Werder gegen Düsseldorf ohne Zuschauer

Gesundheitsschutz hat absoluten Vorrang
Kirill Gerassimenko muss gegen Düsseldorf eine Topleistung zeigen, wenn die Bremer ihre Außenseiterchancen nutzen wollen (Bild: Jessica Bugajew)
Tischtennis
Donnerstag, 08.10.2020 / 14:01 Uhr

Die neuesten Entwicklungen der COVID-19-Infektionszahlen in Bremen haben zur Folge, dass das am Sonntag stattfindende Spiel in der TTBL zwischen dem SV Werder Bremen und Borussia Düsseldorf ohne Beteiligung von Zuschauern durchgeführt wird.

Nachdem gestern bekannt wurde, dass in Bremen die als Grenzwert festgelegte Zahl von 50 Neuinfektionen bezogen auf 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen überschritten wurde, handelten die Verantwortlichen rund um die Tischtennis-Bundesliga-Mannschaft des SV Werder Bremen umgehend.

Es gab eine einstimmige Entscheidung von Präsident Dr. Hubertus Hess-Grunewald, Abteilungsleiter Werner Meyer, Trainer Cristian Tamas und Team-Manager Sascha Greber. Der Gesundheitsschutz hat Vorrang vor allen anderen Überlegungen und deshalb findet das Spiel am Sonntag ohne Zuschauer statt. Die beiden letzten Heimspiele in der Klaus-Dieter-Fischer-Halle hatten zwar gezeigt, dass das ausgearbeitete Hygienekonzept funktioniert, aber die Gefährdung der Gesundheit aller Beteiligten soll möglichst auf ein Minimum reduziert werden.

Die Zuschauer, die bereits ein Ticket für das Spiel erworben haben, erhalten selbstverständlich ihr Geld zurück. Sie wenden sich wie bei der Ticketbestellung an die Mailanschrift bestellung@magic-tischtennis.de , um die Abwicklung der Rückerstattung zu klären.

Der sportliche Ausblick auf das Spiel fällt eindeutig aus – der Rekordmeister aus Düsseldorf reist als haushoher Favorit vom Rhein an die Weser. Düsseldorf führt nach drei Begegnungen mit 6:0 Punkten und 9:1 Spielen die Tabelle der TTBL an. Der Spielverlust geht dabei noch auf die Kappe von Trainer Danny Heister. Spitzenspieler Timo Boll musste bisher noch nicht ins Geschehen eingreifen – das zeigt, dass sich die Mannschaft mit Kristian Karlsson, Ricardo Walther und Anton Källberg momentan in einer sehr starken Verfassung befindet. Ob Timo Boll am Sonntag in Bremen antreten wird ist bisher noch nicht bekannt.

Die Bremer Mannschaft konnte am letzten Wochenende ein Erfolgserlebnis gegen Bad Königshofen verzeichnen und musste die Niederlage im Pokal gegen Bergneustadt verkraften. Die Mannschaft hat im Lauf der Woche wieder sehr gut gemeinsam trainiert und wird die sehr schwere Aufgabe gegen Düsseldorf mit maximalem kämpferischem Einsatz angehen.

Team-Manager Sascha Greber: „Wir können gegen Düsseldorf nur gewinnen, wenn bei uns alles passen sollte. Kämpferisch werden wir alles geben, um uns eine Gewinnchance zu erarbeiten.“

von Stefan Dörr-Kling

 

 
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.