Werder qualifiziert sich für die Playoffs!

Klarer 3:0 Sieg in Fulda-Maberzell
Kirill Gerassimenko bezwang nach einem 2:0 Satzrückstand den starken Tomislav Pucar noch mit 3:2 (Bild: Jessica Bugajew).
Tischtennis
Donnerstag, 05.03.2020 / 12:36 Uhr

Der SV Werder Bremen hat sich durch einen klaren 3:0 Sieg beim TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell für die diesjährigen Playoffs um die deutsche Meisterschaft qualifiziert.

Den Grundstein für den Auswärtserfolg legte Hunor Szöcs, der sich gegen den Abwehrspezialisten Ruwen Filus mit 3:1 durchsetzen konnte. Szöcs unterlag zwar im ersten Satz deutlich, danach stellte er sich jedoch immer besser auf das Spiel von Filus ein und konnte die Bremer mit 1:0 in Führung bringen.

Im anschließenden Duell zwischen Fan Bo Meng und Mattias Falck ging es lediglich im zweiten Satz etwas knapper zu. Insgesamt war der 3:0 Erfolg für den Schweden zu keiner Zeit gefährdet und die Werderaner gingen mit einer beruhigenden 2:0 Führung in die Pause.

Die Partie zwischen Tomislav Pucar und Kirill Gerassimenko bot für die Zuschauer einen interessanten und abwechslungsreichen Verlauf. Pucar führte nach Sätzen bereits mit 2:0 und hatte im vierten Satz beim Stand von 10:8 zwei Matchbälle, die er jedoch nicht nutzen konnte. Kirill Gerassimenko entschied den vierten Satz mit 12:10 für sich und verwandelte schließlich den dritten Matchball im fünften Satz zum 3:2 Sieg für sich. 

Durch den klaren 3:0 Erfolg in Fulda-Maberzell sind die Werderaner nicht mehr vom vierten Tabellenplatz zu verdrängen und haben sich somit als viertes Team nach Saarbrücken, Düsseldorf und Ochsenhausen für die Playoffs qualiziert.

Es steht für die Bremer ein letztes Heimspiel in der Hauptrunde der TTBL auf dem Programm. Das Spiel gegen den TTC Zugbrücke Grenzau war ursprünglich für Ostermontag, den 13.04.2020 terminiert. Aufgrund der durch das Coronavirus entstandenen Terminverschiebungen wurde das Spiel neu angesetzt:

Sonntag, 22.03.2020 - 15.00 Uhr - SV Werder Bremen - TTC Zugbrücke Grenzau 

Die Terminansetzungen für die Playoff-Spiele ist bisher noch nicht erfolgt. Die Terminierung wird aber in den nächsten Tagen erwartet.

Trainer Cristian Tamas: " Wir sind überglücklich, dass wir uns bereits einen Spieltag vor Ende der Hauptrunde für die Playoffs qualizieren konnten. Wir wollten heute unbedingt die Entscheidung herbeiführen. Geholfen hat uns natürlich, dass Hunor Szöcs gegen Ruwen Filus den ersten Punkt für die Mannschaft holen konnte. Das war psychologisch sehr wichtig für uns. Mattias Falck hatte wenig Probleme gegen Fang Bo Meng und Kirill Gerassimenko hat eine sehr starke Vorstellung gegen Pucar gezeigt. Der 3:0 Sieg hier war für uns nicht selbstverständlich. Zuhause ist uns nur ein ganz knapper 3:2 Erfolg gegen Fulda-Maberzell gelungen."

Teammanager Sascha Greber: "Das war heute eine bärenstarke Leistung von uns. Das 3:0 ist vielleicht etwas zu hoch ausgefallen. Wir hatten in den beiden etwas engeren Spielen das Glück auf unserer Seite. Trotzdem haben wir uns die vorzeitige Teilnahme an den Playoffs verdient und freuen uns jetzt auf das letzte Heimspiel in der Hauptrunde der TTBL gegen den TTC Zugbrücke Grenzau. Danach werden wir natürlich alles geben, um in den Playoffs erfolgreich abzuschneiden."

Die Einzelergebnisse des Spiels TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell - SV Werder Bremen 0:3

Ruwen Filus - Hunor Szöcs 1:3 (11:4, 11:13, 8:11, 6:11)

Fan Bo Meng - Mattias Falck 0:3 (6:11, 11:13, 6:11)

Tomislav Pucar - Kirill Gerassimenko 2:3 (11:3, 11:9, 7:11, 10:12, 11:13)

von Stefan Dörr-Kling