Aktuelle Situation (11): 3:0/K'lautern, 2:2/Nürnberg

Dieses Thema im Forum "1. FC Nürnberg - Werder Bremen" wurde erstellt von Christian Günther, 1. November 2009.

Diese Seite empfehlen

?

Wie ist die aktuelle Situation nach Lautern und Nürnberg einzuschätzen?

  1. Sehr gut

    19 Stimme(n)
    26,4%
  2. Gut

    49 Stimme(n)
    68,1%
  3. Zufriedenstellend

    2 Stimme(n)
    2,8%
  4. Mittelmäßig

    1 Stimme(n)
    1,4%
  5. Enttäuschend, mäßig

    0 Stimme(n)
    0,0%
  6. Schlimm. Katastrophal

    1 Stimme(n)
    1,4%
  1. verglichen mit meinen erwartungen im sommer:

    > Sehr gut.

    und dabei bleibe ich auch momentan.
     
  2. gibts wenigstens funktionierende Toiletten? sonst muß ich auch auf -Katasrophal setzen.
     
  3. Ich bleibe bei Sehr gut mit Tendenz zu gut. Ich weiß das klingt komisch, nach 17 Spielen ohne Niederlage und dem "Sprung" auf Platz 2. und nur noch 1 Pkt. Rückstand auf Platz 1, sowie dem Weiterkommen im Pokal.

    Aber ich sehe da insofern einen kleinen negativen Trend, als das Werder gegen Wien, Bochum und jetzt gegen Nürnberg eine große Tiefschlafphase hatte, in den wir unnötige und sehr einfache Tore kassiert haben. Irgendwann geht das nicht mehr gut.
    Beeindruckend ist aber die Moral. Gegen Nürnberg, nach der grausligen 1. HZ noch so zurückzukommen ist aller ehren Wert.
    Klar ist aber irgendwann wird die Serie reißen, gegen Nürnberg fehlte nicht mehr viel. Ich hoffe das ist der Mannschaft bewusst und es waren jetzt genug Warnschüsse und sie kommen gerade in der Defensive wieder dahin wo wir schon mal waren.
     
  4. low.down

    low.down

    Ort:
    Buntentor
    Kartenverkäufe:
    +10
    Schließe mich in der Beurteilung meinem Vorredner- äh -poster an, stimme allerdings für gut.

    Mir macht die Verletztensituation ein wenig Sorge und bei den ganzen englischen Wochen die noch anstehen befürchte ich, das einige Spieler (ich denke da v.a. an Özil) kräftemäßig nicht durchhalten. Von den Ergebnissen her in allen drei Wettbewerben im Soll!
     
  5. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +4
    Bei 17 Pflichtspielen ohne Niederlage in Folge, Platz 2 mit Tuchfühlung zur Spitze, dem Erreichen des Viertelfinale im DFB-Pokal und der Führung in der EL-Gruppe sollte die Situation eigentlich sehr gut sein, aber: man hat den Eindruck, daß diese Erfolgsserie einigen Spielern zu Kopf gestiegen ist, denn das pomadige Auftreten der Mannschaft wird häuft sich in jüngster Vergangenheit: in den letzten 20 Minuten in Wien verspielte man dadurch eine 2:0-Führung, in Bochum war sie ca. 25 Minuten (die ersten knapp 10 sowie in der 2. HZ zwischen der 60. und dem Tor von Boro) und vorgestern in Nürnberg sogar eine ganze Halbzeit nicht voll bei der Sache, so daß man in den beiden letztgenannten Partien sehr früh 0:1 hinten lag. Es ist dann ja (teilweise) noch gutgegangen, aber darauf kann man sich nicht immer verlassen und selbst Klaus Allofs hat nach dem Spiel in Wien bereits angemerkt, daß es nicht ausreicht, mit nur 92% Konzentration zu spielen und durch den Ausfall von Frings fehlt in den kommenden Partien der Teamleader, so daß zu befürchten ist, daß diese lasche Einstellung noch forciert wird.

    Unterm Strich also „nur“ gut.
     
  6. Gustav Jacobi

    Gustav Jacobi

    Ort:
    Wietmarschen/Block 52
    Kartenverkäufe:
    +5
    :tnx:
     
  7. Und genau DAS macht eine Meistermannschaft aus :)
     
  8. Warum ist die Umfrage geschlossen :confused:

    Situation ist sehr gut
     
  9. das stimmt, und das hat man auch in der zweiten hz total gemerkt, klar die erste war beschissen, da kann man gar nichts anderes sagen, aber trotzdem hat das team dann zuversicht ausgestrahlt, das sah auch im gästeblock so aus, zumindest da, wo ich stand, i-wie hat da keiner gemault und gesagt, ach die verlieren, oder sowas, sondern jeder hat die mannschaft einfach weiter angefeuert...und so muss das auch sein, wenn das so weitergeht, dann kann man schon in ein paar monaten anfangen mal wieder von meisterschaft zu sprechen ;)
     
  10. Irgendwo zwischen gut und sehr gut....
    Wir wollen ja noch Luft nach oben haben.:cool::D

    Das Pokalspiel gegen biedere und letztlich chancenlose Lauterer war eine schöne Kür, bei dem uns der Gegner nicht wirklich forderte. Positiv an dem Auftritt war, daß man von der ersten Min an wach und präsent war.
    Was mir nicht so gut gefiel, war die mangelnde Zielstrebigkeit im Abschluß. Hacke, Spitze, eins, zwei, drei... muß dann auch irgendwann im gradlinigen Abschluß enden. Das war mir teils zu verspielt und verschnörkelt. gegen Lautern allerdings zu verkraften.

    Ich denke, die erste HZ in Nürnberg, wie auch die ersten 10 Min in Bochum, waren ein kurzer Rückfall in "alte zeiten".
    Ich hoffe, die Mannchaft hat spätestens jetzt begriffen, daß man sich nicht langsam in ein Spiel reinfinden kann, da die Gegner insbesondere gegen uns momentan von der ersten Minute an motiviert bis in die Haarspitzen sind. Darauf müssen wir auch in Zukunft höllisch aufpassen.

    Das die Moral generell stimmt, hat die zweite HZ gezeigt.
    Wichtig, daß man unterm Strich nach einem, sagen wir mal "durchwachsen-mäßigem" Spiel, zumindest noch einen Punkt mitnehmen konnte. Der kann am Ende Gold wert sein...

    In Anbetracht der jungen Burschen, die momentan über den Platz wirbeln, wäre es naiv zu glauben, daß es keine Rückschläge geben wird. ´Gut für uns in diesem Fall, daß der Rest es uns gleich tat...
    Was mir ein bißchen Sorgen macht, ist unsere 2. Reihe. Ich denke, wenn sich 2, 3 Leistungsträger verletzen sollten, könnte es eng für uns werden, da auf der Bank in der Regel in allen Mannschaftsteilen kein gleichwertiger Ersatz vorhanden ist. Schauen wir mal, wie wir den Verlust von Frings kompensieren können.

    Bis jetzt liegen wir absolut im Soll, ohne Frage. Das Entscheidende wird, wie eigentlich immer, sein, ob wir irgendwann dem Virus Namens "Selbstzufriedenheit", bzw. "Arroganz/Überheblichkeit" verfallen werden und dann der Meinung sind, einen Schritt weniger laufen zu brauchen und die Handbremse leicht anziehen!
    Das wäre fatal. Denn ein Grund warum es momentan insgesamt so gut läuft, ist die Laufbereitschaft und die Bereitschaft, die eigenen und die Fehler der Mitspieler, auszubügeln!
    EIn ganz entscheidender Punkt.
    Was Hunt alleine neben seinen offensiven Aktionen in der Defensive arbeitet, ist vorbildlich. Ebenso Özil, Marin und nicht zuletzt Pizza, der auch mal gerne an der eigenen Strafraumgrenze mit aushilft...

    Wenn diese Einstellung auch weiterhin an den Tag gelegt wird und wir nicht all zu große Verletzungen zu beklagen haben, sollte einiges möglich sein in dieser Saison.
    Wenn man allerdings selbstgefällig einen Gang zurückschraubt, werden wir auch ganz schnell in die Röhre gucken können, denn bisher ist es lediglich ein nettes Zwischenfazit, wofür wir uns bis dato noch nichts kaufen können...
     
  11. KolDiego

    KolDiego

    Ort:
    Hude
    Sehr schöner Beitrag. Stimme ich in allen Punkten zu.
    Ich denke, auch dass wenn sich keiner über längere Zeit verletzt, ist einiges drin diese Saison :applaus:
    Nicht auszumalen, wenn wir am 34. Spieltag gegen Hamburg die Schale bekommen :grinsen:
    Aber genug geträumt...wir haben den 11. Spieltag :svw_schal:
     
  12. SebStar

    SebStar Guest

    immer noch 'gut', sogar eher die tendenz zu 'sehr gut'


    die 1.halbzeit gegen nürnberg war zwar unter aller sau, aber die mannschaft hat im endeffekt doch moral bewiesen und sich das 2-2 erkämpft. zudem kamen uns die kunkurrenten zur hilfe und wir haben sogr einen punkt auf die hamburger aufgeholt. seit 17 spielen ungeschlagen, das sagt schon einiges.

    platz 2 in der liga liegt weit über meinen prognosen, aber die punktabstände sind ja alle joch seehr eng. wir liegen aber voll (wenn nich über) dem soll. gegen dortmund gibt's ein weiteres wichtiges heimspiel, sollte und kann man gewinnen, wird aber kein spaziergang (und ich boin im stadion, das hat gegen die eintracht und hannoi auch eher suboptimal geklappt :(:D)

    pokal durch ein souveränen sieg im viertelfinale. in der nächsten runde ein heimspiel, allerdings keinen leichten gegner, aber bis dahin sind's noch 3 monate.

    in der euroleague kommt jetzt ein ganz wichtiges spiel, mit dem wir nen dicken schritt richtung nächste runde tun können und uns stress in den letzten begegnungen sparen können, wenn wir hier einen klaren sieg einfahren.


    nun sind die ersten ausfälle von leistungsträgern zu beklagen, was bei den belastungen und dem alter einiger protagonisten nichts überraschendes is. als unsre größte schwäche sehe ich immer noch die unausgeglichenheit des kaders (und das is keine kritik an der einkaufspolitik, ich unterstütze diese strategie, aus den begrenzten mitteln einen starke 1. elf zu bauen, anstatt einen breiten aber durchschnittlichen kader zu haben). einen pizarro oder frings kann man momentan eigentlich nicht ersetzen. na gut, solche spieler kann eigentlich keine mannschaft ersetzen, aber der qualitative abfall von reihe 1 zu reihe 2 is doch recht steil. diese personelle schwäche müssen wir über die mannschaftliche geschlossenheit kompensieren, was ich diesem team mit dem lauf und dem momentanen zusammenhalt innerhalb der mannschaft durchaus zutraue. jeder muss für jeden rackern, va in der bewegung nach hinten. das wird der knackpunkt diese saison werden.

    es gibt immer noch keine mannschaft der buli vor der ich angst haben :D was özil marin und hunt uns da teilweise hinzaubern, is kunst und kein fußball ;)
     
  13. Das sehe ich ähnlich.
    Wobei ich hinzufügen mag, dass unsere erste 11 im BL Vergleich definitiv Top3 Niveau hat. Das kann man nach den Ergebnissen und den Auftritten wohl sagen.

    Nun stehen 2 Heimspiele an. Austria als Gegner was die Kader Qualität angeht ist für die, die durch die verletzten nachrücken die Chance Selbstvertrauen zu tanken und Bindung zur Mannschaft zu finden.
    Dortmund ist was deren Spiel nach vorne angeht BL-Mittelmaß. Da kann der Ausfall von Frings nicht so sehr Schmerzen. Ergo:
    Wieder eine Chance für die 2te Reihe.

    Sollten beide Spiele gewonnen werden gibt es von mir ne glatte 1.
    So bleibt es bei 1-.
     
  14. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +4
    dann bleib bitte zuhause :D
     
  15. Es geht immer noch besser und wenn man will, ist in den letzten Spielen ein leichter Abwärtstrend zu sehen. Eine Zeitlang wurde Werder wohl auch durch eine Erfolgswelle getragen. Man wird sehen, wie es bis zur Winterpause weitergeht, wenn die Siege nicht mehr so selbstverständlich herausspringen.

    Dennoch "sehr gut". Die paar negativen Resultate fallen nicht ins Gewicht. Frankfurt war das erste (!) Bundesligaspiel. Und Spiele wie gegen Hannover hätte und hat man in der jüngeren Vergangenheit oft verloren.

    Die Mannschaft hat den Verlust von Diego erstaunlich gut und erstaunlich schnell weggesteckt. Mehr noch: Sie hat sich weiterentwickelt und macht insgesamt einen sehr ausgeglichenen Eindruck. Die Spielweise ist unberechenbar. Es wird über die Flügel und durch die Mitte gespielt.
    Mit Wiese, Pizarro und Mertesacker hat Werder überragende Spieler in jedem Mannschaftsteil. Prunkstück ist das Mittelfeld, das hervorragend zusammenpasst. Frings ist wieder ein wichtiger Spieler. Niemeyereine Ergänzung, die man jederzeit bringen kann. Borowski stabilisiert das Gefüge und sorgt für Übersicht, Klarheit und Balance (auch wenn seine indiividuellen Leistungen noch verbesserungswürdig sind). Er ist potentiell ziemlich genau der erfahrene und taktisch gute Angelpunkt-Spieler, der Werder gefehlt hat. Mit Bargfrede ist ein junger Spieler dazu gekommen, der das defensive und vor allem das mannschaftsdienliche Element verstärkt. Und auf dieser Grundlage können Marin, Özil und Hunt glänzen. Und Jensen ist noch gar nicht dabei...
    Marin hat sich schnell etabliert, setzt sehr effektiv seine Schnelligkeit ein und sorgt für Überraschungsmomente. Özil macht einen Schritt nach vorne und hat Qualitäten, die seinesgleichen suchen. Am positivsten beeindruckt bin ich allerdings von Hunt. Nicht geplagt von Verletzungen scheint er alle Hoffnungen einzulösen, die man auf ihn einst gesetzt hat. Er rackert innerhalb einer funktionierenden Mannschaft. Die Umstellung der Spielweise (mehr auf Flügelspiel) kommt ihm sehr entgegen, er kann seine Schnelligkeit, seine Laufstärke und seine Torgefährlichkeit einbringen.

    Die Ergebnisse spiegeln das entsprechend wider. Wobei mir durchaus bewusst ist, dass es auch schwerere Zeiten und Rückschläge geben kann und dass nicht jeder einzelne Spieler super drauf ist. Aber mit den Weichenstellungen und der Spielweise ist mir nicht bange.
    Verglichen mit der Situation vor einem oder anderthalb Jahren geradezu eine Offenbarung. Respekt an Thomas Schaaf.



    MFG dkbs
     
  16. Das du auch immer so ausführlich bist und nichts mehr übrig läßt;)
     
  17. Wenn du mir sagst, was ich streichen und für dich übrig lassen soll, mach ich das. :cool:

    MFG dkbs
     
  18. Passt schon, kannst viel viel besser schreiben als ich :lol::tnx:
     
  19. Werder-Bär

    Werder-Bär

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +10
    Wir sind nur neidisch über deine Argumentation. Hieb und stichfest. Muss man wirklich anerkennen. :tnx::applaus:

    Die dezeitige Situation könnte aber wie von mir auch schon erörtert nicht besser sein. Man kann nicht davon ausgehen, jedes Spiel zu gewinnen. Aber 17 Spiele in Folge schaffen die wenigsten Mannschaften. Nicht einmal Bayern, Barca, Chelsea, Milan, Inter, Juve, Liverpool,Real,....

    :D
     
  20. Ich hätte es so geschrieben::p

    Es geht immer noch besser und wenn man will, ist in den letzten Spielen ein leichter Abwärtstrend zu sehen. Eine Zeitlang wurde Werder wohl auch durch eine Erfolgswelle getragen. Man wird sehen, wie es bis zur Winterpause weitergeht, wenn die Siege nicht mehr so selbstverständlich herausspringen.

    Dennoch "sehr gut". Die paar negativen Resultate fallen nicht ins Gewicht. Frankfurt war das erste (!) Bundesligaspiel. Und Spiele wie gegen Hannover hätte und hat man in der jüngeren Vergangenheit oft verloren.

    Die Mannschaft hat den Verlust von Diego erstaunlich gut und erstaunlich schnell weggesteckt. Mehr noch: Sie hat sich weiterentwickelt und macht insgesamt einen sehr ausgeglichenen Eindruck. Die Spielweise ist unberechenbar. Es wird über die Flügel und durch die Mitte gespielt.
    Mit Wiese, Pizarro und Mertesacker hat Werder überragende Spieler in jedem Mannschaftsteil. Prunkstück ist das Mittelfeld, das hervorragend zusammenpasst. Frings ist wieder ein wichtiger Spieler. Niemeyereine Ergänzung, die man jederzeit bringen kann. Borowski stabilisiert das Gefüge und sorgt für Übersicht, Klarheit und Balance (auch wenn seine indiividuellen Leistungen noch verbesserungswürdig sind). Er ist potentiell ziemlich genau der erfahrene und taktisch gute Angelpunkt-Spieler, der Werder gefehlt hat. Mit Bargfrede ist ein junger Spieler dazu gekommen, der das defensive und vor allem das mannschaftsdienliche Element verstärkt. Und auf dieser Grundlage können Marin, Özil und Hunt glänzen. Und Jensen ist noch gar nicht dabei...
    Marin hat sich schnell etabliert, setzt sehr effektiv seine Schnelligkeit ein und sorgt für Überraschungsmomente. Özil macht einen Schritt nach vorne und hat Qualitäten, die seinesgleichen suchen. Am positivsten beeindruckt bin ich allerdings von Hunt. Nicht geplagt von Verletzungen scheint er alle Hoffnungen einzulösen, die man auf ihn einst gesetzt hat. Er rackert innerhalb einer funktionierenden Mannschaft. Die Umstellung der Spielweise (mehr auf Flügelspiel) kommt ihm sehr entgegen, er kann seine Schnelligkeit, seine Laufstärke und seine Torgefährlichkeit einbringen.

    Die Ergebnisse spiegeln das entsprechend wider. Wobei mir durchaus bewusst ist, dass es auch schwerere Zeiten und Rückschläge geben kann und dass nicht jeder einzelne Spieler super drauf ist. Aber mit den Weichenstellungen und der Spielweise ist mir nicht bange.
    Verglichen mit der Situation vor einem oder anderthalb Jahren geradezu eine Offenbarung. Respekt an Thomas Schaaf.



    MFG Lewis:D:D:D:D