Bezirksoberliga 2016/2017

Bezirksoberliga Saison 2016 / 2017

Spielbericht 9. Spieltag vom 19.03.2017

 Spielpaarung   Ergebnis
    
SV Werder Bremen -SC Dünsen 1 8:4
TuS Sudweye 3 -SV Werder Bremen 12:6

 

 Spielbericht 9. Spieltag am 19.03.17 Korbball SV Werder

SV Werder – SC Dünsen

Im ersten Spiel am letzten Spieltag spielte der SV Werder gegen den SC Dünsen. Von Anfang an war das Tempo sehr hoch. Der SV Werder konnte sehr schnell mit 1:0 in Führung gehen. Der Ausgleich erfolgte im Gegenzug. Danach gelang es dem SV Werder seine Chancen gut zu nutzen und eine 6:1 Führung herauszuspielen, bevor der SC Dünsen seinen zweiten Treffer erzielte. Zur Pause stand es 7:2.

In der zweiten Halbzeit leisteten sich beide Mannschaften viele technische Fehler und Fehlwürfe, sodass die Korbausbeute nur gering war. Letztendlich konnte der SV Werder das Spiel mit 8:4 gewinnen.

TuS Sudweyhe 3 - SV Werder

Das letzte Spiel der Saison mußte der SV Werder gegen den Tabellenführer absolvieren. Zwar gelang es zunächst dem SV Werder das gefährliche Tempospiel des Tabellenführers zu unterbinden, doch der TuS Sudweyhe war in der Ausnutzung seiner Chancen wesentlich konsequenter als der SV Werder. So stand es nach sechs Minuten bereits 3:0, bevor der SV Werder den ersten Korb warf. Mit dem nächsten Korb zum 3:2 keimte etwas Hoffnung auf, der SV Werder könnte das Spiel ausgeglichen gestalten. Doch dies wurde durch Körbe des TuS Sudweyhe schnell widerlegt, da die Spielerinnen des TuS bis zur Pause weitere vier Körbe warfen und so mit 7:2 in die Pause gingen.

In der zweiten Halbzeit war das Spiel ausgeglichen, sowohl was die Chancennutzung als auch die technischen Fehler anging. Der SV Werder konnte zu keiner Zeit die Führung des TuS Sudweyhe wesentlich verkleinern. Am Ende des Spiels stand es 12:6 für den TuS Sudweyhe.

Für den SV Werder spielten M. Duncan (6), B. Wild, P. Lemmel (2), C. Geile (2), A. Oelze (1), M. Schnieders (2), C. Dehne (1), D. Merk, U. Theilen.

Mit der anschließenden Siegerehrung endete die Saison, die der SV Werder auf dem 6. Tabellenplatz  abschloß.

Spielbericht 8. Spieltag vom 04.03.2017

 Spielpaarung   Ergebnis
    
SV Werder Bremen -TSV Barrien 2 3:4
SV Werder Bremen -SV Heiligenfelde 2 7:7

 

 Spielbericht 8. Spieltag am 04.03.17 Korbball SV Werder

SV Werder – TSV Barrien 2

Bei der Partie SV Werder gegen TSV Barrien spielten zwei Teams gegeneinander, die sich seit vielen Jahren gut kennen. Entsprechend schwierig war es für beide Mannschaften sich Chancen herauszuspielen. Der TSV Barrien konnte mit 0:1 in Führung gehen. Der SV Werder glich diese Führung aus. Danach konnte nur der TSV Barrien bis zur Pause noch zwei Körbe werfen.

Nach der Pause war es der SV Werder, der Chancen nutzen konnte und so den 3:3 Ausgleich schaffte. Erst kurz vor Schluß gelang dem TSV Barrien in der zweiten Halbzeit ein Treffer, der dem TSV zum Sieg von 4:3 verhalf.

SV Werder – SV Heiligenfelde 2

Auch das zweite Spiel an diesem Abend war sehr ausgeglichen. In der ersten Halbzeit wechselte die Führung dreimal. Jedoch konnte sich keine Mannschaft absetzen, so daß es zur Pause 3:3 stand.

In der zweiten Halbzeit legte der SV Heiligenfelde zweimal vor und der SV Werder glich aus. Dann ging der SV Werder mit 6:5 in Führung. Trotz guter Chancen konnte der SV Werder diese Führung nicht ausbauen, so daß der SV Heiligenfelde sowohl ausgleichen als auch mit 6:7 in Führung gehen konnte. In der letzten Spielminute konnte der SV Werder den Ausgleich zum 7:7 werfen.

Für den SV Werder spielten M. Duncan (4), B. Wild (2), T. Dabisch (2), C. Geile (1), C. Dehne (1), D. Merk, U. Theilen.

Spielbericht 7. Spieltag vom 18.02.2017

 Spielpaarung   Ergebnis
    
SV Werder Bremen -TSV Okel 11:4
SV Dreye -SV Werder Bremen 5:11

 

 Spielbericht 7. Spieltag am 18.02.2017 Korbball SV Werder

SV Werder – TSV Okel

Der 7. Spieltag war für den SV Werder ein sehr erfolgreicher, da beide Spiele gewonnen werden konnten. Zwar gelang dem TSV Okel in der zweiten Minute die Führung zum 0:1. Der SV Werder konnte jedoch durch Körbe von T. Dabisch, B. Wild und M. Duncan schnell ausgleichen und selbst in Führung gehen. Dann glich der TSV Okel zum 3:3 aus, bevor B. Wild den 4:3 Pausenstand warf.

Während vor der Pause das Spiel sehr ausgeglichen war, änderte sich dies in der zweiten Halbzeit. Der SV Werder war jetzt die klar dominierende Mannschaft mit einer sehr guten Abwehr und im Angriff wurden die Chancen besser genutzt. Mit Körben von M. Schnieders, I. Jürging und C. Geile konnte bis zur 24. Minute eine 9:4 Führung erspielt werden. Die letzten beiden Körbe zum Endstand von 11:4 warf B. Wild

SV Dreye - SV Werder

Im zweiten Spiel nutzte der SV Dreye den ersten Angriff, um mit 1:0 in Führung zu gehen. Der SV Werder konnte durch einen Korb von B. Wild schnell ausgleichen und durch Körbe von M. Duncan und T. Dabisch mit 1:3 in Führung gehen. Diese drei Spielerinnen sorgten mit weiteren Körben für den Ausbau der Führung, sodass es zur Pause 3:6 stand.

Nach der Pause konnte der SV Werder nahtlos an die erste Halbzeit anknüpfen. Die Abwehr spielte sehr konzentriert und ließ nur wenige Möglichkeiten zum Korbwurf zu und im Angriff wechselten sich  B. Wild, T. Dabisch und M. Duncan weiterhin mit dem Erzielen von Körben ab. Am Ende konnte der SV Werder sich über einen 5:11 Erfolg freuen.

Für den SV Werder spielten M. Duncan (4), B. Wild (8), T. Dabisch (5), I. Jürging (2), C. Geile (1), M. Schnieders (2), P. Lemmel, A. Oelze.

Spielbericht 6. Spieltag vom 04.02.2017

 Spielpaarung   Ergebnis
    
TV Stuhr 2 - SV Werder Bremen 3:1
TSG Seckenhausen-Fahrenhorst 2 - SV Werder Bremen 7:6

 

Spielbericht 6.Spieltag am 04.02.2017 Korbball SV Werder

TV Stuhr 2 - SV Werder

Der TV Stuhr konnte in der dritten Minute mit 1:0 in Führung gehen. Danach waren sehr starke Abwehrleistungen bei beiden Mannschaften aber auch viele Fehlwürfe zu sehen. So konnte der TV Stuhr seine Stärke die Tempogegenstöße nicht für zählbare Körbe nutzen. In der 14. Minute konnte M. Duncan zum 1:1 ausgleichen. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

Den ersten Angriff in der zweiten Halbzeit nutzte der TV Stuhr, um mit 2:1 in Führung zu gehen. Der SV Werder erspielte sich gute Chancen allerdings wollte der Ball jedoch nicht zum Ausgleich in den Korb gehen. Statt dessen konnte der TV Stuhr in der 20. Minute auf 3:1 erhöhen. Obwohl der SV Werder das Tempo erhöhte und der TV Stuhr auch noch einige Tempogegenstöße ansetzte, von denen die meisten vom SV Werder abgefangen wurden, blieb es letztlich bei dem Stand von 3:1.

TSG Seckenhausen-Fahrenhorst 2 - SV Werder

Der SV Werder ging in der dritten Minute in Führung und konnte diese in der fünften Minute auf 0:2 ausbauen. Nachdem die TSG den Anschlußtreffer erzielte und in der zehnten Minute ausgleichen konnte, war klar, daß dieses Spiel spannend werden würde. Bis zur Pause konnte der SV Werder noch zwei Körbe werfen, sodass es zur Halbzeit 2:4 stand.

In der zweiten Halbzeit hatte die TSG in der 20. Minute die Halbzeitführung egalisiert, weil der SV Werder sich zu viele Fehlwürfe leistete. In der 24. Minute übernahm die TSG zum ersten Mal in diesem Spiel die Führung, die der SV Werder umgehend ausglich. Die nächste Zeit war durch technische Fehler auf beiden Seiten bestimmt, sodass das Spiel sehr zerfahren war. In der 28. Minute fiel das 6:5 für die TSG. Der SV Werder antwortete im Gegenzug. Doch 30 Sekunden später stand es 7:6 für die TSG. Obwohl dem SV Werder noch 50 Sekunden Zeit blieben, um die letzte Chance für den Ausgleich zu nutzen, wurde diese Chance nicht gut herausgespielt sondern überhastet abgeschlossen.

Für den SV Werder spielten M. Duncan (3), B. Wild (1), P. Lemmel (1), C. Geile (1), D. Merk (1) A. Oelze (1), C. Dehne

Spielbericht 5. Spieltag vom 21.01.2017

 Spielpaarung   Ergebnis
    
FC Gessel-Leerßen 2 - SV Werder Bremen 8:7
SV Werder Bremen - SV Dreye 14:4

 

 Spielbericht 5.Spieltag am 21.01.2017 Korbball SV Werder

FC Gessel–Leerßen 2 - SV Werder

Im ersten Spiel nach der Winterpause ging der SV Werder sehr engagiert in das Spiel. So gelang auch schnell eine 0:1-Führung. Diese konnte der SV Werder bis Mitte der ersten Halbzeit auf 1:3 ausbauen. Danach häuften sich die Fehlwürfe seitens des SV Werder und der FC Gessel-Leerßen nutzte diese Phase um nicht nur auszugleichen sondern sogar mit 5:3 in Führung zu gehen.

Nach der Pause konnte der SV Werder schnell den Anschlußtreffer zum 5:4 werfen. Der FC Gessel-Leerßen antwortete prompt mit einem Korb. In der Folgezeit folgten noch zwei weitere Körbe von FC Gessel-Leerßen zum 8:5 Zwischenstand. Dann drehte der SV Werder wieder auf und startete die Aufholjagd. Doch die restliche Spielzeit reichte nur noch für ein 8:7.

SV Werder – SV Dreye
Mit einem Korb von P. Lemmel ging der SV Werder in Führung. Im Gegenzug konnte der SV Dreye ausgleichen. Dann legte der SV Werder einen Zwischenspurt ein und setzte sich auf 4:1 Körbe ab. Im weiteren Spielverlauf ließ der SV Werder viele Chancen aus, sodass es zur Halbzeit nur 6:2 für den SV Werder stand.

In der zweiten Halbzeit wurden die Chancen wieder konsequent genutzt und in der Abwehr wurde sehr gut gearbeitet. Über 10:3 und 12:4 konnte der SV Werder seinen Vorsprung stetig ausbauen bis es am Ende 14:4 stand. Während in der ersten Halbzeit P. Lemmel und T. Dabisch die meisten Treffer erzielten, waren in der zweiten Halbzeit B. Wild, M. Duncan und M. Schnieders sehr erfolgreich.

Für den SV Werder spielten M. Duncan (4), B. Wild (4), T. Dabisch (5), P. Lemmel (4), M. Schnieders (3), A. Oelze (1), C. Dehne, U. Theilen

Spielbericht 4. Spieltag vom 17.12.2016

 Spielpaarung   Ergebnis
    
SV Werder Bremen - TuS Sudweyhe 3 4:7
SC Dünsen 1 - SV Werder Bremen 6:10

 

 Spielbericht 4. Spieltag am 17.12.2016 Korbball SV Werder

SV Werder – TuS Sudweyhe 3

In diesem Spiel fielen gleich in den ersten Angriffen Körbe. Der TuS Sudweyhe ging mit 0:1 in Führung und der SV Werder konnte durch einen Korb von P. Lemmel im Gegenzug ausgleichen. Kurz darauf erzielte der SV Werder das 2:1 durch einen Korb von M. Duncan. Der TuS Sudweyhe glich im anschließenden Angriff gleich wieder aus. Danach dominierten die Abwehrreihen  das Spielgeschehen. Erst in der Schlußphase der ersten Halbzeit erzielte der TuS Sudweyhe zwei weitere Treffer zum 2:4 Pausenstand.

In die zweite Halbzeit startete der TuS Sudweyhe deutlich besser als der SV Werder, sodass sich das Team einen Fünf-Körbe-Vorsprung herausspielte. Anschließend agierte die Abwehr des SV Werder wieder sehr konzentriert, sodass kein weiterer Korb vom TuS Sudweyhe erzielt werden konnte. Allerdings nutzte der SV Werder im Angriff seine gut herausgespielten Chancen nur unzureichend, sodass dieses Spiel mit 4:7 verloren ging.

SC Dünsen 1 – SV Werder

Das zweite Spiel war am Anfang eine Kopie des ersten Spiels. Der SC Dünsen ging mit 1:0 in Führung und der SV Werder glich aus. Im weiteren Spielverlauf in der ersten Halbzeit wechselte die Führung, ohne das sich ein Team absetzen konnte. Zur Halbzeit stand es 3:4 für den SV Werder.

Auch der Begin der zweiten Halbzeit war ebenfalls eine Kopie des ersten Spiels, nur daß sich dieses Mal der SV Werder auf 4:6 durch Körbe von T. Dabisch absetzen konnte. Im weiteren Spielverlauf wurden auf beiden Seiten Körbe erzielt. Der SV Werder konnte jedoch die Führung auch durch einen sicher verwandelten 4m Wurf von P. Lemmel immer verteidigen und siegte mit 6:10.

Für den SV Werder spielten:
M. Duncan (2), B. Wild (1), T. Dabisch (4), P. Lemmel (5), A. Oelze (2), C. Dehne, H. Tries, U. Theilen.

Spielbericht 3. Spieltag vom 26.11.2016

 Spielpaarung   Ergebnis
    
 SV Heiligenfelde 2 - SV Werder Bremen 8:7
 SV Werder Bremen - FC Gessel-Leerßen 2 4:8

 

 Spielbericht 3. Spieltag am 26.11.2016 Korbball SV Werder

SV Heiligenfelde 2 - SV Werder

Die erste Halbzeit sah zwei gleichwertige Mannschaften. Der SV Werder ging schnell durch einen Treffer von M. Schnieders mit 0:1 in Führung. Der SV Heiligenfelde konnte nicht nur ausgleichen sondern mit 2:1 in Führung gehen. Im Folgenden wechselte die Führung immer wieder. Keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen, sodass es zur Halbzeit 5:4 für den SV Heiligenfeldes stand.

In der zweiten Halbzeit brauchte der SV Werder etwas länger, um wieder ins Spiel zu kommen. So konnte sich der SV Heiligenfelde über 6:4 und 7:5 auf 8:5 absetzen, bevor der SV Werder mit Körben von B. Wild und M. Schnieders die Aufholjagd startete. Letztendlich reichte die Zeit jedoch nicht mehr, sodass die Partie mit 8:7 verloren ging.

SV Werder – FC Gessel-Leerßen 2

Bis zum 2:3 glich dieser Spielverlauf dem des ersten Spiels. Der SV Werder ging durch einen Korb von T. Dabisch in Führung. Der FC Gessel konnte ausgleichen und die Führung übernehmen. Der SV Werder egalisierte diese Führung. Dann häuften sich beim SV Werder die Fehler und der FC Gessel konnte sich auf 2:5 absetzen. Kurz vor der Halbzeit erzielte T. Dabisch den Anschlußtreffer zum 3:5.

Im zweiten Durchgang agierte der SV Werder zu unkonzentriert, so kam es zu etlichen Fehlpäßen und Fehlwürfen. Auch gut herausgespielte Chancen wurden nicht genutzt. So endete das Spiel mit 4:8.

Für den SV Werder spielten:
M. Duncan (1), B. Wild (4), T. Dabisch (2), M. Schnieders (3), C. Dehne (1), C. Geile, U. Theilen.

Spielbericht 2. Spieltag vom 19.11.2016

 Spielpaarung   Ergebnis
    
 TSV Barrien 2 - SV Werder Bremen 9:6
 SV Werder Bremen - TV Stuhr 2 6:6

 

 Spielbericht des zweiten Spieltages der Saison 2016/2017 in der Sporthalle Jahnstr. in Barrien vom 19.11.2016

TSV Barrien 2 - SV Werder

Der TSV Barrien erwischte den besseren Start und konnte mit 4:0 in Führung gehen, bevor M. Duncan den ersten Korb für Werder warf. Anschließend nutzte der TSV  seine Chancen besser und konnte so den Vorsprung auf 6:1 ausbauen, bevor M. Duncan ihr zweiter Treffer kurz vor der Pause gelang.

Nach der Pause sah es so aus, als könnte der SV Werder das Spiel noch umbiegen. B. Wild konnte mit zwei Treffern schnell auf 6:4 verkürzen. Anschließend nutze der SVW seine Chancen nicht während der TSV Barrien seine herausgespielten Chancen konsequent nutzte und so die Führung auf 9:4 ausbaute. In den letzten Minuten konnten B. Wild und M. Duncan noch eine Ergebnisverbesserung zum 9:6 Endstand erreichen.

SV Werder – TV Stuhr 2

Im zweiten Spiel zeigte der SV Werder wieder seine zwei Gesichter. In der ersten Halbzeit wurden die Chancen am gegnerischen Korb gut genutzt und hinten war die Abwehr sehr geschlossen. Erst nachdem es 4:0 stand, konnte der TV Stuhr den ersten Korb werfen. Mit 5:2 ging es in die Pause.

Im zweiten Durchgang schloß der SV Werder im Angriff unkonzentriert ab und in der Abwehr schlichen sich ebenfalls Fehler ein, so daß der TV Stuhr zum 5:5 ausgleichen konnte. Danach warf jede Mannschaft noch einen Korb zum 6:6 Endstand.

Für den SV Werder spielten:
M. Duncan (4), B. Wild (5), C. Geile (2), A. Oelze (1), P. Lemmel, I. Jürging, U. Theilen.

Spielbericht 1. Spieltag vom 19.10.2016

 Spielpaarung   Ergebnis
    
 SV Werder Bremen - TSG Seckenhauen-Fahrenhorst 2 6:4
 TSV Okel - SV Werder Bremen 3:9

 

Spielbericht des ersten Spieltages der Saison 2016/2017 in der Sporthalle Timmstr. in Seckenhausen vom 19.10.2016

 SV Werder - TSG Seckenhausen 2

Das erste Spiel nach der Sommerpause begann für den SV Werder mit den alten Schwierigkeiten. Trotz guter Chancen konnte kein zählbarer Erfolg erzielt werden, so daß sich die TSG mit 0:3 absetzen konnte. Kurz vor der Pause gelang C. Dehne der Anschlußtreffer. Mit 1:3 ging es in die Pause.

Nach der Pause agierte der SV Werder wesentlich konzentrierter und konnte so durch Körbe von B. Wild, C. Geile, T. Dabisch und M. Duncan mit 5:3 in Führung gehen. Vier Minuten vor Schluß erzielte die TSG ihren ersten Korb in dieser Halbzeit zum 5:4. In der 28. Minute stellte C. Dehne mit ihrem zweiten Korb wieder eine Zwei-Körbe-Führung her, die der SV Werder bis zum Schluß verteidigte.

 TSV Okel - SV Werder

Im zweiten Spiel konnte der SV Werder nahtlos an das vorherige Spiel anknüpfen. Die Abwehr mit einer gut aufgelegten M. Duncan am Korb arbeitete sehr gut. Im Angriff wurden die Chancen genutzt, so daß es zur Halbzeit 1:7 stand. In der zweiten Halbzeit schaltete der SV Werder einen Gang zurück. Zum Ende trennten sich beide Mannschaften mit 3:9.

Für den SV Werder spielten:
M. Duncan (4), B. Wild (3), C. Geile (3), T. Dabisch (2), C. Dehne (2), D. Merk, U. Theilen, H. Tries

 

Für ein probeweises Schnuppertraining an allen Trainingsangeboten der Abteilung sind keine vorherigen Anmeldungen erforderlich.
Ausnahmen: Windel-Liga, Ballschule und Kurse, die in den Trainingszeiten als "Gruppe belegt" ausgewiesen sind.

Kommen Sie vorbei und besprechen Sie alles Weitere mit unseren Übungsleiter/innen.

Trainingszeiten

Turnspiele und Gymnastik

Manfred Jacobi
Vorsitzender
SV Werder Bremen
Abteilung Turnspiele und Gymnastik
Franz-Böhmert-Straße 1c
28205 Bremen

SVW 10er-Karte