Werder reist nach Bergneustadt

Bremer wollen Tabellenführung verteidigen
Hunor Szöcs wird mit dem Werder-Team versuchen, die Tabellenführung in Bergneustadt zu verteidigen (Bild: Jessica Bugajew)
Tischtennis
Freitag, 27.09.2019 / 20:47 Uhr

Nach dem bisher makellosen Saisonstart mit vier Siegen reisen die Bremer am kommenden Wochenende zum Tabellendritten TTC Schwalbe Bergneustadt. Die Partie beginnt am Sonntag, 29.09.2019 um 15.00 Uhr. Bergneustadt hat sich in der letzten Saison für die Playoffs qualifiziert und die Werderaner stehen vor einer ganz schweren Aufgabe.

Auch in Bergneustadt wird es ein Wiedersehen mit einem Ex-Werderaner geben - der Engländer Paul Drinkhall (Bilanz 2:2) gewann 2013 mit dem SV Werder Bremen die deutsche Mannschaftsmeisterschaft. Der deutsche Nationalspieler Benedikt Duda (Bilanz 4:1) und der Spanier Alvaro Robles (Bilanz 4:1) komplettieren das Team. Die Mannschaft von Bergneustadt ist sehr ausgeglichen besetzt und hat sich auch in der neuen Saison zum Ziel gesetzt, die Playoffs zu erreichen.

Die Bremer haben nach dem knapp verlorenen Pokalspiel gegen Düsseldorf und dem gewonnenen Ligaspiel gegen Bad Königshofen den Rest der Woche gemeinsam in Bremen trainiert. Sie können wie Bergneustadt auf eine funktionierende Mannschaft bauen. Mattias Falck (Bilanz 4:3) hat seine letzten drei Spiele gegen Timo Boll (Pokal), Filip Zejlko und Bastian Steger gewonnen. Kirill Gerassimenko hat in der TTBL bisher noch kein Spiel verloren und hat eine makellose 4:0 Bilanz vorzuweisen. Hunor Szöcs (Bilanz 2:2) hat mit seinen Siegen gegen Deni Kozul und Tiago Apolonia und seinen beiden Erfolgen in den Abschlussdoppeln mit Kirill Gerassimenko bereits starke Leistungen in dieser Saison gezeigt. Marcelo Aguirre gibt in jedem Training Vollgas und steht für einen Einsatz ebenfalls jederzeit bereit.

Teammanager Sascha Greber: "Uns erwartet in Bergneustadt wieder ein Spiel gegen einen Gegner, den wir mit uns auf Augenhöhe sehen. Wir sehen unsere Siegchance bei 50 %. Unser Team hat nach dem Traumstart in der Liga Selbstvertrauen getankt und wird versuchen, die Siegesserie fortzusetzen."

von Stefan Dörr-Kling