wie Wirtschaftsunternehmen und dann stellt man halt lieber Vertretungslehrer zeitlich befristet ein.
     
  4. Da kann man den Schulen nur leider keinen Vorwurf machen - das liegt am Land :mad: Bin ja eigentlich ein großer Fan von Ba-Wü, aber Bildungspolitik können sie wirklich nicht :zweifeln:
     
  5. cornholio

    cornholio

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +2
    Wie sieht's eigentlich mit einem EU-Rettungsschirm für die USA aus? :D
     
  6. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +2
    Man weiß nicht was peinlicher schlimmer ist - Griechenland, das noch über Jahre Renten an Verstorbene ausbezahlt hat oder die Republikanische Partei in den USA, die durch den Einfluß eines erbärmlichen Häufchens namens "Tea Party" die größte Wirtschaftsmacht der Erde in die Zahlungunfähigkeit treibt.

    :face:
     
  7. Dwight Fry

    Dwight Fry

    Ort:
    Berlin (Exil)
    Kartenverkäufe:
    +3
    ...weil ihnen ein Gesundheitssystem zuwider ist, dass für uns völlig selbstverständlich ist.
     
  8. Bilbo

    Bilbo

    Ort:
    Lüneburg
    Kartenverkäufe:
    +23
    Es geht gar nicht um einen Vergleich. Es geht um die Tatsache, dass Lehrer (und zwar alle Landesbeamten) einen realen Einkommensverlust in den letzten Jahren hatten und nun poltisch ideologsiert versucht wird, das Gymnasium speziell zu "schröpfen", um die Gesamtschulen zu fördern. Wer glaubt, dass dann aber die Einkommen an Gesamtschulen anghoben werden, der irrt ganz sicher. Man sieht doch, dass gespart wird, wo man kann... wenn man Beamten ohne Steikrechte ausbluten lassen kann, macht man dies.

    Ich sage: Vergesst, wer wo Lehrer ist. wir sollten zusammen stehen, denn wir sind auch alle aufeinander angewiesen. Wenn es die Landesregierung schafft uns als Gruppe zu spalten, haben wir schon verloren. Und zwar alle.

    Deshalb: :dafür::dafür::dafür::dafür::dafür::dafür:
     
  9. Bilbo

    Bilbo

    Ort:
    Lüneburg
    Kartenverkäufe:
    +23
    Hoppla,
    also unser Kollegium ist eher nicht rot-grün. Kann es auch kaum noch sein, nachdem die seit jahren versuchen Gymnasien als elitär und abschaffenswert zu brandmarken!
     
  10. Bilbo

    Bilbo

    Ort:
    Lüneburg
    Kartenverkäufe:
    +23
    Sammelbeitrag: Wer meint Lehrer arbeiten keine 40 Stunden, den lade ich gerne auf eine "durchschnittliche Woche" ein.

    UNd jam, es hängt von der persönlichen Einstellung ab. :wink:
     
  11. yö08

    yö08

    Ort:
    Schwachhausen
    Kartenverkäufe:
    +3
    Ja, und eine solche Gesundheitspolitik wird dann gerne als "kommunistisch" bezeichnet. Und wenn man dann als Deutscher/Europäer was dagegen sagt, kommen gerne Sprüche wie "Du weißt doch gar nicht, wie das bei uns ist. Du lebst hier nicht und nichts." Ah ja.
     
  12. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Du bist es, der in Deiner antidemokratischen Ideologie festgefahren bist und Deine infame Unterstellungen ich sei rechtsradikal kannst Du hier nur ablassen, weil Du hier Rückendeckung hast.

    Eine Ideologie die Du nicht beweisen, sondern nur erträumst. Warst Du in den USA und kannst die Lage dort beurteilen, der Traum von einer Menschenwelt ist eben nur letzteres, aber im Gegensatz dazu, hat sich Homogenität bewiesen, der Rest ist eben nur eine Traumvorstellung. Mich würde übrigens interessieren was Du beruflich machst - ich bin übrigens Freiberufler und muss für meine Leben selbst aufkommen.
     
  13. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Obwohl vom User als rechtsradikal bezeichnet, bekomme ich erneut eine Verwarnung. Obwohl sich der o.g. User selber als nicht demokratisch bezeichnet hat, bekomme ich die Verwarnung.

    Diese einseitige und tendenziöse Ungleichbehandlung wird Konsequenzen haben.

    GH
     

  14. :lol:

    Hier sieht man wunderbar, was mit Opfermentalität der rechten Szene gemeint ist.
     
  15. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Och schade, jetzt war ich ein paar Tage weg und verpasse das Beste.
     
  16. werderiti

    werderiti

    Ort:
    Emsland
    Kartenverkäufe:
    +1
    Meinst du seine Sperre oder sein Plädoyer gegen Pluralismus?
     
  17. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Beides bzw. den ganzen Vorgang.

    Hat aber irgendwie keiner wirklich drauf reagiert, außer den Moderatoren natürlich.
     
  18. Ich glaube, hier wurde ein wenig aufgeräumt. Das könnte die angeblich fehlenden Reaktionen erklären.
     
  19. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    :tnx:

    Umso ärgerlicher dass ich es verpasst habe.
     
  20. :tnx: Die meisten Leute können es sich nicht vorstellen, wie es ist, stundenlang vor verschiedenen nicht zu kleinen Lerngruppen zu stehen, die tendenziell dem Dargebotenen weniger Interesse entgegenbringen. Gerade für Neulinge in dem Beruf ist es nicht so leicht zu akzeptieren, dass in einer schwierigen Klasse schon mal Tische, Scheren und Stühle durch die Luft fliegen, in den Pausen Böller und Stinkbomben gezündet und auf der Toilette die Wände mit Kot beschmiert werden oder ein Feuerchen gelegt wird. Dass man zudem im Treppenhaus zu Beginn/Ende jeder Pause im Treppenhaus ignoriert und umgerannt wird ist keiner Erwähnung wert. Dass man Prügeleien zwischen Personen schlichtet, die jeweils 2 Köpfe größer und 50 Kilo schwerer als man selbst ist, ebensowenig (einige aktuelle Beispiele aus den letzten 8 Unterrichtswochen). Ich mache den Job an einer Sek I wirklich gerne, aber ich kenne KEINEN Kollegen, der wirklich gut mit diesen Alltäglichkeiten klar kommt.

    :tnx: Durchschnittlich 2-3 Elterngespräche/ Woche, zu korrigierende Schülerarbeiten, 1 Konferenz/Woche. Vergiss die Klassenfahrten nicht, wo man 24 Std.am Tag im Dienst ist, die die Lehrkräfte aber zu großen Teilen selbst bezahlen müssen. Dazu die Organisation von Weihnachtsfeiern, Osterfestlichkeiten, Schulfeste, Präsentationstage, angeordnete und freiwillige Fortbildungen am WE

    Es ist schwieriger geworden, so zu sein. Dazu sitzen in einer Sek I zu viele unterscheidlichste Schüler, vom Schüler mit Förderstaus bis zum Gymnasiasten, denen selbst der größte Laumeier irgendwie gerecht werden muss. Sonst drohen chaotische Stunden, Ärger mit den Eltern, mit Kollegen und der Schulleitung. Da muss man schon ein verdammt dickes Fell oder monatelange Krankschreibungen haben, um das alles dickfellig auszusitzen.

    Bin zwar nicht am GYM, aber rot-grün ist unser Kollegium weiß Gott auch nicht, dafür ist die Bildungspolitik beider Parteien viel zu sozialromantisch. Das war vielleicht in @maddins Schulzeit mal so, als die alten 68er noch am Ruder waren. Zu heute passt das nicht mehr.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.