Erfolgreicher Start in die Prellballsaison 2009/2010

Turnspiele und Gymnastik
Montag, 16.11.2009 // 00:00 Uhr

Werders Männer 60 setzten sich am vergangenen Sonnabend ohne Punktverlust an die Spitze der Prellball-Landesliga und machten dabei einen großen Schritt in Richtung Qualifikation für die Norddeutschen Meisterschaften. Erst im letzten Spiel gegen den Erzrivalen vom VSK Osterholz-Scharmbeck wurde die Mannschaft um Klaus-Dieter Fischer richtig gefordert. Da in der ersten Halbzeit die Abwehr viele Bälle nicht halten konnte, kam kein richtiger Angriff zustande. Die Werderaner lagen zur Pause klar zurück. In der 2. Hälfte gewann die Abwehr zunehmend an Sicherheit und die Angriffsschläge von Klaus-Dieter Fischer und Kurt Godehus offenbarten die Schwächen der gegnerischen Abwehr. Als die Osterholzer mit einer Schiedsrichterentscheidung haderten und dadurch vorübergehend ihre spielerische Linie verloren, nutzten die Werderaner auch diese Schwäche aus, setzten sich ab und kamen schließlich zu einem klaren Sieg.

 

In den Spielen zuvor hatte Mannschaftsführer Fischer immer wieder alle Spieler (Kurt Godehus, Horst Kühne, Erwin Jansen, Willi Jahn und Manfred Jacobi) durchgewechselt und sich einspielen lassen, um im entscheidenden Moment durch Auswechselungen auf den Spielverlauf reagieren zu können. Dies hatte sich letztendlich auch ausgezahlt.

 

Werder II konnte sich dagegen nicht durchsetzen. Nachdem Charly Berger bereits frühzeitig verletzt ausscheiden musste, mühte sich die Mannschaft mit Jochen Schorler, Klaus Helmboldt und Uwe Schumacher redlich, die Niederlagen möglichst knapp zu halten.