Der dritte Versuch

Werder will Ochsenhausen nach zwei knappen Niederlagen schlagen

Im Pokalendspiel hatten die Werderaner das Nachsehen - das soll sich am Samstag in Ochsenhausen ändern.
Tischtennis
Donnerstag, 14.02.2019 // 21:18 Uhr

Der SV Werder Bremen nimmt am Samstag den dritten Anlauf, um in dieser Saison erstmals das Team der TTF Liebherr Ochsenhausen zu bezwingen. In der Hinrunde gab es in Belm-Powe eine äußerst knappe 3:2 Niederlage und im Endspiel des Pokal-Final-Four unterlagen die Werderaner mit 3:1. In beiden Spielen besaßen die Bremer Siegchancen. 

Allerdings werden die Gastgeber die Gäste von der Weser sicherlich nicht unterschätzen und alles daran setzen ihre weiße Weste in der eigenen Halle zu behalten. Ochsenhausen ist in dieser Saison zuhause noch ungeschlagen und die Oberschwaben wollen diese Erfolgsgeschichte am Samstag fortsetzen. Sollte ihnen das gelingen, wären sie mit sehr großer Wahrscheinlichkeit für die Playoffs qualifiziert.

Momentan führt Ochsenhausen die Tabelle der TTBL mit 26:6 Punkten und einem etwas besseren Spielverhältnis vor Borussia Düsseldorf an. Woo Jin Jang wurde erst in der Rückrunde eingesetzt und hat hier 3 Siege erreichen können. Hugo Calderano hat insgesamt eine Bilanz von 6:5 Spielen vorzuweisen. Er konnte im Hinspiel sowohl Bastian Steger als auch Hunor Szöcs bezwingen. Simon Gauzy verlor im Hinspiel gegen Bastian Steger und kommt momentan auf 11:7 Spiele. Stefan Fegerl steht mit 7:5 Spielen knapp positiv da. Die 11:2 Bilanz von Jakub Dyjas kann durchaus als überragend bezeichnet werden. Umso höher ist der Sieg von Gustavo Tsuboi in der Hinrunde gegen Dyjas zu bewerten.

Teammanager Sascha Greber: "Ochsenhausen verfügt über eine herausragende Mannschaft. Wir werden dennoch mit viel Kampfgeist anreisen und versuchen die Gastgeber zu ärgern. Vielleicht gelingt uns diesmal der Sieg, der uns in den knappen Duellen in der Hinrunde und im Pokalendspiel nicht vergönnt war."

von Stefan Dörr-Kling