Big Points in Ochsenhausen

Werder siegt beim amtierenden Deutschen Meister
Hunor Szöcs war beim 3:2 Sieg in Ochsenhausen der Matchwinner (Bild: Jessica Bugajew).
Tischtennis
Freitag, 10.01.2020 / 22:51 Uhr

Der SV Werder Bremen erringt durch seinen 3:2 Sieg beim amtierenden Deutschen Meister TTF Liebherr Ochsenhausen zwei Big Points im Kampf um die Playoff-Plätze. Hunor Szöcs avancierte durch seinen Auftaktsieg gegen Jakub Dyjas und seinen Sieg im Abschlussdoppel gemeinsam mit Marcelo Aguirre zum Matchwinner.

Hunor Szöcs ebnete den Weg zum Gesamtsieg durch einen starken Auftritt im Duell gegen die heutige Nummer eins der Gastgeber Jakub Dyjas.

Mattias Falck baute im zweiten Spiel des Abends die Führung durch einen klaren 3:1 gegen Vladimir Sidorenko auf 2:0 aus.

Die Bremer wussten jedoch, dass diese 2:0 Pausenführung noch nicht den Sieg bedeutete und dass sie gegebenenfalls noch drei schwere Spiele nach der Pause vor sich haben würden. Und genau so kam es dann.

Kirill Gerassimenko musste im Duell gegen Simon Gauzy dem Franzosen zu einem verdienten 3:1 Sieg gratulieren. Jakub Dyjas zeigte im darauffolgenden Spiel gegen Mattias Falck wie spielstark er sein kann. Er sorgte mit seinem 3:1 gegen Falck zum 2:2 Ausgleich.

Im Abschlussdoppel war dann aus Sicht von Werder wieder einmal Verlass auf das Doppel Marcelo Aguirre und Hunor Szöcs. Sie setzten sich mit 2:0 Sätzen schnell von Gauzy/Fegerl ab und hatten im dritten Satz bereits drei Matchbälle. Doch Gauzy/Fegerl wehrten sich mit allen Kräften gegen die drohende Niederlage, wehrten die Matchbälle ab und gewannen anschließend auch die Sätze drei und vier. Aguirre/Szöcs ließen sich davon jedoch nicht beeindrucken und siegten im fünften Satz souverän mit 11:3.

Trainer Cristian Tamas: "Wir hatten natürlich heute Glück, dass Hugo Calderano verletzungsbedingt nicht antreten konnte. Dennoch sind wir stolz auf unsere Leistung und dass wir beim amtierenden Deutschen Meister gewinnen konnten. Hunor Szcös hat uns durch seinen Auftaktsieg gegen Jakub Dyjas auf die Siegerstraße geführt. Unser Abschlussdoppel Aguirre/Szöcs hat sehr starke Nerven bewiesen - wenn man 2:0 führt und drei Matchbälle nicht nutzt kann ein solches Spiel auch schnell verloren gehen."

Die Einzelergebnisse des Spiels TTF Liebherr Ochsenhausen - SV Werder Bremen 2:3:

Jakub Dyjas - Hunor Szöcs 1:3 (7:11; 7:11; 11:6; 7:11)

Vladimir Sidorenko - Mattias Falck 1:3 (5:11; 3:11; 11:5; 4:11)

Simon Gauzy - Kirill Gerassimenko 3:1 (11:6; 8:11; 11:7; 11:9) 

Jakub Dyjas - Mattias Falck 3:1 (7:11; 11:8; 11:6; 11:7)

Fegerl/Gauzy - Aguirre/Szöcs 2:3 (9:11; 8:11; 16:14; 11:9; 3:11)

von Stefan Dörr-Kling

Borussia Düsseldorf gastiert am Sonntag um 15.00 Uhr in Bremen

Am kommenden Sonntag steht das nächste Topduell im Kampf um die Playoff-Plätze an.

SV Werder Bremen - Borussia Düsseldorf

Spielbeginn: 15.00 Uhr

Ort: Klaus-Dieter-Fischer-Halle Bremen - Hermine Berthold Straße

 
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.