Aktuelle Situation (1): 4:0/Ahlen, 3:1/Genua, 1:4/Hoffenheim

Dieses Thema im Forum "TSG Hoffenheim - Werder Bremen" wurde erstellt von Christian Günther, 21. August 2010.

Diese Seite empfehlen

?

Wie ist die aktuelle Situation nach Ahlen, Genua und Hoffenheim einzuschätzen?

  1. Sehr gut

    4 Stimme(n)
    1,6%
  2. Gut

    8 Stimme(n)
    3,1%
  3. Zufriedenstellend

    54 Stimme(n)
    21,0%
  4. Mittelmäßig

    113 Stimme(n)
    44,0%
  5. Enttäuschend, mäßig

    63 Stimme(n)
    24,5%
  6. Schlimm. Katastrophal

    15 Stimme(n)
    5,8%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. MOLA

    MOLA Guest

    Ja, aber es wäre dann noch kein Super-Gau.

    Eine wirklich belastbare Aussage über die Situation kann man/frau ohnehin erst so nach dem 10. Spieltag abgeben.

    KATS wissen schon, was zu tun ist (Neuverpflichtungen und an der Einstellung arbeiten, so dass so eine LEistung wie in H'heim nicht mehr passiert).

    :svw_schal:
     
  2. Das ist gerade der Unterschied zwischen deiner Arbeit und der eines Fußballprofis. Da du so gut wie nie in einer direkten, offenen Konkurrenzsituation bist und letztlich deine Aufgaben "erledigen" musst, bist du (wie 99% der Arbeitnehmer in Deutschland) so gut wie nie in einer vergleichbaren Situation.
    Dass du noch nie einen schlechten Tag bei deiner Arbeit hattest, glaube ich nicht. Und an diesem Tag hast du dann wahrscheinlich mit 90-95% des Einsatzes gearbeitet und hast vielleicht nicht alles so erledigt bekommen, wie es normalerweise der Fall wäre. Und du hast dir gesagt: "Gut, mache ich es morgen fertig."

    Eine Fußballmannschaft in der Bundesliga, die mit 90-95% antritt, verliert dann halt mal 4:1, weil ein Unterschied von 10% eben auf einem so hohen Niveau extreme Auswirkungen hat. Das bedeutet aber nicht, dass tatsächlich die viel zitierte Arbeitsverweigerung stattgefunden hat. (Das habe ich wirklich klar erst einmal im Fußball gesehen und das war im "Abschiedsspiel" von Labbadia)

    Also, schön sind solche Tage sicher nicht und einer gut ein- und zusammengestellten Mannschaft passiert so was seltener als wenn die Trainer / Manager dabei Fehler gemacht haben. Aber dieses Argument "ich mache meine Arbeit doch auch jeden Tag und würde gekündigt wenn ich so arbeiten/spielen würde" kann ich langsam nicht mehr lesen, es ist einfach Quatsch und entspricht nicht der Realität der Profis.
     
  3. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +4

    Daran hab ich mittlerweile erhebliche Zweifel. Die nicht ausreichende Einstellung bei bestimmten Partien zieht sich doch wie ein roter Faden durch die letzten Jahre, ohne das es KATS geschafft haben, diesem Schlendrian Herr zu werden.
     
  4. MOLA

    MOLA Guest

    Folgendes nicht vergessen:

    03/04: --> MEISTER! und POKALSIEGER! :svw_applaus:
    04/05: --> Platz 3
    05/06: --> Platz 2
    06/07: --> Platz 3
    07/08: --> Platz 2
    08/09: --> Platz 10 :wall:, dafür POKALSIEGER :svw_applaus:
    09/10: --> Platz 3

    Ja, es gibt immer mal wieder diese komischen Spiele, aber irgendwie hat es am Ende trotzdem irgendwie dafür gereicht, eine Saison als "erfolgreich" einzustufen.
    Die Frage ist doch: Haben diesen Schlendrian nicht alle Mannschaften mal, oder immer nur unser Team?!
    Es ist immer sch....ade das erste Spiel gleich zu verlieren und dann auch noch 1. verdient und 2. hoch, allerdings erwarte ich so einen Grottenkick von jedem Team in jeder Saison mindestens ein mal.

    Wichtig wird jetzt doch sein, wie sich die Mannschaft gegen Genua und Köln präsentiert. Vielleicht und hoffentlich war das, was da am Samstag passiert ist, der nötige Tritt in den Allerwertesten zum genau richtigen Zeitpunkt.
     
  5. Pascal

    Pascal

    Ort:
    BREMEN
    ich frage mich wieso hat gestern nicht marin von anfang an gespielt? und wieso hat pasanan gespielt anstatt boenisch? Ich muss den trainer nicht verstehen oder? :( wir haben eig. so gute spieler :( das war gestern soooo unnötig..
     
  6. DerHunni

    DerHunni

    Ort:
    NULL
    weil boenisch defensiv bestimmt nicht stärker ist ;)

    und wenn die guten spieler alle denken, das würde sich von alleine regeln, dann gehts halt nach hinten los! man kann als trainer nur 3 auswechseln - was willste da machen? :tnx:
     
  7. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +4
    Abgesehen davon, daß Erfolge der Vergangheit kein Garant für künftigen Erfolg ist und sich darauf auch nicht ausruhen darf, ist sieses "irgendwie" ist genau der springende Punkt. Igendwie hat Werder sich durchgewurschelt, sei es durch eigene Leistung und/oder weil die Konkurrenz geschwächelt hat (wovon auch Werder nicht immer verschont war, sei es durch den traditionellen schwachen Rückrundenauftakt oder dem verschenkten Titel 2007), aber irgendwann hilft ein irgendwie auch nicht mehr, die Mängel zu überbrücken und dann ist der KATSenjammer entsprechend groß.


    Ich habs schon mehrmals gepostet, aufgrund der steten Wiederholung, daß Spiele nicht gewonnen wurden, weil die/Teile der Mannschaft in manche Partien nicht mit dem nötigen Engagement reingegangen sind, es nur schwer vorzustellen ist, daß die Pleite in Hoffenheim der nötige Tritt in den Allerwertesten zum genau richtigen Zeitpunkt war. Klaus Allofs hat nach einer 3:6-Klatsche in Stuttagrt mal geäußert, daß eine Mannschaft von Werder Bremen nie wieder so desolat präsentieren darf, was sie in der Folgezeit dennoch getan hat, denn diese Äußerung von KA datierte vom 08.03.2008, also vor fast zweieinhalb Jahren!
     
  8. Wenn Werder der Saisonstart verkackt, dann kann das ja nur eine erfolgreiche Bundesliga-Saison bedeuten! :applaus: Und dann stehen wir auch noch mit einem Bein in der CL-Gruppenphase.
     
  9. Downsub

    Downsub

    Ort:
    Dortmund
    Kartenverkäufe:
    +20
    Ich denke auch, dass das jetzt kein Weltuntergang ist. Klar die Niederlage war nicht schön und zu allem überfluss auch noch verdammt verdient, aber besser jetzt so ein Schock als gegen Bayern im Pokal.

    Ich glaube Werder gewinnt das Spiel diesen Dienstag mit viel Disziplin und dann läufts auch nächstes Wochenende wieder. Ich geb der Situation ne klare 3 .

    Apropros. Kann mir einer sagen gegen wen wir spielen am Wochende und wann?
     
  10. MOLA

    MOLA Guest

    Scheinbar hat sich doch aber immer wieder die Mannschaft aufgerappelt und erfolgreich gespielt, Du nennst es eben "durchgewurschtelt". Sicher, darauf kann man sich nicht verlassen. Aber die Regel spricht dafür. In die Zukunft kann nun mal keiner schauen, aber glücklicherweise kann man die Vergangenheit "analysieren" und sich danach eine Prognose erlauben. Und die sagt: Der Erfolg gibt KATS, gibt dem Team, recht.

    Wie ich bereits sagte, JEDE Mannschaft spielt JEDE Saison mindestens ein Spiel unter aller Kanone. Das ist normal und menschlich. Wenn wir mal wieder ein Top-Team schlagen, dann werden die Fans eben jenes Vereins auch den ihrigen Spielern das Fehlen von Engagement vorwerfen. Normal. Allerdings würden wir dann mit Sicherheit den Erfolg eher dem überragenden Vermögen unserer Spieler zuschreiben.

    Du wirst mit Sicherheit auch noch weitere Spiele in der Zukunft haben, wo Teile der/die gesamte Mannschaft unengagiert spielt und dadurch eine Niederlage kassiert. Das gehört eben dazu. Für Werder, für die Bayern, für Schlacke 05, you name it.
    Ich jedenfalls vertraue auf TS und den Kapitän und den Mannschaftsrat etc., daß die Art und Weise dieser Niederlage so schnell nicht wieder vorkommt.
     
  11. Samstag 15.30h gegen Köln:beer:
     
  12. Finde unsere Situation ist im Moment mittelmäßig.
    Kann jedoch relativ schnell ins Negative umschlagen. Sollten wir am Dienstag die CL.Quali verpassen (was der Fussballgott und aber vor allen Dingen die elf Spieler der Grünweißen, die am Dienstag auflaufen, verhindern mögen) und auch am Samstag gegen den FC keine drei Punkte einfahren, wird es sehr sehr schwierig für die Mannschaft. Dannach ist die Länderspielpause und wir müssten diese mit einem Negativerlebnis angehen. Nach der Länderspielpause folgt das schwere Auswärtsspiel bei den Bauern. Wenns also richtig besch..... läuft, kann es sein, dass wir nach drei BULI-Spielen mit nur einem, oder u.U. ohne Punkte dastehen, die CL-Quali verpasst haben und im DFB-Pokal den FC Bayern vor der Brust, und das auch noch auswärts.
    Prost Mahlzeit!!
     
  13. Natürlich habe ich auch mal schlechte Tage auf der Arbeit, keine Frage. Aber eine Konkurenzsituation besteht allemal. In den meisten Jobs wird verlangt das man seine Arbeit gut bis sehr gut erledigt (ich spreche hier nochmal den Sektor Gesundheit und Medizin oder Sicherheitstechnik im AKW an - wenn da Arbeiten nur mit 90% erledigt werden würden...). Falls man dazu nicht in der Lage ist, übernehmen andere Kollegen oder Fremdfirmen den Job. Über kurz oder lang steht dann für fast jedem Arbeitnehmer, ein Jobverlust bevor. Somit steht man immer in direkter Konkurenz zu anderen Arbeitnehmern. Sicherlich ist der Job eines Fussballprofis ein anderer (insbesondere was die im Verhältnis zur eigentlichen Arbeitszeit gute bis sehr gute Bezahlung angeht), keine Frage. Ich verlange auch nicht 100% optimale Leistung. Aber 100% Einsatz. Es kann etwas schief gehen, man kann auch 1:4 oder meintewegen auch 0:6 verlieren. Das ist OK wenn der Wille und der Einsatz bei 100% waren. Darum geht es mir.
    Ich hoffe wir sind uns einig, wenn wir sagen, der Beruf eines Profifussballers ist nicht nicht mit einem Bürojob vergleichbar. Aber einen Bürojob kann ich auch nicht mit dem Arbeitsplatz von einem Bauarbeiter vergleichen. Was objektiv verglichen werden kann ist: Einstellung und Leistungsbereitschaft, Pünktlichkeit, Disziplin. (ein Spiel dauert "nur" 90 -120 Minuten!!! ein normaler Arbeitstag 7,5 Std.) und in diesen Punkten sollten Arbeitnehmer und Angestellte (auch Fussballprofis) bei 100% liegen - es sei denn ich sage meinem Chef... ich möchte nur Teilzeit arbeiten und auch dafür nur Teilzeit bezahlt werden.

    Ja, Du hast recht, wenn eine Profimannschaft in der Liga im Kollektiv 90% Einsatz und Laufbereitschaft abruft, dann verliert man 4:1. Das sollten die Profis wissen. Und ich gehe mal davon aus dass Sie es wissen, das macht die Sache doch aber nicht besser. Ich verstehe das Argument nicht. Wenn ich 90 % Leistung bringe, verliere ich... ja stimmt.... ist das OK für Dich?

    Wenn ein Pommesbudenbesitzer nur 90% Hitze auf seinen Öfen bringen würde und die Pommes halb gar an den Kunden weitergegeben würden, dann würden ihm über kurz oder lang 100% Kunden weglaufen. Und Du hast recht mit Deinem letzten Satz es entspricht nicht der Realität der PROFIS. Der des normalen Arbeiters und Angestellten aber schon.
     
  14. Weil genau DIESE Elf gegen Genua 3:1 gewonnen hat, und jeder phasenweise gut gespielt hatte.
    Waum sollte TS im Vorfeld ein funktionierendes Team ohne Not umstellen.
    ICh will nicht wissen wie es hier gepoltert hätte wenn Boenisch gespielt hätte und wir die selben Tore kassiert hätten.
    Dann würde hier krakelt: "Warum hat er den Pasanen auf die Bank gesetzt, der war doch in Ordnung gegen Genua!" oder "Was wollen wir mit Boenisch, was finden KATS an dem der ist doch nicht BL tauglich..."
     
  15. Um beim Thema "aktuelle Situation" zu bleiben:

    Zurzeit in der BuLi Letzter, Aussichten sehr mau, wenn gegen Köln nicht drei Punkte kommen. Eine Woche danach warten die Bayern, was 'ne schöne Überleitung zum

    Pokal ist. Dort droht das Aus in der zweiten Runde.

    Selbiges kann in Genua passieren, wenn genau so naiv und saftlos gespielt wird wie gegen Hoffenheim.

    Entweder also Aufbäumen und Besinnen auf Stärken ab Dienstag und dann weiter zweieinhalb Wochen lang - oder die Saison hat einen miserablen Beginn mit in-der-Liga-unter-ferner-liefen, DFB-Pokal ohne Werder und international in der eher faden Euroleague.
     
  16. Also zur aktuellen Situation muss man nicht viel sagen.
    Der Start in die Bundesliga (für mich immer noch der wichtigste aller Wettbewerbe) total vergeigt (aber ist ja schon fast Tradition).

    Pokal müssen wir nach München. was soll man da sagen?
    Ich mag die Bayern nicht sonderlich, aber das wird verflucht schwer.

    CL-Quali: Ehrlich, da mach ich mir die wenigsten sorgen. Glaube das wir dienstag das schon packen.

    Ich sehe eher probleme in der liga. wenn wir gegen köln nicht gewinnen, und dann in münchen auch verlieren, stehen wir richtig dick unten drin, und da kommt man nicht so schnell wieder raus.

    Es wird schon (hoffe ich)

    100% WERDER :svw_applaus:
     
  17. Also ich denke wie viele andere auch das man nach einem Spiel nicht direkt alles schlecht reden sollte. Was mich aber schon ein wenig böse macht ist die tatsache , dass solche Leistungen der Mannschaft in der letzten Jahren häufiger mal vorgekommen sind. Auch die Abwehrfehler sind leider nichts neues. Ich versteh nicht wieso man das nicht abstellen kann. Die Verteidigung braucht neue Leute. Pasanen ist nicht Champions Leaque Reif und Boenisch und Fritz unterliegen zu großen Form schwankungen. Ich hoffe das die Sportliche Leitung endlich bald etwas tut.


    Liebe Grüße
     
  18. Mäßig weil nach gefühlten 5 Jahren immer noch nicht die Schwachstelle linke Abwehrseite beseitigt wurde und einige Herren immer wieder auf dem Platz stehen dürfen die da nix zu suchen haben gemessen an den eigenen Ansprüchen des Vereins.
     
  19. Für mich, schlimm / katastrophal :mad:
    Weil weiterhin, "täglich das Murmeltier grüßt".
    Die Truppe wird am Mittwoch so oder so zu hinterfragen werden.
    Folgt jetzt ein grandioses Spiel in Genua, dann muss mann die Einstellung der Truppe hinterfragen:confused:
    Geht das am Dienstag auch so indiskutabel in die Hose, dann muss der Kader analysiert werden.
    Seit der Saison 2004 / 2005, ist mir das Leistungsgefälle einfach zu groß.
     
  20. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Genau das mit der B-11 hätte TS machen sollen. Wegen der Fans ist es natürlich schade.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.