Vorstand neu gewählt

Der neue Vorstand v. li. Bernd Freudenthal, Walter Kozica, Elke ter Hazeborg-Mennenga, Heike Hoffmeiste-Eilts, Manfred Jacobi, Christiane Dürkop, Markus Schmieding
Turnspiele und Gymnastik
Freitag, 12.10.2012 // 15:41 Uhr

Es war wohl der emotionalste Moment auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Abteilung Turnspiele und Gymnastik des SV Werder Bremen am Montagabend. Ewald Hohnhorst, Beisitzer Spiele, erklärte, dass er nach 27 Jahren im Vorstand für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung steht. „Ewald Hohnhorst hat seit 1985 die Geschicke in Werders Prellball- und Korbballsport geleitet und dafür sehr viel Zeit aufgewandt. Dafür vielen, vielen Dank", so Manfred Jacobi, Vorsitzender der Abteilung, der Ewald Hohnhorst würdig verabschiedete. 

Als sein Nachfolger als Beisitzer „Spiele" im Vorstand wurde Bernd Freudenthal am Abend gewählt. Es blieb die einzige Änderung in der Führungsriege. Manfred Jacobi (Vorsitzender), Heike Hoffmeister-Eilts (Stell. Vorsitzende), Christiane Dürkop (Kassen- und Jugendwartin), Markus Schmieding (Sportwart) sowie Elke ter Hazeborg-Mennenga (Beisitzerin Gymnastik) und Walter Kozica (Pressewart) wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Der Vorstand um Manfred Jacobi durfte positiv auf das zurückliegende Geschäftsjahr zurückblicken: Die Abteilung verzeichnete einen weiteren Anstieg bei der Zahl der Mitglieder, die sich derzeit auf ca. 2.600 beläuft, und auch ansonsten habe sich die Abteilung sehr gut weiterentwickelt. Ein besonderes Augenmerk lege man vor allem auf den Gesundheitssport, der weiter gestärkt werden soll. Nach den beiden neuen Angeboten „Prostata und Walking Fatigue" wird erst seit wenigen Tagen ein Gehtraining für Gefäßgeschädigte angeboten und am Mittwoch startet die Integrationsgruppe „Intercultural Lady Fitness", in der Frauen mit Migrationshintergrund an das Vereinsleben herangeführt werden sollen. Dazu soll langfristig in Zusammenarbeit mit Werders CSR-Management Abteilung der Gesundheitssport für Kinder ausgebaut werden. Ohnehin sei die Kooperation mit Werders CSR-Abteilung sehr vorbildlich, wie Vereinspräsident Klaus-Dieter Fischer anführte: „Diese Abteilung lebt das, wofür Werder steht. Bei neuen Projekten ist diese Abteilung sofort dabei. Die Zusammenarbeit zwischen der Abteilung Turnspiele und Gymnastik und dem CSR-Management ist aller Ehren wert und nicht selbstverständlich."

Doch auch sportlich blickt die Abteilung positiv auf die vergangenen Monate zurück. Vor allem die Prellball-Männer 40 sorgten für Furore und verteidigten ihren Deutschen Meistertitel. Werders Männer 30 wurden immerhin Dritter in ihrer Altersklasse.

Ein weiteres sportliches Highlight steht bereits im kommenden Monat an: Die „Turnschau 2012". Am Sonntag, 11.11.2012, dürfen sich alle Sportbegeisterten ab 16 Uhr in der Werder-Halle, Hemelinger Straße, von Werders Sportlern und Sportlerinnen verzaubern lassen (Eintritt Erwachsene 3 Euro, Kinder 1 Euro, Vorverkauf in der Gaststätte „Werder-Halle").

Norman Ibenthal