Saisonfinale

Werder gastiert im letzten Spiel in Grenzau
Bastian Steger wird im Spiel beim TTC Zugbrücke Grenzau letztmals für den SV Werder Bremen antreten.
Tischtennis
Freitag, 15.03.2019 / 13:00 Uhr

Der SV Werder Bremen gastiert im letzten Punktspiel der Saison beim TTC Zugbrücke Grenzau. Es kommt im Westerwald zum Duell zwischen direkten Tabellennachbarn - die Bremer könnten bei einem Sieg das Team aus Grenzau in der Schlusstabelle hinter sich lassen.

Die Werderaner liegen vor dem letzten Spieltag mit 10:28 Punkten auf Rang 10 der Tabelle. Grenzau belegt zur Zeit mit 12:26 Punkten Tabellenplatz 9. Werder kann bei einem eigenen Sieg und optimalem Verlauf sogar noch auf den achten Rang der Tabelle klettern - dies wäre der Fall, wenn TSV Bad Königshofen (ebenfalls 12:26) bei Borussia Düsseldorf verlieren sollte.

In Grenzau wird die Mannschaft auf einen Gegner treffen, der sich mit einer guten Leistung von seinem Publikum verabschieden möchte. Grenzau hatte in der letzten Woche nach acht sieglosen Spielen gegen Post SV Mühlhausen mit 3:1 gewonnen und möchte auch das letzte Spiel der Saison gewinnen. Kirill Gerassimenko (Gesamtbilanz 13:15 Spiele), der in der nächsten Saison das Trikot des SV Werder tragen wird, steuerte mit zwei Siegen gegen Lubomir Jancarik und Daniel Habesohn zwei Punkte zum Auswärtserfolg bei. Der Italiener Mihai-Razvan Bobocica (Bilanz 10:11) verlor in Mühlhausen gegen Steffen Mengel mit 3:1. Der Däne Anders Lind (Bilanz 4:8) sicherte mit seinem Sieg gegen Daniel Habesohn den Erfolg in Mühlhausen. Die Nummer vier der Grenzauer, der Italiener Marcelo Aguirre (Bilanz 1:7), kam in Mühlhausen nicht zum Einsatz.

Die Ausgangslage vor dem Spiel sorgt bei den Bremern noch einmal für volle Konzentration und Einsatzbereitschaft. Die Werderaner werden am Samstag anreisen und am Samstagnachmittag ein Abschlusstraining in Grenzau absolvieren. Sie wollen mit voller Kampfkraft den Sieg in Grenzau erzwingen. Das Spiel in Grenzau wird die Abschiedsvorstellung von Bastian Steger, Florent Lambiet und Gustavo Tsuboi im Werder-Trikot sein. Es wäre schön, wenn das Trio sich mit einem Erfolg von den Werderanern verabschieden könnte.

von Stefan Dörr-Kling