Aktuelle Situation (3): 2:3/Borussia Mönchengladbach

Dieses Thema im Forum "Borussia Mönchengladbach - Werder Bremen" wurde erstellt von dkbs, 31. August 2008.

Diese Seite empfehlen

?

Wie ist die aktuelle Situation nach dem 2:3 bei Mönchengladbach einzuschätzen?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 13. September 2008
  1. Sehr gut

    6 Stimme(n)
    2,6%
  2. Gut

    2 Stimme(n)
    0,9%
  3. Zufriedenstellend

    5 Stimme(n)
    2,1%
  4. Mittelmäßig

    16 Stimme(n)
    6,8%
  5. Enttäuschend, mäßig

    125 Stimme(n)
    53,4%
  6. Schlimm. Katastrophal

    93 Stimme(n)
    39,7%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. GENAU das frage ich mich auch...
    und man sollte es auch nicht mehr zwangsläufig nach dem Motto
    "Wir haben doch Platz 2 geholt, alles super gelaufen, die Welt ist in Ordnung"
    betrachten, sondern mal hinterfragen: "Was wäre möglich, wenn wir diese
    eklatanten Abwehrschwächen mal in den Griff bekommen würden?"
     
  2. Werderfan86

    Werderfan86

    Ort:
    Saarland
    Kartenverkäufe:
    +2
    Bei der aktuellen Form würde ich davon ausgehen, dass Fritz wieder auf die Bank muss.. rechts spielt dann Pasanen und hinten ist dicht.... dann uns nur noch etwas für die linke Seite einfallen.. da das mit Boenisch nichts wird, muss dort dann eben Tosic seine Chance bekommen... glaube zwar eigentlich nicht, dass er besser ist als Boenisch, aber viel schlechter kann er es eigentlich auch nicht machen.

    Jetzt, da Schulle in Hannover auch nur noch links hinten spielt, kann er auch wieder zurück zu uns kommen. :)

    Vielleicht gegen Cottbus mal:

    Pasanen - Naldo - Baumann - Tosic

    :confused:

    Durch Baumann hinten, könnte man da vielleicht sicherer stehen und gegen Cottbus ein (noch) offensiv(er) ausgerichtetes Mittelfeld aufbieten mit Frings - Jensen, Özil - Diego

    Naja, sind nur gedankenspiele... wird so nicht eintreffen.. weiß auch nicht, ob ich das befürworten würde... vielleicht aber ein versuch wert... wie gesagt, gedankenspiele.
     
  3. Timbo

    Timbo

    Ort:
    Leeste
    Kartenverkäufe:
    +9
    Das ist vielleicht keine schlechte Überlegung so zu spielen. Baumann ist zwar nicht der schnellste oder kreativste Spieler, aber dafür ein solider Abwehrmann. Mit seiner Erfahrung und seinem Stellungsspiel sollte es vielleicht ein bißchen Sicherheit geben. Vorausgesetzt ist aber eine 100%ige Einstellung und Arbeitswille. Auch Naldo muss dazu mehr beitragen. Vielleicht ein bißchen weiter hinten stehen und mehr absicher als gleich nach vorne zu marschieren.

    Na ja, in Gladbach ist ja niemand marschiert...

    Und was die beiden Außen angeht, da wäre eine Denkpause vielleicht nicht verkehrt. Wobei Fritz ja schon eine gegen Schalke verordnet bekommen hatte. Hat wohl nicht besonders gefruchtet.

    Frings kann als 6er das Mittelfeld absichern. Aber auch er muss sich 100%ig auf seine Sache konzentrieren und das ganze ruhig und überlegt gestalten. Vor allem darf es keine Ballverluste geben. Die haben uns immer wieder in der letzten als auch in dieser Saison zugesetzt.
    Dazu kommt dann noch das schwache Zweikampfverhalten in der Abwehr. Wenn das so weiter geht, fliegen bei Werder wieder alle 2-3 Spiele ein Spieler vom Platz. Das ist nicht Mannschaftsdienlich.

    Aber auch die Offensive darf sich nicht wegstehlen. Jensen und Diego müssen hinten genauso ackern und sich die Bälle erarbeiten. Schönspielerei bringt uns nicht mehr weiter. Jetzt muss gekämpft werden.

    Da ist Cottbus gleich ein guter Gegner. Die stehen tief und warten auf ihre Chance. Wenn man weiter Fehler macht, dann werden sie das ebenso eiskalt nutzen wie Bielefeld und Gladbach.
     
  4. Sicher ist der Fehlstart nun Perfekt aber man muss auch in solche Situationen ruhin bleiben und nicht gleich zu Beginn einer Saison alles kaput machen.
    Ich erinere an die vergangene RR als wir nach einer Katastrophalen Phase sogar das Heimstpiel gegen Düsburg verloren haben und TS die Manschaft kräftig durchgeschüttelt hat und plötzlich lief es wieder. Welch ein Zufall das auch damals unser nächster Gegener Cottbus hiess und wir dann das Spiel mit 2:0 gewonene haben nd eine Serie gestarte haben die uns dann am Ende den 2.Platz und die Vizemeisterschaft gebracht hat.

    In diesem Sinne:svw_applaus:
     

  5. ja, aber aber auch da wurde in der Rückrunde nur durch die vielen Tore kaschiert, dass unsere Abwehr alles andere als sicher war. Es ist doch erschreckend sagen zu müssen, dass wir mit einer Leistung wie der gegen Gladbach von Famagusta abgeschossen werden würden....
     
  6. konqi29

    konqi29

    Ort:
    NULL
     
  7. Enttäuschend/Mäßig

    Halte mich eigentlich mit Kritik an der Mannschaft und der Vereinsführung normalerweise sehr zurück.
    War jedoch am Samstag live im Stadion, und was ich dort, vor allem in der 1.Halbzeit gesehen habe, stimmt mich leider sehr pessimistisch für die nächste Zeit. Da hat nichts aber auch wirklich garnichts gestimmt. Mangelnder Einsatz, nicht vorhandenes Abwehrverhalten, ideenloses Spiel im Mittelfeld gepaart mit Harmlosigkeit im Angriff = verdiente Niederlage gegen einen keinesfalls hochklassigen Gegner. Ich möchte mich hier garnicht über einzelne Spieler auslassen. Jeder der das Spiel gesehen hat, weiss daß KEINER (mit Abstrichen vielleicht noch Tim Wiese trotz seines katasprophalen Abwurfes, der dann auch prompt zu einem Gegentor führte) eine akzeptable Leistung abgeliefert hat. Es ist unglaublich, wie eine Mannschaft, die gegen Schalke wirklich gut gespielt hatte nur leider nicht gewonnen hat, innerhalb von einer Woche so abstürzen kann. Wenn ich sehe wie Dortmund, Hamburg, Schalke und auch Leverkusen zur Zeit spielen, (die Bauern rechne ich erst garnicht dazu) sehe ich z. Zt. keine Möglichkeit, dass Werder um die Plätze mitspielen kann, die für die Teilnahme am internationalen Geschäft berechtigen. Als nächstes kommt Kotzbus und wird versuchen, sich in Bremen einen Punkt zu ermauern. Sollte uns nicht ein ganz schnelles Tor gelingen, sehr ich auch hier schwarz für einen Sieg. Danach geht´s nach München, wo in der derzeitigen Form wohl nichts zu holen sein dürfte.
    Am Samstag, direkt nach dem Spiel war ich noch stocksauer. Mittlerweile bin ich eigentlich nur noch traurig und enttäuscht über einen völlig misslungenen Saisonstart.

    Bis bald mal

    svwerder4ever
     
  8. War schon übel was ich da in Gladbach gesehen habe.............
    keiner der für den anderen gelaufen ist, keine Kreativität im Spiel, keiner der die Ärmel hochgekrempelt hat,keinen "One Touch"Fussball nichts von dem Fussball den wir kennen und lieben............ Wenn die Jungs wirklich wieder oben mitspielen wollen,sollten sie endlich anfangen Fussball zuspielen
    100%Werder....one Heart....one Dream....
     
  9. ich habe auch katastrophal angeklickt, allerdings auch ohne hoffnung auf (baldige) besserung. Was auch immer sich die vereinsspitze im sommer erhofft hatte, geht nicht auf. Die gesammte konkurrenz rüstet mächtig auf, und wir?
    pizarro und auch nicht mal den mit einer option auf verlängerung! söldner in reinnatur, ohne dem spieler was schlechtes zu unterstellen.
    zum fussball gehören auch veränderungen und flexibilität. dies beinhaltet selbstverständlich auch personelle verbesserungen und taktische veränderungen. beides war in der vorbereitung nicht gegeben. wir ernten nur die früchte dieser arbeit. bleibt nur zu hoffen, dass wir bis 2009 nicht zu viele punkte lassen, in der winterpause auf dem transfermarkt nochmal (jetzt aber richtig) zuschlagen und in der rückrunde nochmal aufholen können...
    allerdings, international wird Werder da wohl nur noch im UEFA-Cup sein (der Auslosung sei dank und Anorthosis Famagusta).
    Wir sind ein typisches Beispiel dafür, wie man sich auf dem Erreichten ausruht und in der Entwicklung stagniert.
     
  10. WeizenOlli

    WeizenOlli Moderator

    Ort:
    MH
    Kartenverkäufe:
    +88
    @fischkopf
    wenn wir bisher gegen die direkte konkurrenz, die im vergleich zu werder im schnitt etwas mehr "aufgerüstet" hat, gespielt und verloren hätten, würde ich dich zumindest ansatzweise verstehen können... aber punktverluste gegen bielefeld und gladbach kann man nun wirklich nicht an einem angeblich zu schlechten kader festmachen...
     
  11. Frag mich, wie hier manche "Enttäuschend, mäßig" oder sogar "Mittelmäßig" wählen können; für mich ist es ganz klar: "Schlimm. Katastrophal". Möchte wissen, welche Esel hier "Zufriedenstellend", "Gut" und "Sehr gut" gewählt haben. :stirn:!
     
  12. DanielWTM

    DanielWTM

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +118
    Gästefans bestimmt.
     
  13. Die jetzige Situation hat sich doch schon lange angedeutet. Ich war letzte Saison beim Spiel Frankfurt gegen Werder als Werder 6:2 gewonnen hat. Alle fanden es super, viele Tore, schöner Unterhaltungswert. Was niemand erwähnte waren die beiden Gegentore und die vielen Möglichkeiten der Frankfurter. Ich dachte mir schon damals, dass Werder gegen eine stärkere Mannschaft wohl kaum 6 Tore schießt, wohl aber mehr als 2 Tore rein bekommt. So ist es dann auch geschehen. Die gegner stellen sich auf Werders taktik ein, Schaaf hält aber daran fest. Also wird es immer schwerer, Erfolg zu haben.

    Zudem halte ich auch von der Transferpolitik Allofs nicht mehr viel. Prödel war wohl in Östereich ganz gut. Aber wer sich mal ein Spiel aus Östereich angeschaut hat, sieht das die Bundesliga und die Östereichische Liga Welten trennen. Bei den Ansprüchen von Werder muss entweder ein gestandener Spieler
    aus einer starken Liga her oder man sollte sich einen Abwehrspieler aufbauen, also auf die eigene Jugend setzten. So aber hat man 2,5 Mio in den Sand gesetzt. Bei den eigenenen Ansprüchen, eine Spitzenmannschaft zu sein, müssen auch Spitzen-Spieler her. Wieviel Spieler hat man schon vergrault, weil sie sich angeblich nicht hier durchsetzen. Manuel Friedrich, der jetzt in Leverkusen einen guten Job macht, genauso wie Simon Rolfes, jetzt gestandener Nationalspieler. Nelson valdez, hat alles für Werder gegeben. Und anstatt zu versuchen, Klasnic zu halten, leiht man sich für ein Jahr Pizarro aus. In der Zwischenzeit rüsten andere Vereine gewaltig auf. Der HSV holt sich Jansen, Neves, silva und Petric.

    Ich glaube, sich eine gefährliche Trägheit eingeschlichen hat, die noch schlimm enden wird. Diese und auch nächste Saison wird verdammt schwer, wenn nicht ein sauberer Schnitt gemacht wird und alles überprüft wird.

    Jeder einzelne Spieler und auch die sportliche Führung. Werder strahlt keine Ambitionen aus. Das Stadion wird nicht erweitert, was potenzielle Verstärkungen anlocken würde, die auch wegen der Stimmung kommen würden und die Neuzugänge für diese Saison sind mittelmäßig und Schaaf hält stuhr an seiner Taktik. So darf es nicht weitergehen.
     
  14. Sehe es genauso wie Stefane
    Verstehe nicht, ohne Pizarro näher treten zu wollen, wieso wir so einen ausgeliehen haben. Es gibt bessere und auch bezahlbare Stürmer. Verstehe auch niht, dass Schaaf so an seiner offensiven Taktik fasthält, wo vorne im Moment zu viele Chancen nich genutzt werden. Man könnte auch mal ein klein ticken defensiver spielen (muss ja nicht so sein wie Huub bei der nr. 2 im norden), so sind die Stürmer nicht unter Druck, um so viel Tore schießen zu "müssen". Wenn man nämlich 3 reinkriegt, muss man 4 schießen um gewinnen zu müssen, wenn man aber mal wieder zu null spielen würde, müsste man auch keine 5 Tore schießen. Wäre auch mal wieder mit einem einfachen 1:0 zufrieden. Aber das wird, befürchte ich nicht so schnell passieren, dass wir mal wieder zu null spielen.
    Wieso hat man auch in der Vorbereitung fast nur gegen "kleinere" Gegner gespielt. Da wären die Probleme eher sichtbar gewesen. Außer Saloniki und Trabson war ja nix "großes" in der Vorbereitung dabei. Verstehe ich nicht.
     
  15. Ich stimme dir komplett, aber v.a. in diesem Satz zu.

    Werder dachte (und denkt es wahrscheinlich immer noch), die aktuelle Mannschaft ist stark genug. Aber ein richtiger Star? - Fehlanzeige. Nur Selesau-Diego. Während die Konkurenz sich verstärkt, kommt nur ein IV, der nix wert ist, und ein Mittelstürmer, der das beste Alter schon hinter sich hat. Wenn der H?V, Doofmund, Kleberkusen und sogar Berlin sich verstärken, muss man eben nachziehen! Wo ist die Kohle?! Derf, oh, Derf...
     
  16. @ Claudikus Rosenrro
    Daumen hoch. Bin genau deiner meinung. Sehr enttäuschend für eine Mannschaft, die um Titel (Meisterschaft, Pokal und evtl mehr) mitspielen will.
     
  17. Sehr gut

    Wir brauchen unser Pasching :applaus:

    Und völlig geil: Ich bin bislang der einzigSTE der sehr gut stimmte!
     
  18. ...und somit auch der einzige, der diese Diskussion ins Lächerliche zieht...
     
  19. Klugscheißmodus an:
    Einzig erfährt keine Steigerung! Einzig ist einzig und kann/darf nicht gesteigert werden!
    Klugscheißmodus aus

    Klaus
     
  20. JackieX

    JackieX Guest

    Das enttäuschende an dieser Situation ist, dass die Punkte fehlen. Zwei Punkte aus drei Spielen ist definitiv zu wenig. Sieben Punkte hätte man vermutlich kalkulieren können. Die Spielweise ist (bis auf das Gladbach-Spiel) nicht so desaströs wie die Punktausbeute. Insbesondere gegen Schalke wusste die Mannschaft schon zu gefallen. Dass alle Werder-Fans die Situation als mittelmäßig bis katastrophal einschätzen hat seine Ursachen sicher im Gladbach-Spiel. Das war eben der letzte Eindruck den unser ruhmreicher SVW vermitteln konnte.
    Um noch mal auf die fehlenden Punkte zurück zu kommen: diese Punkte fehlen nicht, wenn Werder trotzdem Meister wird, sie fehlen aber, wenn man mit zwei Punkten Rückstand Zweiter wird, wenn man mit zwei Punkten Rückstand zum Zweiten Dritter wird oder wenn man mit zwei oder vier Punkten Rückstand zum Dritten nur Vierter oder Fünfter wird! Die Punkte sind futsch, sie kommen in dieser Saison nicht wieder.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.