Werder am Montag gegen Fulda-Maberzell

Gegner darf nicht unterschätzt werden
Mattias Falck möchte am Montag gegen Fulda-Maberzell mit seinem Team den dritten Sieg in Folge feiern (Bild: Jessica Bugajew).
Tischtennis
Freitag, 15.11.2019 / 10:39 Uhr

Am kommenden Montag um 19.00 Uhr empfängt der SV Werder Bremen am 10. Spieltag der TTBL die Gäste vom TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell. Die Mannschaft aus Osthessen steht zwar momentan nur auf Tabellenplatz 10 - unterschätzen werden die Werderaner das Team aber auf keinen Fall.

Trotz der schlechten Platzierung in der Tabelle verfügt Fulda-Maberzell über Spieler, die jeden Gegner ärgern können. Der Kroate Tomislav Pucar weist zur Zeit eine hervorragende Bilanz von 7:3 Spielen auf. Der deutsche Nationalspieler Ruwen Filus kommt momentan auf 8:6 Spiele. Der Abwehrspezialist ist ein Garant für attraktive und für Tischtenniskenner hochinteressante Duelle. Desweiteren stehen Fan Bo Meng und Thomas Keinath im Aufgebot. Bisher mussten die Mannschaft zweimal ins Abschlussdoppel - beide Doppel in jeweils unterschiedlicher Aufstellung gingen verloren.

Die Werderaner hoffen natürlich darauf, dass sie den Schwung aus den letzten beiden Spielen mitnehmen und den dritten Sieg in Folge erringen können. Vor allen Dingen die starke Mannschaftsleistung in Saarbrücken hat für eine Steigerung des Selbstbewussteins der Bremer geführt. Dieses Selbstbewusstein wird aber nicht dazu führen, die Konzentration auf den Gegner zu verringern. Die Bremer wissen, dass es ein hartes Stück Arbeit wird, um den Sieg gegen Fulda-Maberzell unter Dach und Fach zu bringen.

Alle Spieler nehmen an den zur Zeit stattfindenden Austrian Open in Linz teil und werden nach hoffentlich gesunder Rückkehr aus Österreich darauf brennen, den dritten Platz in der Tabelle zu verteidigen.

Teammanager Sascha Greber: "Am Montagabend erwartet uns ein weiteres Duell in der Liga auf Augenhöhe. Wir lassen uns von dem Tabellenplatz von Fulda-Maberzell nicht täuschen und werden hochmotiviert und mit vollem Engagement ins Spiel gehen. Die Mannschaft hat in den letzten beiden Spielen sensationelle Leistungen gebracht und wir wollen diese Leistungen gegen Fulda-Maberzell fortsetzen."

von Stefan Dörr-Kling

 

Weitere News

Werder bezwingt Grünwettersbach

08.12.2019 / Tischtennis

Werder setzt Erfolgsserie fort

06.12.2019 / Tischtennis

Werder startet in die Rückrunde

06.12.2019 / Tischtennis

Werder siegt mit 3:0 in Grenzau

25.11.2019 / Tischtennis

Wieder ein Montagsspiel

22.11.2019 / Tischtennis