Werder empfängt den Tabellenführer

1. FC Saarbrücken TT zu Gast an der Weser
Die Bremer hoffen, dass Marcelo Aguirre nach seiner Verletzung vom letzten Wochenende am kommenden Sonntag in eigener Halle wieder auflaufen kann (Bild: Jessica Bugajew).
Tischtennis
Donnerstag, 20.02.2020 / 21:27 Uhr

Am kommenden Sonntag empfängt der SV Werder Bremen den Tabellenführer der TTBL 1. FC Saarbrücken TT. Die Werderaner wollen trotz ihrer Außenseiterrolle versuchen, gegen die favorisierten Gäste zu punkten. Im Hinspiel in Saarbrücken ist den Bremern diese Überraschung gelungen.

Die Saarbrücker haben mit einer Bilanz von 32:6 Punkten als erstes Team der Liga bereits das Ticket für die Playoffs gelöst. Die hervorragende Bilanz haben sie mit einer äußerst stark besetzten Mannschaft erreicht. Der Chinese Kun Shang hat mit 18:3 die beste Einzelbilanz der TTBL. Der deutsche Nationalspieler Patrick Franziska spielt bisher ebenfalls eine herausragende Saison und weist zur Zeit eine Bilanz von 9:3 Spielen auf. Brisant für das Duell am Sonntag ist, dass Franziska im Hinspiel gegen Werder beide Spiele abgegeben hat. Er unterlag Marcelo Aguirre und Mattias Falck jeweils mit 2:3. Der Slowene Darko Jorgic steht mit 13:5 Siegen ebenfalls blendend da. Tomas Polansky aus Tschechien kommt auf 7:5 Siege. Der Rumäne Cristian Pletea weist als einziger Spieler mit 2:3 Spielen eine negative Bilanz auf. In den Doppeln haben die Saarbrücker bisher sehr viele unterschiedliche Paarungen ausprobiert - insgesamt mit 4:2 Siegen knapp positiv.

Das Abschlussdoppel in Saarbrücken konnten Aguirre/Szöcs gegen Shang/Polansky für sich entscheiden. Die Werderaner hoffen natürlich, dass die beiden Verletzten vom letzten Wochenende bis Sonntag wieder komplett einsatzbereit sein werden. Zumindest sind beide Spieler wieder ins Training eingestiegen. Mattias Falck und Kirill Gerassimenko konnten in Mühlhausen die beiden Ausfälle leider nicht kompensieren, sodass sich der Vorsprung in der Tabelle zum Verfolger aus Mühlhausen auf zwei Punkte verringert hat. 

Teammanager Sascha Greber: "Die Mannschaft vom 1. FC Saarbrücken TT spielt in dieser Saison eine überragende Rolle. Wir werden trotz unserer klaren Außenseiterposition alles versuchen, um gegen das starke Team aus Saarbrücken zu punkten. Man hat im Hinspiel gesehen, dass dies möglich ist. Wir wollen uns im Lauf des Spiels Chancen auf den Sieg erarbeiten. Schließlich ist unser Ziel weiterhin das Erreichen der Playoffs - mit einem Sieg gegen Saarbrücken würden wir natürlich einen großen Schritt dorthin machen."

von Stefan Dörr-Kling