Abteilung Turnspiele & Gymnastik rüstet sich für die Zukunft

Turnspiele und Gymnastik
Dienstag, 29.09.2009 // 00:00 Uhr

Auf ein Jahr der Umstrukturierungen und Neuausrichtungen blickt Werders Abteilung Turnspiele & Gymnastik zurück. Das machte Manfred Jacobi, seit letztem Jahr Vorsitzender der Abteilung, mit seinen Vorstandskollegen und -kolleginnen am Montagabend auf der Jahreshauptversammlung der Abteilung deutlich. Bewährt hat sich seiner Meinung nach vor allem die Vergrößerung des Vorstandes. „Nur so war es uns möglich, die Arbeit auf mehrere Schultern zu verteilen und die Aufgaben und Probleme schnell zu lösen“, erklärt Jacobi.

 

Der Vorsitzende schaut aber auch schon auf die bevorstehenden Aufgaben. „Der Vorstand möchte bis Ende des Jahres ein Konzept für die Zukunft erstellen“, so Jacobi. Unter anderem will man den Anforderungen der Windelliga gerecht werden und nach Fertigstellung der neuen Sporthalle im Georg-Bitter-Quartier wird ein Projekt mit der naheliegenden Senioren-Residenz angestrebt. Aber auch die Gymnastik- und Tanzgruppen sollen weiter ausgebaut werden, für den Korbball möchte man in den Schulen werben, damit man im nächsten Jahr wieder im Jugendbereich an den Start gehen kann, und auch die Erweiterung der Herzgruppen und Krebsvorsorge soll vorangetrieben werden. Eine positive Entwicklung ist zudem bereits beim „Bewegten Kindergarten“ sowie beim Kids-Club zu verzeichnen.

 

Auch sportlich lief das vergangene Jahr für die Abteilung durchaus erfolgreich. Aushängeschild der Abteilung bleiben dabei die Prellballer. Die Männer 30 holten sich nach der Norddeutschen Meisterschaft auch die Deutsche Meisterschaft, die Männer 40 wurden Norddeutscher und Deutscher Vize-Meister und die Männer 60 landeten bei den Norddeutschen und Deutschen Meisterschaften jeweils auf Platz 3. Auch der Nachwuchs ist wieder im Kommen. Endlich gelang es einmal wieder eine Jugendmannschaft für den Spielbetrieb zu melden. Aber auch die Korbballerinnen haben sich nach ihrem Abstieg im vergangenen Jahr eindrucksvoll zurückgemeldet und stiegen sofort wieder in die Niedersachsenliga auf.

 

Positiv äußerte sich am Abend auch Werders Vereinspräsident und Abteilungsmitglied Klaus-Dieter Fischer zu der Entwicklung: „Die Abteilung Turnspiele & Gymnastik erfüllt wohl wie kaum eine andere das Motto von Werder Bremen. Lebenslang grün-weiß. Mit der Windelliga über den Kids-Club bis zu 60plus, deckt die Abteilung den gesamten Lebensweg ab.“

 

Norman Ibenthal