ALLEz GRÜN! - Spieltagsthread: Werder Bremen - TSG Hoffenheim

Dieses Thema im Forum "SV Werder Bremen - TSG 1899 Hoffenheim" wurde erstellt von Christian Günther, 3. Mai 2013.

Diese Seite empfehlen

?

Wer gewinnt das Spiel?

  1. Werder!

    91 Stimme(n)
    68,4%
  2. Werder!

    21 Stimme(n)
    15,8%
  3. Werder!

    21 Stimme(n)
    15,8%
  1. Werder würde wohl auch in der zweiten Liga mit TS weitermachen. Angesichts der angespannten Lage frage ich mich aber auch: Warum beharrt man auf die Suspendierung der beiden Nachtschwärmer???

    Ich frage mich: Würde Werder tatsächlich den Abstieg in Kauf nehmen mit dem Gewissen, dass es vielleicht mit dem Einsatz der beiden Herren letzten Endes doch hätte verhindert werden können?? Denn immerhin könnte es ja sein, das Arno ja doch noch mal für ein überraschendes Tor gesorgt hätte, eine Geldstrafe wäre vielleicht in der Situation doch angebrachter gewesen.
     
  2. barrie

    barrie

    Ort:
    Kiel
    Kartenverkäufe:
    +2 / -1
    :zzz:

    Würde Dortmund da stehen, wo wir jetzt sind, wär Klopp auch nicht mehr die Dauergrinsebacke.
     
  3. Wäre das ein Traum,Klopp in Bremen...:daumen:
    Aber es bleibt nur ein Traum....lieber mit einem völlig desorientierten Schaaf weiter machen....!:confused:
     
  4. Zuschauer = erstklassig, Mannschaft = ? (kann jeder selber eintragen)....

    Ich sag mal, es kann immer mal vorkommen, dass eine Mannschaft nach einem 2:0 noch unentschieden spielt, aber es darf nicht sein, wenn man bis zur 85 Minute 2:0 führt, dass man dann innerhalb von 5 Minuten den Sieg aus der Hand gibt.
    Das wären Big-Points für Bremen gewesen, da dann alle Konkurrenten verloren hätten (Hoffe, Augsburg, Düsseldorf).
    :wild:
     
  5. Ich würde gerne nochmal auf das Spiel gegen Hoffenheim zurückkommen und da im Speziellen auf die wenigen, aber vorhandenen Chancen der TSG.

    Ich würde gerne nochmal darüber sprechen, weil diese Chancen sich so in dieser Art wie ein roter Faden durch die gesamte Saison ziehen! Schon gegen Münster haben wir verloren, weil die Spieler genau so agierten, wie sie es auch bei den wenigen Chancen gegen Hoffenheim taten.

    Ich habe mir gerade nochmal die erste HZ angesehen und dabei ist mir insbesondere bei der ersten große Chance der Hoffenheimer (minute 32 war es glaube ich bei W-TV!) aufgefallen, dass unsere Mannschaft diese Chance den Hoffenheimer überhaupt erst eröffnet, weil zu viele Spieler ihre Position verlassen und angreifen. Solange die Jungs nicht in dieser Art agieren, ist mMn alles im Lot. Sitzen die aber erstmal auf dem Hosenboden und der Ball ist an ihnen vorbei, ist der Drobs nahezu gelutscht. Wie gesagt. Das Problem verfolgt uns mMn schon die gesamte Saison.

    Felix Magath hat der jungen Mannschaft von Schalke im Jahre 2009 einen Spruch mit auf den Weg gegeben, der auf Schalke befolgt wurde und mE maßgeblich mitverantwortlich dafür ist, warum Schalke so wenig Gegentore in der Saison bekommen hat.

    "Nur eins darf vorbei, der Gegenspieler oder der Ball".

    Meiner Meinung nach haben wir am Wochenende auch ein wenig Glück mit diesem jungen unerfahrenen Schiedsrichter gehabt, weil der rigoros alles abgepfiffen hat und die Vorteilsregelung quasi nicht existent war. So wurden die Hoffenheimer sehr oft zurückgepfiffen.

    Kann mir vielleicht mal jemand erkären, warum die defensiven Leute so "offensiv" verteidigen? Wie gesagt, exakt auf diese Art und Weise sind wir auch gegen Preußen Münster aus dem Pokal geflogen.

    Zudem habe ich noch die Frage, warum Prödl ebenfalls so offensiv verteidigt. Wir haben es im Spiel gegen Bayer wie auch gegen Hoffenheim erlebt, gg. Bayer Leverkusen entstand so auch das einzige Gegentor, dass Prödl jenseits der Mittellinie steht, das Kopfballduell verliert und dann nur noch hinterherläuft. Das sind leider Fehler, die in Ihrer Häufigkeit doch sehr verwundern, oder sind die nicht in den Griff zu bekommen und sind einfach hinzunehmen?
     
  6. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Gute Diagnose! Es ist das alte Problem. Schaaf lässt sehr offensiv verteidigen, wir haben aber nicht mehr die Qualität in der Abwehr um die Anzahl der Gegentore auf ein erträgliches Maß zu reduzieren. Schon mit Merte und Naldo haben wir mehr Gegentore als Andere bekommen, aber immer noch weniger als in dieser Saison. Ich verstehe was Schaaf will. Wenn's funktioniert ist es genial. Nur funktioniert es eben nicht, wenn die Qualität der Mannschaft für das was er vorhat nicht ausreicht.

    Ich hab das Spiel im Stadion gesehen. Die Gegentore fielen irgendwie viel zu leicht. Auch Mielitz kann im 1 gegen 1 Wiese nicht das Wasser reichen. Er ist ein solider Torwart der sich hoffentlich noch weiter entwickelt. Aber ich glaube das ein gegnerischer Stürmer der allein auf Mielitz zu läuft, keine Angst oder Respekt hat. Bei Wiese oder Kahn war das anderes. In dem Moment wo der Stürmer anfängt zu zögern, hat er schon verloren. Bei Mielitz kann er noch fragen, überspitzt gesagt, wo er den Ball hin haben will.
     
  7. :wand::wand::wand::wand::face::face::face::face::wand::wand::wand::wand::wand::wand::wand::wand::wand::wand::wand::wand::wand::wand::wand::wand::wand::wand::wand::wand::wand:
     
  8. Ich war auch riesig enttäuscht nach dem Spiel....

    Aber warten wir doch mal ab, wofür der Punkt am Ende gut ist...

    Und eines vergessen wir... wer hatte denn ernsthaft zu hoffen vermocht, dass wir überhaupt was mitnehmen... sprach doch alles für HOPPE

    Hätte Hoppenheim gewonnen, wäre die Kacke richtig am Dampfen gewesen... so ist sie immerhin unter Kontrolle...

    Fortsetzung HEUTE ^^