Indonesien 2014/2015

Die Football Club Social Alliance (FCSA) bot 2014/15 erstmals ein Ausbildungsprogramm in Indonesien an - in dem mit über 251 Millionen Einwohnern viertbevölkerungsreichsten und größten muslimischen Land der Welt.


Neben dem üblichen Ausbildungskonzept lag der Fokus insbesondere auf der Einbindung von Teilnehmern sowohl aus Ballungsgebieten (Slums) als auch aus entlegenen ländlichen Gebieten der 34 Provinzen des Landes. Des Weiteren lag der Frauenanteil am einjährigen Ausbildungskonzept bei 30 Prozent. Das erste und letzte Ausbildungsmodul fand in Jakarta statt, dem wirtschaftlichen, kulturellen und politischen Kern des Landes und der mit über 10 Millionen Einwohnern zudem bevölkerungsreichsten Stadt Südostasiens.

Das stetige Städtewachstum ruft in Indonesien viele ökologische, soziale, wirtschaftliche und demographische Probleme hervor, die unmittelbaren Einfluss auf das Leben insbesondere von Kindern und Jugendlichen haben. Da ein Teil der Teilnehmer aus entlegenen Regionen Indonesiens stammt, die bis zu 6 Stunden Flugzeit von der Hauptstadt entfernt liegen, fand das zweite Ausbildungsmodul abseits Jakartas in Sulawesi statt. Dies bot die Möglichkeit, auch auf die Lebens- und Arbeitsbedingungen von denjenigen Teilnehmern einzugehen, die nicht im urbanen Umfeld aktiv sind, sondern sich auf einer der 17.000 weiteren Inseln des Landes engagieren.

Die Teilnehmer des Programms, die Young Coaches, wurden von indonesischen Organisationen aus den Bereichen Bildung und Sozialfürsorge (NGOs, Vereine, Schulen etc.) ausgewählt. Im Auswahl-Prozess legten der lokale Hauptprojektpartner ASA Foundation und die streetfootballworld-Mitglieder Rumah Cemara und Uni Papua den Fokus auf junge Frauen und Männer, die Zugang zu Communities haben, in denen Sport und insbesondere Fußball als Instrumente für Sozialarbeit noch nicht etabliert sind.

Neben den Experten von Werder Bremen, FC Basel und FK Austria Wien trugen auch Mitarbeiter lokaler Organisationen zur Ausbildung bei. Sie vermittelten lokal relevante, soziale Themen wie Frauenrechte, "Water, Sanitation and Hygiene" (WASH), Gesundheit und Ernährung, Finanzkompetenz und Business Start-Up oder auch Inklusion. Ein Erste-Hilfe-Kurs war für alle Teilnehmer obligatorisch, um das Abschlusszertifikat am Ende der Ausbildung zu erhalten.

Modul 1:         21.-24.08.2014
                       mit Ingo Goetze (Trainer)

Modul 2:         24.-28.11.2014
                       mit Michael Arends (Trainer)

Modul 3:         20.-24.04.2015
                       mit Ingo Goetze (Trainer)

Weitere Informationen über die Alliance und das Indonesien-Projekt unter http://www.football-alliance.org

 

Weitere Informationen

Kontakt

Ludwig Voss
Ansprechpartner
SV Werder Bremen GmbH & Co. KG aA
Abteilung CSR-Management
Franz-Böhmert-Straße 1c
28205 Bremen

News von WERDER BEWEGT:

+++ Zu Gast in Cuxhaven: Die Handballer und Handballerinnen des SV Werder Bremen haben beim Handicap Beachhandball Turnier in Cuxhaven mitgemacht. Von zehn inklusiven Mannschaften erreichten die beiden grün-weißen Teams, die "Sandburgenzerstörer" und "Ballpiraten", den zweiten und den vierten Platz. Das Turnier für Kinder, Jugendliche und Erwachsene gibt es schon seit vielen Jahren. Dieses Jahr...

18.06.2019

Die Regionalturniere sind gespielt – nun steht das große Finale, der Werder-Cup 2019 an! Bereits in den vergangenen Wochen haben Kinder aus den Jahrgängen von 2006 bis 2008 von weiterführenden Schulen und Vereinen alle das gleiche Ziel verfolgt: sich für den Cup am 28. und 29.06.2019 am wohninvest WESERSTADION zu qualifizieren. In ganz Bremen und Niedersachsen haben Partnerschulen sowie Vereine im...

17.06.2019

Das vergangene Pfingstwochenende stand für die Werder Youngstars ganz im Zeichen des Fußballs. Während die Youngstars Blumenthal in Osterholz-Scharmbeck zu Gast waren, folgte ein Teil der Trainingsgruppe am Weser-Stadion einer Einladung aus den Niederlanden.

11.06.2019

Bjarne Jürgenssen sitzt auf der Trainerbank und lächelt. Seinen Rollstuhl hat der Achtjährige beiseite geschoben. Bjarnes Sehfähigkeit beträgt gerade einmal 25 Prozent und nach seiner Geburt hatte er eine schwere Zeit. Und trotzdem verfolgt er jede Partie seiner Lieblingsmannschaft. Denn: Bjarne ist Werder-Fan mit vollem Herzen. Mit seinem grün-weißen Rollstuhl, auf dem er Unterschriften von...

09.06.2019

Bei sommerlichen 27 Grad haben sich zahlreiche Eltern und Kinder am Sonntag auf den Weg zum Weser-Stadion gemacht. Wo sonst die Bundesliga-Spieltage der Werder-Profis ausgetragen werden, hat an diesem Wochenende von 11 bis 15 Uhr ein Familienfest stattgefunden. Zum zehnjährigen Jubiläum der Windel-Liga gab es mit Unterstützung der Agentur SPORTPLATZ einen entspannten und sonnigen Tag in gut...

03.06.2019

Ruanda, Laos, Vietnam, Indonesien und nun Mexiko. Die Liste der Länder, in denen der SV Werder Bremen gemeinsam mit der Football Club Social Alliance (FCSA) in der Saison 2018/2019 zur Young Coach-Ausbildung vor Ort war, ist lang. Bei dem aktuellen Lehrgang in Tapachula im Süden Mexikos war U13-Trainerin Marie-Louise Eta aus dem WERDER Leistungszentrum für die Grün-Weißen dabei.

29.05.2019

Bereits zum 4. Mal hat der SV Werder Bremen Teilnehmer des SPIELRAUM-Programms und ihre Familien zum Fastenbrechen ins Weser-Stadion eingeladen. Bei Stadionführungen konnten vor allem die Eltern von geflüchteten SPIELRAUM-Teilnehmern einen Blick hinter die Kulissen des SVW werfen und beispielsweise das Gefühl erleben, durch den Spielertunnel einzulaufen. Anschließend folgte das Fastenbrechen...

28.05.2019

+++ Gesammelt und gespendet: 1.100 Euro hat der Werder Fan-Club Twerder für das SPIELRAUM-Programm des SV Werder gesammelt. Auf Twitter und per Transparent in der Ostkurve des Weser-Stadions sammelten die Mitglieder des Fan-Clubs in nur anderthalb Wochen die beachtliche Summe. Mit der Spende unterstützen sie unter anderem das Fastenbrechen (Iftar) der muslimischen Programmteilnehmer und ihrer...

24.05.2019