1:3 Niederlage gegen Düsseldorf

Düsseldorf auch ohne Boll und Karlsson zu stark für Werder
Kirill Gerassimenko scheiterte extrem knapp gegen den Schweden Anton Källberg - in allen drei Sätzen unterlag er mit 10:12 (Bild: Jessica Bugajew).
Tischtennis
Sonntag, 12.01.2020 / 20:08 Uhr

Die Werderaner mussten sich Borussia Düsseldorf mit 1:3 geschlagen geben. Den Bremern merkte man die fehlende Frische aufgrund der Reisestrapazen vom Auswärtsspiel am Freitag beim TTF Liebherr Ochsenhausen an. Lediglich Mattias Falck konnte gegen den Ex-Werderaner Omar Assar punkten.

Trotz der Reisestrapazen gelang es Mattias Falck im ersten Einzel gegen Omar Assar einen 0:2 Satzrückstand in einen 3:2 Sieg umzuwandeln. Mit diesem Sieg brachte er die Werderaner mit 1:0 in Führung.

Im Spiel von Kirill Gerassimenko gegen Anton Källberg ging es in allen Sätzen in die Verlängerung - und in allen zog der Kasache mit 10:12 den Kürzeren. 

Nach der Pause musste auch Hunor Szöcs den ersten Satz mit 10:12 in der Verlängerung abgeben. Szöcs musste auch den zweiten Satz abgeben und konnte lediglich den dritten Satz erfolgreich gestalten. Die 1:3 Niederlage gegen Ricardo Walther bedeutete den 1:2 Rückstand für die Bremer.

Im Duell der beiden Einser gelang Anton Källberg der bessere Start. Doch Mattias Falck dominierte danach die Sätze zwei und drei und ging mit 2:1 in Führung. Doch damit waren für den Schweden am heutigen Tag die Reserven aufgebraucht. Er unterlag Källberg am Ende knapp mit 2:3 und mit dieser Niederlage war das Spiel für die Düsseldorfer mit 3:1 entschieden.

Trainer Cristian Tamas: "Man merkte unseren Spielern heute die mangelnde körperliche und mentale Frische in den engen Phasen der Spiele deutlich an. Schade - wir wären gerne ins Abschlussdoppel gekommen. Es tut mir für unsere tollen Zuschauer leid, dass wir nicht gewinnen konnten. Ich möchte mich auch im Namen der Mannschaft für die großartige Unterstützung vor einer beeindruckenden Kulisse bedanken. Insgesamt sind wir trotz der heutigen Niederlage mit dem Wochenende nicht unzufrieden. Die Mannschaft hat am Freitag gewonnen und heute alles gegeben. Jetzt geht es am 16.02. zum Post SV Mühlhausen zu einem weiteren starken Gegner, der auch noch auf die Teilnahmen an den Playoffs hofft. Unsere Spieler werden am Donnerstag in der nächsten Woche nach Porto reisen, und versuchen, sich dort mit ihren Nationalmannschaften für die Olympischen Spiele in Tokio zu qualifizieren."

Die Einzelergebnisse des Spiels SV Werder Bremen - Borussia Düsseldorf 1:3

Mattias Falck - Omar Assar 3:2 (7:11; 8:11; 12:10; 11:9; 11:9)

Kirill Gerassimenko - Anton Källberg 0:3 (10:12; 10:12; 10:12) 

Hunor Szöcs - Ricardo Walther 1:3 (10:12; 7:11; 11:8; 9:11)

Mattias Falck - Anton Källberg 2:3 (8:11; 11:1; 11:8; 4:11; 8:11)

von Stefan Dörr-Kling