Mattias Falck ist Vizeweltmeister 2019

4:1-Finalniederlage gegen Ma Long
Mattias Falck spielte sich mit starken Leistungen bis in das Endspiel der WM 2019 und unterlag Ma Long nach ebenfalls guter Leistung mit 4:1.
Tischtennis
Sonntag, 28.04.2019 / 19:20 Uhr

Der Schwede Mattias Falck wird seine Dienste beim SV Werder Bremen als amtierender Vizeweltmeister antreten. Im Halbfinale gestern Abend bezwang er den Südkoreaner Jaehyun An mit 4:3 und musste sich im heutigen Finale dem Chinesen Ma Long mit 4:1 geschlagen geben.

Gestern Abend lieferte sich Mattias Falck ein spektakuläres Duell mit dem Südkoreaner Jaehyun An. Er lag zunächst mit 1:0 und 2:1 zurück, drehte dann das Spiel zu seinen Gunsten und ging mit 3:2 in Führung. Dem Südkoreaner gelang dann jedoch der Satzausgleich zum 3:3. Im entscheidenden siebten Satz gelang es Falck dann das packende Spiel mit 11:5 für sich zu entscheiden. 

Mit diesem Sieg gelang es erstmals seit 2003 wieder einem Europäer ins Endspiel der Weltmeisterschaften einzuziehen. 2003 hatte sich Werner Schlager mit 4:2 gegen Joo Se Hyuk aus Südkorea durchgesetzt und wurde Weltmeister.

Dieses Kunststück gelang Mattias Falck heute gegen Ma Long leider nicht. Er lag bereits mit 2:0 Sätzen zurück als er eine sehr starke Phase hatte. Er verkürzte auf 2:1 Sätze und hatte im vierten Satz ständig eine Führung, die er jedoch nicht ins Ziel bringen konnte. Nach der 3:1 Führung für Ma Long war der Bann gebrochen und Ma Long gewann letztlich verdient mit 4:1. Er ist damit nach 2015 und 2017 zum dritten Mal in Folge Weltmeister geworden.

Mattias Falck auf der Pressekonferenz nach dem Finale gegen Ma Long:

“I think this is my best performance in my career and it has been a fantastic tournament for me. I am happy with my performance in this tournament. I just need one more year to be higher than this again. Ma Long is a clever player, who changes a lot in the match and he has no weaknesses whatsoever. But I will have to improve my tactics and be more aggressive next time I meet him.” Quelle: Homepage ITTF

Mattias Falck kann für sich die Weltmeisterschaften 2019 als triumphalen Erfolg verbuchen und der SV Werder Bremen freut sich auf die Premiere von Mattias Falck im Trikot der Werderaner.

von Stefan Dörr-Kling