5 Sekunden Nachspielzeit

Dieses Thema im Forum "Arminia Bielefeld - Werder Bremen" wurde erstellt von Champloo, 16. August 2008.

Diese Seite empfehlen

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Kommt mal runter, Leute. Es gab keine großen Verletzungsarien und Drees hat den Kick Gott sei Dank pünktlich beendet.
    Dieses "Aber wegen Torjubel ...." ds ist doch alles nur "GEWOHNHEITSRECHT" und wir sollten wissen, was das wert ist :D
     
  2. Y!M-Dude

    Y!M-Dude

    Ort:
    NULL
    Hätte er 3 Min nachspielen lassen und wir hätten das 3:2 bekommen, würde dieser Thread nun "3min Nachspielzeit? Schiebung!" heißen! :lol:
     
  3. Im ersten Moment dachte ich auch. "Was soll das denn jetzt ?"
    Ist ja auch klar irgendwie hofft man dann ja doch nochmal auf einen letzten Angriff der Grün-Weißen.
    Aber ich denke so ist es schon okay, das Spiel dauert 90 Minuten, die waren vorbei also kann der Schiedsrichter abpfeiffen. Es wird ja international, so also auch bei den großen Tunieren EM und WM immer 3- manchmal sogar 6 Minuten nachgespielt. Finde ich irgendwie auch merkwürdig.
     
  4. Mich stört vielmehr, dass es keine einheitliche Regelung oder deren Auslegung gibt. Die Nachspielzeit war gestern nur ein Beispiel. Textilvergehen oder klare taktische Fouls wurden z. B. ja auch nicht mit Gelb geahndet.... :rolleyes:

    Man kann sich nicht auf eine einheitliche Vorgehensweise der Unparteiischen einstellen.
     
  5. Jetzt geht die Diskussion über die Schiris wieder los. ISt doch scheiß egal. ob er pünktlich oder nicht abpfeift. Hätte uns gestern auch nicht geholfen, wenn er 20 Min. nachgespielt hätte.
    Da sollen sich die Spieler mal an die eigene Nase fassen. Wenn die nicht nach jedem noch so kleinem rempler rumkugeln, als wären sie schwer verletzt, müssten die schiris auch manchmal nicht so eine Sch.. pfeifen.
     
  6. :tnx:

    Das stört mich dabei auch am meisten. Geht ja gar nicht darum, dass evtl. einer der beiden noch ein Tor geschossen hätte (das wäre wenn dann wohl eher Bielefeld gewesen), sondern darum, dass jeder Schiri da irgendwie seine eigene "Auslegung" durchsetzt. Ich meine, wenn man eine Halbzeit mit 4 Toren und so vielen Wechseln pünktlich abpfeift, in was für einem Spiel will man dann noch nachspielen lassen? Der nächste Schiri lässt ein 0:0 drei Minuten länger laufen, und dieses "Die machen, was sie wollen" ist einfach nur dämlich.

    Nicht schlecht fand ich es bei der EM. Da war irgendwie eine klare Linie drin, fast jedes Spiel wurde drei Minuten nachgespielt. Finde ich sinnvoller, als dass jeder Schiri das macht, was ihm gerade in den Sinn kommt. Wenn man dann wirklich mal eine Halbzeit hat, in der gar nichts passiert, kann man ja auch nach nur 1 Min. abpfeifen, aber nicht so durcheinander, wie es jetzt gerade läuft.
     
  7. Super Logik. Was vom Spiel gehört denn nicht zum Spiel :confused:
     
  8. Dank dem Schiedsrichter, daß er abgepfiffen hat.
    Ich schwör Euch Leute, das wäre nach hinten losgegangen; Bielefeld drehte gerade noch einmal richtig auf ....
     
  9. Wie gesagt - ich glaube nicht, dass die meisten hier darin den Grund für den Grottenkick sehen. Es ist da grundsätzlich etwas nicht ok...
     
  10. Das erinnert mich an ein Spiel , HSV-Werder in der AOL- Arena, wurde in der 89 Minute abgepfiffen und der Stadionsprecher hat sich auch drüber lustig gemacht.
     
  11. *Eisbaer*

    *Eisbaer*

    Ort:
    Ein Traum in Flausch.
    Kartenverkäufe:
    +4
    Ich bin einerseits froh, dass er so früh abgepfiffen hat, weil die Arminen sonst vermutlich noch gewonnen hätten. Die waren ja wesentlich näher dran als wir. Andererseits nervt es einfach tierisch, wenn bei einem Spiel mit vielen Toren, Auswechslungen und und und so pünktlich abgepfiffen wird. Klar, bei einem relativ fairen ausgeglichenem Spiel ohne großartige Unterbrechungen könnte ich das verstehen, aber das war diesmal nicht der Fall. Naja man gewöhnt sich dran. [Ironie an]Die verlorene Zeit wird dann einfach bei den Bayern am 34. Spieltag draufgehauen, damit sie ihr Meisterschaftstor machen können.[Ironie aus]
     
  12. Werder hat es in 90 Minuten nicht geschafft, das Spiel zu gewinnen. Da hätten ein, zwei oder drei Minuten Nachspielzeit auch nichts mehr dran geändert.

    Außerdem: die Nachspielzeit liegt letztendlich im Ermessen des Schiris. Dafür gibt es mMn keine festen Vorgaben.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.