Gastspiel beim Playoff-Kandidaten

TTC Schwalbe Bergneustadt mit starker Rückrundenbilanz

Gustavo Tsuboi kehrt an seine alte Wirkungsstätte zurück. Der Brasilianer spielte in den beiden Spielzeiten 2014/2015 und 2015/2016 für die Bergneustädter.
Tischtennis
Freitag, 08.02.2019 // 17:27 Uhr

Der SV Werder Bremen gastiert am kommenden Sonntag beim Tabellendritten der TTBL, dem TTC Schwalbe Bergneustadt. Die Mannschaft aus dem Bergischen Land hat in der Rückrunde lediglich gegen Borussia Düsseldorf verloren und möchte unbedingt die Playoffs erreichen.

Der Brasilianer Gustavo Tsuboi kehrt am Sonntag an seine ehemalige Wirkungsstätte zurück. Er spielte zwei Jahre für den TTC Schwalbe Bergneustadt. Tsuboi wird sicherlich einige alte Bekannte wiedersehen. Von der damaligen Mannschaft ist allerdings nur noch Benedikt Duda im Aufgebot. Duda ist deutscher Nationalspieler und hat in der laufenden Saison eine starke Bilanz von 15:9 Spielen vorzuweisen.

Für die Werderaner wird es ein Wiedersehen mit dem Engländer Paul Drinkhall geben, der mit den Bremern die deutsche Meisterschaft gewinnen konnte. Drinkhall hat mit 6:8 Spielen ein leicht negatives Gesamtergebnis.

Der Spanier Alvaro Robles hat wiederum mit 11:5 ein positives Resultat erreichen können. Außerdem konnten Robles und Drinkhall bereits vier von fünf Doppeln in dieser Saison gewinnen und sicherten ihrer Mannschaft damit immerhin acht Punkte!

Die Werderaner zeigen sich allerdings von der Stärke der Bergneustädter unbeeindruckt. Sie verloren zwar das Hinspiel in eigener Halle mit 3:1 - dafür konnten Sie sich im Pokal mit dem gleichen Ergebnis durchsetzen. Mit Bastian Steger haben die Bremer eine Nummer eins in Topform in ihren Reihen. Er möchte seine Erfolgsbilanz von 17:8 Spielen weiter verbessern. Gustavo Tsuboi nahm vom 01. - 03. Februar am Pan America Cup in Guaynabo, Puerto Rico teil und erreichte dort den dritten Platz. Im Halbfinale unterlag er dem Amerikaner Kanak Jha mit 4:2. Tsuboi setzte sich dann im Spiel um Platz 3 mit 4:1 gegen Marcelo Aguirre durch. Hunor Szöcs nutzte das spielfreie Wochenende für einige Trainingseinheiten in Düsseldorf.

Teammanager Sascha Greber: "TTC Schwalbe Bergneustadt hat eine sehr ausgeglichene Mannschaft - das macht ihre Stärke aus. Die Aufgabe wird für unsere Mannschaft nicht leicht, aber wir werden kämpferisch wieder alles geben. Unser Ziel ist es, in den kommenden Spielen noch Tabellenplatz sieben zu erreichen. Das ist aus unserer Sicht ein realistisches und erreichbares Ziel."

von Stefan Dörr-Kling