Adrian Dodean wechselt nach Grenzau

Adrian Dodean wird gegen seinen Landsmann Adrian Crisan zukünftig im Trikot des TTC Grenzau antreten.
Tischtennis
Montag, 23.05.2011 // 10:20 Uhr

„Ich bin sehr glücklich über die Möglichkeit, in Grenzau spielen zu können. Mir war es wichtig, weiter mit Cristian Tamas als Trainer arbeiten zu können, ich glaube unter ihm kann ich mich weiter gut entwickeln", fasst ein sichtlich erleichterter Dodean die Vertragsverhandlungen zusammen. Bereits im vergangenen Jahr kam der 26-Jährige bei den Grün-Weißen vermehrt zum Einsatz und konnte dabei einige positive Akzente setzen. Auch Cristian Tamas zeigte sich über die Modalitäten des Vereinswechsels erfreut. „Der Wechsel ist für Adrian genau der richtige Schritt, er kann sich beim TTC in der zweiten Mannschaft bewähren und im starken Bundesliga-Team versuchen durchzusetzen."

Auch der letzte Transfer mit Bremer Beteiligung ist für die kommende Saison abgeschlossen. Adrian Dodean wechselt zur neuen Spielzeit zum TTC Zugbrücke Grenzau, bleibt der Bremer Trainingsgruppe aber auch zukünftig erhalten. Der junge Rumäne wird beim TTC sowohl in der Bundesliga-Mannschaft, als auch als Top-Spieler in Grenzaus 2.Liga-Mannschaft mitwirken und so viel Spielpraxis sammeln können.

Werders Trainer half deshalb auch tatkräftig mit, um den Vertrag mit den Westerwäldern auszuhandeln. „Wir haben lange verhandelt, sind letztendlich aber zu einem für alle zufriedenstellendem Ergebnis gekommen. Wichtig war natürlich für uns, dass Adrian abgesehen von den Spieltagen unserer Trainingsgruppe erhalten bleibt. Mit der Spielpraxis in Grenzau geht Adrian somit den nächsten Schritt seiner Karriere." Insgesamt zwei Jahre stand der Osteuropäer bei Werder Bremen im Bundesliga-Kader. Vor seiner ersten Bundesliga-Station wurde Dodean bei sechs verschiedenen Vereinen in seiner rumänischen Heimat ausgebildet.