Aktuelle Situation (3): 2:3/Borussia Mönchengladbach

Dieses Thema im Forum "Borussia Mönchengladbach - Werder Bremen" wurde erstellt von dkbs, 31. August 2008.

Diese Seite empfehlen

?

Wie ist die aktuelle Situation nach dem 2:3 bei Mönchengladbach einzuschätzen?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 13. September 2008
  1. Sehr gut

    6 Stimme(n)
    2,6%
  2. Gut

    2 Stimme(n)
    0,9%
  3. Zufriedenstellend

    5 Stimme(n)
    2,1%
  4. Mittelmäßig

    16 Stimme(n)
    6,8%
  5. Enttäuschend, mäßig

    125 Stimme(n)
    53,4%
  6. Schlimm. Katastrophal

    93 Stimme(n)
    39,7%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Werderlike

    Werderlike Guest

    da erkennt man die optimisten und die pessimisten, die optimisten haben mäßig gewählt und die pessimisten katastrophal. die dadrüber haben sich wohl einen scherz erlaubt :D ich hab für mäßig gestimmt
     
  2. Die Situation könnte schlimmer sein, aber für werder ist das eine mittlere katastophe. Hm, irgendwie hab ich da Gefühl, dass gestern einige Spieler nicht so wirklich auf dem Platz waren. Aber es bringt nichts es auf einen Spieler allein zu schieben, es standen ja immer 11 Spieler auf dem Feld.
    Jetzt sehn wir mal die Situation optimistisch: Letzte Saison sah es genauso, ok so ähnlich aus und wir sind am Ende trotzdem noch Viezemeister geworden, obwohl zwischendrin dann nochmal ein Durchhänger war. Auserdem kann es eigentlich nur noch besser werden. Klar muss man gewinnen um Deutscher Meister zu werden, aber es sind erst 3 Spieltage vorbei und es liegen demzufolge noch 31 vor uns (falls ich mich jetzt nicht verrechnet habe). Und wenn es sein muss, dann eben mit dem Kopf durch die Wand oder dann doch lieber mit dem Presslufthammer.:wall: Da müssen sie eben dann mal nicht so schönen atraktiven Fußball spielen wie sonst, wenn es uns zu 3 Punkten bringt.
    Aber noch ist die Meisterschaft noch lange nicht gelaufen...
     
  3. Was ich nicht verstehe, ist, dass TS nicht auf die Saft- und Kraftlosigkeit einiger Spieler reagiert.

    Wenn ich sehe, wie agil, einsatzbereit ein Juri Vranjes in der Vorbereitung aufgetreten ist und welch feine Pässe (und sogar Tore) er da geboten hat, dann frage ich mich, warum Spieler wie Torsten Frings oder Frank Baumann ("Flasche leer") die Einsatzgarantie behalten.

    Warum muss ein Diego von Anfang an ran ? Warum nicht den in der Vorwoche überzeugenden Özil von Anfang an bringen ? Warum die völlig verunsicherte Außenverteidigung nicht zumindest auf einer Seite erlösen und Pasanen bringen ?

    Durch die völlig neben der Spur auftretenden Außenverteidiger kommt natürlich auch zusätzlicher Druck auch auf die IV zustande, wo mit Prödl aber gerade ein Neuling versucht, Tritt zu fassen.

    So sehr ich TS immer gegen unsachliche Angriffe verteidige. Wenn er angesichts der Lustlosigkeit mancher Akteure nicht langsam reagiert, wird der Karren eher noch weiter in den Dreck fahren. Unverständlich eigentlich - ein paar Alternativen hätte man ja schon. Aber der Trainer wird's schon wissen.

    Ich bin mal gespannt, was das Publikum so sagt, wenn gegen Cottbus auch vereiert wird, oder nur ein Unentschieden rausspringt. Da dürfte das Stimmungsbarometer deutlich in den Keller gehen. Ist aber ja auch mal eine interessante Situation - mal nicht die Nr. 1 im Norden zu sein. Mal gucken, wie lange der Atem der Event-Fans so ist ...
     
  4. immer dieses "erfolgsfan" hier, was soll das?
    juser dürfen doch bitte hier im forum kritik äußern dürfen!
    cottbus & bayern vor der brust, ich betone "IN BEIDEN SPIELEN" muss werden
    zeigen, dass der kader für die gehobenen ansprüche des vereins entspricht.
    ich will zwei top spiele der mannschaft sehen - ja, zwei siege müssen her!
    die mannschaft braucht augenscheinlich druck ( siehe z.b. spiel gegen real madrid) also den können sie ohne ende jetzt haben!!!!!
     
  5. Zu befürchten ist sowas natürlich. Aber ich hoffe, dass die Mannschaft ein anderes Gesicht haben wird. Zumindest 2 Kandidaten sollte eine Denkpause verordnet werden. Und - Pasanen nochmal auf der Bank versauern lassen - das kann es ja nun wirklich nicht sein.
     
  6. Das war ja auch ein einmaliger Ausrutscher wo wir von einem angehenden Weltklasseteam demonstriert bekommen haben was internationaler Fußball bedeutet.

    Das gestern war ca. der 30. einmalige Ausrutscher und es war eines der schlechtesten Teams der Liga die uns locker vernichtet haben
     
  7. "vernichtet" ist Werder noch lange nicht. Wir haben den 3 Spieltag, der Fehlstart ist perfekt aber mehr ist bis jetzt nicht passiert ...
     
  8. Ich wußte, daß Werder so starten würde, nachdem ich den Spielplan das erste Mal gesehen hatte. Direkt alle Angstgegner zum Saisonstart. Dafür gibt es ab dem 11. Spieltag 21 Punkte aus 7 Partien.
     
  9. Na da freu ich mich doch auf den Saisonendspurt!!! :applaus:
     
  10. TBC

    TBC

    Ort:
    Cuxhaven ....... User sínce 2001
    Kartenverkäufe:
    +1

    Neu ist mir, dass wir mit 19 Mannschaften in einer Liga spielen. :wall:

    Für mich war es wohl enttäuschend, dass gestern keine Punkte rausgesprungen sind. Aber überrascht war ich nicht. Sorry, Werder ist vorhersehbar. Bielefeld und Gladbach sind Gegner gegen die zu selten (im fremden Stadion) Punkte eingefahren werden. Das ist das Gesetz er Serie.

    Ich bin, nach der Enttäuschung von gestern, befriedigend zufrieden mit Werder. Leider haben andere Mannschaften schon in die Spur gefunden, und deshalb reicht das befriedigend nicht mehr ganz aus.

    Aporopos vorhersehbar: Werder wird gegen Cottbus gewinnen, und gegen Buyern einen Punkt holen. Da bin ich sicher. Das folgende Heimspiel wird dann allerdings eher nicht gewonnen. Egal wie der Gegner heisst (bin gerade zu faul zum suchen ;) )
     
  11. Letzte Saison war das schon genauso....Da Empfand ich das 0:4 gg die Bauern schlimma als das gestern.Jetzt ist es allerdings an der Zeit mal nen 3er zu holen :rolleyes:
     
  12. Wenn ein Pasanen, der eigentlich in der Innenverteidigung spielen sollte, dann notgedrungen auf der rechten Außenverteidiger-Position eingesetzt wurde und jetzt als Heilsbringer auf der linken Abwehrseite gesehen wir, dann sagt das doch schon alles über unseren Kader aus.

    Meiner Meinung haben wir gefühlt seit Stalteri/Magnin ständig Probleme auf den Außenseiten. Vor allem auf der Linken! Und wenn man dann mit einem Tosic, der jede Berechtigung seiner Verpflichtung schuldig geblieben ist und Bönisch, der meiner Meinung nach zwar viel aufm Kasten hat, aber aufgrund seines Alters die Konstanz fehlt, in die Saison startet, ist das absolut unverständlich.
    Vor allem, da man Alternativen wie Womè und Owo ziehen lassen hat (müssen), die meiner Meinung nach echte Alternativen gewesen wären. Da müssen doch die Alarmglocken schrillen.

    Ich hoffe Werder bekommt sehr schnell die Kurve. Allerdings fehlt mir auch der Glaube daran, dass es diesmal am Ende so gut ausgeht wie in den letzten Jahren. Die Anderen haben deutlich aufgerüstet und es werden in dieser Saison mehr Mannschaften um die internationalen Plätze mitspielen als in den vergangenen Jahren, sodass es für Werder sehr eng werden wird. Und da schmerzen die Punktverluste zu Beginn der Saison schon sehr. Ich finde die Lage schon katastrophal, denn Angstgegner hin oder her: Wo steht denn geschrieben, dass wir gegen Bielefeld oder Gladbach scheiße spielen müssen? Dass hat die Mannschaft doch selbst in der Hand. Für mich sind dass Punktverlust gegen Abstiegskandidaten. Nicht mehr und nicht weniger. Und sollten die nun Cottbus, Bochum oder eben Gladbach heißen spielt doch überhaupt keine Rolle. Gegen Gladbach gibt es genauso 3 Punkte wie gegen Cottbus. Und da muss man eben Punkten, wenn man oben mitmischen will.
     
  13. Zum Thema vorhersehbar: Könnte es dann nicht genauso gut passieren, dass Cottbus sich gegen uns wie so oft die Punkte ermauert?
     
  14. An der gestrigen Leistung gibt es nichts schönzureden. Aber Gladbach hat gestern keineswegs wie eines der schlechtesten Teams der Liga, sondern ausgezeichnet gespielt.

    MFG dkbs
     
  15. Was nichts daran ändert das sie als Aufsteiger automatisch ( Ausnahme Hoffenheim ) zu den schlechtesten Teams der Liga zählen und ihre ersten Punkte gegen uns geholt haben . Und das Gladbach noch einmal so leichtes Spiel haben wird darf bezweifelt werden. Um es mit den Worten unsers Supertrainers zu sagen:" Wir haben zuviel zugelassen".
     
  16. mabo

    mabo

    Ort:
    Hamburg
    Kartenverkäufe:
    +14
    Natürlich gehören Gladbach und Bielefeld zu den Abstiegskandidaten. In den vergangenen Jahren hatte Werder gegen die kleinen Mannschaften eine vergleichsweise gute Bilanz, auch wenn der subjektive Eindruck ein anderer ist. Wenn jetzt aber zu taktischen Unzulänglichkeiten auch noch eine mangelhafte Einstellung hinzukommt, sehe ich selbst gegen Erzgebirge Aue schwarz. Denn auch diese Mannschaft kann kämpfen und einigermaßen Fußball spielen.
     
  17. Timbo

    Timbo

    Ort:
    Leeste
    Kartenverkäufe:
    +9
    Mir erschließt nicht, wie man bei diesen eklatanten Abwehrfehlern, die ja nun in allen Spielen vergeherrscht haben, nicht an der taktischen Marschroute ändert. Es kann doch nicht sein, dass ein Baumann, der offensichtlich in einigen Spielsituationen zu langsam ist. Es kommt nicht nur kein offensiver Druck von ihm, sonder auch die defensive Arbeit lässt zu wünschen übrig.

    Dann sind da noch unsere Außenspieler, die oft zu inkosequent agieren. Boenisch hat vor allem gegen Schalke gezeigt, dass er immer zu spät in den Zweikämpfen ist. Er hat meistens Foul gespielt als den Ball mit fairen Mitteln zu erobern. Auch steht er nicht oft genug am Mann. Das kann man durchaus mit seiner Unerfahrenheit erklären. Immerhin ist er eher ein Nachwuchsspieler als ein gestandener Linksaußen.
    Fritz hingegen scheint mir zu oft unkonzentriert zu sein. Er gibt zwar viel Gas nach vorn. Aber er hat durchaus seine defizite hinten.
    Aber da es keine Alternativen auf den Außenpositionen gibt, muss die Mannschaft mit dem auskommen was sie hat. Tosic ist bisher hinter allen Erwartungen geblieben und für mich auch überhaupt keine Alternative mehr.
    Pasanen spielt mal hier und dort, ohne groß aufzufallen.
    Dadurch, dass Mertesacker derzeit verletzt ist, muss der junge Prödl zwangsweise seine ersten Gehversuche in der Bundesliga machen. Das geschieht nicht ohne Fehler. Dazu gönnt sich Naldo hin und wieder auch seine Auszeiten.
    Werder sollte sich im Winter unbedingt nach einem weiteren Abwehrallrounder umsehen, damit solche Lücken bei Verletzungen und Formschwächen dicht sind. Sonst wirds schwer in Zukunft um die ersten drei Plätze mitzuspielen.

    Man kann zwar gegen Mönchengladbach einen schlechten Tag haben, wo nicht viel gelingt. Aber drei Tore zu kassieren und dabei wie Fahenstangen ausgespielt werde ist unter aller Sau.
    Soetwas darf nicht noch einmal in dieser Saison passieren. Sonst erreicht man die Ziele nicht.
    Man wird mit so einem Auftreten in der Defensive große Probleme bekommen , besonders gegen vermeidlich schwache Gegner. Man wird dann eher den ersehnten Punkt in München holen. Aber man wird gegen Cottbus und Hoffenheim erhebliche Probleme bekommen. Von Famagusta will da noch nicht reden.
     
  18. Entäuschend, mäßig

    Die Einstellung der Mannschaft, dabei angeführt vom Kapitän und seinem Stellv., ist erschreckend.
     
  19. Eigentlich hatte ich solch einen schlechten Start schon erwartet, als ich den Spielplan das erste Mal gelesen habe. Bielefeld, Schalke, Gladbach, Cottbus und Bayern gleich am Anfang. Das konnte ja nicht gut gehen.

    Und es ging nicht gut. Also bin ich gar nicht so sehr überrascht, dass Werder nun erstmal unten steht.

    Überrascht bin ich jedoch von der erneut mangelhaften Einstellung der einzelnen Spieler und dem Auftreten als Mannschaft (dazu gehören auch TS und KA). Solch ein miserables Spiel wie in Gladbach hatte ich eigentlich nicht erwartet.

    Aber es scheint so zu sein, dass TS die Psyche seiner Spieler nicht in den Griff bekommt. Anders sind solch mäßige Auftritte wie in Bielefeld und jetzt in Gladbach nicht zu erklären. Hier mangelt es an dem elementarsten, was ein BL-Spieler mitbringen muß: nämlich der richtigen Einstellung zu seinem Beruf. Und die geht den meisten Werder-Spielern offenbar mehr und mehr flöten.

    In Gladbach fehlte es an Allem: Kampf, Einsatz, Leidenschaft, Wille zum Sieg. Und das leider nicht zum ersten Mal. Das zieht sich nun schon die letzten 2-3 Jahre wie ein roter Faden durch die Spielzeiten. Und es wird auch diese Saison nicht besser werden.

    Klar, Werder ist zu großen Leistungen fähig. Gegen Inter Mailand wird es sicher wieder ein Spektakel geben. Aber eben so sicher sind auch Niederlagen und miese Leistungen gegen Cottbus, Aue und Famagusta. Eben weil es an der richtigen Einstellung hapert.

    Und dabei meine ich nicht Spieler wie Boenisch und Prödl, denen man noch am wenigsten die "Schuld" an der momentanen Misere geben kann. Nein, in erster Linie sind hier die erfahrenen Spieler wie Frings, Baumann, Fritz und Jensen gefragt, die in Gladbach total versagt haben.

    Ich habe wenig Hoffnung, dass sich daran diese Saison noch was ändern wird. Deswegen wird es auch ganz, ganz schwer wieder in die CL zu kommen. Denn es wird noch etliche solcher Auftritte wie am Samstag in Gladbach geben.

    Und die nächsten Partien sind nicht gerade dazu angetan, voller Hoffnung zu sein. Denn gegen Cottbus und in München hat Werder zuletzt auch nicht gerade viel gerissen.

    Werder muß also erstmal den Blick nach unten richten und sehen, dass man ganz schnell wieder aus dem Keller rauskommt. Zumal die Konkurrenten wie Schalke, HSV, Leverkusen, Stuttgart, aber auch Dortmund und Wolfsburg einen wesentlich besseren Start hingelegt haben und nun schon 4-5 Punkte weg sind.
     
  20. konqi29

    konqi29

    Ort:
    NULL
    Schade dass nicht Weihnachten ist, sonst würd ich mir ne Abwehr wünschen die den Namen auch verdient hat.

    Ich kann nicht verstehen dass man so geschlafen hat in der Sommerpause, man wusste genau wo die Baustellen sind, hinten links und in der Mitte wären auch andere als ein Prödl zu haben gewesen. Dazu jetzt noch einen formschwachen Fritz.

    KA und TS müssen echt schöne blaue Brillen getragen haben wenn sie wirklich zu 100% davon überzeugt von den Spielern in der Abwehr waren.

    Ich versteh das nicht was in Bremen seit gut einem Jahr abgeht, Pleiten, Pech und Pannen und irgendwie ist noch Platz 2 rausgekommen, das kann ich schon garnicht fassen ;-)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.